Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 128

zurück in "müang thai"

Erstellt von LJedi, 22.07.2009, 20:42 Uhr · 127 Antworten · 10.750 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: zurück in "müang thai"

    Zitat Zitat von Claude",p="759555
    Schöner Bericht, wobei ich amüsiert drüber bin, dass Du soviel Wert auf das Aufzählen der Speisen legst!
    Danke. Das mit der Aufzählung liegt vor allem daran, dass dieser Bericht schon immer per eMail an unsere Freunde in D ging und dieses am einfachsten einen kleinen Neidfaktor aufkommen lässt ;-D

    Auf der anderen Seite ist Essen in Thailand ja auch ein wichtiges Thema

    Zitat Zitat von Claude",p="759555
    Mich freut es immer, wenn hier ganz normale Leute ihr Leben mit einer ganz normalen Familie beschreiben und damit das Bild des "schlechten Thaigirls" korrigieren.
    Das ist mit ein Anliegen von mir. Ich kenne zwar auch die andere Seite, also die bösen Thaifrauen, doch in Summe habe ich deutlich mehr 'ehrliche' als Geld abzockende, betrügerische oder untreue kennen gelernt!

    Zitat Zitat von Claude",p="759555
    Da ihr nur selten nach TH kommt, muss man auch verstehen, dass deine Frau alle ihre Verwandten / Freunde und einige Tempel zuviel besuchen möchte, also praktisch den Ablauf der Reise bestimmt.
    Habe in diesem Urlaub auch bewusst mich vollkommen zurück genommen. In den letzten Jahren habe ich doch auch mehr Wünsche geäußert und erfüllt bekommen :bravo:

    Zitat Zitat von Claude",p="759555
    Du scheinst zudem ein sehr ruhiges Gemüt zu haben und bist bereit, Neues zu probieren und lange auf dem Boden rumzusitzen :-)
    Am ruhigen Gemüt arbeite ich zumindest, Neues ist das Salz in der Suppe und bzgl. der Geschichte mit dem 'auf dem Boden sitzen':
    Ich sehe es so, dass ich, wenn ich akzeptiert werden möchte, mich in die dortigen Verhältnisse einpassen muss. Da kann ich nicht meine Vorstellunge und Gewohnheiten leben. Niemand hätte es mir übel genommen, wenn ich z.B. am Tisch gegessen hätte, doch ich hätte mich gefühlt, als würde ich mich abgrenzen...

    Wie schon erwähnt, wenn ich mal dauerhaft dort wohne, dann wird der Besuch sich zu mir an den Tisch setzen... (oder ich habe wirklich den Yoga-Kurs besucht und bin zu neuer Gelenkigkeit gekommen )

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: zurück in "müang thai"

    Zitat Zitat von LJedi",p="759596
    Ich sehe es so, dass ich, wenn ich akzeptiert werden möchte, mich in die dortigen Verhältnisse einpassen muss. Da kann ich nicht meine Vorstellunge und Gewohnheiten leben. Niemand hätte es mir übel genommen, wenn ich z.B. am Tisch gegessen hätte, doch ich hätte mich gefühlt, als würde ich mich abgrenzen...
    Respekt, da können sich andere Member von Dir mehr als ne Scheibe abschneiden.

    Is schon merkwürdig, das wir hier im Nitty ne Diskussion wegen auf-dem-Boden-sitzen haben...sollte eigentlich selbverständlich sein.

    "If you are in Rome, do as the Romans do"

  4. #43
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: zurück in "müang thai"

    So, 06.07.

    ich habe den ganzen Tag vorm Laptop verbracht, habe mir Videos angeguckt und habe gedöst...

    Nam, Pink, Hwan, Wood und die Kinder sind spontan nach Pattaya gereist. Dazu hatte ich keine Lust, daher: s.o.

    Nam hatte einen Koffer von Nong (und Uwe) dabei, den sie in deren Appartment in Pattaya zu deponieren versprochen hatte.

    Ursprünglich war mal geplant, dass das ganze ein Familienausflug mit Eltern würde, doch Papa hat gesagt, dann guckt er uns nur wieder den ganzen Tag beim Saufen zu, was er langweilig findet.

    Ich war sowieso dafür, dass wir einmal übernachten, um in ´angenehmer Atmosphäre´, bei "dezenter" Hintergrundmusik das eine oder andere Bierchen zu trinken... [sprich durch die Bars ziehen]

    [hr:1e8da48f4b]

    Bernhard ist gut in Thailand angekommen und dürfte auch gut nach Surin gekommen sein - von letzterem ging ich zumindest aus ohne eine Bestätigung gehabt zu haben...

  5. #44
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: zurück in "müang thai"

    Zitat Zitat von lucky2103",p="759609
    "If you are in Rome, do as the Romans do"

    und was machen die da, sitzen die etwa "alle auf dem Boden"?

