Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Zugfahrt 3.Klasse Nongkhai-Bangkok

Erstellt von Otto-Nongkhai, 11.01.2003, 15:59 Uhr · 27 Antworten · 3.168 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Zugfahrt 3.Klasse Nongkhai-Bangkok

    Da es noch Mitglieder wie Christoph gibt ,die gerne Thailand per Zug bereisen ,habe ich mich entlich aufgerafft und folgenden Beitrag ins Reine geschrieben.

    Copyright Isanfreund
    Mit dem Zug von Nongkhai nach Bangkok

    Heute fällt mir wieder einmal die Bude auf den Kopf
    Da ich immer aus Vorsicht meine Reisetasche vorgepackt habe ,fällt die Entscheidung leicht,
    wieder einmal eine erholsame Zugfahrt nach Bangkok zu machen.

    Dazu benutze ich gerne den Tageszug ab Nongkhai um 8:10 a.m ,3.Klasse 138 Bath.
    Warum die 3.Klasse ? Geiz? Nein,nur hier kann ich die Beine auf einem 2 ten Sitz lang machen ,sitze also bequemer und habe auch nette Unterhaltung ,denn gerade in der 3.Klasse sind wirklich die kontaktfreudigeren Thais .
    In der 2.Klasse sitzt man wie der Fisch in der Dose ,eingeengt von Schalensitzen und die Nachbarn sind oft wordkarge,höhere Thais ,also Sanukfaktor=o

    Heute hat der Zug natürlich wieder einmal 2 Stunden Verspätung ,der Rekord liegt bei 12 Stunden,aber ein richtiger Thai quittiert das mit dem berühmten "Mai Pen Rai ,Krap",
    nur ein genervter Farang flippt dann ab und zu mal aus.

    Ich bin diese Strecke bereits mehr als 300 x gefahren und kenne jeden Baum wie meine Westentasche,aber es gibt nicht mehr viele Bäume auf dieser Strecke.
    Die meiste Zeit ist die Strecke eingleisig und wenn ein Gegenzug unterwegs ist kommt es immer wieder zu langen Wartezeiten an den Banhhöfen.

    Quitschend setzt sich der Zug in Bewegung.
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/...nenwagongs.jpg

    Er besteht aus 8 Personenwagen,einem Speisewagen und gezogen wird das Gespann von einer Tyssen-Krupp Diesellok,die umweltfeindlich den Dieselrauch in die Fenster des ersten Wagongs bläst.
    Ja ,Diesel und Benzien ist in Thailand noch billig und der Bau einer Oberleitung würde sich nicht rentieren ,wie auch eine Solaranlage im Haus bei diesen billigen Strompreisen.
    Ein Minister Tretien hätte in Thailand 0 Chansen.

    Vorbei geht es an grün/gelben Reisfeldern ,wo die Ernte kurz bevor steht.
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/ZugLandschaft1.jpg

    Dazwischen einige Tümpel und grössere Teiche die teils mit Seerosen bewachsen sind .
    Das Wasser schimmert in den Farben von dunkelbraun ,über gelb-grün bis hin zu graublau je nach Fäulnisstand.
    Dann wieder einige Sträucher ,Gestrüpp oder sogar vereinzelte Bäume die den Zugweg säumen.
    Auch an Holzhäusern fährt der Zug vorbei,teils einfache Blechhütten ,aber auch vornehme Häuser die sich auf mehreren Etagen ausdehnen.
    Aber auch ärmliche Strohhütten und Wellblechbaracken ,die nur von einer Fernsehantenne vor dem Einsturz bewart werden ,gibt es häufiger.
    Gerade am Bahndamm wohnen die landlosen Thais ,die sich hier mit ihrer Blechhütte unterm Arm festgesetzt haben und auf das Wohlwollen des Bahnministers spekulieren.

