Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 94

Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

Erstellt von Stalker, 02.11.2009, 19:01 Uhr · 93 Antworten · 32.226 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Zitat Zitat von Stalker",p="828059
    ...und so bewege ich mich mit den drei Damen im Schlepptau Richtung Beach Road, um eine geeignete Lokalität zu finden.
    moin,

    .... da iss das d haus net weit


  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Bei dem Einhandbillard würde sogar John Higgins blass aussehen

    Danke

    Mandybär

  4. #63
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    12. Schweinshaxe

    Im Pattaya City Walk Bereich neben dem Royal Garden Plaza werden wir fündig. Hier entstehen ja allerlei lustige Touristenattraktionen. Zielgruppe sind wohl die berühmt-berüchtigten Qualitätstouristen. Da aber hier am Eingang zur dieser Fußgängerzone kein Schild mit der Aufschrift „Für 5extouristen und ihre ........n verboten!!!“ steht, versuche ich mich mutig unter die kaum vorhandenen Qualitätstouristen zu schmuggeln.





    Kid wird gleich ihrem geschlechtsspezifischen Rollenverhalten gerecht in dem sie sich für allerlei Tand interessiert und auch zwei sehr originelle Stücke kauft, die ich euch auch nicht vorenthalten will…



    Die BMCW im Kaufrausch…



    Hier noch ein Weblink PattayaCityWalk.
    Das ist zwar jede Menge noch „Under Construction“, aber so qualitative Webangebote wie deutsche Thaiforen kann es eben nicht überall geben…



    Das von mir favorisierte Beer House befindet sich am Ende des Thaiwat City Walk.
    Neben internationalen Gerichten gibt es hier auch exotische Gerichte wie Schweinshaxe, Pizza und Hefeweizen vom Fass. Das Ambiente ist recht ansprechend und wird selbstverständlich auf die Preise aufgeschlagen.



    Hier im Beer House ist gar nichts los, wir sind neben einem russischen Pärchen die einzigen Gäste und werden wohl deshalb umso freundlicher von der sich langweilenden Bedienung begrüßt.



    Als Snacks werden frittierte, trockene Spaghetti gereicht. Die Mädels bestellen Sea-Food-Salat und Muscheln. Ich entscheide mich für Ente in Mandarinensauce und eine leckere Pizza. Damit Kid endlich auch mal den Hals so richtig vollbekommt, ordere ich für sie eine Schweinshaxe…

    Getrunken wird dunkles Hefeweizen, Cola, Mineralwasser und Saft…



    Während wir hungrig warten unterhält uns eine Live spielende Philippinen-Band…



    Als schließlich unser Essen kommt wissen wir alle, dass sich da jemand wohl an seinem Happen leicht verschlucken kann…



    Aber so kann sich Madame die erste Errungenschaft ihres Shoppinganfalles von mir in Szene setzen lassen… - ein Messerchen.



    Naja, ich entscheide, mich nun mit voller Hingabe meiner Pizza zuzuwenden.

    Während die Mädels mit vereinten Kräften der Haxe zu Leibe rücken….





    Das Lachen ist zumindest der Aey vergangen, die ließ sich den Rest einpacken, musste zu Hause noch essen und sich das Ganze dann in tiefer Nacht nochmals durch den Kopf gehen lassen….

  5. #64
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Der anschließende Verdauungsspaziergang ist gewollt und notwendig.



    Inzwischen sind noch weniger Lebewesen der Gattung Homo Sapiens unterwegs, in manchen Bereichen kommt einem der CityWalk wie eine Geisterstadt vor.





    Mein Interesse erweckt eine Art aufgeschnittene Tropfsteinhöhle. Sie soll Zentrum der hier entstehenden Promenade sein, ein offener Biergarten davor soll den Gästen einen Blick auf Musik- und Lichtbudenzauber gewähren. Werde mir das beim nächsten Trip noch einmal ansehen. Fraglich ist, ob dieses an Gigantonomie grenzende Konzept aufgeht. Kid interessiert dies alles nicht, sie macht sich mehr sorgen um ihre Kühe und die nächste Reisernte als die Entwicklung des Kaffes, in dem sie fast zehn Jahre als Prostituierte arbeitete… ziemlich egoistisch und impertinent, aber so ist sie eben…



    So schlendern wir relativ planlos durch die Gegend…





    An diesem Cocktailbully an der Second Road wird noch ein Absacker genommen. Der rustikale Wirt zwinkert mir beim Abschied zu.



    Dieser Wegweiser bedeutet mir, dass ich endlich wieder in meiner Soi 3 angekommen bin, ein längeres Verweilen ist nicht möglich, die Girls ziehen mich Richtung Hotel. Wer nun denkt es gäbe einen Vierer zum Abschluss liegt falsch, ich heiße ja nicht ….



    Noch ein kurzes Stück und ich habe es geschafft… bin wieder im Hotel.

