Seite 10 von 25 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 248

117,923 Geschosse gegen die Rothemden - wo doch garnicht geschossen wurde?

Erstellt von waanjai_2, 28.03.2011, 18:23 Uhr · 247 Antworten · 15.927 Aufrufe

  1. #91
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    So, du denkst also dass Offiziere Panzer abstauben und du denkst also, das Kommandanten Wassermelonen waren.
    Kam der Begriff ,,Wassermelonen,, nicht erst während der Proteste auf, also nach den Versetzungen?
    ja während den Besetzungen, die Versetzungen waren erst nach Beendigung und Räumung der Demo.

    Ja, es gab auch Wassermelonen-Offiziere und sogar einen Maj.Gen. Der wurde aber nicht versetzt.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Woran erkennt man die denn heute?
    Haben die irgendein Zeichen auf dem Aermel?
    du meinst die Versetzten?
    Warum sollte die jemand von ausser erkennen - reicht doch, wenn es in der Personalakte steht.

  4. #93
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Insgesamt gesehen ist alles eine Folge, dass die thail. Armee sich wie ein Staat im Staate fühlen kann. Das müssen hallt die Leute und Kräfte in der thail. Gesellschaft tun, die dazu in der Lage sind.
    Alles andere ist reine Augenwischerei und führt immer wieder zu der Situation, dass jemand behauptet alle andere müssten sich wandeln, sie selbst aber nicht. Das reduziert die Wahrscheinlichkeit eines Erfolges ganz enorm. Für Kompromisse müssen alle Parteien nachgeben. Und man sieht, es sind auch immer die Mächtigen, die Eliten im Lande gefordert.

    Gerade in Thailand wackelt der Schwanz nicht den Hund.

  5. #94
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.506
    Kommt jetzt doch ein klein wenig Wahrheit ans Tageslicht?
    So ganz unwissend war Abhisit wohl nicht. Er hat wohl doch die gewaltsame Niederschlagung angeordnet.

    Auszüge aus Matichon :

    1. Suthep erklärte auf der Kundgebung der Demokratischen Partei auf Ratchaprasong, dass Abhisit die Niederschlagung nicht angeordnet habe und nur er selbst dafür verantwortlich war. Aus dem Bericht geht allerdings klar hervor, dass Abhisit der Armee am 12. Mai während eines Treffens der CRES die Anordnung gab die Opertaion zu beginnen.
    Darüber hinaus heißt es, dass es immer die Politik der Regierung war die Armee zu nutzen, um die UDD Demonstranten unter Druck zu setzen". Die Regelungen waren eindeutig und sollten den Protest beenden und keine Verhandlungen zustande kommen lassen.
    Matichon erklärte, dass dies einer der Gründe sein könnte warum das Angebot zu verhandeln am 18. Mai abgelehnt wurde.
    Bericht über die Rolle der Armee während der Niederschlagung | Schönes? Thailand - Nachrichten, Meinungen, Analysen
    Saenathipat Journal year 59 , third edition September-December 2010 (2.13 MB)

  6. #95
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    nur ein paar schräge vögel haben was anderes erwartet ...

  7. #96
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Kommt jetzt doch ein klein wenig Wahrheit ans Tageslicht?
    So ganz unwissend war Abhisit wohl nicht. Er hat wohl doch die gewaltsame Niederschlagung angeordnet.
    und wer publiziert das?

    Schoenes-Thailand und die Thai-Ausgabe davon: Matichon
    Also 2 Rothemden-Medien - sollte man also dann schon mit Vorsicht geniessen.

    Ausserdem kann ich mir schon vorstellen, das Abhisit bei einem Treffen angeordnet hat: das Problem zu lösen. Nur die militärische Anordung dürfte schon von der
    CRES und ev. einer anderen Person erfolgt sein. Wenn sämtliche Beteiligte - wie Suthep usw., erklären, das Abhisit den Befehl nicht gegeben hat - wird man das
    wohl so glauben müssen.
    Aber auch wenn er den Befehl gegeben hätte - wäre es ok. Die Demo war illegal, es wurden Straftaten begonnen und sie musste aufgelöst werden.

