Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 94

Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

Erstellt von Stalker, 02.11.2009, 19:01 Uhr · 93 Antworten · 32.227 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    4. Das Ende eines Hundes…

    Obwohl die Sonne längst nicht ihren höchsten Stand erreicht hat, ist es zum Zerfließen heiß. Neben langen Tarnhosen, Baumwollshirt und einer abgelegten, viel zu engen Militärjacke von Kids älterem Bruder, trage ich eines dieser Wüstencaps die man oft bei Soldaten sieht. Vorteil ist, dass Nacken und Stirn etwas vor der Sonneneinstrahlung geschützt sind.



    Kid dagegen schnappt so richtig über und ihre dunkle Wollmütze legt sie nicht ab.







    Sie greift sich ein Bund von Reissetzlingen und fängt an, diese in das gestern bewässerte Reisfeld zu pflanzen.

    Kid ist ganz stolz auf ihre japanische Pumpe, mit der sie das Wasser aus dem Wasserreservoir in die Felder pumpen kann. Sie hat sich die Pumpe nach meinem letzten Trip vor zwei Monaten für 5.000 Baht gekauft.



    Bild anklicken um Video zu sehen…

    Ich sehe ihr bei der Arbeit zu… keine Show, ihre Haut ist dunkler geworden, sie ist wieder Bäuerin und scheint Pattaya als Arbeitsplatz Lebewohl gesagt zu haben… wir werden sehen, ich bleibe weiter dran.



    Als wir schließlich etwas später wieder bei den Khmers sind, haben die gerade ein Festmahl zubereitet.



    Komm Stalker, Essen ist fertig…



    Kids ältester Bruder hat gestern einen Hund spendiert. Sie isst von diesen genauso wenig wie Rindfleisch.

    Bei dem einen ist es Ekel, beim anderen die Meinung nicht ihre eigene Herde aufessen zu können. Selbst in westlichen Restaurants bevorzugt sie alles andere, bloß kein Rindfleisch.

    Umso größer ist ihr ungläubiges Staunen, als ich von Fiffi oder Rex oder Phui ein Stück probiere. Das Hundefleisch ist stark gewürzt. Einen eventuell vorhandenen Eigengeschmack kann ich nicht feststellen. Es ist dunkles, von seiner Konsistenz an Rindfleisch erinnerndes Fleisch. Auch die mit ihrer Mutter eingetroffene kleine King, lässt sich ein paar leckere Rexstücke geben.



    King knabbert am Hundebraten…

    Da merke ich wieder, wie weit wir doch hier voneinander in vielerlei Hinsicht entfernt sind. Die einen fressen bei McDonalds, die anderen lassen sich fast genauso exotische Snacks kredenzen…

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Jon Doe

    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    354

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Ein bischen wenig Storry - aber das machst Du mit den super Fotos wieder Wett -- D A N K E !!!

  4. #33
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Super Bilder und gefühlvoll erzählt

    als ich mal im Isaan mit einer Bekannten am Rande eines Reisfeldes spazieren gegangen bin, fielen mir die vielen Löcher auf, die am Rande in den Begrenzungswall führten.
    Darauf sprch ich meine Bekannte an, ob es denn noch viele Schlangen hier gäbe
    (o.k., damals wusste ich noch nicht, dass das Mauslöcher waren )

    Völlig verlegen und um Entschuldigung ringend sagte sie:
    Bitte um Entschuldigung, aber die meisten Schlagen hier haben wir heuer schon gegessen

    Grüße
    Mandybär

  5. #34
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    5. Tankstopp bei der Geldverleiherin

    …„Samniang, aufstehen! Nimm die Fäuste hoch! Reiß Dich zusammen.“ Mühsam rappelt sich das kleine Wesen hoch. Kurze Haare, sehr dunkle Haut. Das Gesicht ist blutverschmiert. Am Ring steht Khun Onta. Er spuckt in den Staub, so wie er es immer tut. Noch vor ein paar Jahren schnitt er Grenzgängern der Khmer Rogue mit staatlicher Genehmigung die Kehlen durch. Inzwischen ist er Boxtrainer. Seine drei Söhne sind alle am trainieren. Der Älteste hat sogar schon Kämpfe in Sakeo gewonnen. Aber der faule Apfel ist eben die kleine Samniang, die schon wieder kurz davor ist, die Bretter des Ringes zu küssen. Eine Versagerin, zu nichts zu gebrauchen. Neulich hat diese kleine ........ sogar behauptet, dass sie von meinem Bruder vergewaltigt worden ist. Lächerlich.

    Schon wieder ein Treffer - Samniang wird schwarz vor Augen. Dabei wollte sie ihrem Vater zeigen, dass sie es kann. Aber das eiskalte Lächeln und die harten und schnellen Fäuste und Beine ihrer Gegnerin lassen ihre keine Chance.

    Am nächsten Tag, noch bevor Vater von seinem Spaziergang nach Sonnenaufgang zurückgekommen ist, macht sich Samniang auf den Weg. Tief in ihrer Tasche ist ihr ganzes Geld. 150 Baht, die hat sie von Khun Sa bekommen. Khun Sa ist Geldverleiherin. Die Leute borgen sich bei ihr Geld und müssen es mit monatlich hohen Zinsen zurückzahlen. Samniang hat sich das Geld aber nicht geliehen, sie hat es sich verdient!!! Dafür musste sie zwei Wochen lang Khuns Sas Haus und Laden sauber halten, Wäsche waschen und Wasser holen. Samniang schafft es bis zu einem Onkel in Khorat. Der Bruder ihrer Mutter führt ein kleines Straßenrestaurant. Es dauert 4 Wochen bis ihr Vater sie findet und sie wieder abholt.