    Hier erschreckt mich dann Kid mit ihrem zweiten, auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten erstandenen Stück Zivilisationsmüll.



    Und bevor dieses Post noch unästhetisch über weitere Vorgänge bis zum Einschlafen berichtet, verabschiede ich mich für heute von Euch…

  6. #65
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Fraglich ist, ob dieses an Gigantonomie grenzende Konzept aufgeht
    weiß ja nicht, wann du an dem Restaurant vorbei marschiert bist, während der Peak Season waren da kaum Leute drin, allerdings gab zu dem Zeitpunkt auch genügend andere Ablenkung in Patty, z.B. die Veranstaltungen am Pier.

    Gruß Sunnyboy

  7. #66
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    13. Straßenimpressionen

    Es folgen ein paar Fotos aus Pattaya…



    Unser Wachmann muss sich auch einmal hinsetzen. Da er immer so eifrig salutiert erlaube ich ihm das…



    Blick Richtung Beachroad… man beachte die charakteristisch-ästhetische Bebauung.



    Das kleine Barcenter in der Soi 3 - hier findet man nicht nur die Gecko-Bar, sondern auch die „Good Time Bar“ die hier noch Berichtsgegenstand sein wird…

    Der Akku meines Handys hat fast seinen Geist ausgehaucht. Außerdem möchte Kid ihren portablen DVD-Player reparieren lassen. Sie hatte versucht den Akku des DVD-Players mit einer eigenartigen von ihrem Bruder erdachten Aufladestation von Mopedbatterien aufzuladen. Als es Anfing zu stinken, war ihr klar, dass da etwas schief gelaufen war.
    Fazit: Interessanter Lösungsansatz, aber doch grundlegend falsch.

    So wollten wir in die South-Pattaya-Road ins Tukcom, da werden sie bekanntlich oft geholfen… Nachfolgend Bilder aus der South Pattaya Road.





    Die Schule gegenüber dem Wat veranstaltete gerade ein Sportfest…





    Überall weibliche Motorradrocker





    Vorbei an Marktständen…





    und Luxuslimousinen…



    nähern wir uns unserem Ziel…


  8. #67
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Das Tukcom… in seiner ganzen Pracht…





    Nach den Einkäufen gehen wir im Basement einen Happen essen.





    Mein Steakbrater…. letzten Endes war das aber nix… Da ist jedes Stück Fleisch im KH oder beim Chang Noi besser zubereitet.



    … aber seine Mütze ist schon cool…



    Das Ergebnis seiner Bemühungen, optisch ok, aber ansonsten … wer Chaplins „Goldrausch“ gesehen hat, kann sich sicher ein Bild machen…



    Kid ist da bei altbewährtem geblieben - Nudelsuppe…

  9. #68
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    14. Up and Down in der Soi 3

    In der Soi 3 gibt es einen kleinen Stand an dem Glasskulpturen verkauft werden. Kid hat sich neulich eine von den Dingern etwas genauer angesehen. Ein Adler, der auf einem Baum sitzt. Ich habe sie beobachtet, das Stück gefällt ihr.

    Am nächsten Vormittag fällt Kid schon recht früh aus dem Bett.



    Sie will ihre Freundin Lek besuchen. Wir vereinbaren, uns später am Royal Garden Plaza zu treffen. Ein Kinobesuch steht an. Das Programm gibt außer der Neuverfilmung von Jules Vernes „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ nicht viel her. Kid ist noch nicht lange weg und schon schlendere ich die Soi 3 entlang, um ein paar Besorgungen zu machen.



    Wodka für die Apotheke… wenn’s hilft, nee für den Family Mart



    Hier in der Pharmacy erwerbe ich ein paar Kondome der Marke „Bodyguard“, da ich am nächsten Tag der Soi 6 eine Inspektion abstatten will. Diese Kondome gefallen mir wesentlich besser als der Durex-Mist aus dem 7eleven, insbesondere die Haltbarkeit ist überzeugender, wenn es mal so richtig an die Frau gehen soll. Normalerweise bringe ich mir meine Präservative aus Deutschland mit, diesmal habe ich das aber vergessen. Die ganze Soi Gohok-Geschichte (wie Kid die ehemalige Konkurrenz nennt) habe ich bereits mit Kid abgesprochen, sie ist nicht begeistert, aber ich bin für klare Worte…







    Anschließend hat es mir die Baugrube vor dem Sabailand angetan. Mal sehen welch überflüssiger… äh ich meine noch zwingend fehlender Bau hier entsteht. An den thailändischen Baustellen bewundere ich neben der Einhaltung internationaler Sicherheitsstandards immer die weiblichen Bauarbeiter. Ich wäre nach kurzer Zeit körperlich schwerer Arbeit sicher genervt bzw. fix und fertig.

