Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Zum 3 Pagoden Pass

Erstellt von Otto-Nongkhai, 03.09.2003, 21:50 Uhr · 16 Antworten · 1.347 Aufrufe

  1. #11
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Zum 3 Pagoden Pass

    [quote="Otto-Nongkhai

    Warte erst einmal bis ich in der Hoehe von Chiang Mai bin ,so Teil 5 ,
    dann geht die Post ab.
    Gruss
    Otto[/quote]

    Hallo Otto,

    lass blos mein Chiang Mai in Ruhe - oder ich überlegs mir nochmal.

    Wenn ich das alles so lese (auch Deine anderen Berichte), würde ich am liebsten in den Flieger steigen. Nehme Dich dann als Reiseführer.

    Gruss
    C N X

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: Zum 3 Pagoden Pass

    ja, otto!
    ich kann deine eindrücke nur bestätigen. danke für den schönen bericht hier.
    ich bin oft nach thong pha phum mit dem bike unterwegs gewesen. die tollste strecke für biker in thailand. ab kanchanaburi fast kein verkehr mehr. in thong pha phum gibt es 2 billighotels (doppelzimmer 100 bis 150 baht), eines davon mit einer angeschlossenen karaoke voller burmesengirlies
    in t.p.p. kann man auch über die pipeline-service road bis an die burmesische grenze fahren (weiter westlich als sangkhlaburi). von dort hat man einen ausblick bei gutem wetter bis zum indischen ozean, denn burma ist an dieser stelle sehr schmal, und man steht auf dem gipfel des grenzgebirges.
    für erwähnenswert halte ich noch die möbelhändler an der straße rechts kurz vor dem grenzposten chedi sam ong ( 3 pagoda checkpoint). hier werden aus burma geschmuggelte teakholzmöbel sehr billig angeboten.
    nachdem theptida und ich dieses auf einem biketrip erspäht hatten, sind wir am folgenden weekend nochmal mit 'nem pickup-truck dortgewesen. seitdem schmückt in unserem hause ein massives teakholzsofa das wohnzimmer, und dient als gästebett für besuch.

    summa summarum, ein guter bericht über eine interessante gegend, mach' weiter so, otto....die vom travelbazillus infizierten member lesen sowas gerne. und ich bin heilfroh, nicht der einzige hier (im susiforum) zu sein, bei dem die 5exuelle komponente von thailandreisen berichtstechnisch nicht im vordergrund steht.

    ciao

    "abstinent"

  4. #13
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zum 3 Pagoden Pass

    Hallo,

    kann mich da nur anschliessen und sagen: Super Gegend, war erst im April dort unterwegs.

    Dann wird mir immer wieder klar was es hier alles noch zu sehen gibt und vor allem warum ich hier bin!

    Die "Stufen" des Erewan Wasserfalls sind mit irgendeinem weissen Sediment (Kreide, Kalk?) ausgefuellt-das reflektiert den blauen Himmel und das Wasser in den Becken sieht ganz hellblau aus. Super sind auch die vielen kleinen Fische die irgendwas (Hautschuppen?) von den Beinen "knabbern".

    Sai Yok Wasserfall ist auch gut, die Umgebung, dieser Tourie-Parkcharakter hat mir nicht so zugesagt. Aber es war deutlich zu erkennen das sich irgendwer Muehe zu geben schien. Sehr begruessenswert fand ich den Versuch die Teakwaelder durch Aufforstung wieder "zurueck zu bringen".


    @Otto
    Wenn du auf deinem "Nordtrip" bist, da wird dich die Umgebung von "Chiang Dao" -"Wiang Haeng"-"Fang" mit seinen heissen Quellen an die Gegend die du hier so gelobt hast erinnern. Die "Tham Chiang Dao" (Tropfsteinhoehle) auch empfehlenswert-leider schon sehr ramponiert. Aber der Eingang mit den Buddhastaturen, die wie willkuerlich in die Luecken der Felsen plaziert wurden, ein atemberaubender Anblick, hat irgendwie was tiefberuehrendes-zeitloses.

    Um fair zu bleiben, eigentlich die ganze Gegend von Mae Sot ueber Mae Sariang, Mae Hong Song, Pai, bis hin nach Nan und weiter suedoestlich nach Loei....aehh..ich glaube da geht es immer weiter. Jahre werden noetig sein um das alles "ab zu grasen".

    Pom lak Muang Thai!


    Mich hat auch die "Ohren betaeubende Stille" ganz hingerissen.


    Gruss
    Samuianer

  5. #14
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Zum 3 Pagoden Pass

    Bestätigung.

    Der Wald intakt, aber man sieht, die Bäume sind relativ jung. Teak Holz Bäume säumen den Strassenrand und sind überhaupt überall. Natur pur. Und wenn man mit der Einstellung dort hinfährt, dass ja mittlerweile fast alles abgeholzt ist, dann erlebt man eine wohltuende Überraschung.

    War leider zu kurz dort. 2 Nächte auf einem Hausboot auf dem Queen Sirikit Stausee unter Fischersleuten. Aber die Fahrt dort hin und zurück war atemberaubend.

