Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Warum Thailand?

Erstellt von Monton, 07.02.2004, 16:34 Uhr · 31 Antworten · 2.856 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Monton

    Registriert seit
    14.09.2002
    Beiträge
    439

    Warum Thailand?

    Mein Ex- Chef (vor langer Zeit):

    Er: „XXXX, sie kennen Thailand ?“
    Ich: „nein“
    Er:„Also ich habe in den zwei Jahren in denen ich in Shanghai war zwischendurch immer wieder Kurzurlaube in Thailand gemacht. Wunderbar, vor allem die Leute.
    Aber auch der Unterschied vom farblich tristen China zum Blumengarten Thailand.
    Wissen Sie, in der Gegend um Shanghai ist alles grau, an den Häusern keine Blumen.
    Die Menschen tragen kein Lächeln auf den Lippen. Sind immer in Eile, auch ist keine Kultur zu bemerken. Chinesen essen nicht, „Schlingen alles in großen Mengen in sich rein.“
    Ganz anders ist Thailand:
    Kaum gibt es einen größeren Unterschied innerhalb so kurzer Distanz.
    Thailand ist für mich das Paradies.“
    Ich:“Hhmmm“
    Er
    : „Also, mein Tipp: fahren sie nach Thailand, denn. usw.....“
    Ich:„Danke, aber ich dachte da fährt überwiegend 5ex Touri…. „
    Er ganz barsch:„XXXXX, ich kenne Sie, ich weiß sie nehmen dünnes Gerede nicht ernst. Fahren sie mal hin denn dieses Land ist wunderbar“

    Na ja dann bin ich 1 Jahr später mal nach Thailand gefahren.

    Herzl Gruß Monton

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Warum Thailand?

    Zitat Zitat von Monton",p="111296
    ....Na ja dann bin ich 1 Jahr später mal nach Thailand gefahren.
    hey monton,

    und fährst seit diesen tagen, auf´s neue jedes jahr in den blumengarten................. :bravo: :bravo: :bravo:

    gruss

  4. #3
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Warum Thailand?

    Bei mir ist es folgendermassen passiert:

    Kamerad-Korat: Rawaii, wir müssen uns eine zielsetzung für das geschäftsjahr ausdenken, und wenn wir die vorgabe schaffen, belohnen wir uns.
    Rawaii: Ok, zielsetzung ist xxxxxx, belohnung ist eine reise, nur wir beide, aber wohin?
    KK: Ich bin für süd-ost asien...
    Rawaii: Ich bin für südamerika, Brasilien
    KK: Ok, wir knobeln.....
    (Hab verloren)
    KK: also, wohin... Hong Kong? Vietnam? Macao? Weisst du was, ich war vor 2 und vor 5 jahren mal in thailand, war sehr schön, Koh Samui und Phuket, ist ein wahnsinnig schönes land...
    Rawaii: Ok, dann erhöhen wir die festsetzung und fliegen: Bangkok-HongKong-Macao-HoChiMinh-Bangkok-Phuket-Indien...

    Wir begannen im Dezember die reise bis Phuket, sind dann dort hängen geblieben und nicht nach Indien, und schliesslich noch 2 wochen verlängert...


    Gruss Rawaii

  5. #4
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411

    Re: Warum Thailand?

    @Rawaii

    Na bei Indien kann ich das durchaus verstehen ;-D....

  6. #5
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Warum Thailand?

    Nette Geschichten! :bravo:

    Habe ich leider nicht zu bieten.

    Meine Eltern fuhren schon, bestimmt seit Anfang der 80er Jahre (eher frueher), nach LOS.
    Also?! Wo fuhr ich hin?

    Klar doch, auch nach LOS. ;-D
    Hab ich es je Bereut?

  7. #6
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Warum Thailand?

    @dawarwas
    Deine Frage "Hab ich es jeh bereutß" kannst am besten Du selbst beantwortan,aber ich denke einfach mal nein,nein,nein.

  8. #7
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Warum Thailand?

    Zitat Zitat von Monton",p="111296
    ...Fahren sie mal hin denn dieses Land ist wunderbar“

    Na ja dann bin ich 1 Jahr später mal nach Thailand gefahren.
    :bravo: Solche folgsame Angestellte möchte ich auch mal haben

    khontingtong

    P.S. Mein Grund, das erste mal nach LOS zu fahren steht hier.