    Kid selbst hat ja auch eine zeitlang im Straßenbau geschafft - ist eben doch einiges anders hier…



    Nun ist es endlich an der Zeit den Glasadler zu besorgen. An der Belgischen Botschaft sind die Damen sehr neugierig. Ich zeige ihnen meinen Einkauf. Dummerweise kommen auch die Kondome zum Vorschein… Prompt behaupten die Damen aktive Schwellkörperexpertinnen zu sein. Attraktivität kann muss aber nicht immer äußerlich bestimmend sein. Von den vieren wird hier in Pattaya keine einen Schönheitswettbewerb gewinnen, aber es ist ja im Allgemeinen bekannt, das hier Performance im Vordergrund steht. Je länger ich darüber nachdenke, umso mehr gibt es so eine Art Blutstau im Unterleib. Ich entferne mich und bringe den Glasadler UND die Soi-Gohok-Kondome ins Hotelzimmer.



    Ich will mich aber doch nicht so davon stehlen. Schließlich - ich habe es schon oft geschrieben - muss man als 5extourist besonders in der Low Season seiner sozialen Verantwortung gerecht werden.



    Die vier von der Blasstelle sind auch sichtlich begeistert als der eloquente und nicht minder omnipotente Stalker erneut vor ihnen steht und eine Runde Ladydrinks schmeißt…



    Bei diesem Wonneproppen habe ich extra an User @pattaya gedacht…





    Mal sind es vier, mal fünf Girls die jetzt hier in der Belgischen Botschaft wie die Fliegen um einen Haufen Büffelexkremente herumfliegen… Wir haben Spaß, aber irgendwie scheinen die Yings zu merken, dass ich sowieso mit keiner von ihnen auf ST gehe. Schließlich meint Nok, die Lady mit dem blauen Auge, das ich hier ja mit meiner Mia gleich im Hotel wohne. Tja, wer verrichtet schon sein Geschäft im Wohnzimmer….

    Es ist aber trotzdem ein entspannter früher Nachmittag. Mein Handy klingelt, die BMCW ist dran. Was ich gerade mache? Ich bringe ein paar Schülerinnen gerade Deutsch als Fremdsprache bei, noch ein, zwei Ladydrinks dann haben sie es drauf. Kid meint trocken, das sie nun am Royal Garden Plaza sei und auf mich wartet… plock aufgehängt.



    Die Yings sind etwas verunsichert (gespielt, bzw, scheißegal… who knows)…
    Sie drängen darauf, dass ich zu Kid fahre, da wollen die ......... einen großzügigen Kunden loswerden. Unglaublich! Vielleicht hat Blauauge auch Schiss, beidseitig durch dicke Klüsen zu glotzen…

    Wie auch immer, ich gebe jeder von den Furios Five Haroi zum fröhlich sein und empfehle mich Richtung Bitchroad.



    Ein letztes Soi3-Foto vom Hotelleuchtturm, ab in den Bahtbus zum Royal Garden Plaza und wenig später habe ich meine Kid wieder. Sie ist etwas grummelig. Ihr Leitspruch lautet dann immer: „Up to you, up to your Wallet, not my Wallet!“





    Stimmt zwar, aber wenn ich andere mit meiner Wallet oder was auch immer beglücke, bleibt weniger für sie, oder? Der Gang zum nächsten Bookstore und der Erwerb eines neuen CSI-Tatsachen-Blut-Reports lässt sie das aber vergessen und heute Abend werde ich noch richtig leiden müssen, wenn sie erst einmal den Adler entdeckt.



    Auf der Suche nach dem Book Store…



    Am Ende erstmal ein paar Burger bei Ron McKotz einschmeißen, um die Grundlage für die abendlichen Ausritte zu schaffen…

    Zwei Wochen Zusammensein mit Kid bringen mich stets an meine körperlichen Grenzen, komme mir beim Rückflug immer sehr benutzt vor…

  10. #69
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Ich wäre nach kurzer Zeit körperlich schwerer Arbeit sicher genervt bzw. fix und fertig.
    warum . Drei stehen rum und einer arbeitet ;-D . Von den Dienstleisterinnen waren ja viele beim Bau und nach deren Aussage wäre der Job halb so schlimm und ein Platz für ein Nickerchen wäre auch bei der Arbeit drin . Die einzigen stressigen und anstrengenden Jobs in Thailand sind wohl eher die Jobs am Band oder bei Großnähereien etc. , da kann man wirklich nicht von seinem Arbeitsplatz unbemerkt verschwinden um ein kleines Nickerchen abzuhalten.

    Wie immer, schöner Post

    Gruß Sunnyboy

  11. #70
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    @Sunny

    Hmmm... weiß nicht, das Wetter ist für den Urlaub ok, aber auf der Baustelle zu ackern??

    PS.: Kid war auch mal am Bau...

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ARTE, heute 19:00: Der Elefant, sein Mahout und der Moloch
    Von hello_farang im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.07, 21:22
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.05, 14:18
  3. Abenteuer Wildnis, ARD 15:15
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.04, 23:32
  4. Abenteuer Wildnis, Gibbons im thail. Regenwald
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.03, 13:27