    Dort, ein Lokal auf einer Insel mitten in einem kleinen See.
    Jeh ein Tisch mit Stühlen steht in einer Nische und wird mit Bastmatten vor neugierigen Blicken so gut wie möglich abgeschirmt.
    Hier verkehrt abends so mancher Thai mit seiner Geliebten,während die ältere Ehefrau mit den Kindern zu Hause sitzt und in guter Hoffnug ist.

    Dann wieder mal eine Tierherde ,meistens Büffel ,aber auch Schafe ,Pferde ,oder sogar Kühe.
    Dann mal zur Abwechslung ein Stapel Schienenschwellen und die vielen Strassen und Schotterwege die die Zugstrecke kreuzen ,mal beschrankt ,aber oft unbeschrankt.
    Vor unbeschrankten Strassen wird mit einem lauten Hupen der Diesellok ,alle Fortbewegungsmittel vorgewarnt.

    Dazwischen natürlich auch die Bahnhöfe,mal schön gepflegt mit Blumen bepflanzt , mal mit Unkraut durchzogen.
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/Bahnhof22.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/Bahnhof33.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/Bahnhof44.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/BahnhofHaus.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/BahnhofKorat54.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/BahnhofSchild.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/...diensteter.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/aBahnhof.jpg

    Da wir uns in einem Rapid ,also einem Eilzug befinden hällt der Zug nur in den grösseren Orten,,mal kurz,mal lang wenn ein Gegenzug erwartet wird.

    Sehr schön anzusehen liegen einige Tempelanlagen auf der Wegstrecke.
    Oft glänzt eine grosse ,goldlackierte Buddafigur in der Sonne und die vielen bunten Mosaiksteine des Tempels schillern in vielen bunten Farben.
    So ein Tempel ist oft ein Wallfahrtsort für jeden gläubigen Buddisten.

    Auf einem Feldweg versucht ein Mopedfahrer unter halsbrecherischer Fahrt den Zug einzuholen.
    An einem kleinen Fluss ,der quer über den Feldweg fliesst ,endet die Fahrt für den Verfolger.

    Die Farben ,Gereusche und Gerüche wechseln während der Fahrt dauernt und geben eine abwechslungsreiche Stimmung ab ,die jede Reise immer wieder so interessant und erlebnisreich gestaltet.

    Wer auf der linken Seite sitzt hat die Morgensonne ,auf der rechten Seite heitzt die Sonne ab 14 Uhr richtig ein .
    Wer will kann die Metallschallosien runterlassen ,aber die schöne Aussicht ist dahin und wer würde sich nicht im kalten Deutschland danach sehnen ,dass die Strahlen der Sonne das Gesicht erwärmt und ein angenehmes Gefühl verbreitet.
    Thais ,die braune Hautfarbe als hässlich empfinden schotten sich natürlich ab und erleben die Zugfahrt im Halbdunklen.
    Ich schaue hinauf in den azurblauen Himmel und der Fahrtwind zerzaust meine letzten Haare und erweckt in mir das Gefühl von Schnelligkeit ,auch auf das Risiko hin ,dass mir die Augen tränen und mein Gesicht ganz schwarz von Russ und Staub wird.
    Ideale Reisekleidung ist schwarz ,da die Sachen durch den Fahrtwind oft schmutzig werden.
    Die meisten Thais tragen natürlich ihre Lieblingsfarbe weiss,die dann in Bangkok sich meistens in russchwarz verwandelt ,also warum nicht gleich so?
    Die entlose Weite des Horizons lässt die Grösse dieses Landes nur erahnen.

    Vereinzielt ziehen auch einige Schäfchenwolken vorbei .
    Wer sagt das eine Zugfahrt langweilig ist ,der ist kein Reisefan ,denn gerade mit jedem Rattern der Räder bewegt sich der fahrbare Untersatz mehr und mehr in Richtung Abwechslung und Abenteuer.

