Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 79

Wie schafft Ihr das die Ruhe zu bewahren?

Erstellt von ebiro, 10.11.2006, 10:26 Uhr · 78 Antworten · 8.844 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Wie schafft Ihr das die Ruhe zu bewahren?

    Ich habe auch noch keine negativen Erfahrungen gemacht und dieses ewige Thai-Geldgier-Gelaber geht mir gegen den Strich.
    Vielleicht liegt es auch an euch, wenn ihr mit (gefakten) Rolex 3 Wochen lang im Urlaub den Superreichen spielt und noch ein wenig Arroganz einfliessen lasst, braucht ihr euch nicht zu wundern, wenn ihr dann ausgenutzt werdet.
    Aber vielleicht bin ich ja auch nur eine der wenigen Ausnahmen

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Wie schafft Ihr das die Ruhe zu bewahren?

    Ich sage das als ein in Sachen Thailand nur wenig Erfahrener in aller Vorsicht aber... ich habe in den letzten 12 Monaten den Eindruck gewonnen, dass bei manchen Themen (z.B. Treue, 5exualität, Geld) selbst von in Sachen Thailand erfahrenen Leuten in Tailand häufiger anzutreffende Verhaltensmuster oft nach westlichen Massstäben beurteilt werden, also das wirkliche Lebensgefühl und Motivation hinter diesen Verhaltensweisen nicht verstanden werden.

    Ich denke, dass so manches was wir mit Thailändern in diesen Bereichen erleben und uns suspekt erscheint, aus einem kulturellen und philosophischen Hintergrund entsteht, den wir nicht verstehen. Bewerten wir das ganze nach europäischen Massstäben, bleibt uns oft nur eine kritische Einstellung, weil wir die Einflussfaktoren, die das Verhalten in einem positiven Licht sehen lassen würden, nicht verstehen.

    Das wird dann noch verstärkt wenn echte schlechte Erahrungen einiger Leute existieren (wobei dabei oft wichtige Basisinformationen zum Einzelfall ausser acht gelassen werden).

    Ich möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, weil ich ja mal gerade die Oberfläche Thailands angekratzt habe. Ich weiss aber aus Erfahrungen in verschiedenen anderen Ländern, dass man oft nicht versteht, wie die Leute in einem Land wirklich zu einer Sache stehen. Zu diesem Verständnis arbeiten sich nur die Einfühlsamsten (ich zähle mich da nicht dazu) in langen Jahren durch. Der Durchschnitts-Expat kratzt gerade mal die Oberfläche oder nichtmal das.

    Deswegen bin ich auch dazu übergegangen, vieles was so über Thailand und seine Menschen gesagt wird, mit Vorsicht zu geniessen. Vieles ist nicht das was es scheint, wenn man es auf Basis unzureichender Kenntnis beurteilt.

  4. #33
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Wie schafft Ihr das die Ruhe zu bewahren?

    Zum einen ist es sehr wichtig wie man sich selbst einbringt, wie Du gesagt hast und zum anderen sicher auch ein Unterschied, ob man im Milleu relativ armer Landbevoelkerung oder im staedtischen Mittelstand seine Erfahrungen macht.

    Und als Tourist fuer ein paar Wochen sind es hoechstwahrscheinlich wieder ganz andere Erfahrungen.

  5. #34
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Wie schafft Ihr das die Ruhe zu bewahren?

    " Das mit der Demut ist eine der schwersten Sachen in Thailand, denn Demut in großen Angelegenheiten zu haben ist einfach: Demut vor einer anderen Kultur, vor Menschen allgemein, Demut vor Symbolen usw. Aber Demut in einem Gespräch zu behalten, das in einen Streit ausartet, wo das Gegenüber einfach meine Argumente nicht versteht, und ich, ob ich will oder nicht immer ungehaltener werde, weil ich einfach nicht verstanden werde, dann Demut zu entwickeln ist schwer, sehr schwer.

