Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 176

9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz

Erstellt von waanjai_2, 01.09.2009, 05:09 Uhr · 175 Antworten · 6.557 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: 9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz

    Zitat Zitat von Bukeo",p="769804
    das waren Samak und Somchai dann aber auch nicht - sie haben es nämlich gar nicht geschafft
    Der Unterschied zwischen Samak und Abhisit war wohl der:
    Auch der Samak hat den Ausnahmezustand ausgerufen. Aber die Armee hatte keine Lust, einzugreifen.
    Inzwischen hat die Armee wieder Lust und kommt angelaufen, wenn Abhisit den Ausnahmezustand ausruft. Koennen ja nicht den eigenen Mann im Stich lassen, den sie an die Macht gebracht haben. Waere ja so etwas von unlogisch.

    Das Militaer als Patron der DP erwartet natuerlich auch Gegenleistungen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: 9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="769898
    Auch der Samak hat den Ausnahmezustand ausgerufen. Aber die Armee hatte keine Lust, einzugreifen.
    richtig, das war auch gut so.
    Du kennst sicherlich die Biographie Samaks und weisst auch, das er bei Suchinda in der Regierung sass - als diese über 1000 Demonstranen erschoss (Vize-PM)
    Ebenso war Samak beteiligt an den Übergriffen bei der Studentendemo 1976 (Innenminister)
    Dieser Mann sollte keine Armee befehligen.

    Inzwischen hat die Armee wieder Lust und kommt angelaufen, wenn Abhisit den Ausnahmezustand ausruft.
    sehe ich aber eher positiv, wenn die Armee den Anweisungen eines PM Folge leistet. Wie kann man sonst regieren?

    Koennen ja nicht den eigenen Mann im Stich lassen, den sie an die Macht gebracht haben. Waere ja so etwas von unlogisch.
    sehe ich nicht ganz so - ich denke mal, sie würden auch Abhisit wegputschen, wenn dieser z.B. die Gewaltdemos der Rothemden nicht unter Kontrolle bringen könnte.
    Seltsamerweise ist Anupong hier bei uns recht beliebt - vermutlich weil er besonnen vorgeht und nicht gleich schiessen lässt, wie es z.B. Suchinda getan hat.


    Das Militaer als Patron der DP erwartet natuerlich auch Gegenleistungen.[/quote]

  4. #33
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: 9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="769898


    Auch der Samak hat den Ausnahmezustand ausgerufen. Aber die Armee hatte keine Lust, einzugreifen.
    Inzwischen hat die Armee wieder Lust und kommt angelaufen...

    Tja, das ist dumm gelaufen, stimm ich dir zu!

    Also Samak war schon 'n Spitzenkandidat, Somchai, der Mann der viel auf seinen Haenden sass, war da schon etwas schuljungenhafter, aber wohl lernwillig und ein guter Zuhoerer, also wenn am anderen Ende der Leitung ein gewisser, aber der musste garnicht erst einschreiten, da war ja noch seine liebenswuerdige Frau die war nun rein zufaellig die Schwester von dem, der "am anderen Ende der Strippe sass" ...ach lassen wird das!

    Aber lustig mit zu erleben und anzuschauen war das allemal was da in aller Oeffentlichkeit, vor aller Augen abgezogen wurde!

    Ich persoenlich haette noch als Kroenung, als extra-Topping on the Pizza den Herrn Chalerm ganz gern gesehen - das haette gepasst wie die Faust auf's Auge!


    Aber irgendwann hat dieses Spielchen keine wahren Freunde mehr gefunden, es wurde irgendwie langweilig und es drohte einen sinnlose Zuspitzung, vor allem aber wurde klar wer hier wessen Wort misachtete - das wird hier ganz und garnicht gerne gesehen, sind ja nicht Alle mit roten Waemschen rumgelaufen!

    Das lief doch Alles einigermassen demokratisch ab....Somchai wollte ja nicht wirklich regieren, hatte wenigstens ich immer den Eindruck - er musste!

    Was soll man denn mit einem Premier der einen anderen vertreten soll das aber nicht kann, nicht wirklich will und auch noch daran gehindert wird, der war moeglicherweise ueberfordert?!

    Es musste weitergehen, es kann nicht einfach alles stehenbleiben und gewartet werden bis der "Retter" Zeit hat sich um die brennenden Problem zu kuemmern - er koennte das auch per e-mail wenn ihm an seiner Heimat und an seinen Mitmenschen soviel gelegen ist - auch bei seinen Radioansprachen koennte er seine Erfolgsrezepte wie Thailand und alle Thais ganz schnell wieder auf die Beine kommen vermitteln ,"Fernkurs" sozusagen - warum macht er das nicht, der "Wohltaeter der Nation"?

    Hoffe mal nicht das er da nur Geschichten erzaehlt um seine Zuhoererschaft zu betoeren und zu beeindrucken!

    Schau einfach noch mal genau nach wer hier der Chef der Armee, sprich deren Oberbefehlshaber ist und das lezte Wort hat!

