Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Wie der Farang zur Thai kam

Erstellt von jerry, 07.09.2005, 15:50 Uhr · 39 Antworten · 3.037 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von jerry

    Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    100

    Re: Wie der Farang zur Thai kam

    Die Planung erwies sich mehr als problematisch oder besser holprig. Das Ziel blieb mir überlassen und nachdem ich gebucht hatte und sämtliche Daten durchgegeben hatte kam lediglich die Antwort: sie wird kommen. Und diese Antwort war mein letzter Wissensstand, nicht nur 4 Wochen vor der Reise sondern auch am Abflugtag, weitergehende Antworten/Nachrichten oder sonstwas waren nicht zu kriegen. Jetzt ist ja der Durchschnittsdeutsche gewohnt, gerade was wichtige Termine angeht, diesen zigmal bestätigt zu bekommen. Demzufolge bin ich mit der absoluten Gewissheit in den Flieger gestiegen, dass ich meinen Urlaub alleine verbringen werde.

    In Bangkok angekommen, fertig vom Flug, den Kopf zerbrochen über das was mich erwarten oder nicht erwarten wird, war mir jede Minute Aufenthalt dort eine Minute zuviel. Jeden, auf den die Reiseleitung noch warten musste, weil er nicht bei kam, hätte ich erschlagen können. Bis es dann endlich los ging, von einem Stau in den anderen; mir kam es vor, als hätte sich ganz Thailand in den Weg gestellt nur um den Bus noch aufzuhalten; und trotzdem, ich hätte weiterhin meinen Kopf dafür verwettet niemanden anzutreffen. Und so kam es auch, am Hotel angekommen - eingecheckt, dabei die Augen über die mir vorkommende endlose Lobby streifen lassen, vorher schon den Parkplatz systematisch abgescannt, niemand da der auch nur annähern so wie die Lady auf dem Bild ausgesehen hatte. Schon etwas frustriert zum Bungalow trabend schwankte ich zwischen: sie kommt nicht und sie wird sich verspätet haben. Wobei ich letzteres als Strohhalm ansah an denen ich mich klammerte und mehr oder weniger hoffnungsvoll darin die Möglichkeit sah mich wenigstens etwas frisch machen und andere Sachen anziehen zu können. Schließlich war ja ein großes Empfangskomitee angesagt und da will man(n) ja wenigstens einen guten ersten Eindruck rüberbringen.

    Das Handy im Anschlag, denn die Nummer hatte sie für alle Fälle, war meine Zimmertür noch nicht richtig zugefallen als es klingelte. Ich traute meinen Augen nicht oder besser das Unmöglich geglaubte schien Möglich zu werden. Es stand ein TH-Nummer im Display und eine ganz aufgeregte weibliche Stimme fragte wann ich denn kommen werde. Mit der gleichen aufgeregten Stimme habe ich dann mehr verwundernd gemeint, dass ich schon längst da wäre. Die Vereinbarung eines Treffpunktes -vor der Lobby- erwies sich schon als erste Sprachhürde. Aber nach einiger Zeit schien sie es verstanden zu haben, also machte ich mich wieder auf den Weg.

    Vor der Lobby angekommen stand sie da: ein kleines zierliches Wesen, noch hübscher als sie eh schon auf dem Bild war, mehr verunsichert und ängstlich als freudig, lächelte sie mich zaghaft an. Das einzige was sie wohl davon abhielt umzufallen oder wegzulaufen war ihr Empfangskomitee das hinter ihr stand und mit ihr den Abgleich meinerseits mit dem Menschen auf dem Foto durchführte. Nach einem mehr oder weniger kurzen Aufenthalt des Empfangskomitees, das aus ihren Eltern und einem Bekannten-Elternpaar bestand, das sorgfältig die Gegebenheiten und mich vermutlich auch beurteilten, reisten diese wieder ab und überließen uns unserem Schicksal, welches uns in den kommenden 14 Tagen einen wunderschönen Urlaub bescherte. Die Zeit verging wie im Flug, es waren sicher die schnellsten 14 Tage meines Lebens, und die Verabschiedung bzw. Heimreise war demzufolge nicht leicht. Trotz meiner Versprechen mich sofort um ein Visum zu bemühen ging sie davon aus, dass sie mich nie mehr wieder sehen wird.