    Ein kindlicher Trotz, Wutausbrüche sind bei mir die Folge gewesen, weil ich mich wahrscheinlich wieder so unverstanden gefühlt habe, wie als Kind. Wäre der Gesprächsgegenstand wirklich kompliziert und komplex, dann könnte ich mir ja unterstellen mich nicht gut ausgedrückt zu haben, aber nein es ging nur um Schwimmengehen, oder Einkaufen, oder die hohen Landpreise in Koh Samui.

    Mag sein das es auch ein ganz bischen am Klima liegt, aber in Koh Samui die Ruhe zu behalten gehört ebenfalls zu den Fortgeschrittenen Übungen. Es ist einfach schwer, sich nicht ab und zu aufzuregen, weil es immer wieder Situationen gibt, wo ich die Welt nicht verstehe. Es ist viel besser geworden, und ich habe gemerkt, dass ich vieles jetzt mit mehr Humor und Gelassenheit sehe. Was mir sehr geholfen hat, war immer wieder bis 10 zu zählen ehe ich was sage, oder wirklich ab und zu ein Mantra denken.

    Lange Vorrede:

    Wie kriegt Ihr es hin ruhig und besonnen zu bleiben? Klar es gibt Mentalitätsunterschiede und manche haben ein dickeres Fell. Verratet mir mal Eure Tricks, vielleicht helfen Sie ja auch dem einen oder Anderen weiter. "
    ________

    ...schrieb Ebio.

    Vermute mal..das du eher GLEICHMUT meinst.

    Du fragst in deinem letzem Absatz nach TRICKS..

    Mal vorweg... Thai, hat aus meiner Sicht ein anerzogenes - erzogenes Wesen - Character,
    als " Frontshow ".. es gibt allerdings diverses anderes im " Back office, " z.B. recht versteckt.

    Schau dir Thai an, wenn sie alcoholisch was konsumiert haben..

    Oder sich psychisch was angestaut hat..

    Auch ohne dieses..wird z.B. geneidet, hintenrum gequasselt, je nach Umfeld, Lust und Laune..

    Nebenbei..die Leute müssen genauso aufs Klo wie ein Westler..und mit Wasser
    wird auch dort gekocht..

    Also nix besonderes..

    Mein Ding ist, eine etwas zurückhaltene Schiene zu fahren..das nun nicht in JEDEM Fall.
    Will doch niemandem, das Erleben eines Mr. Beans...vorenthalten. smile.

    2 Wochen, mit jemand Speziellen, nicht mehr zu reden, hab ich hinter mir in TH.
    Hat derjenige gut gegengehalten.. Das " Program " werd ich nicht mehr bringen..ist eine verlorene Zeit. Das geht auch anders.. nämlich den Mund aufmachen und vernünftig, ohne Emotionen drüber reden, wenn man der Meinung ist, das was nicht im Lot ist.

    So lässt sich gleich abschätzen, ob jemand " empfänglich " ist, wie seine Einstellung allgemein überhaupt ausschaut,
    jemand in der Lage ist, sich selbst einzubringen, bei Problemen..


    Hab nicht alle Seiten hier gelesen, deshalb meine Frage an DICH...
    hast du regelmässig Familienkontact? Lebst du dort in familiären Verhältnissen?

  6. #35
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Wie schafft Ihr das die Ruhe zu bewahren?

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="418488
    ...Will doch niemandem, das Erleben eines Mr. Beans...vorenthalten...
    Oaaa, mein Spitzname bei meiner Verlobten ist Mr. Bean... muss ich mir jetzt noch mehr Sorgen machen?

  7. #36
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Wie schafft Ihr das die Ruhe zu bewahren?

    Zitat Zitat von UAL",p="418498
    ...mein Spitzname bei meiner Verlobten ist Mr. Bean...


    sach an uli,

    gehste auch mit dem teddy zu bett respektive zum einkaufen/arbeiten/baden....

    gruss

  8. #37
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Wie schafft Ihr das die Ruhe zu bewahren?

    Zitat Zitat von tira",p="418518
    ...gehste auch mit dem teddy zu bett respektive zum einkaufen/arbeiten/baden...
    nö, nur als Beifahrer im Auto, angeschnallt versteht sich...