    ….Inzwischen sind mehr als zwanzig Jahre vergangen. Samniang hat eines der größten Häuser im Dorf. Eine kleine Kuhherde, mehr Reisfelder als der Familie je gehört haben. Oft wollen Leute sich von ihr Geld leihen. Wenn sie nichts bekommen, dann reden sie schlecht über Samniang und philosophieren darüber, welcher Teil ihres „Reichtums“ von welchem Farang gesponsert worden ist….



    Samniang und Khun Sa - alte „Geschäftspartner“

    Khun Sa gehört nicht zu diesen Leuten. Freilich muss sie sich von Samniang - oder auch Kid, wie alle sie inzwischen rufen - auch kein Geld borgen. Der Thaksin hat zwar mit seinem preiswerten Darlehen für eine Verringerung ihrer Geldverleihgewinne gesorgt, aber durch ihren Laden mit der kleinen Tankstelle kann Sa auch mit monatlichen Zinsen von 3% auf das verliehene Geld ganz gut leben.

    Ich sehe mich in und um Sas Laden um…



    Blick in den Laden…



    … dekoratives Grün…



    Ich kann nicht lesen was dort steht, ist aber sicher etwas Wichtiges und Administratives…

    Die Frauen verstehen sich ganz gut. Kid hat in ihrer Pattaya-Zeit oft Geld an Sa überwiesen. Geld was diese wiederum der Familie übergab, selbstverständlich vergaß sie nie eine kleine Aufwandsentschädigung für sich abzuzweigen. Sa kann jedoch ihre Gier zügeln. Sie hat ein gutes Gefühl wie weit sie gehen kann. Sie begegnet Kid zwar nicht auf Augenhöhe, da sie ihr Geld ja „ehrenvoll“ erworben hat, aber das hielt sie trotzdem nicht davon ab Geschäfte zu machen.



    Die „Zapfanlage“ gleich neben der Hängematte… Was hängt dort für ein tolles Werbeschild am Pfeiler???



    …. lol³ - Whitening Face in 7 Days!!!!

    Stolz stellt Kid mich als „ihren“ Farang vor. Die beiden halten ein Palaver ab, während ich es mir im Schatten bequem mache und an einem Changbier nippe. Kid kauft eine Flasche voller Kraftstoff und befördert deren Inhalt in den „orangen Blitz“, der meinem Magen nach dem Hundeimbiss beim Auf und Ab über unbefestigte Straßen einiges Abverlangen wird. Ich freue mich die Rinder zu sehen, ist dies mir bisher doch nur einmal im Dunkeln gelungen.



    Endlich ist das übliche Maß an höflicher Konservation und nur wenig gestellten Ahs und Ohs verklungen und wir können uns auf den Weg machen….



    Beim Betanken nimmt Kid erst einmal einen Schluck, um zu prüfen, ob der Stoff auch gut ist…

  6. #35
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Klasse!!

  7. #36
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.167

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Zitat Zitat von petpet",p="803652
    Klasse!!
    .......ja Klasse, das ist wohl wahr - nur die Wollmütze , bei diesen Temperaturen........

  8. #37
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Zitat Zitat von ChangLek",p="803677
    Zitat Zitat von petpet",p="803652
    Klasse!!
    .......ja Klasse, das ist wohl wahr - nur die Wollmütze , bei diesen Temperaturen........
    I.d.R. tragen sie auch Handschuhe, [s:6278a2d508]trotz[/s:6278a2d508] wegen der Temperaturen.




  9. #38
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Stalker hat seinen eigenen Stil - Kompliment!
    Geht es hier noch weiter?

  10. #39
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Zitat Zitat von MadMovie",p="804079
    Stalker hat seinen eigenen Stil - Kompliment!
    Geht es hier noch weiter?
    Stalker, ich kann dich verstehen und deine Ausflüge und deine Foto´s sind sehr beeindruckend.
    Weis deine Freundin, dass du die Foto´s hier veröffentlichtst?
    Meine Frau würde sich zu recht bitter beschweren.
    Wenn wir hier zusammen täglich hart arbeiten gäbe es sicher genügend gute Foto´s, doch haben sie in einem Forum von Langnasen nichts zu suchen. Sie würden auch nicht wirklich richtig verstanden. Deshalb

  11. #40
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Wildnis, Moloch, Zärtlichkeiten...

    Ach weißt Du, sie hat über 10 Jahre als Gogotänzerin hinter sich und steht dieser Sache aufgeschlossen gegenüber. Kennt sogar alles ihre youtube-Videos...

    Ohne Fotos ist das ja irgendwie nichts...

Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ARTE, heute 19:00: Der Elefant, sein Mahout und der Moloch
    Von hello_farang im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.07, 21:22
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.05, 14:18
  3. Abenteuer Wildnis, ARD 15:15
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.04, 23:32
  4. Abenteuer Wildnis, Gibbons im thail. Regenwald
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.03, 13:27