Seite 10 von 16 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 154

2011 - Situation im Sueden Thailands

Erstellt von Bukeo, 27.01.2011, 09:20 Uhr · 153 Antworten · 11.475 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.542
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    AI anschreiben, die haben die Liste.
    Das heisst also, diese Liste ist noch nie veröffentlicht worden, oder sie existiert einfach nicht.
    Ich werde hier aufgefordert hier und da zu recherchieren. Aber, wenn diese Liste, wie von euch behauptet, tatsächlich existiert, warum stellt ihr sie nicht ins www?

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.689
    Tut mir leid; die Links funktionierten nicht. Die Artikel von McCargo erscheinen bei INFORMAWORLD; die muss mann sicht erst - kostenlos - anmelden. Dann hat man aber Zugriff auf jede Menge Studien/Publikationen von Unis, etc. die sonst extrem teuer wären. Hier ist der Link:

    Asia Pacific Media Services -- What we do

    Die Artikel von Bertil Lintner findet man bei seinem

    Asia Pacific Media Services -- What we do


    BL lebt in Chiang Mai und Bukeo müsste ihn eigentlich kennen, denn er ist mit Sicherheit einer der prominentesten Farang in CMX.



    P.S. Was den Krieg gegen Drogen angeht hier noch ein Link mit vielen Querverweisen (also nicht nur AI!):

    A chronology of Thailand's "war on drugs"

  4. #93
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.689
    Nochmal 'Tschuldigung; irgendwie ist der Wurm drin: INFORMAWORLD ist

    informaworld

  5. #94
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.542
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Tut mir leid; die Links funktionierten nicht. Die Artikel von McCargo erscheinen bei INFORMAWORLD; die muss mann sicht erst - kostenlos - anmelden. Dann hat man aber Zugriff auf jede Menge Studien/Publikationen von Unis, etc. die sonst extrem teuer wären. Hier ist der Link:

    Asia Pacific Media Services -- What we do
    Die Artikel von Bertil Lintner findet man bei seinem
    Asia Pacific Media Services -- What we do
    BL lebt in Chiang Mai und Bukeo müsste ihn eigentlich kennen, denn er ist mit Sicherheit einer der prominentesten Farang in CMX.
    P.S. Was den Krieg gegen Drogen angeht hier noch ein Link mit vielen Querverweisen (also nicht nur AI!):
    A chronology of Thailand's "war on drugs"
    Also ich hab jetzt mal den Link geöffnet und finde folgendes.
    Asia Pacific Media Services is a Hong Kong-based media syndication agency covering everything from regional security issues to local culture. Our main clients are well-known regional and international publications such as the Far Eastern Economic Review, the Asian Wall Street Journal, Jane's Defence Weekly, Jane's Intelligence Review, and Strategic Comm
    Das ist jetzt keine Todesliste. Ich werde jetzt behaupten diese Liste ist ein Fake, Derjenige der behauptet, sie existiert ist ein Lügner und provoziert einseitige Interessen.
    Selbstverständlich werde ich jedem Abbitte leisten, wenn die Liste beglaubigt veröffentlicht wird.

  6. #95
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.689
    Yogi, ich habe nie behauptet das es diese ominöse Liste gibt (das war Bukeo); ich wollte nur daraufhinweisen das der Tenor der Thaksin-Administration eindeutig auf "eliminieren" ausgerichtet war. Irgendwie erinnert mich Deine Argumentation an die von T's Innenminister der die ausländische Presse bezichtigte von den Drogendealern bezahlt worden zu sein.
    Einige Informationen findet man auch nicht unbedingt im Internet sondern nur in Büchern - und ich werde den Teufel (no pun intended..) tun mir eine klage wg. Verletzung des Copyrights einzufangen. Ich bin aber gerne bereit kopierte Seiten aus diesen erwähnten and Deine Postanschrift zu schicken oder evtl. das/die Bücher auszuleihen.

    Im Übrigen, den Link nicht nur öffnen, auchmal drin blättern. Ich glaube die Credentials von Bertil Lintner als unbedingter und unerschrockener Vertreter von Demokratie und Freiheit kann mann aus den Medien für die er arbeitet(e) ersehen. Frag' mal Exil-Burmesen!