  9. #8
    Avatar von Monton

    Registriert seit
    14.09.2002
    Beiträge
    439

    Re: Warum Thailand?

    Zitat Zitat von khontingtong",p="111358
    Zitat Zitat von Monton",p="111296
    ...Fahren sie mal hin denn dieses Land ist wunderbar“

    Na ja dann bin ich 1 Jahr später mal nach Thailand gefahren.
    :bravo: Solche folgsame Angestellte möchte ich auch mal haben

    khontingtong
    P.S. Mein Grund, das erste mal nach LOS zu fahren steht hier.
    Oh!Ah!!! ein netter: "Khontingtong"

  10. #9
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Warum Thailand?

    Zitat Zitat von Monton",p="111379
    Oh!Ah!!! ein netter: "Khontingtong"
    @Monton

    Gabs mal einen der nicht nett war :-) ?

    khontingtong

  11. #10
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Warum Thailand?

    3 Frage zu Thailand

    1.) Wie kam ich dazu, dieses Land zu besuchen?

    Im Jahre 1999 feierte ein guter Freund seinen Geburtstag. Es war Sommer, und im Garten seines Hauses fand eine Party statt. Viele Bekannte und Freunde waren da, um diesen Jahrestag mit ihm zu begehen. Nach einige Zeit der relativen Ruhe traf ich dort auch auf 2 ehemalige Schulfreunde, die durch die Jahre zwar etwas aus meinem Leben verschwunden waren, jedoch nie aus meinem Kopf. Ich kenne sie seit der 5ten Klasse, und lange Jahre verband uns eine enge Freundschaft.
    Im Laufe der Zeit trennten sich unsere Wege, dennoch wussten wir voneinander und haben durch die vielen Erlebnisse ein gemeinsames Fundament. Jeder ging jedoch seiner Wege, und das hatte uns etwas dividiert. Eine neue Freundin, ein neuer Beruf, ein neuer Schicksalsschlag, es war so wie vermutlich bei allen. Man zieht seine eigenen Bahnen im Leben, ohne das die anderen davon so genau Bescheid wissen.
    Aber dieser Geburtstag war es, der uns seit langer Zeit wieder einmal zusammenfuehrte. Die alte Freundschaft und das Vertrauen unter guten Schulfreunden war natuerlich nach wie vor da. Auch wenn es Jahre her war, das wir uns gemeinsam auf die Reise in eine unbekannte Welt gemacht hatten, war dieses blinde Verstaendnis immer noch vorhanden. Wir hatten frueher gemeinsam mit dem Zug via Interrail ganz Sued-Europa durchquert, und das auf einfachste Weise. Einen Schlafsack, kein Zelt, einfach nur los... Es waren wundervolle Touren durch Europa, bei denen ich viel ueber eine ganze Menge fremder Laender lernte. Ueber die Landschaften, ueber die Menschen dort, und ueber den Zusammenhalt unter Freunden in so manch heiklen Situation.
    Irgendwann im Laufe des Abends der Geburtstagsparty standen wir 3 dann zusammen, und einer der Freunde fragte uns anderen, ob wir nicht mal wieder einen gemeinsamen Urlaub machen wollen. Natuerlich war die Antwort von uns klar: "Sehr gerne, jederzeit! Wohin?" Es war der Vorschlag meines fragendes Freundes, das wir doch nach Thailand fliegen sollten. Er war vorher schonmal mit seiner damaligen Freundin nach Koh Samui in den Urlaub geflogen, und war schwer beeindruckt davon.
    Also, nach reichlich Bier, stiessen wir darauf an, gemeinsam nach Thailand zu fliegen. Die Aktion erweckte die Aufmerksamkeit der anderen Gaeste, die daraufhin nachfragten, was los sei?! "Wir fliegen nach Thailand, um mal wieder zusammen Urlaub zu machen!" Natuerlich wusste ich damals nichts von Siam, ausser den leider ueblichen Klischees. Und genau die bekamen wir dann den restlichen Abend ueber zu hoeren. Aber das und die vehementen Einsprueche meines Freundes haben mich eher bestaerkt in meinem Entschluss. Ich kenne diesen Menschen einfach zu gut und zu genau, als das ich wuesste er erzaehlt Unsinn. Also habe ich Partei ergriffen gegen die Noergeler und Augenzwinkerer, mein Freund wurde verteidigt. Zumal ich ja nun selber in der Patsche sass...