    Dann weisst du Bescheid!

    Im Wiki und aehnlichen Informationsquellen wirst du fuendig!

    Dann koennen wir (vielleicht) hier mal auf einer etwas gehobeneren Ebene ueber den gegenwaertigen Stand der Dinge plaudern, das koennte dann eventuell Sinn machen, dann erklaert sich sogar das in letzter Zeit so verteufelte LM Gesetz wie von selbst!

  5. #34
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: 9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz

    Zum 3. Jahrestag des letzten Putsches gehoert ein neuer her. Nur so hoert das mit den Majestaetsbeleidigungen endlich auf. :bravo:
    Vielleicht koennte es ja jemand so einfaedeln, dass sich der PM dann rein zufaellig bei der UN in NYC aufhaelt.

  6. #35
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: 9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz

    Zitat Zitat von Bukeo",p="769920
    sehe ich aber eher positiv, wenn die Armee den Anweisungen eines PM Folge leistet. Wie kann man sonst regieren?

    hehe biste nun in deinem eigenen verdrehwirwar gefangen

    zu erst behauptest du samak und ko sind unfähig zum regieren und nu gibst du selber zu, dass das militär diesen zustand herbegeführt hat. klasse

  7. #36
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: 9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz

    Zitat Zitat von J-M-F",p="769967
    zu erst behauptest du samak und ko sind unfähig zum regieren und nu gibst du selber zu, dass das militär diesen zustand herbegeführt hat. klasse
    hab ich immer behauptet.

    Man kann nicht regieren, wenn man die Polizei, Armee und auch andere Institutionen nicht auf seiner Seite hat.
    Wie soll das den gehen?

    Man sollte sich dann auch fragen, warum die Armee diesen Zustand (Coup 2006) herbeigeführt hat.
    Hätte sie das nicht getan, hätte Thaksin nach und nach die Demokratie komplett ausgehebelt. Er würde ähnlich regieren, wie Saddam Hussein - mit 99,9 % Zustimmung. Kritiker würden halt einfach verschwinden, sowie zuvor auch Journalisten die ihre Kritik publizierten.

    War schon in Ordnung so.

  8. #37
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: 9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz

    Zitat Zitat von Bukeo",p="769982
    War schon in Ordnung so.
    Sollte man eigentlich immer machen, wenn man mit der vom Volk gewaehlten Regierung als Opposition nicht zufrieden ist. Steht bei uns auch im Grundgesetz. Der Abhisit hat hier allerdings Glueck. :-)

  9. #38
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: 9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="770012
    Zitat Zitat von Bukeo",p="769982
    War schon in Ordnung so.
    Sollte man eigentlich immer machen, wenn man mit der vom Volk gewaehlten Regierung als Opposition nicht zufrieden ist.
    man sollte es immer dann machen, wenn das Volk mit der Regierung nicht zufrieden ist, weil durch Amtsmissbrauch die Gesetze bereits derart verändert wurden, das ein Land in Gefahr läuft von einem Diktator regiert zu werden. Siehe sämtliche Ausspüche dazu von Thaksin und auch seine Aktionen.
    Das Volk war ja für einen Coup - daher Rosen-Coup genannt.

    Auch im Iran wäre ich dafür, wenn das Volk den gewählten Präsidenten per Militärputsch stürzen würde.
    Wie schon erwähnt, auch ich wäre für eine PM-Direktwahl - ist aber nicht so, also wird es dann auch für dich ev. niemals eine legitime Regierung geben.

  10. #39
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: 9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz

    Wenn man die Putsche nur in genuegend kurzen Abstaenden macht, erspart man sich vielleicht das Geld fuer Parlamentswahlen Die sind ja auch schrecklich teuer. Fuer Thailand also: Lass andere Laender waehlen - wir putschen. :-) Fuer Koenig, Volk und Vaterland.

  11. #40
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: 9 Monate Abhisit - Eine Zwischenbilanz

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="770029
    Wenn man die Putsche nur in genuegend kurzen Abstaenden macht, erspart man sich vielleicht das Geld fuer Parlamentswahlen Die sind ja auch schrecklich teuer. Fuer Thailand also: Lass andere Laender waehlen - wir putschen. :-)
    nein, sollte eine PT an die Macht kommen und das Militär putscht wieder, wird es wohl länger eine Militärregierung geben. Dann hat das sich mit Wahlen für Jahre erledigt.
    Die Rothemden arbeiten ja heftig darauf hin.

    Fuer Koenig, Volk und Vaterland.
    genau so soll es sein ,nicht so:

    Für Thaksin, Thaksin und Thaksin

Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 05.05.16, 13:39
  2. Abhisit
    Von Waitong im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 17.08.11, 04:19
  3. 6 Monate Regierung Abhisit
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.07.09, 12:11
  4. Zwischenbilanz der Mitgliederzahl...
    Von Kali im Forum Forum-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.05.04, 06:26
  5. Braucht jemand eine Frau für 3 Monate ?
    Von CNX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 21.12.03, 19:33