    Anbei noch ein Link von offensichtlichen Freunden der Dealer
    UNHCR | Refworld | Thailand: Not Enough Graves: The War on Drugs, HIV/AIDS, and Violations of Human Rights


    PS: Schade, dass es nicht ganz zum Sieg in Bremen gereicht hat! Schönen abend noch!

  7. #96
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.542
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Yogi, ich habe nie behauptet das es diese ominöse Liste gibt (das war Bukeo); ich wollte nur daraufhinweisen das der Tenor der Thaksin-Administration eindeutig auf "eliminieren" ausgerichtet war. Irgendwie erinnert mich Deine Argumentation an die von T's Innenminister der die ausländische Presse bezichtigte von den Drogendealern bezahlt worden zu sein.
    Einige Informationen findet man auch nicht unbedingt im Internet sondern nur in Büchern - und ich werde den Teufel (no pun intended..) tun mir eine klage wg. Verletzung des Copyrights einzufangen. Ich bin aber gerne bereit kopierte Seiten aus diesen erwähnten and Deine Postanschrift zu schicken oder evtl. das/die Bücher auszuleihen.

    Im Übrigen, den Link nicht nur öffnen, auchmal drin blättern. Ich glaube die Credentials von Bertil Lintner als unbedingter und unerschrockener Vertreter von Demokratie und Freiheit kann mann aus den Medien für die er arbeitet(e) ersehen. Frag' mal Exil-Burmesen!

    Anbei noch ein Link von offensichtlichen Freunden der Dealer
    UNHCR | Refworld | Thailand: Not Enough Graves: The War on Drugs, HIV/AIDS, and Violations of Human Rights


    PS: Schade, dass es nicht ganz zum Sieg in Bremen gereicht hat! Schönen abend noch!
    clavigo, in meinem Post #83 hab ich direkt zu Bukeo's Behauptung geantwortet. Ich habe dich nicht bezichtigt der Urheber zu sein.
    Du schreibst differenzierter von
    der Tenor der Thaksin-Administration
    ,weil, wie ich vermute du nicht beweisen kannst, dass Thaksin diesen Tötungsbefehl gab. Vieleicht hat er es getan.
    Tu mir doch bitte den Gefallen und denk ich will hier nur Thaksin verteidigen. (auch wenn es sich so liest) Weit gefehlt. Mir gefällt einfach nicht, dass man ihn nach 5 Jahren ausser Landes immer noch für sämtliche Übel im Lande verantwortlich macht und im Gegenzug die jetzige Administration in den Himmel lobt. Hier stimmen einfach die Verhältnismässigkeiten nicht.
    Kannst du mir eine Antwort geben zu der Existenz der Liste?

    Ein Punkt hilft den Schalkern und den Bremern, die ich übrigens auch mag. Wenn Morgen Dortmund 3fach punktet und Leberknutschen remisiert ist doch alles wieder gut.

    PS. UNHCR werd ich mir Morgen mal geben und den Rat mal zu blättern werd ich dann auch beherzigen.

  8. #97
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Yogi, ich habe nie behauptet das es diese ominöse Liste gibt (das war Bukeo); ich wollte nur daraufhinweisen das der Tenor der Thaksin-Administration eindeutig auf "eliminieren" ausgerichtet war. Irgendwie erinnert mich Deine Argumentation an die von T's Innenminister der die ausländische Presse bezichtigte von den Drogendealern bezahlt worden zu sein.
    wenn man hier alles beglaubigt haben möchte, dann sind Diskussionen wohl zwecklos.
    Ich denke, seriöse Quellen sollten reichen.
    Lt. AI sind erdrückende Beweise gegen Thaksin vorhanden, das er den Drogenkrieg selbst befohlen hat und für die Erschiessungen somit voll verantwortlich ist.