    2.) Warum hat mich dieses Land so begeistert?
    ---------------------------------------------------------------------
    Gesagt getan. Einige Monate spaeter sind wir im November 1999 losgeflogen fuer 3 Wochen. In der Zeit bis zum Abflug hatte ich mich etwas informiert ueber Thailand, und meine Zweifel wurden groesser ob die Idee nun wirklich so toll war?! Nicht nur nach Suedost-Asien, sondern dann gleich in das "Suendenpful"? Aber mein Freund und auch seine Freundin versicherten mir bei so manch zweifelndem Telefonat, das Samui sehr schoen sei und gerade ich es lieben wuerde. Ich lege auch heute noch meine Haende fuer ihn in´s Feuer, daher glaubte ich auch damals was ich hoerte. Zumal die Sache auf der Party beschlossen wurde mit Anstossen und allem drum und dran, so gab es eh kein Zurueck mehr...
    Wir sind also abgeflogen Richtung Siam, 2 newbees und einer, der schonmal da war mit seiner Freundin. Alleine der 12-Stunden-Flug war doch etwas komplett neues fuer mich. So lange in einem Flieger sitzen fuer 3 Wochen Urlaub, ob sich das wohl ausgehen mag? Unsere Idee war, gleich in Bangkok zum domestic rueber zu gehen, um den naechsten Flug nach Samui abzugreifen. Die alte Interrail-Schule halt: "Mach Dir keinen Kopp, das wird schon klappen...!" Der Flug um die halbe Welt war toll, ich stehe eh auf´s fliegen. Die beiden sassen etwas weiter hinter mir, da ich beim Einchecken um einen Platz am Notausgang gebeten hatte wegen meiner Beinlaenge. Das Spielchen kannte ich schon von Fluegen vorher.
    Irgendwann waren wir dann endlich in Bangkok angekommen! Nach der Immigration das Gepaeck abgreifen, erstmal schnell auf´s Klo und ab nach draussen um eine Zigarette zu rauchen.
    Diesen Moment, als die Glastuere aufging und mir die heisse Luft entgegenbellte, werde ich nie vergessen, und jeder Thailand-Neuling sollte sich das mit Genuss geben! Da sitzt man Ewigkeiten im Flugzeug mit Aircon und schlechter Luft, und dann schreitet man ins Freie, wo´s 35°C plus X hat, guckt auf eine Betonbruecke -spaeter sollte ich wissen, das es der Tollway ist- und denkt nur noch: "Ach Du gute Guete!, IST das heiss hier" Alles, aber wirklich alles sieht anders aus als wie zuhause, es riecht vollkommen anders, die Leute reden in einer voellig unverstaendichen Sprache auf einen ein, und man will doch nur eine Kippe durchziehen?!!
    Ich goenne jedem Neuling diesen Moment, denn er ist mir tief im Bewusstsein geblieben.

    Aber damals ging es schnell weiter zum domestic. Wie sind die denn hier drauf, was ist das fuer eine Roehre...?! Egal, zuegig durchgelaufen, und irgendwann waren wir in der riesigen Halle des Inlands-Flughafen. Der ´ortskundige´ Kumpel wusste nur, das wir dort unsere Tickets zum Weiterflug nach Samui bekommen. Und entgegen meiner Befuerchtung haben wir wirklich 3 Tickets fuer den uebernaechsten Flug abgreifen koennen. Nach knapp zwei Stunden sassen wir bereits im kleinen 2-Propeller-Flieger auf die Insel.