  9. #38
    Avatar von ebiro

    Registriert seit
    15.09.2006
    Beiträge
    29

    Re: Wie schafft Ihr das die Ruhe zu bewahren?

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="418488
    "
    ...schrieb Ebio.

    Vermute mal..das du eher GLEICHMUT meinst.

    Du fragst in deinem letzem Absatz nach TRICKS..

    Mal vorweg... Thai, hat aus meiner Sicht ein anerzogenes - erzogenes Wesen - Character,
    als " Frontshow ".. es gibt allerdings diverses anderes im " Back office, " z.B. recht versteckt.

    Schau dir Thai an, wenn sie alcoholisch was konsumiert haben..

    Oder sich psychisch was angestaut hat..

    Auch ohne dieses..wird z.B. geneidet, hintenrum gequasselt, je nach Umfeld, Lust und Laune..

    Nebenbei..die Leute müssen genauso aufs Klo wie ein Westler..und mit Wasser
    wird auch dort gekocht..

    Also nix besonderes..

    Mein Ding ist, eine etwas zurückhaltene Schiene zu fahren..das nun nicht in JEDEM Fall.
    Will doch niemandem, das Erleben eines Mr. Beans...vorenthalten. smile.

    2 Wochen, mit jemand Speziellen, nicht mehr zu reden, hab ich hinter mir in TH.
    Hat derjenige gut gegengehalten.. Das " Program " werd ich nicht mehr bringen..ist eine verlorene Zeit. Das geht auch anders.. nämlich den Mund aufmachen und vernünftig, ohne Emotionen drüber reden, wenn man der Meinung ist, das was nicht im Lot ist.

    So lässt sich gleich abschätzen, ob jemand " empfänglich " ist, wie seine Einstellung allgemein überhaupt ausschaut,
    jemand in der Lage ist, sich selbst einzubringen, bei Problemen..


    Hab nicht alle Seiten hier gelesen, deshalb meine Frage an DICH...
    hast du regelmässig Familienkontact? Lebst du dort in familiären Verhältnissen?
    Hallo Nokeo,
    Nenn es Demut, Gleichmut, "Stay in the middle", "chai yen", die Hauptsache wir meinen in etwa das Gleiche!
    Ich glaube meinen Weg gefunden zu haben, um mit meiner Frau und der Familie, die nicht in Koh Samui lebt, gut auszukommen. Das hat aber halt auch 20 Monate gebraucht, die wirklich intensiv waren. AUF BEIDEN SEITEN! Ich habe großes Glück mit der Familie, die meine finanziellen Verhältnisse akzeptiert und realistisch sieht, mit Kung, die sehr intelligent ist, und es verstanden hat, dass es auch Expats gibt, die nicht nur saufen und in Bars rumhängen, sondern ein Geschäft aufbauen wollen, und Interesse an Büchern, Musik und Kunst haben. Ich bin durch alle Vorurteile gegangen, und hab auch so ziemlich alle Vorurteile bei mir entdeckt, die man auch in Foren finden kann. Ich habe den Thread eröffnet, weil man mir Mut gemacht hat es zu tun, und weil es nicht schaden kann verschiedene Erfahrungen von anderen zu hören.Also auch anderen Mut zu machen, es zu versuchen, aber nicht gleich blindlings in die allseits bekannten Fallen zu tappen.

    Ich bin ja schon lange selbstständig und investiere dann gerne in ein Projekt, wenn es irgendwann sich selber tragen kann. Deshalb habe ich der Familie geholfen ein Geschäft aufzubauen, habe Kung eine Ausbildung finanziert und helfe ihr auch jetzt auf dem zweiten Bildungsweg eine Studienbefähigung zu kriegen( In Deutschland heißt sowas ABI
    Also diese Gelder sind irgendwie bei mir mit einem guten Gefühl investiert worden. Ich habe die Familie oft genug getroffen um sie gut einschätzen zu können. Verstorbene Wasserbüffel und kranke Opas und Omas sind mir nicht begegnet! Ich verdiene nicht schlecht hier in Koh Samui, und genieße es eine echte Beziehung zu haben, die sicher nicht immer einfach ist, aber als Single habe ich mich weitaus schlechter gefühlt. Ich respektiere die Andersartigkeit der Thais, dehalb bin ich auch hier, weil sie mir viel gibt. Ich habe es nicht einen Tag bereut in Thailand zu leben!

