Seite 13 von 25 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 248

117,923 Geschosse gegen die Rothemden - wo doch garnicht geschossen wurde?

Erstellt von waanjai_2, 28.03.2011, 18:23 Uhr · 247 Antworten · 15.929 Aufrufe

  1. #121
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    War Thaksin Oberbefehlshaber des th. Militärs?
    Ich dachte das war Prayuth chan-Ocha.
    naja, Thaksin als Boss von einem übergelaufenen General (samt Truppe) kann man zwar nicht als Oberbefehlshaber der Armee bezeichnen, aber doch als Befehlshaber einer Truppe tahan pawns - die Chavalit gegründet hat.

    Nein, Prayuth war nicht Oberbefehlshaber der Armee - auch wenn es ST immer wieder behauptet. Anupong war seinerzeit Oberbefehlshaber der Armee und auch von CRES, zusammen mit Suthep.

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.881
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Wie kann Saeh Daeng Laoten rekrutieren, die er noch vor Jahren gejagt und erschossen hat. Man sollte ja wissen, das Saeh Daeng von der CIA ausgebildet wurde, um dann später in Laos usw. gegen Kommunisten zu kämpfen
    Militärs, Paras, Geheimdienste, Geheimpolizei u. dergleichen sind eine ganz besondere Spezies, die nach Gusto u. Notwendigkeit komplett oder nur teilweise die Lager wechseln; die weltweite Geschichte hat dazu unzählige Beispiele parat. Wie viele haben sich von USA, UdSSR, Israel oder sonstwem ausbilden lassen u. dann den sprichwörtlichen Haken geschlagen!

  4. #123
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    Militärs, Paras, Geheimdienste, Geheimpolizei u. dergleichen sind eine ganz besondere Spezies, die nach Gusto u. Notwendigkeit komplett oder nur teilweise die Lager wechseln; die weltweite Geschichte hat dazu unzählige Beispiele parat. Wie viele haben sich von USA, UdSSR, Israel oder sonstwem ausbilden lassen u. dann den sprichwörtlichen Haken geschlagen!
    ja, aber Saeh Deng wurde von der CIA ausgebildet, um eben gegen die Kommunisten in Laos zu kämpfen. Ich denke nicht, das die Regierung in Laos das zu den Akten gelegt hat. Auch einem anderer laotischer General, der kürzlich in der USA im Exil gestorben ist, wurde mit Verhaftung gedroht, sollte er in Laos einreisen.
    Also gehe ich davon aus, das Saeh Deng sicher nicht in Laos um Ausbildungsplätze für seine Söldner gefragt hat.

  5. #124
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.507
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    naja, Thaksin als Boss von einem übergelaufenen General (samt Truppe) kann man zwar nicht als Oberbefehlshaber der Armee bezeichnen, aber doch als Befehlshaber einer Truppe tahan pawns - die Chavalit gegründet hat.

    Nein, Prayuth war nicht Oberbefehlshaber der Armee - auch wenn es ST immer wieder behauptet. Anupong war seinerzeit Oberbefehlshaber der Armee und auch von CRES, zusammen mit Suthep.
    Noch mal zum mitschreiben. Als sich Saeh Daeng sich auf die Seite der Roten geschlagen hat, stand er da noch im Sold, oder nicht?
    Wer war sein Boss?

    Du hast Recht, Prayuth war nur der Befehlshaber der Landstreitkräfte.

  6. #125
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Noch mal zum mitschreiben. Als sich Saeh Daeng sich auf die Seite der Roten geschlagen hat, stand er da noch im Sold, oder nicht?
    Wer war sein Boss?
    ja, auch wenn momentan eingefroren - war er noch General, zwar ein Suspendierter - aber noch nicht gefeuert.
    Seine Bosse waren zu jener Zeit: 1. Anupong - dem er ja den Granatwalzer androhte, der dann auch praktiziert wurde. 2. Thaksin, den er in einer Erklärung als seinen einzigen Boss bezeichnete. Das war zu jener Zeit, wo es Machtkämpfe zwischen den Hardcores, wie Jatu...., Nattawut, Kwanchai und dem liberalen Flügel, wie Veera, Dr. Weng, Korkeow usw. gab. Wie man weiss, hat dann der liberale Flügel ja verloren und Veera und Dr. Weng wurden dann recht schnell krank und verschwanden von der Bühne.

    Du hast Recht, Prayuth war nur der Befehlshaber der Landstreitkräfte.
    ja, also eher Abteilungsleiter - aber nicht Commander in Chief der Armee.