  6. #45
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: zurück in "müang thai"

    Zitat Zitat von lucky2103",p="759609

    Is schon merkwürdig, das wir hier im Nitty ne Diskussion wegen auf-dem-Boden-sitzen haben...sollte eigentlich selbverständlich sein.

    "If you are in Rome, do as the Romans do"
    Naja, nach 1-2 Stunden schmerzt es nunmal.
    Rom und Römer: Hinterlässt Du Fußabdrücke auf der Klobrille?

  7. #46
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: zurück in "müang thai"

    @Samuianer
    @Claude

    Ich finde eure Fragen etwas merkwürdig.
    Is doch klar, daß man sich an die Bedingungen anpasst, die man vorfindet.

    Fahrt aufs Land (Schwiegereltern) und die Leute sitzen beim Essen auf dem Boden...Ihr setzt euch dazu, nicht etwas aufs Sofa, was nebendran steht.
    Besucht Ihr Freunde in bkk, dann hocken diese wohl am Tisch...auch hier setzt ihr euch dazu, fertig.

    Zu den Fussabdrücken an der Klobrille: Das Phänomen kenn ich auch, das sind die Thais, die noch nie auf nem Klositz gesessen haben, das solls auch geben...das machen wir natürlich nicht nach. Ich denk aba, daß die Frage eh ne Scherzfrage war.

  8. #47
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: zurück in "müang thai"

    Zitat Zitat von lucky2103",p="759656
    Is doch klar, daß man sich an die Bedingungen anpasst, die man vorfindet.
    Heißt ja auch nicht, dass man alles nach- und/oder mitmachen muss. Aber von der Tendenz her pass ich mich doch eher dem Umfeld an als dass ich erwarte, dass sich alles an mir "Fremdling" orientiert.

  9. #48
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: zurück in "müang thai"

    06.-10.07.

    Die Woche war recht ereignisarm. Nam und die Familie waren im Wat und haben die Feiertage begangen, ich habe mich da 'herausgehalten' und stattdessen gearbeitet.

    Am Dienstag waren wir kurz bei Tuk [
    eine Freundin aus Deutschland, die auch gerade in Thailand urlaubt] und Vanessa vorbei.
    Sind dort auf dem Markt Essen gewesen. War super lecker!

    Mittwoch waren wir dann abends einmal wieder Muh Katak essen:

    Als erstes wurden wir informiert, dass es kein Bier gibt, weil ja Feiertag ist. Die Lösung: Ein Kellner wurde losgeschickt, um Bier zu kaufen. Dieses wurde dann ganz normal von der Bedienung nachgeschüttet. Als es leer war, wurde der Kellner noch mal geschickt...

    Am Donnerstag waren wir dann wieder in Bangkok. Nam und Pink haben ihre neune Pässe beantragt.



    Danach waren wir dann ein wenig Shopping. Nam Klamotten und ich habe dann noch ein wenig Software erstanden.




    Danach haben wir Ploy getroffen, die mir das Auto für die Wochenend-Tour überlassen hat.
    Nach dem gemeinsamen Essen habe ich dann meine erste Fahrt am Steuer während des Tages durch Bangkok-City gemacht. Ploy zur Arbeite gefahren und dann uns zurück nach Samut Sakhon.

    Für Freitag ist noch einmal ein Arbeitstag eingeplant gewesen und am Samstag sollte es dann in aller Früh (3 Uhr Morgens) nach Surin gehen....


    [hr:b08e2fda5b]

    Am Donnerstag, 09.07., hat Nam mir erlaubt - zumindest hat sie es nicht abgelehnt ;-D -, dass ich demnächst für 6 Monate allein nach Bangkok darf. Ich möchte hier dann richtig Thai lernen und nebenher meiner Arbeit nachgehen und gucken, wie das so klappt.
    Wenn alles gut geht (das Leben hier und das Geld verdienen aus 9.500 km Entfernung), dann wird der nächst Schritt
    unsere Auswanderung (also meine und Nams Rückwanderung) anstehen.
    So zumindest mein noch recht unstrukturierter Plan... Ihr dürft mir für das Gelingen kräftig die Daumen drücken. Ist natürlich noch einiges zuvor zu klären... Aber man wächst ja mit den Aufgaben, sagt man... und der Weg zum Ziel beginnt mit dem ersten Schritt

  10. #49
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: zurück in "müang thai"

    War es eigentlich geplant, dass wir am Samstag in der Früh losfahren, habe ich am Freitag Nachmittag, als meine Arbeitsmoral auf dem Nullpunkt angekommen war, im Scherz den Vorschlag gemacht, wir können auch schon "jetzt" los. Das war so gegen 14 Uhr - kurz nach 15 Uhr fuhren wir dann wirklich los...