    Der Zug ist am Anfang noch halb gefüllt ,aber hinter Khon Gaen und spätestens ab
    Chungtan Bur Yai muss ich verzweifelt meinen Doppelsitz verteidigen.
    Solange die Thais denken ,ich spreche kein Thai ,wollen sich einige neben mich setzen ,aber zur Vorsicht lasse ich ein paar "nette" Thai-Wörter heraus und schon bleiben die Plätze neben mir leer.
    Bei hübschen Frauen weis ich mich schon zu benehmen ,aber selten treffe ich eine Thai meines Geschmacks ,die meine müden Beine vom Gegensitz vertreiben lassen.
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/...enZugKolat.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/...enZugKorat.jpg

    Übrigens mal eine Anmerkung; man sitzt hier in Thailand in der 3. Klasse genauso gut ,wie in Deutschland in der 2.Klasse, aber die Preisersparnisse sind doch in Thailand sehr gross,da nützt auch nicht das neue Preissysthem in Deutschland ,mit Vorbuchung ,Bahncart und Grossgruppe.
    Also für eine Zugfahrt von 650 km in Thailand ,bekommt man im teuren Deutschland noch nicht einmal 3 Gläser Kölsch zu je 0,2 Liter.
    Die Bahnhöfe fliegen nur so dahin, Udon Thani,Ban Saart,Nam Pong ,Khon Gaen,
    Bahn Phai,Muang Kong.
    Der starke Ventilator über meinem Kopf dreht seine Kreise und der steife Nacken sagt mir wieder einmal ,dass ich Ventilatorluft schlecht vertrage.
    Wieder einmal ein Halt und nach einigen Minuten donnert ein Güterzug vorbei ,nur aus Zementwagen bestehend ,die in Udon entladen werden.
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/aOelwagong.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/aOelwagong2.jpg

    Fortsetzung folgt.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Zugfahrt 3.Klasse Nongkhai-Bangkok

    Teile 2
    Copyright Isanfreund

    Die Reisenden sind bundgemischt.
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/ZugPersonen2.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/ZugPersonen3.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/ZugPersonen4.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/ZugPersonen5.jpg

    Da mal eine Familie ,Vater,Mutter und 2-10 kinder die den Zugboden als Spielfläche benutzen.
    Die Mutter wirds schon richten ( waschen).
    Schlafende Kinder liegen auf den Sitzen ,oder auf ausgebreitetem Zeitungspapier auf dem Boden.
    Andere Kinder werden mit allerlei Esswaren vollgestopft .
    Wenn es zuviel wird ,wird mal kurz gebrochen und dann geht es mit der Fresserrei weiter.
    Trotzdem das Rauchen im Zug verboten ist ,sieht man hier und dort ein paar rauchende Männer ,ja ,Thailand ist wirklich ein tollerantes Land.
    In den Gepäckfächern im Zug befinden sich überall Bier-Chang Kisten ,normalerweise mit 12 Flaschen des köstlichen Elefanten Biers gefüllt ,aber hier im Zug leider nur als Reisetaschenersatz zweckentfremdet.
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/...gBierKiste.jpg

    Sonst ist aber das Reisegepäck der meistens Thais beschränkt ,da oft nur eine 1-2 Tagestour ansteht ,um etwas in Bangkok zu erledigen ,oder die Verwandten zu erschrecken/besuchen.
    Ab und zu ein schreiendes Baby ,das die Monotonie des gewöhnten Zuggeräuschs unterbricht.
    Soldaten auf dem Weg zu ihrer Kaserne ,meistens schon etwas angeheitert ,
    mit der Mekongpulle in der Hand.

    Dort einige Farmer ,die mit Gemüsekorb ,oder gakernden Hühnern und Enten unterm Arm zum nächsten Markt fahren.
    Ein Farmer wollte sogar ein Schwein mit in den Zug nehmen ,aber der aufmerksame Schaffner machte dieser Tat den Garaus und verbannte Farmer samt Schwein in den Gepäckwagen ,schade!