  7. #126
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Noch mal zum mitschreiben. Als sich Saeh Daeng sich auf die Seite der Roten geschlagen hat, stand er da noch im Sold, oder nicht?
    Wer war sein Boss?
    Du darfst Dir das thail. Militär zu jener Zeit nicht als einen monolithischen Block unter einheitlicher Führung vorstellen. Das sind wir im Westen so gewohnt. In Asien empfiehlt es sich oft auf die alten Verhältnisse zurück zu denken, wo es verschiedene warlords gab. Es gab nach Abschluß der Mai Unruhen ein zunächst als Gag verstandene Pressekonferenz von Abhisit und Anupong vor dem Fernsehen, in der der arme Anupong als leicht Kastrierter erscheinen mußte. Der mußte nämlich der erstaunten Oeffentlichkeit erzählen, dass es viele Soldaten-Gruppierungen gegeben habe und nicht alle hätten sich ihm unterstellt gefühlt. Noch verhalten.
    Da war die Einheit, die wohl auf direktem Befehl der Koenigin den halb aufgegebenen Stützpunkt der Rothemden voellig sinnlos angriff. Wobei ein bekannter Offizier aus der Schutztruppe der Koenigin ums Leben kam. Dessen Umgebung hätte sich später auch an Saeh Daeng gerächt, sozusagen erschossen. Das war die zweite Soldaten-Gruppierung. Dann gab es die Soldaten, die später im ZEN-Kaufhaus die Wachmannschaft abknallten, weil die wohl zusammen mit allen Sprinkler-Anlagen die Brandlegungsversuche sonst effektiv verhindern hätten koennen. Dann gab es später den Begriff der Melonen-Soldaten: außen grün, innen rot. Also Soldaten die aus der Sicht von Abhisit nicht richtig eingenordet waren. Bürger in Uniform gibt es ja als Konzept nicht. Dazu gab es noch viele Schwarzhemden - auch die, die ich als Ordnungskräfte persoenlich gesehen habe -, dann die ganzen Blauhemden, die nachts alle schwarz waren plus die, die als Spezialisten zum Knacken von Panzern auf Bikes eingeschleust wurden.

    Deshalb begann auch die tägliche Lage bei Anupong immer mit der berühmten Eingangsfrage: Was gab es heute Nacht wieder Überraschendes? Aber was soll's, er ist in Pension und war clever genug, die relevanten Einsätze von Abhisit und Thaugsuban absegnen zu lassen. Er steht als Person nicht in irgendwelchen Amnestie-Plänen zur Debatte. Das sind immer nur Abhisit und sein Vize.

  8. #127
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Da war die Einheit, die wohl auf direktem Befehl der Koenigin den halb aufgegebenen Stützpunkt der Rothemden voellig sinnlos angriff.
    auf direkten Befehl der Königin... - kann man diesen Befehl irgendwo nachlesen?
    Auch der angeblich sinnlose Angriff, der eigentlich nichts anderes war - als eine versuchte Räumung einer illegalen Demo (Ausnahmezustand), bei der
    dann Saeh Daeng nachher öffentlich erklärte, das die Ronin Warriors den Oberst aus dem Weg räumen wollten, um dann die führerlose Armee zu überrennen. Leider hätte das nicht funktioniert. Das waren seine Worte im TV und in den Medien.


    Wobei ein bekannter Offizier aus der Schutztruppe der Koenigin ums Leben kam. Dessen Umgebung hätte sich später auch an Saeh Daeng gerächt, sozusagen erschossen.
    nicht nur Oberst Romklao kam dabei ums Leben, auch einige seiner Soldaten. Als M79-Granaten auf das Zelt vom Oberst geschossen wurde.
    Dadurch wurde ja der sog. Granatenwalzer eingeleitet, den Saeh Daeng schon im Vorfeld angedroht hatte.
    Auch das Saeh Daeng von der Armee erschossen wurde, hatte ich hier schon mehrmals angezweifelt. Nun kommt mir dabei Chalerm zuhilfe, indem er kürzlich meine Vermutung bestätigte. Nein, es war kein Armee-Scharfschütze, sondern ein namentlich bekannter Polizei-Offizier, der Saeh Daeng erschossen haben soll. Passt genau mit meinen Erklärung dazu zusammen, das der Schütze nicht von der Armee weggebracht wurde, sondern in einem Polizei-Van von der Polizei.
    Nur stand die Polizei eben auf Seite Thaksins - also was jetzt?
    Wenn man die Erklärungen Saeh Daengs vorher etwas genauer betrachtet, so ist es recht leicht nachvollziehbar, warum Saeh Daeng für Thaksin eine Gefahr wurde. Man kennt ja Saeh Daengs grosse Klappe - als er seinerzeit Thaksin als seinen wahren Boss outete - dürften nach dem Tod von Oberst Romklao diesem die Haare zu Berge gestanden haben, da man dann recht leicht auf die Idee kommen könnte - er hätte von diesem Angriff auf die Soldaten gewusst, oder sogar befohlen. So sieht es aus....