    Aber nehmen wir mal an, er hätte gar nichts befohlen. Dann hätte er nach dem ersten Tag (täglich gab es ca 30 Tote) Untersuchungen einleiten müssen.
    Unvorstellbar, das Merkel einen weiteren Tag überleben würde - wenn bei einem Polizeieinsatz am ersten Tag gleich 30 Tote zu verzeichnen wären.
    Thaksin ist also so oder so, voll verantwortlich für diesen blutigen Drogenkrieg. Er hat auch nie behauptet, die Verantwortung an andere Abteilungen abgegeben zu haben.

  9. #98
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.689
    Yogi, hast vollkommen recht; für mich ist es nur die Sache des kleineren Übels. Suthep und Kasit sind bestimmt nicht meine Freunde und die Chidchobs - denen würde ich nicht den kleinen Finger reichen. Nur macht Newin jetzt das gleiche Drecksgeschäft was er vorher 10 jahre für Thaksin gemacht hat; schließlich hat der alte Chai schon vor 40 Jahren mit Thaksins Vater geklüngelt - immer am rechten Rand des Spektrums.

    Nur solange Thaksin immer noch - offensichtlich - die Fäden bei PT in der Hand hält und die alten Säcke Chavalit, Sanoh und Chalerm auf seiner Seite sind sehe ich hier keine Hoffnung. Aber anstatt hier immer über die Vergangenheit zu reden sollten wir vielleicht - in Anbetracht der kommenden Wahlen - unsere persönlichen Favoriten (besser Hoffnungsträger) vorstellen.

    Wir können sie dann immer noch gegenseitig in die Pfanne hauen.....

  10. #99
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.542
    Der thread heisst ja, ,,Situation im Süden Thailands,, Es überrascht es mich doch, das die Situation sich so weit geändert hat, dass sie von den Verantwortlichen in Thailand nicht mehr unter Kontrolle zu kriegen ist.
    Ich befürchte hier in Kürze einen Angriffskrieg von Montenegro mit eine Okkupation des gesamten Südens.
    Der Kollege Prayuth ist wirklich gut drauf oder absolut unfähig.
    Ich vermute mal Zweites. Wer hat den eigentlich in Amt und Würden hofiert?
    Wer hat behauptet, das Problem binnen eines Jahres unter Kontrolle zu haben.
    Ich hätte da einen Schuldigen anzubieten, free of charge,

    Prayuth sees foreign hands plotting separatist violence

    Writer:Wassana Nanuam & Waedao HaraiHe made his remarks yesterday before departing for the South to evaluate the army's efforts to contain the violence.
    Gen Prayuth said the problems in the far South were more complicated now after a number of groups had entered the fray in the restive region.
    He would not identify the groups, saying the information was top secret. But he stressed that foreign organisations were exerting control over political groups or illicit business groups, enticing them to collude in stirring up unrest.
    "We've been trying our best to contain the problem, as you can see from the number of suspects we've detained in drug and oil smuggling cases," he said.
    Gen Prayuth added that the army would withdraw troops from the South it had brought in from other regions only if the situation improved significantly and if the 4th Army was capable of ensuring security there on its own.
    The army has deployed soldiers from other regions in the far South but it plans to eventually leave the area in the hands of the Pattani-based 15th Infantry Division and the 4th Army.
    Pulling out those troops who came from other regions would happen only when the 15th Infantry Division is fully equipped with the soldiers and commanders it is supposed to have.
    If the army withdraws those soldiers early, it would take five to six years to bring them back if the southern violence flares up again, Gen Prayuth said.
    He brushed aside criticism that deployment of troops from other parts of the country had resulted in fragmented operations in the deep South, saying that all soldiers there were under the control of the same army commander.In Narathiwat, background checks of three militant suspects killed on Thursday during a gunfight with security forces on a mountain covering Bacho and Raman districts indicated they were suspected leading members of the militant Runda Kumpulan Kecil (RKK) separatist movement.
    They were identified as Roya Kalamo, Lukfi Taye and Hare Chemu. Roya and Hare were both allegedly trainers of RKK guerillas and Lukfi a bomb maker.