    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    nur ein paar schräge vögel haben was anderes erwartet ...
    naja, die schrägen Vogel sind halt skeptisch, wenn diese Anschuldigungen nur von Thaksin-nahen Medien publiziert werden.

  8. #97
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    und wer publiziert das?

    Schoenes-Thailand und die Thai-Ausgabe davon: Matichon
    Also 2 Rothemden-Medien - sollte man also dann schon mit Vorsicht geniessen.

    Ausserdem kann ich mir schon vorstellen, das Abhisit bei einem Treffen angeordnet hat: das Problem zu lösen. Nur die militärische Anordung dürfte schon von der
    CRES und ev. einer anderen Person erfolgt sein. Wenn sämtliche Beteiligte - wie Suthep usw., erklären, das Abhisit den Befehl nicht gegeben hat - wird man das
    wohl so glauben müssen.
    Aber auch wenn er den Befehl gegeben hätte - wäre es ok. Die Demo war illegal, es wurden Straftaten begonnen und sie musste aufgelöst werden.



    naja, die schrägen Vogel sind halt skeptisch, wenn diese Anschuldigungen nur von Thaksin-nahen Medien publiziert werden.


    ST und Matichon ist Schund, Manipulationsmedien, sowas liest der vernuenftige Mensch nicht!

    Erinnert mich immer an die dumme Hetze eines Eduard von Schitzler in seiner Sendung "der schwarze Kanal" danach war der "Westen" absolute Sch_sse und die DDR war Schlaraffenland, wie Nord-Korea, da werden die Leute durch die Medien auch so verkohlt!

    Die "rote Front" Ideologie ist kaputter Muell und das Letzte was dieses Land braucht, davon das da ein hoch"ambitionierter" Justizfluechtling und Wirtschaftsmagnat mit einem genauso hoch"ambitionierten" Familienclan der da hintersteht und ebenfalls ueberall "die Finger drin hat" mal ganz abgesehen - das kann nur im Militaerdiktat a la "Politbuero" und "Volkskomitee" enden und ganz nach den grusligen "Vorbildern" a la DDR, UdSSR und die ganze Chose des "kalten Krieges" ablaufen. Der Sponsor der ganzen Kampgane droht ja Heute schon aus seinem Exil das er "den Krieg gegen Drogen" sofort wieder aufnehmen wuerde - ja klar - verstaendlich - es gibt ja allerhand zu "bereinigen"!

    Befehl, hin oder her das ist doch nur Bickerei und schietegal!

    Die Rotjoeppchenauftrittsort musste wegen staatsgefaerdender Aktivitaeten, mehrfachen Landesfriedensbruches, Aufruf zum Abfackeln der Hauptstadt, Unterschlupf fuer Terroristen, schlichtweg geraeumt werden, das obliegt JEDER Regierung als Pflicht fuer Ruhe im Lande zu sorgen, da die Rotjoeppchen keinesfalls die "Mehrheit" des Volkes bilden, sondern eher eine Minderheit darstellen muessen sie das als Eigentor hinnehmen, von seiten der Regierung wurde ihnen ausreichend und lange genug Freiraum zugestanden!

    Also.... der "Rest" waren die absehbaren Konsequenzen von dem Versuch die Regierung zu stuerzen, der gluecklicherweise fehlgeschlagen ist, weil echte und begruendbare Berechtigung, sondern eine kleine privat, gesponserte und inszenierte "Volks"revolution darstellen sollte, die (leider) nicht so losgegangen ist wie sich das der Sponsor und seinen machtgeilen Vasallen erhofft hatten!

  9. #98
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Transparenz hat noch nie geschadet.
    Zumal die Wahrheit ja doch am Ende rauskommt.
    ja, in D mag die Wahrheit eines Tages rauskommen, in TH wohl eher nicht.
    Siehe Drogenkrieg, siehe Rohyngias usw. und auch der verschwundene Thaksin-Kritiker wurde bis heute noch nicht gefunden.
    Auch die im Container vor Jahrzehnten versenkten Thais - bis heute, noch keine Fakten.