    Der Flug war etwas ganz anderes als in der grossen Maschine. In gemaessigter Hoehe ueber´s Meer, an einigen grossen Wolkenformationen vorbei. Hin und wieder zog ein Schiff eine Schleppe weisser Wellen hinter sich her, und die Sonne spiegelte sich im Meer. Eine huebsche junge Thai brachte uns einen Snack, mit einem hoeflichen Laecheln versteht sich.
    Die Zeit verging sehr schnell, und die Maschine setzte zur Landung an. Wer den Flughafen von Koh Samui kennt, wird sich vorstellen koennen was ich dachte: Oje, jetzt geht es ab in den Dschungel! Aber natuerlich klappte alles, und wir rollten aus. Nach wenigen Minuten oeffneten sich die Tueren, und die warme durftende Luft stroemte in den Flieger. Draussen warteten schon die lustigen Shuttles, um uns zum ´Hauptgebaeude´ zu bringen. So einen suessen Flughafen hatte ich vorher noch nicht gesehen, und als erster Eindruck war es ein toller Einstieg.
    Von dort aus ging es in flotter Fahrt per Minibus zu dem anvisierten "Home Bay Resort" am westlichen Ende des Mae Nam beach, welches wir jedoch erst eine gute Stunde spaeter erreichten, da zunaechst unterwegs einige andere Touristen an verschiedenen Hotels abgesetzt wurden. Ein grosses Wiedersehens-Hallo empfing uns, da mein Freund natuerlich sofort erkannt wurde als ehemaliger Gast. Auch wir beiden anderen wurden sehr freundlich empfangen, und das sogar die Koechinnen zur Begruessung antraten war ich nicht gewohnt...
    Nach kurzem Gespraech war klar, das wir einen Bungalow ganz vorne am Strand bekommen wuerden. Gesagt, getan. Die Rucksaecke geschultert, und wir folgtem dem Angestellten mit dem Schluessel. Ich hatte ja schon irgendwie erwartet, das es toll werden wuerde, aber was wir dann sahen hat mich umgehauen. Ein superschoener geraeumiger Bungalow aus Holz mit grosser Terrasse, riesigem Badezimmer, 3 sehr bequemen Betten, und das ganze ca. 10-15 Meter vom Wasser entfernt! Links und rechts daneben eine Palme, einige Hunde kamen um uns zu begruessen, was will man mehr?!
    Der Streit um die erste Dusche nach der langen Anreise hat sich gar nicht gestellt, da wir alle 3 erstmal ins Meer gerannt sind. Spaetestens zu diesem Zeitpunkt wurde mir klar, das mein Freund mir damals in Berlin nicht zuviel versprochen hatte: Ich liebte diese Insel auf Anhieb!

    Es wurden 3 traumhafte Wochen auf Koh Samui, mit vielen unvergesslichen Eindruecken. Seien es die Mopedtouren, die Besueche in den Kloestern, das lebhafte Nathon oder die ruhigen Straende im Sueden der Insel, die Wasserfaelle im Dschungel, das studieren der Beach-Hundemeute, das vorzuegliche Essen an ungezaehlten Garkuechen, oder eben diese unglaubliche Leichtigkeit des Seins am Mae Nam beach. Unvergessen sind mir auch die Eindruecke des benachbarten Klosters, von wo frueh morgens das Beten der Moenche zu uns herueberklang. Aus alter Gewohnheit habe ich damals oft am Strand oder auf der Terrasse geschlafen, zusammen mit den Hunden. Spaeter sollte ich lernen, das dies zwar nicht thaistyle -geschweige denn farangtypisch- ist, aber so habe ich sehr oft bombastische Sonnenaufgaenge mitbekommen, ein naechtliches Unwetter, oder eben den Moenchen lauschen koennen. Besonders letzteres hat mich tief mit diesem Land in Einklang gebracht, es gibt wohl kaum einen vergleichbaren Eindruck bei der ersten Reise in die asiatische Fremde.

