Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 154

2011 - Situation im Sueden Thailands

Erstellt von Bukeo, 27.01.2011, 09:20 Uhr · 153 Antworten · 11.491 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.696
    Moin, mein bescheidener Beitrag: wir sollten nicht vergessen dass die Menschen in diesen Provinzen seit ca. 700 Jahren Muslime sind, also zu einer Zeit da es de thailändischen (bzw. Siam) Zentralstaat noch gar nicht gab. Eine gewisse Lehnsherrschaft Ayutthias gabs erst seit ca. 1500 an. Streng völkerrechtlich gesehen war der Anschluss an Thailand 1910 eine Annektion mit Zustimmung der Briten. Aufstände gabs regelmäßig (z.B. Prinz von Kedah 1902). Auch nach Ende des Weltkrieges ging Pibun Songkhram rüde gegen alle Proteste vor.Erst ab ca. 1985 ebbte die Gewalt ab - obwohl man nie genau wußte ob es sich um muslimische Kämpfer oder versprengte Communist Party Of Malaysia oder beide handelte. Ich erinnere mich das noch 1985 wenn ich in Thungsong bei Siam Cement zu Besuch war man unter keinen Umständen nachts über Land fahren sollte. Dnach bis ca. 2002 war das kein Problem mehr.

    Interessante Lektüre ist Duncan McCargo "Rethinking Thailand's Southrn Violence" herausgegeben von der National University of Singapore. Es gibt anscheined ein up-date hab ich aber noch nicht gelesen. Zahlen über die wirtscahftliche Situation der Südprovinzen finde ich als überzeugter Messi im Moment nicht.....

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.696
    Nee, es war die Rede von "Pattani Massacre"...

  4. #13
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.015
    strike, wie bereits gerpostet ist das Thema taeglich in allen Medien praesent.

    Die Bevoelkerung der betroffenen Suedprovinzen Pattani, Sonkhla und Yala scheint nicht hinter den Extremisten zu stehen, der Erfolg der Extremisten waere dann naemlich erheblich groesser.

    Was sie geschafft haben ist, eine Region in der staendigen Furcht vor wahllosen Anschlaegen zu halten. Das ist nicht schwer und anscheinend weltweite Strategie.

    Als Initiatoren und Unterstuetzer werden extrem islamistische Gruppierungen genannt, die in einem engen Verhaeltniss zur indonesischen Jemaa Islamia stehen sollen, dem Suedostasienableger der Al Kaida.

    Einige Gruppierung und ein wichtiger Funktionaer der Jemaa Islamia wurden vor einiger Zeit in Bangkok verhaftet. Sie waren im Besitz von Material zum Bau einer sogenannten radioaktiven "schmutzigen Bombe".

  5. #14
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.696
    Strike, eine - fast - objektive überschaubare Zusammenfassung der Situation bzw. die Entwiclung zu derselben im Süden findet man auf der englischen Wikipedia-Seite. nur Chavalit war nicht Verteidigungsminister sonder Ex-Gen. Chetta Thanajaro der dummerweise mehr Ahnung vom dealen mit den burmesischen Generälen hatte als vom thailändischen Süden......

  6. #15
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen

    Die Bevoelkerung der betroffenen Suedprovinzen Pattani, Sonkhla und Yala scheint nicht hinter den Extremisten zu stehen, der Erfolg der Extremisten waere dann naemlich erheblich groesser.
    genau, und das macht eben Verhandlungen so schwierig - weil es keine richtige Gruppierung gibt, sondern lediglich lose kleinere Gruppen.
    Mit wem sollte sich also ein PM an den Tisch sitzen und verhandeln?

  7. #16
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Dieter

    in songkla sind die Muslime eh nicht in der Mehrheit. Du meinst dass nur in Narathiwat eine Unterstützung durch militante Gruppen gegeben wäre? Satun ist zwar auch muslimisch geprägt, aber dort sind kaum Attentate bekannt.

  8. #17
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    In Südthailand hats mal wieder gekracht.

  9. #18
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.696
    Khun Sanitsudas Artikel in der heutigen BKK Post bringt die lage ziemlich auf den Punkt. Alle Seiten haben "egg on their face" und allgemeines Muslim-bashing hilft auch nicht weiter...


    http://www.bangkokpost.com/opinion/o...-restive-south

  10. #19
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    dein link funktioniert aber nicht, oder?

  11. #20
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    genau, und das macht eben Verhandlungen so schwierig - weil es keine richtige Gruppierung gibt, sondern lediglich lose kleinere Gruppen.
    Mit wem sollte sich also ein PM an den Tisch sitzen und verhandeln?
    Vielleicht sollte er es mal ernsthaft versuchen. Aber dazu reicht sein Standing gegenüber dem Militär wohl leider nicht. Oder war es mal wieder nur heiße Luft??

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie ist die Situation im Süden Thailands?
    Von Fred im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.04.10, 09:52
  2. PKW vom Sueden nach
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.12.09, 16:22
  3. Siams Sueden
    Von HPollmeier im Forum Literarisches
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 17.10.08, 16:25
  4. Schwere Ueberflutungen im Sueden Thailands!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.12.05, 05:46