    Und, tja, die Stille ist wirklich "ohrenbetäubend". Besonders am Morgen, wenn der Nebel durch die Täler kriecht und im Laufe des Vormittags aufsteigt. Für meine Holde aus Bangkok war dies ein Erlebnis und sie hatte das Gesicht eines Kindes, das den ersten Schnee sieht. Denn sie hatte schon fast vergessen, wie natürlicher Nebel aussieht.

    Ich war im July dort in der Provinz Nan. Alles steht in saftigem grün. Und die paar Regenschauer sind erfrischend.

    Kann keine Aussage über die "Trockenzeit" machen.

  6. #15
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Zum 3 Pagoden Pass

    Zitat Zitat von Samuianer
    Pom lak Muang Thai!
    ไม่มีใครสามารถลัก(ลักขโมย)เมืองไทย

  7. #16
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zum 3 Pagoden Pass

    Zitat Zitat von Micha
    Zitat Zitat von Samuianer
    Pom lak Muang Thai!
    ไม่มีใครสามารถลัก(ลักขโมย)เมืองไทย
    :???:

    Sorry, aehh ...T´schuldigung, sollte soviel heissen wie :"ich liebe Thailand!" sagt man halt so...



    Gruss
    Samuianer

  8. #17
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: Zum 3 Pagoden Pass

    :bravo: wieder ein klasse bericht, otto :bravo:

    hier einige ergänzende daten, nummern und fakten:

    ich habe die strecke 4 mal mit dem bike abgespult. sie ist wirklich etwas für anfänger und profi-biker gleichermaßen.
    hier die route zum ausdrucken:
    anfahrt bis kanchanaburi
    ab kan. über die straße nummer 323 ca. 145 km bis thong pha phum. die strecke führt über die sai yoke wasserfälle (200 baht farang-abkocher eintritt, nur rinnsal in der dry-season!) vorbei am devil's pass und hell's pass (australischen todeseisenbahnmuseum, sehr gut!) jede menge höhlen und andere sehenswürdigkeiten, gut ausgebaute asphaltpiste, großzügige kurven.
    kurz vor der ortschaft thong pha phum (es gibt viele korrekte schreibweisen!) zweigt nach rechts die straße nach sangkhlaburi und zum chedi sarm ong (3 pagoda-pass) ab. 110 km fahrtstrecke mit tollen aussichten bis zur burma-grenze. ein berg muß kurz vor sangkhlaburi überquert werden. hier sind erdrutsche und dergleichen an der tagesordnung.
    unbedingt in sangkhlaburi volltanken, sprit in chedi sarm ong ist erheblich teurer! sowohl sangkhlaburi als auch chedi sarm ong haben nur sehr einfache übernachtingsmöglichkeiten zu bieten, nicht besonders saubere!
    die strecke von t.p.p. nach sangkhla. führt an einem schönen see vorbei. hier gibt es ohne ende kleine privatresorts mit bungalows und hausbooten (sehr zu empfehlen). preise so um die 400 baht pro nacht. bootsverleih oder canoe-rentals möglich. angeln auf dem see soll großartig sein, verleih von angelgerät vor ort.
    schöner als die strecke nach chedi sarm ong ist die tpp pipelineserviceroad, auch road nummer 3272 genannt. sie führt ebenfalls am seeufer entlang nach westen zu einer anderen grenzstation ( baan phi lok ). 60 km strecke, natur pur ( keine tanke, kein food! ). an der grenze angekommen bietet sich der schönste ausblick thailands. bis hin zum indischen ozean kann man an klaren tagen schauen!
    burmesische grenzer verkaufen hier schmuggelware (zigaretten, alkohol). von anderer, hier angebotenen schmuggelware bitte ich euch abstand zu nehmen (minderjährige mädels, wilde tierbabys, rauschgift).
    die sehr kurvenreiche strecke im späteren verlauf führt durch wildelefantengebiet, und die scheiße der wilden changs liegt oft als echte gefährdung der zweiradfahrer auf der straße.
    immer gut abstand zu den jumbos halten, denn die sind nicht immer friedlich!

    meine empfehlung: anreise nach thong pha phum, dort übernachten (evtl. im rabatti-hotel = 100 bis 200 baht ohne girl - oder mit aufpreis einen zweibeinigen bettwärmer mitnehmen) dann je einen tagesausflug nach chedi sarm ong und einen nach baan phi lok machen. geübte fahre starten morgens in t.p.p., machen den trip nach baan phi lok ( keine tanke !!! nur extremteuren wuchersprit in bottles beim krämerladen) und gurken retour nach kanchanaburi. dort im prima aircon-hotel für 360 baht übernachten (siehe fortsetzung meines huay kha khaeng threads im susiforum) oder in einem guesthouse (siehe otto's schilderungen). kanchanaburi hat viel zu bieten, außer der berühmten brücke viel historisches und kesse girls in den kulturellen tanzshows.

    happy trails

    "abstinent"

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. E PASS
    Von Kurt im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 14.07.12, 20:38
  2. Myanmar - Land der Pagoden
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.07, 12:04
  3. Pass
    Von KlausPattaya im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.12.06, 14:23
  4. E-Pass
    Von Tommy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.06, 08:14
  5. Pass
    Von Isaanfreak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 05.02.04, 20:45