  10. #39
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Wie schafft Ihr das die Ruhe zu bewahren?

    Aus Jakrachan wird Jakrajaahn, aus Ghung wird Kung, aus Am' irgendwas zwischen Oam und Aom, aus Noi wird Noé (bei den Franzosen), der Farang kann ja nicht einmal den Nickname der Mia richtig nachsprechen. Die Mia kann den Namen des Sami erst recht nicht ausprechen, aber das merkt sie gar nicht. Sie hört nur den Farang, der ihren Namen nicht richtig aussprechen kann. Das macht ihn bereits zum halben Mr. Bean.

    Die Thais haben schon einen Teller Som Tam hinter dem Haus verputzt, da hat der verschwitzte Farang im winterlichen Chiang Mai noch nicht einmal seine Markenschuhe losgeschnürt. Ja, auch das "über dem Gehen aus den Latschen schlüpfen" will gelernt sein. Mr. Bean tut sich auch da etwas schwerer...

    Nicht über alles diskutieren müssen, - oder aber nie gelernt haben zu diskutieren - bzw. nie Jemanden gehabt haben der einem bei "tiefenpsychologischen" Dingen zuhört? Den Unterschied machen ist gar nicht so leicht...

    Lernen nicht die Wahrheit zu sagen um den Leuten keinen "Stoff" zu geben, ist die nächste Lektion für Mr. Bean, der sich auch dabei eher dämlich anstellt. Er erzählt und redet gerne, gibt gerne an mit Dingen die eigentlich gar nicht so rühmlich sind. Aber was er nicht preisgibt, erzählt seine Mia der Mia seines Freundes, oh wie peinlich.... wenn er es überhaupt je erfährt.

    Mr. und Mrs. Bean.... tatsächlich, ohne Frage....

  11. #40
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wie schafft Ihr das die Ruhe zu bewahren?

    Ob Thai, Innuit, Rosemarie, Angelique, Mike, Hermann oder Pierre, ob Stanislaw, Gregory, oder Anatopolus - it's your LIFE!

    Das Leben in all seinen Facetten spielt mal so, mal so.

    In dem Anfangsthread und dem darin verlinkten Artikel wird versucht einen Teil dieser Palette aufzurechnen.

    Nun ja, dann folgen die Antworten, von Jedem eben so wie die Erfahrungen gezogen wurden.

    Cool bleiben ist wohl auf Jamaica, genauso wichtig und u.U. lebenserhaltend wie in St.Petersburg oder in Nakhon Nirgendwo.

    Ein sehr interessanter Aspekt der in dem verlinkten Artikel erwaehnt wird ist der prinzipiell total verschiedene Umgang mit "Alltaeglichkeiten", was dem Einen "........rei" ist, ist dem Anderen "beste Arbeit" und voellig hinlaenglich, was da auf dem Teller 'duftet', stinkt dem Anderen zum Himmel.

    Kritik(un)faehigkeit, die "Streitkultur des Westens", Diskussionssucht wurde erwaehnt, das ist imho eine der groessten Huerden die zu nehmen sind um ueberhaupt zu einem gewissen Verstaendniss, der Herausforderungen zu gelangen, mit dem sich Mensch, so auf seinem Pfad durch das Leben, auseinander zu setzen hat.

    Bei Jedem liegen die gemachten Erfahrungen in anderen Schienen, doch gibt es gewisse Muster, Paralellen, die sich immer wieder aufzeigen.

    Na klar, gibt es die erbarmungslosen Geldgierigen, na klar, gibt es die, die Alles nur mit Berechnung machen, na klar, gibt es die, die jemanden bis zum letzten Atemzug in den Armen halten, warme Schals stricken....es gibt das Alles und noch viel, viel mehr!

    Wie immer wieder zu lesen ist, bringen die kulturellen Unterschiede ,hier eben Thai/Farang, erstmal die groesste Gewichtung auf.