    3.) Warum immer wieder Thailand?
    --------------------------------------------------
    Nachdem unsere Zeit auf Samui vorueber war, machten wir uns auf den Weg zurueck nach Bangkok. Dafuer hatten wir einige Tage eingeplant, und wollten nicht wieder mit dem Flugzeug dorthin. Also kauften wir uns Tickets fuer die Faehre nach Surat Thani, und Fahrscheine fuer den Nachtzug gen Norden. Der Trip war wieder ein voellig neuer Eindruck von Siam. Angefangen damit, das vor dem Ablegen der Faehre erstmal ein Matrose am Bug des Schiffs einige Raeucherstaebchen anzuendete, und ein laengeres Gebet sprach. Gefolgt von der Ueberfahrt an sich, die uns eine wundervolle und viel zu kurze Seereise erleben liess. Immer wieder musste ich bei den vorbeiziehenden Insel-Siluetten daran denken, das ich sowas bisher nur aus dem Fernsehen kannte. Fast unwirklich, wenn da nicht der starke Wind gewesen waere, der einem zeigte: Du bist wirklich hier, das passt schon alles!
    Die Fahrt mit dem Nachtzug war dann schon wieder etwas Neues, und das obwohl wir Interrailer ueberzeugte Wiederholungstaeter sind. Kreuz und quer durch ganz Europa hatten uns die Touren gefuehrt, in jeder Art von Zuegen. Auf dem Gang pennen, kein Problem, hauptsache man ist unterwegs und kommt irgendwo an (oder auch nicht).
    Nun sassen wir also auf unseren Plaetzen, meine Freunde teilten sich einen Tisch, und ich hatte einen Thai mittleren Alters als Gegenueber. Er hatte sich vor Abfahrt des Zuges mit reichlich Huehnerspiessen eingedeckt, und einer Flasche teuren Whikeys. In gutem englisch wurde ich natuerlich sofort zum mitessen eingeladen, was ich jedoch ablehnte. Neben "Sawat dii khrap" war "mang sawirat" so ziemlich das einzigste, was ich auf thai konnte damals. Wie sollte es anders sein, er entschuldigte sich zunaechst, das er Huhn isst vor meiner Nase. Es war ein Direktor in Bangkok, der einer Grundschule vorstand. Viel wollte er wissen von joereman, und ich von Thailand, also wurde es ein langes Gespraech, sogar der Bettenschaffner wurde von ihn 2 mal weitergeschickt. Wie ein kleines Kind hat er sich ueber eine D-Mark gefreut, die ich ihm schenkte. So mancher Becher wurde gemeinsam geleert, bevor wir dann irgendwann den Schaffner gewaehren liessen, der uns die Nachtlager bereitete.
    Morgens kamen wir dann in Bangkok an, der Stadt wo wir vor knapp 3 Wochen zwar gelandet waren, die wir aber nicht gesehen hatten. Die Verabschiedung von dem Direktor war herzlich, leider habe ich seine Visitenkarte verlohren.
    Wir 3 Farangs checkten in einem Hotel an der Sukhumvit road ein, im japanischen Viertel. Nach 3 Wochen Meer war der Blick aus dem 12ten Stock auf die umliegende Skyline natuerlich ein Hammer! Das ist also Bangkok, wow!!! Es waren zwar nur 2 Naechte und insgesammt 36 Stunden, die uns bis zum Heimflug blieben, aber die haben wir genossen. Als Newbee die Suk runterzulaufen, ist schon heftig. Entweder man verliebt sich in den Trubel und Smog, oder man will sofort wieder weg. Da wir wussten, das es irgendwo "da hinten" ein Computerkaufhaus geben muss, sind wir also die ganze Suk runterglaufen, bis mein Freund sich zu erinnern glaubte, das wir nun rechts abbiegen muessten. Das war am Erewan-Shrine, der mir damals nur eher nebenbei auffiel ob der ganzen anderen Eindruecke. Voellig fasziniert war ich von der Architektur der modernen Gebaeude, ich kam mir vor als liefe ich durch Fritz Lang´s Metropolis, bloss in Technicolor!
    Unser Weg fuehrte uns ins Phantip Plaza, wo mir dann zum wiederholten Mal der Atem stockte. Ein Kaufhaus so gross wie das KaDeWe, bloss eben nur fuer Computer und Software - der reinste Wahnsinn! Stundenlanges shopping war dort natuerlich Pflicht als Freund der Tastatur.
    Nachts gaben wir uns dann noch eine japanische Bar in unmittelbarer Naehe des Hotels, wo wir die einzigsten Langnasen waren und permanent von irgendwem eingeladen wurden.

    Sollte das das Land sein, in welches ich gerne wiederkomme?! Aber mit Sicherheit!

    hello_farang

    (sorry, ist etwas laenger geworden, aber wir sind ja im Literarischen hier?! :-) )

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 16.11.11, 08:20
  2. Thailand verstehen? Warum?
    Von phimax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.12.05, 09:21
  3. Warum Thailand ?
    Von Remi_farang im Forum Treffpunkt
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.04.05, 14:26
  4. Warum Thailand?
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.01.02, 21:22