    Viele Thais sitzen im knochenverbiegenden Schneidersitz herum und das meistens auch mehrere Stunden.Wie machen die das bloss ???
    Einige Thais tragen Tücher vor dem Mund ,damit der Russ und Staub nicht in den Hals dringt,
    Durchzug herscht überall und man bekommt schnell eine Erkältung..
    Nur einige Marktfrauen unterhalten sich ununterbrochen und müssen ihren Leichtsinn dann später oft mit einer Staubbronchitis bezahlen.

    In Bua Yai stürmen Schulkimder den Zug ,die gerade ihr Tagespensum inhaliert haben.
    Früher dachte ich immer die Thai Studenten wären sehr wild ,aber nach 2 Monaten Deutschlandaufenthalt musste ich meine Meinung revidieren.
    Thais sind trotz ihrer Hektik viel vorsichtiger und gesitteter als wie deutsche Schüler die den Zug Stürmen und die Abteile beschmieren und versauen.
    ( keine weiteren Kommentare dazu ,sonst Ärger )
    Eine ältere Frau hat sich den Platz neben mir erkämpft und kaut nach mehreren fruchtlosen Gesprächsversuchen mit mir ,jetzt Betel.
    Der rote Saft tropft aus ihrem Mund und die Rotztüte in ihrer Hand ist schon halb gefüllt.
    Guten Appetit allerseits. Wo bleibt meine Traumfrau ????
    Weiter geht die Zugfahrt an einer Zementfüllanlage ,an einem kleinen Wäldchen und abgeernteten Reisfeldern ,wo die Stoppeln wie ein 3 Tagebart aus der braungrauen Erde hervorragen ,vorbei.

    Eine dicke Frau mit einem noch dickeren Eimer latscht durch den Zug.
    Im Eimer befinden sich Dosengetränke wie Coke ,Pepsi,Fanta in allen Farben ,Milchpäckchen,
    Gatin Deng, M100,und Wasser.
    In der Ecke steckt eine kleine Flasche Mekong Whisky und ein Bündel mit Strohhalmen.
    Unter ihrem langen Hemd schauen Zigarettenpäckchen hervor.
    Als die nette Frau mich sieht ,zieht sie aus einem Geheimfach eine Dose Bier heraus und hällt es mir unter die Nase.
    Samsip Bath Kah, kräht sie und hällt die Hand auf.
    Morgens gegen 11 Uhr ein Bier ist nicht so meine Sache und ich schüttle den Kopf.
    Die Frau ist empört und ruft in die Runde ,"hier sitzt der erste Farang ,der kein Bier trinkt".
    Ich frage nach einem Glass Buttermilch und sie verschwindet kopfschüttelnt.
    Ein Thai trinkt normalerweise das Bier mit Eiswürfeln und Strohhalm.

    Schon wieder eine Verkäuferin ,diesmal ein Farmermädchen ,so mitte 20 Jahren ,die einen grossen Strohkorb trägt mit halb verbrannten Hähnchenteilen ,wo in der Mitte ein Stab durchgesteckt ist.
    Wurde nicht auch Dracula so gefählt ???
    Es duftet nach ranzigem Fett und Russteilchen und mir dreht sich der Magen.
    Hätte ich doch lieber ein Bier getrunken.
    Einige Mitreisende wühlen im Korb und begrabschen die toten Tiere mit den Fingern.
    Nach 7 Versuchen fischen sie dann ein schwarbraunen Flattermann aus dem Korb.
    Als Zugabe für ihren Mut bekommen sie auch noch einen Beutel Klebereis,
    Der ganze Spass kostet 25 Bath, guten Appetit.
    Gaijang und Kowniau ist die Leibspeise der Thais im Zug,ach hätte ich nur einen Thai Magen.
    Ein Mann verkauft den "wohlriechenden" Stinkefisch ,auch -Baa Laa- im Isaan genannt.
    Wer jetzt Nasopax hat ist im Vorteil.
    Entsorgt wird der ganze Essabfall aus dem Fenster.
    Die Natur ist für viele Thais ein willkommener Mülleimer.

