Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 97

Unverhofft kommt oft

Erstellt von LJedi, 30.10.2009, 07:01 Uhr · 96 Antworten · 9.105 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Unverhofft kommt oft

    Heute Morgen bin ich gegen 7 Uhr aufgewacht und habe dann bis 10 gearbeitet. Dann war ich soweit, dass ich Rücksprache brauchte, aber in D schlafen natürlich noch alle, also entschloss ich mich, ein wenig die nähere Umgebung zu erkunden.
    Habe viele Essstände gesehen, die recht interessant erscheinen, aber war noch vor meinem Hunger.

    Bin dann zur MTR und habe ein Ticket bis zur Sukhumvit gelöst. Sind auch nur vier Stationen (23 Baht). Dort bin ich dann ein wenig herumgelaufen und habe mich umgesehen, bin in Nebenstraße gegangen. Unterwegs dann mal eine Tüte Ananas (10 Baht), später dann 2 Hühnerbeine (30 Baht).

    Vor den Hühnerbeinen war ich in einem Park relaxen und Wasser trinken. Während ich die Ruhe genoss, klingelte mein Handy. Marcus wollte mir mitteilen, dass der Schnee so toll ist, dass er doch nicht nach Thailand in die Hitze will... Ne, stimmt natürlich nur, dass es Marcus war... (Er landet am Montag und hat noch einen Koffer von mir dabei)
    Der Park war der Benjasiri Park in der Nähe der Asok BTS-Station. Klein aber fein.

    Habe mich dann wieder auf den Rückweg gemacht, um noch etwas für den Kühlschrank einzukaufen. Habe dann noch schnell einen Drucker/Scanner/Kopierer gekauft. War ein schöner Akt, mit 4 Einkaufstüten und dem Drucker-Paket gen Heimat zu kommen. Vor allen da die Schranken zur U-Bahn recht schell schließen und die Tüten schon die Lichtschranken auslösten... Hat aber alles geklappt und ich habe noch eine große Tüte Erdbeeren gekauft.

    Zu Hause angekommen half mir meine Vermieterin, die Einkäufe hochzutragen.

    Den Computer wieder angeschaltet erfolgte ein Terroranschlag auf mich. Meine Nichte, meine Tochter und Ploy skypeten parallel auf mich ein. Schon als ich noch jung war, kam ich mit mehreren Chats gleichzeitig nicht klar...

    Aber auch das habe ich überstanden und gemanaged (und das war bisher das größte "Problem" seit ich in Thailand bin!).

    Inzwischen ist auch D arbeitsbereit gewesen (um 13 uhr sind auch langschläfer wach), so dass jetzt noch ein wenig geschafft werden kann....

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Unverhofft kommt oft

    So, da ich mich hier nun inzwischen im "normalen Alltag" befinden, werde ich nicht mehr "Tagebuch" führen. Ist sicherlich sowieso für niemanden wirklich interessant. werde aber hin und wieder - immer wenn etwas relevantes in Bezug auf meine Auswanderung geschah - ein Update geben.

    Interessant für viele mag das Thema Geldtransfer sein:

    Ich berichtete ja schon, dass ich eine Testüberweisung per moneybookers.com gemacht habe. Das war am Freitag. Heute ist das Geld auf meinem Kasikorn-Bankkonto eingegangen - wie ich gerade online sah. Ausgehend von einem Wechselkurs von 44,7 Baht/€ wurden ca. 200 Baht Gebühren berechnet. Ich weiß noch nicht, ob das eine Pauschale ist oder abhängig von der Überweisungshöhe. Mit der MB-Gebühr von 1,80 € für die SWIFT-Auszahlung ist das aber insgesamt eine schnelle und kostengünstige Variante, Geld aus Deutschland zu transferieren.

  4. #53
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Unverhofft kommt oft

    Gestern kamen M. und J. aus Deutschland mit der airberlin-Maschiene aus Düsseldorf an. Sie haben mir noch einen Koffer mitbringen wollen.

    Einziges Problem: sie sind angekommen, ihr Gepäck ist aber mal schön in Düsseldorf geblieben. und nicht nur ihr Gepäck, sondern sämtliches Gepäck der LateNight-CheckIn-Teilnehmer

  5. #54
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Unverhofft kommt oft

    Gestern kam die Müllabfuhr. Dabei ist mir ein Unterschied zu den deutschen Kollegen aufgefallen, da ich ja letzte Woche noch Zeuge des Sperrmülls war:


    Der eigentliche Müllberg, der an der Mauer stand, war schon beseitigt. Aber man kann noch sehen, dass der Müll nicht sinnlos im Wagen verschwindet, sondern grob aussortiert wird, nach Material:



    Und danach auch ordentlich gefegt wird:



    Nach dem deutsche Sperrmüll durfte ich erstmal die Überreste im Hausmüll entsorgen und im Anschluss selbst mit dem Besen für Ordnung sorgen...