    Wieder zurück in D, die Arbeit hatte beharrlich auf mich gewartet, erwartete mich das Chaos; mein Chef hatte mich mindestens genauso sehnsüchtig zurückerwartet wie die von mir Zurückgelassene. Aber was ihn noch mehr interessierte als die Tatsache wann ich mit meiner Arbeit anfange war, wie es im Urlaub lief, denn schließlich wusste er aufgrund unseres freundschaftlichen Verhältnisses genau Bescheid. Was mir insofern zu Gute kam, dass er auch Verständnis dafür hatte dass ich mich Alternativ zu meiner Arbeit noch um dringende andere Dinge kümmern musste. Und so vergingen die Wochen - langsam, verdammt langsam, denn die Mühlen der Bürokratie laufen gemächlich - und die Telefonate nach TH wurden zum regelmäßiger Bestandteil meines (Gefühls)Lebens.
    Aber auch die langsamsten Mühlen haben mal ausgemahlen und zu meiner Überraschung, so im nachhinein gesehen, liefen die Inländischen stockender als die Ausländischen. Und so kam auch für mich/uns irgendwann der Tag an dem die Botschaft ihr oK gab und nichts mehr im Wege stand, dass wir uns endlich wiedersehen können. Danach gings Knall auf Fall, 2 Tage später war das Ticket gebucht und wenige Tage später konnte ich Sie endlich in D wieder in den Armen halten.


    Das sind jetzt 9 Monate her. Irgendwie ist die Zeit nur so vor sich hin gerast. Aber es waren keine leichten Monate, eher voll Schwierigkeiten, natürlich in Punkto Verständigung und vielen kleinen anderen Problemen die wahrscheinlich allen bestens bekannt sind, denn ich glaube nicht dass meine Kleine ein Ausnahmefall in ihrem Verhalten ist. Ich müsste lügen wenn ich behaupten würde ich hätte das alles einfach so wegstecken können und es hätte mir nichts ausgemacht, nein eher muß ich zugeben daß mir schon mehr als einmal der Gedanke kam das alles hinzuschmeißen und sie wieder dorthin zu verfrachten wo sie herkam. Aber zum Glück kam es nie soweit und, wenn auch die Probleme sicher noch lange nicht zu Ende sind, sehe ich das Ganze weiterhin äußerst positiv; denn neben den problematische Tagen gab es natürlich wesentlich mehr sehr schöne Tage. Und mittlerweile warten wir nur noch darauf, daß das OLG seine Absolution für eine weitere gemeinsame Zukunft gibt.


    Ja, so kam der Farang zur Thai oder die Thai zum Farang ??

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Wie der Farang zur Thai kam

    Hi Jerry,
    klasse geschrieben. Schön , dass du auch die Probleme mit angschnitten hast, die zu so einer Beziehung dazugehören.
    Weiterhin viel Glück und Verständnis
    Michael

  4. #33
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Wie der Farang zur Thai kam

    Hallo Jerry,

    freue mich für Euch, das es geklappt hat, weiterhin viel Erfolg beim Aufbau Eurer Beziehung.

    Gruß Peter

  5. #34
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Wie der Farang zur Thai kam

    thx jerry,

    es sind die einfachen geschichten, die so fesselnd sind. auch bei deiner story kommt
    manchx das gefühl auf, war der ablauf, so wie er sich ereignete nicht doch irgendwo fügung.
    deiner verlobten und dir alles gute zum nächsten abschnitt.

    gruss

  6. #35
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Wie der Farang zur Thai kam

    Schoene Geschichte jerry und viel Erfolg in euer Beziehung.

    Gruss

    Otto

  7. #36
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Wie der Farang zur Thai kam

    @ Jerry, :-)

    ich schließe mich den guten Wünschen an

  8. #37
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Wie der Farang zur Thai kam

    @ Jerry:

    Ich schließe mich auch an.. Schöne Geschichte und schön beschrieben - mit alles, was dazu gehört! :bravo: Viel Glück euch beiden. Wie verständigt ihr euch eigentlich? Sicherlich auf 'Englisch'... ist bestimmt nicht leicht, wenns mit der Kommunikation nicht so gut klappt, aber genau das macht doch auch den Reiz!

    @ MichaelNoi:

    Hi Jerry,
    klasse geschrieben. Schön , dass du auch die Probleme mit angschnitten hast, die zu so einer Beziehung dazugehören.

  9. #38
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Wie der Farang zur Thai kam

    Alles Gute für euch!

  10. #39
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Wie der Farang zur Thai kam

    Macht Mut.

    Viel Erfolg - das Glück habt ihr ja schon

  11. #40
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Wie der Farang zur Thai kam

    Auch von mir die besten Wünsche für euch beide!


    Mang-gon Jai

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Foren und Farang Thai Beziehungen
    Von dl4gbe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.04.07, 04:45
  2. Farang singt Thai
    Von Amras im Forum Essen & Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.07, 22:33
  3. Thai Kinder in einer Thai/Farang Ehe
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.10.05, 11:41
  4. Thai Simulations-Schrift für Farang
    Von Talkrabb im Forum Computer-Board
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.03.05, 19:36
  5. Internetseiten zum Thema Thai/Farang Beziehung
    Von Shuai_ran im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.10.03, 04:46