    Ich spüre ein menschliches Regen und besuche die Zugtoilette,ein Loch im Boden und 2 Fussstapfen.
    Gut Zielen ist hier obsertes Gebot ,aber es scheint ,als hätte mein Vormann/Frau kein Zielwasser getrungen.
    Augen zu und durch.
    Aus dem Waschbecken kommt ein starker Strahl und ich bin vollkommen nass.
    Nahja , bei dieser Hitze trocknet es schnell wieder.

    Einige Reisende sitzen in den offenen Türen und lassen die Beine aus dem Zug baumeln.
    Während des Wasserfestes ,wo alle Züge fast eine Woche vollkommen überfüllt sind ,sitzen viele Thais auf dem Zugdach und es kommt immer wieder zu Todesfolgen ,wenn einigen unvorsichtigen Thais die Köpfe an Brücken abgetrennt werden.


    Dann noch eine Schar von Farmern mit Gemüse ,Obst und anderen netten Krichtieren und Insekten ,die aber leider schon geröstet wurden.
    Erdnüsse,Mangos ,Annanasstücke,Melonen-, Pappajascheiben ,Weintrauben,Klebereis,Gebäck,
    Eier von verschiedenen Tieren ,grössen und Zuständen.
    Beliebt bei einigen Thais sind Eier mit halb ausgebrüteten Küken,guten Appetit!
    Meistens sind die Verkäufer arme Bauern ,die sich auf der Fahrt etwas dazuverdiehnen ,oder die Fahrkarte herausholen wollen.





    An jeder Station gibt es fliegenden Wechsel und das Spiel beginnt erneut.
    Gegen Mittag fahren wir an dem Gegenzug ,der aus Bangkok kommt ,vorbei und eine Strunde später schiesst ein Express-Dieselcar an uns vorbei.
    Die Schaffner verziehen sich in den Office car und das Saufgelage kann beginnen.
    Habe auch schon oft dort verbracht weil ich einige Schaffner kannte ,besonders im Nachtzug ,
    wo man auch gut in einer Pritsche schlafen konnte.
    Fahrkarte war damals eine Flasche Whisky.
    Links sehe ich schon lange die Seile einer Telefonleitung ,eine Leitung die vermutlich bis Bangkok unser ständiger Begleiter sein wird.

    Ein Zugkellner bringt auf einem Tablett Steroporschalen mit Kaupatt,
    Nudelgerichten und Reis mit Chilly vorbei.
    Früher waren die Schalen offen und Russ und Dreck waren kostenlose Beilagen dieser Gerichte.
    Nachdem die "Magen/Darmkrankheiten" etwas zu hoch waren ,wurde von oben angeordnet ,
    dass alle Schalen mit einem Plastiküberzug versehen sein müssen.
    Das Haltbarkeitsdatum steht leider nicht dabei.

    Wir befinden uns gerade im Gebirge und 300 Meter hohe Berge ,Wald und Gestrüpp säumen den Weg.
    Plötzlich wird es dunkel und der einzige Tunnel auf der Strecke lässt für eine Minute das Abteil in völliger Finsternis erscheinen,eine Chanse für jeden Liebeskasper ,seiner Angebeteten einen schnellen Kuss zu verpassen ,ohne die Etikette zu verletzen.

    Es wurde auch Zeit ,der Kaffemann kommt vorbei und ich trinke einen Pappbecher Nesskaffe mit Milchcreme für 10 Bath.
    Eiswürfel gibt es auch zum Kaffe ,aber ich ziehe den warmen Kaffe vor.