    Kommentar eines Lesers: Einwurf von Yogi
    He would not identify the groups, saying the information was top secret. This is a common practice that is sometimes hard to understand. The foreign groups know who they are. The army commander says he knows who they are. Why is it necessary to keep the people being killed and injured from knowing who they are?More From Bangkokpost.com
    http://m.bangkokpost.com/topstories/240470

  11. #100
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Yogi, jetzt bring doch bitte nicht alles durcheinander. Im Süden, den überwiegenden muslimischen Provinzen und den angrenzenden überwiegenden Thaiprovinzen ist es eher ein Regligionskonflikt mit Seperatistenbewegungen. Das zu stark mit Thaksin in Verbindung zu bringen, wie du es tust grenzt schon an eine Beschützerparanoia für Thaksin, sobald der Name fällt.

    Zweifelsohne hat er zumindest den Anlass gegeben einen damals nicht offensichtlichen Konflikt eskalieren zu lassen. Er hatte schärge Ideen für Großprojekte z.B. in Satun mit einem Hafen. (Kooperation mit einer arabischen Entwicklungsgesellschaft) 150 km südl. hat Malaysia einen Hafen. Auf der anderen Seite des Rüssels soll der Hafen Songkla zu einem Tiefseehafen ausgebaut werden. Die Planungskonzepte für Großprojekte bewegt auch die Bevölkerung vor Ort.

    Ich denke das Problem des Artikels zeigt was anderes auf. Bedingt durch diesen unguten Konflikt werden im Süden militärische Ressourcen gebunden und einige junge Menschen verlieren das Leben. Die Lage wird dort sehr selektiv gesehen. Teilweise wurde das Kriegsrecht durch eine mildere Form ersetzt, teilweise wurde der normale Zustand ohne Notstandsgesetze wieder eingeführt.

    Tatsache ist, dass der normale Thai nicht allzuviel von der Problematik mitbekommt, da totgeschwiegen oder heruntergespielt. Allerdings zeigt die Thaibevölkerung deutliche Unterstützung für die Armee.

    Dieser Konflikt lähmt nachhaltig die Entwicklung im Süden, den durch das formale Kriegsrecht und die weitergehenden Warnungen der bestimmter Botschaften u.U. der Deutschen (USA hatte z.B. vor einem Jahr keine Warnung für die ganze Provinz Songkhla) gibt es viele Unwägbarkeiten. Dies bedeutet, dass kein westliches Unternehmen dort investiert oder Human Capital hinschickt. Da es eine Reisewarnung gibt, ist nicht auszuschließen, dass dann Absicherungen für die Familie in Form von Unfall-, Invaliditäts-, Lebensversicherungen, .. nicht mehr greifen. Optionen über Entwicklungshilfe gibt es nicht mehr, denn Thailand ist ja ein Geberland.

    Insbesondere im Süden wird derzeit massiv nach Erdgas/Erdöl gebohrt. Dann war in dem Artikel von Schmuggel die Rede. Da ist ein großes Potential, insbesondere wenn du berücksichtigst wieviele Malayen jedes Wochende zum Einkaufen in nichtmuslimische Südprovinzen einfallen. Schmuggel ist eine Domäne von Organisierter Kriminalität, die teilweise nationale, religiöse Strömungen instrumentalisieren.

    Dass muslimischen Seperatisten Verbindung zum Ausland haben sollen ist ja nichts Neues.

    Vielleicht machen wir uns da zuviel Gedanken. Auch der normale Thaimuselmane der neben dem Thaibuddhisten wohnt denkt ähnlich. Wichtig ist ihm ein vernünftiges Haus, ein Auto, die Familie, ... so wie bei den meisten kleinen Leuten üblich.

    Vielleicht habe ich den Artikel falsch verstanden. Doch es geht im Wesentlichen um eine Umstrukturierung der Armee um klarere Zuständigkeiten zu bekommen. Täusche ich mich da?

Seite 10 von 16 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie ist die Situation im Süden Thailands?
    Von Fred im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.04.10, 09:52
  2. PKW vom Sueden nach
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.12.09, 16:22
  3. Siams Sueden
    Von HPollmeier im Forum Literarisches
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 17.10.08, 16:25
  4. Schwere Ueberflutungen im Sueden Thailands!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.12.05, 05:46