Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 71

Unterwegs in Singapur

Erstellt von benni, 18.09.2014, 10:54 Uhr · 70 Antworten · 6.435 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.537
    Rauchen in Singapur......

    Wie erkennt man, ob ein Raucher in Singapur Tourist oder Expat/Einheimischer ist?

    Der Tourist klammert sich auch im strömenden Regen an die grünen Aschenbecher - aus Angst er könnte sich aus Versehen einen halben Meter aus der Raucherzone entfernen.

    Naja, also hier gilt: Es wird alles nicht so heiss gegessen........Die Chinesen rauchen morgens beim Frühstück an Tischen mit einem riesigen Nichtrauchersymbol, während des Laufens sowieso und in den Bars und Kneipen wird draussen hemmungslos und völlig offen gequalmt. Also so wie ich das einschätze, muss man nicht befürchten 2000 SGD zu zahlen, wenn man seine Kippe nicht gerade in die Abflughalle des Airports schnickt.
    Aber: Die wenigsten schmeissen ihre Kippe auf die Strasse sondern drücken sie zumindest auf einer Mülltonne aus. Das Ergebnis kann man deutlich sehen. Singapur hat in der Tat die mit Abstand saubersten Strassen, die ich jemals in einer Grossstadt gesehen habe.

    Sonntags sieht es in den kleineren Gassen auch schon mal etwas vermüllt aus, das wird aber schnellstens beseitigt und gut.

    Man hält sich also weitgehend an die Regeln - sogar die Bäume wurden aufgefordert ihre Blätter ordentlich abzuwerfen - ansonsten werden sie gefällt.

    Dieser Baum im botanischen Garten macht das vorbildlich....



  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.537
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    [
    im botanischen Garten

    ]

    .........Der botanische Garten ist kostenlos bis auf den Orchideen-Garten. Am Wochenende machen dort Familien aller Ethnien und Religionen Picknick, Expats quälen sich mit Jogging in diesem Treibhaus.

    Sehr schön und mit Hirn gemacht, wie eigentlich alles in Singapur....Auf jeden Fall einen Besuch wert - einfach mit dem MRT zu erreichen.












  4. #63
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.888
    tolle Stadt, ist mein nächstes Ziel, mit dem Zug von BGKK - KL - Singapur und....wieder retour, der Weg ist mein Ziel !

  5. #64
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    10.756
    fährst mit dem?
    http://www.belmond.com/de/eastern-and-oriental-express

  6. #65
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.537
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    tolle Stadt, ist mein nächstes Ziel, mit dem Zug von BGKK - KL - Singapur und....wieder retour, der Weg ist mein Ziel !
    Ja, warum nicht.

    Wobei ich nicht so auf das " arme Leute gucken" mit dem Champagnerglas in der Hand am Fenster stehe. Ist nicht so meine Welt.

  7. #66
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.537
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    .- einfach mit dem MRT zu erreichen.
    ]
    .......Das Metrosystem von Singapur ist für Doofe gemacht, was mit natürlich sehr entgegen kommt.

    Jeder hat in 2 Minuten kapiert, wie das funktioniert.




    Man geht in eines der Terminals und wählt am Automat per Touchscreen sein Fahrtziel. Dann wählt man die Anzahl der Tickets, "one way" oder "return". Der Preis wird angezeigt und man schmeisst das Geld rein.
    Damit geht man zum Drehkreuz und hält das Ticket an den Scanner. Der liest das Guthaben aus und öffnet den Durchgang. Man steigt immer in den Zug ein, der die Endstation der Fahrtrichtung anzeigt. Fährt eine der Linien nicht direkt zum Ziel, steigt man an einem der Knotenpunkte um. Dafür gibt es eine kostenlose App, die sofort berechnet, mit welcher Linie zu welchem Terminal man fahren muss und wie lange die vermutliche Wartezeit ist. That's it.
    Wir haben nicht einmal länger als 5 Minuten gewartet.

    Ist man am Ziel, muss man am Ausgang wieder das Ticket auslesen, dann wird aufgemacht - oder auch nicht. Nicht - wenn man irrtümlich oder bewusst zu weit gefahren ist. Das ist aber nicht weiter schlimm, man zahlt ganz einfach nach und fertig. Keine Kontrolle, keine Schwarzfahrer.
    Dass System ist dem in BKK nicht unähnlich, meiner Meinung nach aber viel transparenter, einfacherer, sicherer, sauberer, schneller.

    Ein einziges Mal hatten wir ein technisches Problem. Ich zog zwei Tickets und ging durch. Meiner Frau wurde aus irgendwelchen Gründen der Zutritt verweigert: "Guthaben= 0". Kein Problem, der Kassenfritze winkte mich bei und fragte nach unserem Problem. Ich gab ihm das Ticket meiner Frau und er schaltete es sofort frei, so dass sie durch konnte.

    Es ist immer jemand in der Nähe, der hilft. Steht man dann am Gleis gibt es zwei Möglichkeiten: Nämlich die zwei Endstationen einer Linie. Wenn man dann irgendwie so weder links noch rechts steht, kommt sofort jemand und fragt nach dem Ziel und bittet einen dann entweder nach links oder rechts. Ist in Singapur halt wie auf der Militärschule, oder im Kindergarten. Aber es funktioniert eben.

    So sieht es dann aus ( Bild aus dem Netzt geklaut). Man kann nicht vor den Zug fallen oder gestossen werden, es gibt zwei Türen. Die vom Zug und die vom Bahnsteig.