    Nur der Eisverkäuferin mit halbgeschmolzenem Eis ,schenke ich keine Beachtung.
    In Bur Yai gibt es Näm Bur Yai eine Vietnamesiche Speziallität mit geräuchertem Fleisch und Gemüse.
    Gegrillte Meiskolben werden am Bahnsteig in Jaturath verkauft und in Lamlalai sind gerade die Bananen geerntet worden.
    Auch eine kaktusartige Frucht findet ihren Abnehmer.
    Es gibt so viel zu beobachten ,das die Zeit wie im Flug vergeht und schon fängt es an zu dämmern.
    Hinter Lamlalei,ca 4 Stunden vor Bangkok wurde ein neuer Schienenstrang gelegt und der Zug fährt ruhig ,ohne dem gewohnten rattern durch ein Wasserschutzgebiet,vermutlich das Trinkwasserreservat für die 12 Millionenstadt Bangkok.
    Einige Fischerboote , sonst nur die entlose Weite des Binnensees.
    Im Hintergrund Berge und grüne Wälder.

    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/ZugLandschaft3.jpg
    http://mitglied.lycos.de/lambrecht8/ZugLandschaft4.jpg

    In Chungtan Gen Köh wird ie Strecke plötzlich zweigleisig.
    Ein Teil ist noch im Bau und überall stehen Krähne,Laster und Schienenteile herum.
    Saraburi ,Ban Pakschiin wo eine Abzweigung nach Chinag Mai besteht ,und Ayuttaya,die frühere Hauptstatt ziehen an mir vorbei.
    Schon werden die Ausläufer von Bangkok sichtbar ,und im dunkeln ist das Lichtermeer der Highway Nongkhai-Bangkok zu sehen.
    In Don-Muang-Flughafen steigen einige Thais mit dicken Schalenkoffern aus ,aber auch ein paar Farangs mit Rucksäcken.
    Nach 30 Minuten fährt der Zug am Königspalast bzw.am Bahnhof ,der seiner Mayestät des Königs gehört vorbei , und genau 15 Minuten später rollt der Isaanexpress im Hauptbahnhof Hua Lumponh ein.
    Wir haben 22 Uhr und nach einer 11 Stündigen Zugfahrt ,bei 3 Stunden Verspätung ,
    sind wir am Ziel,müde ,mit klebrigen Körper ,von Juckreitz gepeinigt ,aber zufrieden ,denn so eine Zugfahrt ist mit nichts zu vergleichen ,weder mit einem guten James Bond Film,nocht mit einem guten Farang Essen.
    Selbst eine schöne Frau würde ich dafür stehenlassen ,bzw sie versuchen zu überreden ,mitzufahren.
    Weitere Ziele sind morgen ,eine Fahrt auf der Südthailandstrecke nach Hat Yai bis Songai Golok ,aber heute haue ich mich erst mal in die Federn und überlasse die Beschreibung dieser Strecke einem anderen Bahnfan.

    Gruss Otto

    Copyright Isanfreund

  4. #3
    woody
    Avatar von woody

    Re: Zugfahrt 3.Klasse Nongkhai-Bangkok

    Hallo Otto

    danke für den schönen Reisebericht, darauf habe ich mich schon lange gefreut. Die Zugfahrten sind das, was mir auch viel Spass macht.

    Deine Beobachtung das die Reisenden in der 2. Klasse zurückhaltender sind, kann ich bestätigen, aber auf einer langen Reise trifft man doch hin und wieder auf Thailänder, die sogar englisch sprechen und auch viel rumgekommen sind, dann macht eine Unterhaltung richtig Spass und man kann Vieles erfahren, ohne neugierig zu fragen.

    Leider habe ich, noch nicht die Zeit um so oft wie ich möchte mit dem Zug zu fahren, aber in 3-4 Jahren ist es soweit und ich werde dann das Winterhalbjahr in TH verbringen.

  5. #4
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Zugfahrt 3.Klasse Nongkhai-Bangkok

    Otto, bist du das auf dem Bild ?Bild
    Gruß Sunnyboy

  6. #5
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Zugfahrt 3.Klasse Nongkhai-Bangkok

    ...kleine Anmerkung für die Verrichtung ach so menschlicher Bedürfnisse während der Zugreisen...