    Ist mir nur so aufgefallen und wollte ich mit euch teilen

  6. #55
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Unverhofft kommt oft

    Habe mir heute einen Ausflug zum Lumpini Park gegönnt. Vorher habe ich natürlich einen entscheidenden Fehler gemacht, denn ich habe mit das MRT 15-Tage-Ticket gekauft. Ich hatte es nämlich so verstanden, dass dieses an 15 Tagen gilt und zwischen den tagen auch Lücken sein dürfen. Ist natürlich so, dass es an 15 aufeinanderfolgenden Tagen zu nutzen ist
    Aber egal, dann fahr ich halt in den nächsten zwei Wochen mehr und weiter und öfter als nötig, um das Geld wieder reinzuholen ;-D

    Den Lumpini-Park werden die meisten von euch kennen - für mich war es der erste Besuch, deshalb habe ich auch ein wenig viel geknipst..:




























































































    Ich war natürlich viel zu früh da, so dass im Park noch keine Musik war und alles recht beschaulich seinen Gang nahm... Und der Nacht Bazar war natürlich erst recht nicht auf.



    Aber ich kann ja jetzt mein Ticket fleißig nutzen und noch einmal zu späterer Stunden einen Besuch abstatten... nicht heute, aber innerhalb der nächsten zwei Wochen

  7. #56
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Unverhofft kommt oft

    Drei Wochen bin ich nun hier in meiner neuen Heimat und es ist schon sooo viel geschehen. Selbst ein neues "unverhofft kommt oft"...

    Zeit für ein kleines Resümee:

    Habe gestern Abend allein auf meinem Balkon gesessen und ein wenig über die Veränderungen sinniert...

    Die ersten Tage verliefen sehr "erfolgreich", da ich die Dinge, die ich mir zu erledigen vornahm, in kürzester Zeit umsetzen konnte. Die Eingewöhnung in mein neues Umfeld fiel mir - erwartungsgemäß - nicht schwer.

    Mein Vorhaben, dass mein Apartment nicht für "bezahlte Zweisamkeit" genutzt wird, habe ich eine Woche durchgehalten, aber ausgehungert wie ich war, war ich eine leichte Beute :-D . Vom körperlichen Aspekt war das
    so schon ok, von emotionalen her, war das vollkommen unbefriedigend - zu bewusst war mir der geschäftliche Anteil. Aber macht ja nichts, ging es ja auch nur um den Teil, der ok war

    Dann kam das erste Wochenende, an dem ich komplett auf mich allein gestellt war. Aber ich fühlte mich nicht einsam, nicht allein. Alles war gut und stimmig.

    Vermisste ich etwas? Ja, Pink (meine Stieftochter) vermisste ich - vermisse ich. Hab mich jahrelang täglich um sie gekümmert. Wäre schlimm, wenn es anders wäre.

    Maike (meine Tochter, 18), Mama? Nein, nicht wirklich. Dank Skype kommunizieren wir häufiger als vorher. Sich nicht mal eben persönlich sehen zu können - das wird erst später kommen, dass das eine Rolle spielen wird.

    Das Arbeiten klappt hier gut. Das Internet läuft stabil, deutlich besser als es in Samut Sakhon war. Der Geldtransfer per moneybookers auf mein thailändisches Konto funktioniert schnell und günstig. Hier hatte ich ein
    wenig Sorge, ob das alles so rund läuft...

    Noch ein wenig Ärger hängt aus Deutschland nach. Unser Ex-Vermieter versucht uns zu verarschen. Aber er hat vermutlich nicht damit gerechnet, dass er auch von mir Contra bekommt - trotz der Entfernung. Auch Bernhard
    hilft - damit konnte der Vermieter überhaupt nicht rechnen.
    Mal sehen, wie das weiter geht...

    Aber wirklich bewusst geworden, wie sehr sich mein Leben zum Positiven gewendet hat, ist mir erst durch Aum. (Habe sie Anfang letzter Woche kennen gelernt, mich Hals über Kopf verliebt und somit schon nach 2 Wochen die Sicherheit, keine feste Bindung mehr eingehen zu wollen über Bord geworfen...) Ich meine dabei weder das physische Zusammensein noch das Verliebtsein. Ich meine, dass Positive erfahren zu dürfen, das Gute annehmen und das Negative beiseite lassen können.

    Ein Beispiel soll verdeutlichen was ich hiermit ausdrücken will:
    Da ich ja noch die 15-Tage MRT-Karte hatte, schlug ich am Samstag vor, dass wir ja mal zusammen zum Lumpini-Park fahren können, da ich auch den Nacht-Bazar neben an einmal sehen möchte, was ich ja beim letzten Ausflug dahin verpasst hatte.

    Ja, warum nicht (eine Antwort die ich in der Vergangen Beziehung bzgl. solcher Aktivitäten kaum bekommen hätte, selbst das schon ein Gewinn an Lebensqualität!).

    Wirklich gefallen hat uns der Spaziergang durch den Park nicht. Aum sagte, dass sie mir demnächst einen schöneren Park zeigen wolle - mit viel Blumen. Trotzdem war die Stimmung gut (wieder ein Kontrast zu meinem Beziehungs-Leben in D...).
    Haben uns auf eine Bank gesetzt und dem Open-Air-Aerobic zugeschaut.
    War sehr amüsant - mit guter Musik und guter Animation!