    Reiseteilnehmer waren neben Nam, Pink und mir noch Hwan und ihre beiden Kleinen.

    Die Hinfahrt haben wir recht zügig hinbekommen. Mit nur kurzen Pausen haben wir die Strecke von knapp 470 km in etwa 6 1/2 Stunden gemeistert.
    Insbesondere die letzten km vor Surin hatte ich mir viel schlimmer vorgestellt, doch scheint Lothar [
    ein Freund mit Frau aus Surin] doch viel tiefer "ins Nichts" eindringen zu müssen.
    Trotz Dunkelheit (und wegen des wenigen Verkehrs) konnte ich fast bis zum Ziel permanent mit 100 - 120 km/h fahren. Wenn ich einen schnellen Fahrer vor mir hatte und ich mich nur ´in den Windschatten´ begeben musste, war es recht entspanntes fahren. Nur bei den Überholmanövern war nicht immer klar, ob die Lücken auch für zwei Autos reichen... Ohne Vordermann war es deutlich anstrengender. Ich mag die dunklen Scheiben eh nicht, aber in der Nacht seh´ ich noch viel weniger und wenn dann noch die Straße nur 2spurig ist, also mit echtem Gegenverkehr gefahren wird, Motorbikes zu überholen sind und Kurven erst recht spät als eng oder nicht eng erkannt werden können, ... oder plötzlich unbeleuchtete Lkw vor mir aus dem Nichts auftauchen...


    Zwischenstopp (nur kurze Pipipause) an einem Stausee:




    Unterwegs hatten wir Jub über unsere verfrühte Anreise informiert, ihr jedoch gesagt, dass es für Bernhard eine Überraschung bleiben soll. Man glaubt es nicht - es hat geklappt!
    In Surin haben wir am Krankenhaus gewartet, Jub und Jean haben uns mit Motorbike abgeholt und zum Haus geleitet. Erst als wir ausstiegen hat Bernhard gesehen was los ist (aber da war es für Flucht dann schon zu spät ;-D)

    Wir haben dann gemeinsam gegessen und die eine oder andere Flasche Singha geleert, die zum Glück schon besorgt worden waren





    und wurden dann zum Hotel gebracht, welches in Fußmarschnähe lag.



    Schöne große Zimmer (450 Baht pro Zimmer und Nacht) mit jeweils 2 großen Betten (3 Personen sollten da problemlos drin Platz finden können), schönes Badezimmer mit Warmwasser-Dusche (mit warmen Wasser zu duschen ist besonders dann sehr angenehm, wenn man morgens frierend
    (durch die Klimaanlage) aufwacht...




    11.07.09

    Am Samstagmorgen war ich schon um 5:30 Uhr wach. Nach dem Duschen habe ich mich dazu entschlossen, einen kleinen Spaziergang zu machen und ein wenig die Umgebung zu erkunden.
    Habe unterwegs einen Kaffee getrunken und bin dann wieder zurück zum Hotel.




    Wir (die Reisenden aus Samut Sakhon) sind dann Frühstücken gefahren und haben danach Jub und Bernhard abgeholt, um ...

    Glaubt nicht, dass ich wirklich informiert gewesen wäre... Habe dann aber herausgefunden, dass es zur Grenze geht, damit ich mein Visa-Hopping machen kann.

  11. #50
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: zurück in "müang thai"

    11.07.2009

    So sind wir dann mit zwei Autos Richtung Kambodscha gefahren. Den vorausfahrenden Wagen, einen alten Pickup mit ohne A/C fuhr Jubs Bruder mit Bernhard als Beifahrer.



    Die Fahrt hat sich sehr hingezogen - und die vorschriftsmäßigen 80 km/h empfand ich wie eine 30er-Zone... Lag aber wohl auch daran, dass wir knapp 2 Stunden unterwegs waren bei 74 km Strecke.

    An der Grenze angekommen wurde geparkt und Nam und ich haben uns zur Ausreise aus Thailand begeben. Ich wurde also ausgestempelt, dann ging es weiter zur Einreise.



    Nam hat sofort das "freundliche Angebot" angenommen, sich führen zu lassen.
    Ich wurde also zum Passfoto machen gebracht, das Visa-Formular wurde ausgefüllt und ich musste nur noch unterschreiben, wir wurden zum Grenzbeamten geführt, ich zahlte 1.000 Baht für das Visum, 100 Baht für das Foto (und musste dafür 1.200 Baht geben ) und der Grenzbeamte bekam noch mal 300 Baht ("weil ich nur für einen Tag einreise")
    Aber egal, die müssen ja auch von etwas leben

    Wir haben und dann noch zu einem nahe gelegenen Markt fahren lassen, der aber - wie nicht anders erwartet - extra und ausschließlich für das Neppen von Grenzhoppern war...

