Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 248

117,923 Geschosse gegen die Rothemden - wo doch garnicht geschossen wurde?

Erstellt von waanjai_2, 28.03.2011, 18:23 Uhr · 247 Antworten · 15.910 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    117,923 Geschosse gegen die Rothemden - wo doch garnicht geschossen wurde?

    Thailands Armee hat eine lange Tradition im Umgang mit zivilen Demonstranten. Als Traditionsbetrieb folgt sie da gerne ihren Vorbildern aus der Vergangenheit. Nur dumm, dass sich das der thail. Wähler irgendwie merkt. Fast unvorstellbar, aber dies gibt es.

    Did the Thai military fire 117,923 bullets at red shirt protesters? | Asian Correspondent

    Und da wundern sich einige, warum viele Thais das Abschneiden der Regierung bei der letzten Mißtrauensdebatte so sau-miserabel fanden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Die Zahl 118.000 ist angesichts 4 monatiger gewaltsamer Ausschreitungen erstaunlich niedrig.

    Bei den letzten kommunalen Nachwahlen nach Ende des "Roten" Aufstandes ereichte die Regierung eine Zustimmung von 80%, die "Roten" ca. 10%.

    Gut Nacht Waani.

  4. #3
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ich finde Deinen Beitrag so schön verräterisch. Sagt er doch viel über die politische Situation in Thailand aus, über den Hochmut der Bangkoker ganz besonders. Und darüber, dass es in Thailand noch keine Gemeinsamkeit der Demokraten gibt, also dass die Mitglieder der demokratischen Parteien sich gegenseitig als koalitionsfähig ansehen.
    Hier ist es anscheinend noch üblich, den politischen Gegner eher als Hund anzusehen, den man abschießen sollte. Und Dein menschenverachtender Text ist so gesehen Ausdruck des derzeitigen thail. Zeitgeistes. In Deutschland würde man so Leute aus dem Verkehr ziehen.

    Nur Deine Zahlenspiele, die stimmen nicht. Die Zustimmung zu den Demos der Rothemden war in Bangkok sehr viel größer, auch erfahrbar größer. Was ganz stark davon abhing, dass ja viele aus dem Isaan in Bangkok als Tagelöhner oder auch als Angestellte arbeiten, aber nicht dort gemeldet sind. Also nur im Isaan wahlberechtigt sind. Man wird deshalb gut 1-2 Millionen Erwachsene in Bangkok abziehen müssen. Dass natürlich der Mittelstand und die Reichen für die sich "Demokraten" nennende Klientel-Partei gestimmt haben, ist doch auch verständlich. Sie waren doch die ganze Zeit "der politische Gegner" des gescheiterten Anlaufes die soziale Ungleichheit stärker zu bekämpfen.

    Und so bleibt halt als Resümee die Feststellung das selbst die militärischen Führer in Thailand stärker von den Fakten betroffen waren als ein sich als Politik-Kommentator gebender deutscher Expat mit dem politischen Taktgefühl einer Deutschen Dogge.

  5. #4
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Die Verwendung von 118.000 Patronen in einem Zeitraum von vier Monaten unter Beteiligung von ca. 10.000 Soldaten ergibt pro Mann und Tag 0,09 Schuss.

    Was ist daran jetzt menschenverachtend oder sonstwie bemerkenswert?

  6. #5
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Die Verwendung von 118.000 Patronen in einem Zeitraum von vier Monaten unter Beteiligung von ca. 10.000 Soldaten ergibt pro Mann und Tag 0,09 Schuss.

    Was ist daran jetzt menschenverachtend oder sonstwie bemerkenswert?

    Oder fast 1000 Schuss am Tag, oder 41 Schuss in der Stunde, oder 0.69 Schuss in der Minute.
    Abgesehen davon finde ich es immer Menschenverachtend wenn eine Regierung auf das
    eigene Volk schießt. Manchmal muss man sich schon frage, was ihr für Menschen seit. Jeder
    der wegen so einen Mist stirbt ist bemerkenswert, egal welcher Seite es angehört.
    Für das schießt man ja auch die Kugeln ab, um Schaden anzurichten und Menschen
    einzuschüchtern, das machen eigentlich ja alle totalitären Staaten, kann man ja zur Zeit
    zur genüge beobachten.

  7. #6
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Die Regierung schoss nicht auf das Volk, das Volk war froh, dass die Regierung es endlich vor den paartausend Extremisten schuetzte.

    Noch ein paar Tage laenger und das Volk haette die Angelegenheit selbst in die Haende genommen, mit ganz sicher weniger Ruecksicht.

    Was ihr Nichtbangkoker immer alles zu wissen glaubt!

  8. #7
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon finde ich es immer Menschenverachtend wenn eine Regierung auf das
    eigene Volk schießt.
    kommt darauf an.
    Wenn Demonstranten beginnen, auf Soldaten zu schiessen, die den Befehl zu Räumung einer illegalen Demo haben - wie sollen sich die verhalten. Sich erschiessen lassen?
    Ich finde es übrigens absolut pevers, wenn ein General seine eigenen Kollegen abknallen lässt und das vorher auch noch androht.
    Menschenverachtend war es auch, das die Rothemden es zugelassen haben, das schwer bewaffnete Kräfte aus den Reihen der Rothemden heraus - auf die Soldaten schiessen konnten.

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    117,923 Geschosse gegen die Rothemden - wo doch garnicht geschossen wurde?


    ja, davon vermutlich 95% in die Luft. Ansonsten wären wohl zigtausene Tote zu beklagen.

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    kommt darauf an.
    ......
    ja, davon vermutlich 95% in die Luft. Ansonsten wären wohl zigtausene Tote zu beklagen.
    Und alle anderen, so wissen wir ja jetzt von Suthep, sind in den Kugelhagel ja einfach hineingelaufen. Erschossen sollte ja so wirklich keiner. Ja, so geht das in Thailand der Neuzeit.

  10. #9
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Und alle anderen, so wissen wir ja jetzt von Suthep, sind in den Kugelhagel ja einfach hineingelaufen. Erschossen sollte ja so wirklich keiner. Ja, so geht das in Thailand der Neuzeit.
    ja, und der Oberst u.a. haben kollektiven Selbstmord begangen - kann ja auch mal vorkommen. Ev. wurde ja eine Beförderung abgewiesen.

  11. #10
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ja, und der Oberst u.a. haben kollektiven Selbstmord begangen - kann ja auch mal vorkommen. Ev. wurde ja eine Beförderung abgewiesen.
    Genau.
    Ich glaube ja, dass die letzten thailändischen Historiker schon längst an Magengeschwüren verstorben sind. Wie soll man unter diesen Bedingungen einigermaßen verläßlich "Zeitgeschichte" schreiben? Aber den Eliten muß es gewaltig Spaß machen, alles aber auch wirklich alles "als großes Spiel" zu betrachten. Und seien wir ehrlich: Bei der Bevölkerung ist es ja auch lange gut gegangen mit dem verlogenen Spiel. Aber irgendwann, dann wird die Rechnung präsentiert.

Seite 1 von 25 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ER WAR GARNICHT DRIN....
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 18:15
  2. Repressalien gegen Expats bei protesten gegen China
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.08, 08:38
  3. Phimai wurde rekonstruiert
    Von moselbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.07, 19:13
  4. trau mich garnicht
    Von Connie im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.09.06, 09:44
  5. Klaus aus CNX wurde 500
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.02, 07:43