    Die Dinge beim Namen nennen, zu ihnen stehen und diese auch in schwierigen Situationen verantworten.
    Schon hat man die Zustimmung der Menschen gewonnen.
    Zumindestens bei denen, fuer die Glaubwuerdigkeit (noch) einen Wert darstellt.
    ja, gilt aber ebenso wieder nur für den Westen.
    In TH stellt für fast 70% die Wahrheit keinen grossen Wert da.

    Diese Anforderung erfuellt ein Herr Thaksin nicht.
    richtig, überhaupt nicht.

    Ein Herr Abhisit leider aber auch nicht.
    das mag sein, nur ist Abhisit nicht korrupt und seine Anti-Drogen-Kampagne jetzt, läuft demokratisch ab. Schon ein wichtiger Schritt in Richtung Demokratie.

    Mag sein, dass Herr Abhisit ein richtig Guter ist.
    muss gar kein Guter sein, nur eben besser als Thaksin und das ist er auf alle Fälle.

    Zum Fuehren gehoert aber auch sich Durchsetzen.
    Unabdingbar.
    Besonders wenn es um die Klaerung dieser Vorkommnisse geht.
    Leider scheint er genau dafuer nicht die Kraft oder - schlimmer noch - keine Willen zu haben.
    Den Willen hat er schon, eher nicht die Möglichkeiten. Nur hat die aber momentan niemand. Wenn du aber einen Politiker kennen solltest, der die Armee zur einer wahren Stellungnahme zwingen könnte - dann nenn mir diesen Politiker. Bis dahin ist halt Abhisit die bessere Wahl.

    So wird sein Name am Ende wohl immer nur in Verbindung mit den schrecklichen Ereignissen in 2010 in zweifelhafter Erinnerung bleiben.
    Schade.
    naja, es wird das gleiche passieren - wie bei Thaksin. Die Rothemden haben kein Problem mit den 3000 Opfern aus dem Drogenkrieg Thaksins. Die Hälfte der Thais somit auch kein Problem mit den 70 Toten, bei Räumung einer illegalen Demo.
    Es scheinen ja nicht mal alle Rothemden ein Problem mit der Räumung der Demo zu haben. Viele Rothemden geben hier den Hardcore-Führern die Schuld. Ich gehe sogar davon aus, auch Veera und Dr. Weng, die ja immer eine friedliche Lösung anstrebten.

  10. #99
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.506
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    und wer publiziert das?

    Schoenes-Thailand und die Thai-Ausgabe davon: Matichon
    Also 2 Rothemden-Medien - sollte man also dann schon mit Vorsicht geniessen.
    Es war mir ja von vornherein klar, dass du den beiden Medien keinen Glauben schenken wirst. Deshalb ist ja auch der Bericht ansich als Link vorhanden. Der ist zwar auf inländisch, doch es könnte ja jemanden geben, der ihn lesen kann, bzw. ihn übersetzen kann.
    Danach kannst du ja die Übersetzungen miteinander vergleichen. Einfach nur zu sagen, ,,mit vorsicht zu geniessen,, ist mir zu billig.
    Saenathipat Journal year 59 , third edition September-December 2010 (2.13 MB)

  11. #100
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Es war mir ja von vornherein klar, dass du den beiden Medien keinen Glauben schenken wirst. Deshalb ist ja auch der Bericht ansich als Link vorhanden. Der ist zwar auf inländisch, doch es könnte ja jemanden geben, der ihn lesen kann, bzw. ihn übersetzen kann.
    du kannst ja noch einen weiteren Link von den Red News reinstellen, deshalb wird es auch nicht glaubwürdiger.

    ST ist nun mal eine Hardcore-Webseite der Rothemden. Momentan sind ja nicht mehr allzuviele dort. Dem TIP gehts ähnlich. Nittaya scheint hier langsam die Nr.1 zu werden, seit ich in den beiden anderen nicht mehr poste :-)

Seite 10 von 25 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ER WAR GARNICHT DRIN....
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 18:15
  2. Repressalien gegen Expats bei protesten gegen China
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.08, 08:38
  3. Phimai wurde rekonstruiert
    Von moselbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.07, 19:13
  4. trau mich garnicht
    Von Connie im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.09.06, 09:44
  5. Klaus aus CNX wurde 500
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.02, 07:43