    Insgesamt haben wir 2 km in Kambodscha zurückgelegt und waren weniger als 1 Stunde dort... und froh, wieder nach Thailand einzureisen



    Der thailändische Grenzbeamte war sehr genau bei der Prüfung meines Passes - ich glaube so lange habe ich bei allen Einreisen nach Thailand zusammen bisher nicht für die Passkontrolle aufgewendet...

    In Thailand wurden wir dann noch von einem Soldaten kontrolliert, der auch noch mal sehr genau fragte, wo es hin geht und warum wir in Surin sein, wenn ich doch Samut Sakhon als Aufenthaltsort angebe...

    So ging dann auch mein erstes VISA-Hopping vorüber..

    Der in TH verbliebene Rest der Reisegesellschaft war auf den nahe gelegenen Markt gefahren und hat sich dort amüsiert - wir also auch hin, zur Re-union...

    Von dort aus ging es dann wieder zurück, wobei ein Essenszwischenstopp eingelegt wurde. Das schön gelegene Restaurant machte einen guten Eindruck, der sich im Preis widerspiegelte und von Essen nicht gehalten werden konnte. Ich hatte einen riesigen Hunger und konnte nicht mal den Kao Pad zur Sättigung nutzen...

    Bei der Weiterfahrt entdeckte ich dann einen Picknickplatz, an dem wir dann kurz kampierten. Alle außer Nam sind schon nach Hause vorgefahren.




    Ich habe dann noch schnell einen Satz Vogeleier, einen Blah Nüng Manau und eine Portion Nüah Tod gegessen, so dass auch ich satt war (die anderen hatten sich trotz des nicht so tollen Essens schon satt gegessen)




    Weil es windstill und daher sehr heiß war, haben wir uns direkt nach dem Essen auch auf den Weg gemacht und kurz Siesta im Hotel gehalten.

    Die Gesamttour wieder als Anlage für GoogleEarth...

    Sind dann gegen 18:00 Uhr zu Bernard und Jub gefahren und haben dort lecker zu Abend gegessen.

    Bei mir bestätigte sich dann leider der Verdacht, dass mir irgendetwas auf den Darm geschlagen ist. Ich nehme an, dass es die Vogeleier waren, die vermutlich schon älteren Datums waren.
    Zum Glück hat Bernhard Immodium Akut dabei gehabt, so dass
    nach zwei Kapseln und einer weiteren Darmentleerung der Abend weiter gehen konnte.
    Berni, Jub, Nam und ich sind in einen Disco-Pub gegangen, Tawan Däng.



    Die Live-Musik war sehr laut, aber auch toll und wurde immer besser. Der Laden, der riesig war, wurde immer voller und war am Ende zu 100% gefüllt. Die Stimmung wurde immer besser und das Konzept am Tisch zu tanzen, dabei sein Bier und sein Essen immer direkt vor sich zu haben, geht voll auf!




    Ich war für die ländliche Gegend passend natürlich in rot on Tour ;-D



    An der Wand waren etliche Revolutionsführer und Kommunisten porträtiert.



    Es gab auch mehrere weitere Farangs in dem Etablisment, dennoch waren wir Exoten.

    Ich bestellte Muh Nüng Manau und erhielt damit (erst) zum
    zweiten Mal ein Gericht, bei dem nicht nur Nam & co. sondern
    auch ich sagte "Oi, pet!!!" - Richtig klasse!

    An einem Nebentisch waren drei Mädels, die optisch und performance-technisch einen herausragenden Eindruck machten. Sie tanzten die Popos und die ....... aneinander reibend und hatten schnell viele Verehrer, die um ihre Gunst scharrten.
    Da der Tisch mir direkt vis-a-vis war, konnte ich mir das
    sehr schön ansehen, Bernhard musste sich immer umdrehen, was Jub nicht fanz so witzig fand.





    Auf dem Foto kommt das Potential der Mädels nicht mehr ganz so rüber und sie wirken auch recht keusch, aber ich bin mir zu 100% sicher, dass sie sich auf Arbeitsurlaub von Pattaya (oder so) befanden...

    Aber egal, die hübschesten Mädels waren ja eh bei uns am
    Tisch



    und wir beendeten den tollen Abend gegn 2 Uhr morgens nach 5 Stunden Party.




    Die 5 Stunden mit haben in der Endabrechnung mit reichlich
    Getränken und einigem Essen lediglich 2.300 Baht gekostet.

    Der Heimweg wurde zunächst per Pedes, dann mit TukTuk vollzogen.

Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kuki ist zurück
    Von Kuki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.04.09, 13:59
  2. Ich bin zurück !
    Von Tana im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.05, 14:25
  3. Zurück
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 19.05.03, 16:02
  4. Und ich bin wieder zurück
    Von matthi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.05.03, 01:02