    Sind dann weiter zum Nachtbazar. Diesen fand ich absolut enttäuschend. Da hatte ich mir viel mehr von versprochen. :-\ Auch Aum hatte keine Freude daran, so dass wir schnell wieder den Markt verlassen haben.

    Ich schlug vor, noch etwas zu trinken und vielleicht einen Happen zu essen.
    Ja gerne, wo? (Positive Grundhaltung trotz negativem "Vorprogramm". Der Kontrast zum zurückgelassenen Leben wird deutlicher...)

    Sind dann zur Soi Ratchada 4, um evtl. einen Pub aufzusuchen. Waren vorher in einem Restaurant, weil es noch reichlich früh war. Kleinigkeit gegessen (für den Geschmack, nicht gegen den Hunger), ein bisserl was getrunken (Heineken, gab kein anderes Bier :-( und Spy)

    Haben uns dann in den angeschlossenen Pub aufgemacht. Hollywood hieß er. War natürlich nicht darauf vorbereitet und trug Shorts und T-Shirt :-[ .
    Als Farang durfte ich aber trotzdem rein...
    In der Disco war heute ein Showprogramm - wenig ansehnlich. Pseudo-GoGo-Show (Männer und Frauen), 5exy Modeschau usw. Begleitet von schrecklichster Musik. Hier waren wir uns einig. Nach unseren "Pflichtgetränken" haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht. Aum hat noch erwähnt, dass sie - hätte sie das vorher gewusst - da nicht hingegangen wäre. Dank der Show, war der Eintritt nämlich extra teuer (400 Baht p.P.)

    [in diesem Zusammenhang fällt mir gerade ein, dass Aum sowohl das Essen als auch die Disco bezahlt hat... :-[ ]

    Sind dann mit Taxi nach Hause und nun kommt der Punkt, auf den ich mit dieser langen Vorgeschichte hinaus wollte: der ganze Nachmittag/Abend war eine Aneinanderreihung von "missglückten" Aktivitäten. "In meinem früheren Leben" führte oft selbst ein positiver Tag zu Missstimmung am Abend. An diesem Abend hörte ich: Dann müssen wir uns jetzt ja was einfallen lassen, dass der Tag toll endet...

    Genau diese positive Lebenshaltung hat mir in den letzten Jahren so sehr gefehlt.

    Die letzte Woche mit Aum hat mir bewusst gemacht (und ich dachte, ich wüsste sehr gut über mein Leben Bescheid), wie weit ich von dem Leben, dass ich mir immer wünschte entfernt war.

    Unabhängig davon wie es mit Aum mir weitergeht:

    Meine Entscheidung nach Thailand zu gehen war zu 100% richtig. Ich habe zwar nie daran gezweifelt, aber trotzdem wird mir das jetzt erst richtig bewusst.

    Mal sehen, wie es weiter geht - ich werde berichten.

    Jetzt freue ich mich zunächst mal auf das nächste Wochenende. Aum und ich werden Marcus und Jeab auf Koh Chang besuchen. Meine erste (Nacht-)Busfahrt in Thailand, mein erster Inselbesuch in Thailand... (nach knapp 20 Jahren) Freue mich schon sehr - auch wenn auf Grund von Aums neuem Job es ein recht kurzer Besuch wird...

  8. #57
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Unverhofft kommt oft

    Der Wunsch die Bilder zu betrachten belaeuft sich im Rahmen der Beschaeftigungstherapie!


  9. #58
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Unverhofft kommt oft

    Zitat Zitat von Samuianer",p="831925
    Der Wunsch die Bilder zu betrachten ...
    Du meinst die vom Lumpini-Park aus dem vorletzten Beitrag? Ja, ich weiß, war faul und habe die Forum-Upload-Funktion genutzt. werde das demnächst wieder so handhaben, dass die Bilder auf meinen Server kommen und von da verlinkt werden, so dass sie im Forum direkt zu betrachten sind

    Khor tod khrap

  10. #59
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Unverhofft kommt oft

    So in etwa!

  11. #60
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811

    Re: Unverhofft kommt oft

    ganz cool ! Du lebst den Traum !
    Bitte schreib weiter und lass uns wissen wie es Dir ergeht.
    Möchte nächtes Jahr auch Auswandern und plane einen Shop im Isaan zu eröffnen und gleichzeitig übers Internet zu arbeiten. Bin noch Jung, versuche es aber trotzdem.

    @tomtom24 kannst du mir Infos über die Arbeitsbewilligungen schicken ? Wäre für mich auch interessant (wobei im Isaan die Cops noch lockerer drauf sind)
    Du machst Mut !

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 12.06.13, 10:31
  2. Unverhofft kommt oft!!!!
    Von Label1907 im Forum Literarisches
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.07.06, 11:22
  3. Unverhofft kommt oft - Part II!
    Von schwabenmanni im Forum Literarisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.06.06, 16:35