    ...nun komme mir keiner auf die Idee und stelle sich zum Pinkeln auf die Tritte, bei der Schaukelei ist das lebensgefährlich.

    Die Schüssel ist zum Patent angemeldet. Sowohl von Einheimischen als auch von Ausländern benutzbar. Eine sogenannte Kombi-Schüssel.
    Während die Kundigen in luftiger Höhe hocken und die Aussicht geniessen, kann der Westler sich wie zuhause gemütlich mit einer Zeitung dort niederlassen, oder....??

  7. #6
    Nelson
    Avatar von Nelson

    Re: Zugfahrt 3.Klasse Nongkhai-Bangkok

    Hallo Otto,

    vielen Dank für Deinen tollen Bericht! :bravo:

    Eine möglicherweise naive Frage hätte ich: Da Du ja meist alleine unterwegs bist: Hast Du dabei keine Bedenken, dass Dir Dein Reisegepäck abhanden kommt, während Du zB ein Nickerchen machst oder die Toilette oder den Speisewagen aufsuchst?

    Gruß, Nelson

  8. #7
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Zugfahrt 3.Klasse Nongkhai-Bangkok

    Hallo woody!
    In der 3.Klasse hat man sehr interessante Kontakte zur einfachen Bevölkerung.
    In der 2 .Klasse/Schlafwgen wolle einige Thais mit mir Geschäfte machen ,weil sie denken ich wäre ein reicher Ausländer.
    Es gibt natürlich immer Ausnahmen ,wie üblich.
    Melde dich mal in 5 Jahren ,dann fahren wir zusammen.
    Hallo Sunnyboy!
    Natürlich bin ich das ,genau so ein Grinsen habe ich auch immer drauf ,wenn ich hier einige Beiträge lese.
    Halle Kali!
    Danke für deine Bildergänzung.
    Auf dem Klo habe ich die Kamara nie einsatzbereit.
    Ich kenne noch engere Klos ,wo man froh ist ,dass man überhaupt durch die Tür kommt und man muss auch aufpassen ,dass man nicht in die eigene Hose ballert ,die ja unten sein muss,

    Hallo Nelson!
    Wenn du meine Reiseberichte gelesen hättest,würdest du feststellen ,dass ich mit wenig Gepäck reise.
    Beim Schlafen habe ich dadurch ein Kopfkissen und im Zug nehem ich es eben mit.
    Bei manchen Klotüren natürlich Schwirigkeiten.
    Wen ich dann aus dem Klo komme ist oft mein Sitzplatz besetzt,wenn ich nicht reserviert habe.

    Gruss ann euch


    Otto

  9. #8
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: Zugfahrt 3.Klasse Nongkhai-Bangkok

    Hallo Otto,

    Danke für deinen wirklich sehr interessanten und informativen Reisebericht. Genau so stelle ich mir ein Thailand-Forum vor. Mit so gelungenen Beiträgen können nicht alle hier aufwarten, nicht mal alle member des Nittaya-Privat-Forums

    mehling

  10. #9
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Zugfahrt 3.Klasse Nongkhai-Bangkok

    You are a very lucky guy my brother mehling,
    i hope you do it wright.
    Jak

  11. #10
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: Zugfahrt 3.Klasse Nongkhai-Bangkok

    Hi jak my dear...

    for you I do everything!
    And sure I try to do it right!!!

    mehling

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zugfahrt, Schlafabteil (BKK-Chiang Mai)
    Von kingkobra im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.11.10, 14:25
  2. Fahrzeit mit Bus Klasse 1 bzw. Klasse 2
    Von 1udo1 im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.06.09, 15:41
  3. Fragen zu: Zugfahrt und Asiaair
    Von Thaifun im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.01.06, 01:54
  4. Neu!! Windows XP Klasse 3
    Von ChiangMai-Kid im Forum Computer-Board
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.08.04, 01:21
  5. Zugfahrt Bangkok/Phuket
    Von Rawaii im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.11.03, 12:45