    Ausbildung, soziale Hinterguende bringen auch so Einiges auf die "Goldwaage".

    Charakterliche Eigenschaften, Lebenserfahrungen, Wissen, runden die Sache ab.

    "Drum pruefe wer sich ewig bindet..." heisst es.

    Das kann trotz aller Vorsicht und Suche nach dem grossen Verstehen NIEMANDEN auf diesem Planeten vor Unheil, Scheidung, ploetzlichen und voellig unerwarteten Geschehnissen der hoechst unfeinen Art praeventiv schuetzen.

    Keiner ist perfekt, vieles kann vorausberechnet und in moegliche Bahnen gelenkt werden, aber niemand kann sich jemals sicher sein das es auch so gelingt, wie erdacht.

    Denn besonders in zwischenmenschlichen Beziehungen, spielen enorm viele Faktoren, viele verzwickte Rollen.

    In T. ist diese Wohlfuehl, Sanukschiene bei Vielen das A und O iwrd immer wieder hervorgehoben, aber so auch bei uns Europaeer.

    Als meine langjaehrige Ehe urploetzlich und abrupt, schnipp-schnapp, zu Ende war habe ich auch nach dem "Stein der Weisen", nach einer Antwort gesucht, aber nur Fragmente des Puzzles erhalten.

    "As is" war die Anwort die mir dann als die Gescheiteste einfiel.

    Keine suchenden, borenden Fragen mehr, keine Erdbeben im Gefuehlsbereich - weder Wut noch Trauer.

    Stille, wie im Auge des Sturmes.

    Sich selbst sein, die eigene Geschichte "unter Kontrolle" haben ist imho der sicherste Weg durch das Leben zu navigieren ob Thailand oder Farangland, in einer Ehe mit Auslaendern oder nicht.

    Mensch wird sein Gegenueber NIE voellig verstehen koennen, weil er das Gegenueber nicht sein kann.

    Wozu auch?

    Geeignete Bedingungen schaffen, sich einfuehlen, Mitgefuehl aufbauen, das ist allerdings nur moeglich wenn beide "Parteien" offen und wahrhaft ehrlich miteinander umgehen koennen.

    Hat der Partner ein verstecktes, geheimes Ziel, eine persoenliche Agenda und ist darin geuebt dies zu verschleieren wird es zu spaet sein wenn dies zu Tage tritt.

    Da klingelt mir in uralter Song von Cat Stevens in den Ohren...

    "Now that I've lost everything to you,
    you say you want to start something new,
    and it's breaking my heart you're leaving,
    baby I'm grieving.

    But if you wanna leave take good care,
    hope you have a lot of nice things to wear,
    but then a lot of nice things turn bad out there.

    Oh baby baby it's a wild world,
    it's hard to get by just upon a smile.
    Oh baby baby it's a wild world.

    I'll always remember you like a child, girl.
    You know I've seen a lot of what the world can do,
    and it's breaking my heart in two,
    cause I never want to see you sad girl,
    don't be a bad girl,
    but if you want to leave take good care,
    hope you make a lot of nice friends out there,
    but just remember there's a lot of bad and beware,
    beware....'



    Quelle:

    machts gut und fragt nicht soviel! Die meisten Antworten kommen eh' ohne das Mensch die Frage irgenwie vorformulieren konnte!

    Ich muss nicht Alles wissen, wenn ich Fisch esse, brauche ich nicht zu wissen wie seine Genstruktur oder die molekularanalytische Untersuchung aussieht, oder?

    Vergessen wer sagte: "Willst du wissen wie die Maenner sind, frag die Frauen, willst du wissen wie die Frauen sind, frage Gott!"

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hände in Ruhe
    Von gerhardveer im Forum Allgemeines
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.12, 10:44
  2. so schafft man sich turis vom hals
    Von J-M-F im Forum Thailand News
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 21.06.09, 00:21
  3. Schafft @Paddy heute die 3000 ?
    Von big_cloud im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.07, 19:37
  4. In der Ruhe liegt die Kraft
    Von Rene im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.07, 16:30
  5. Die Ruhe vor dem Sturm
    Von DJDS1103 im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.04, 05:00