    Das war die zweite Soldaten-Gruppierung. Dann gab es die Soldaten, die später im ZEN-Kaufhaus die Wachmannschaft abknallten, weil die wohl zusammen mit allen Sprinkler-Anlagen die Brandlegungsversuche sonst effektiv verhindern hätten koennen.
    richtig, das könnten in der Tat jene Soldaten Saeh Daengs gewesen sein, also die MiBs. Zumindest Jatu.... hatte ja dazu schon Beweise vorgelegt, man hätte auf den Videos Soldaten-Stiefel erkennen können, leider nicht die Person selbst. Wie man aus den Fotos der Saeh Daeng-Söldner sehen konnte, hatten die fast alle Soldaten-Stiefel an.

    Dann gab es später den Begriff der Melonen-Soldaten: außen grün, innen rot. Also Soldaten die aus der Sicht von Abhisit nicht richtig eingenordet waren. Bürger in Uniform gibt es ja als Konzept nicht. Dazu gab es noch viele Schwarzhemden - auch die, die ich als Ordnungskräfte persoenlich gesehen habe -, dann die ganzen Blauhemden, die nachts alle schwarz waren plus die, die als Spezialisten zum Knacken von Panzern auf Bikes eingeschleust wurden.
    richtig, diese Wassermelonen-Soldaten waren ja bei der Sicherung der TV-Sat-Station im Einsatz, die fanden es dann auch lustiger, mit den Demonstranten Kaffee zu trinken, als den Platz zu räumen.
    Schwarzhemden hatten wir schon, das war die Truppe von Saeh Daeng (tahan prawns) - Blauhemden konnte man keine sehen, wenn doch - bitte um Fotos.
    Die Panzer haben ebenfalls Schwarzhemden geknackt, Saeh Daeng hat ja ebenfalls öffentlich erklärt - er hätte seine Söldner darauf geschult, um im Falle eine Putschs - diese Panzer schnellstens ausser Gefecht setzen zu können.

    Deshalb begann auch die tägliche Lage bei Anupong immer mit der berühmten Eingangsfrage: Was gab es heute Nacht wieder Überraschendes? Aber was soll's, er ist in Pension und war clever genug, die relevanten Einsätze von Abhisit und Thaugsuban absegnen zu lassen. Er steht als Person nicht in irgendwelchen Amnestie-Plänen zur Debatte. Das sind immer nur Abhisit und sein Vize.
    für welche Verurteilung soll den Abhisit und Suthep amnestiert werden?
    Hab ich was versäumt?

  9. #128
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.711
    moin bukeo

    du musst den letzten satz schon richtig lesen. anupong ist frei von jeder schuld ! aber aphisit und sein schmieriger stellvertreter suthep haben sich für alles zu verantworten.

  10. #129
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    ... aphisit und sein schmieriger stellvertreter suthep haben sich für alles zu verantworten.
    ........................ geloescht .............................

  11. #130
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    moin bukeo

    du musst den letzten satz schon richtig lesen. anupong ist frei von jeder schuld ! aber aphisit und sein schmieriger stellvertreter suthep haben sich für alles zu verantworten.
    ich hab den letzten Satz schon richtig gelesen.
    Die CRES leiteten lediglich Anupong und Suthep - also sind in erster Linie die beiden auch für alles verantwortlich. Momentan wohl nur für ca 13 ungeklärte Fälle mehr - also nicht wie oft fälschlich behauptet wird, für über 90 Tote.

    Wäre Abhisit dafür ebenfalls verantwortlich, dann auch Thaksin für die Morde in den Tempeln. Da heisst es aber, er hätte davon nichts gewusst bzw. nichts befohlen.
    Also was nun?

Seite 13 von 25 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ER WAR GARNICHT DRIN....
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 18:15
  2. Repressalien gegen Expats bei protesten gegen China
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.08, 08:38
  3. Phimai wurde rekonstruiert
    Von moselbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.07, 19:13
  4. trau mich garnicht
    Von Connie im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.09.06, 09:44
  5. Klaus aus CNX wurde 500
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.02, 07:43