    Die Züge sind Top-Klimatisiert und belüftet. Selbst in randvollen (und das sind sie meistens) Abteilen mit 100 verschwitzten indischen Knoblauchfressern riecht man nichts.
    Eine Frau kann dort bedenkenlos zu jeder Uhrzeit alleine Fahren, jeder der dort eine Grapscherei versuchen würde, ist dank lückenloser Videoüberwachung schneller im Knast als der Zug an der nächsten Station.

    Auf dem Weg nach "Little India" pflanzte sich meine Frau auf den einzigen freien Platz zwischen zwei Inder. Ich verdrehte schon die Augen, weil Thais keine 5 Minuten stehen können, liegt vermutlich an den kurzen Beinen.

    Die zwei Babbsäcke jedenfalls sassen mit verschränkten Händen und gesenktem Blick da. Als hätte sich Al Capone zwischen sie gesetzt und gesagt: " Na, ihr zwei Versager, wen von euch soll ich zuerst umlegen....?"

    Das MRT ist für mich das beste und schnellste Fortbewegungsmittel in Singapur, das nächste Mal besorgen wir uns die "EZ-Link" Karte, die man entweder aufladen kann oder sich gleich eine Flatrate für ein paar Tage holt. So muss man nicht jedes Mal am Automaten mit Kleingeld fummeln und kommt in die hintersten Ecken von Singapore.

    EZ-Link ? Where the Cards are Sold

  8. #67
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    3.958
    ............das Metrosystem ist schön bunt - fehlen nur noch die Würfel und die kleinen Männchen...............

  9. #68
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.537
    So, hab durch den Late-Checkout noch ein bisschen Zeit, dann geht's wieder ab in die Heimat und das ist auch gut so. Direkt von Singapur ins Seebad ist nun wirklich keine Steigerung.

    Das Marina Bay Sands und Gardens by the Bay.....

    Das ist schon ne Hausnummer, das muss man sagen. Alles natürlich etwas kitschig aber qualitativ hochwertiger Kitsch.

    Die angegliederte Shopping Mall hat's in sich, jede Frau fängt an zu weinen vor Glück.

    Vor allem das Casino über zwei Etagen, das dürfte schon unter den Top Ten der Welt liegen. Gerammelt voll, ich schätze 2-3000 Spieler an ca. 1000 Tischen und die haben tatsächlich alle gespielt, der einzige, der spazieren gegangen ist, war ich.
    Angeboten werden neben den Klassikern Roulette, Black Jack auch die Chinesen -Games wie Sic Bo - und was mir aufgefallen ist: Für jedes Spiel gibt's noch vollkommen idiotische und teure "Sidebets" wie " Lucky 7" oder "Happy 8" und so ein Scheiss. Damit werden (fast) Nullsummenspiele wie Black Jack mit einem "expected Value" von ca. -1% oder das noch etwas schlechtere franz. Roulette, zum totalen Groschengrab für die Spieler. Ich habe etwas von 2,7 Mrd SGD gehört, die das Ding bereits abgeführt haben soll, wenn man die Verarsche sieht, weiss man auch warum.

    Was mich aber wirklich beeindruckt hat: Ich habe das Casino in der zweiten Etage betreten und bin dann mit der Rolltreppe runtergefahren. Da kommt mir ein Chinese mit ner Kippe im Mund entgegen. Hä? Hier gibt's ne Raucherecke?
    Von wegen Raucherecke - in der kompletten unteren Etage wird gequalmt, was das Zeug hält und man riecht nichts!. Ich bin Nichtraucher und hätte doch zumindest irgendwas merken müssen. Ist mir unerklärlich mit welcher Technik die einen Saal mit tausend rauchenden Asiaten belüften, ohne dass man etwas hört oder merkt.

    Singapurer/Residente kommen übrigens nur rein gegen eine Eintrittgebühr von 100 SGD!! Auch da hat sich der Staat natürlich was bei gedacht.






    Gardens by the Bay, sehr schön gemacht, kostenlos, aber Abends total von Chinesen überlaufen.....





  10. #69
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.537
    Aufgenommen vom Liesenlad, wie meine Frau zu sagen pflegt. Für Leute ohne Thaikenntnisse heisst das Ding " The Singapore Flyer" und war bis vor kurzem noch das grösste seiner Art.

    Ich hoffe ja jetzt wirklich, dass sie mich mit dem Quatsch in D. zufrieden lässt, nachdem sie in diesem Monstrum gefahren ist.









  11. #70
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.537
    Mittagessen in einem Chin/Japanischem Restaurant im Chinapoint Chinatown. Lasst euch nicht täuschen, das sind absolute Miniportionen. Von dem was da auf dem Tisch steht, wird einer nicht richtig satt. Kosten: 58 s$





    Die Restaurants in den Malls sind schon teilweise unverschämt, 13 s$ für eine Nudelsuppe in Garküchengrösse, das ist frech.

    Wir wollten eigentlich unten im Foodcourt essen, aber da sieht es immer aus, als wenn eine Bombe eingeschlagen hätte. Man muss sich eine Ecke am Tisch frei wischen, oder sein Tablett auf 5 andere stellen. Manche halten das für " authentisch" ich dagegen finde einen Schweinestall appetitanregender als diesen Foodcourt in Chinatown.

    Allgemein verstehe ich sowieso nicht den ganzen Hype der um diese Foodcourts gemacht wird. Es ist und bleibt Junkfood, was aber nicht unbedingt schlecht sein muss. Und dass die so klinisch rein sein sollen, halte ich ebenso für ein Gerücht - also der Dreckstall im Chinapoint sicher nicht.
    Ich kenne natürlich nicht alle, dazu war wirklich zu wenig Zeit. Sie sind aber die vermutlich preisgünstigste Variante um sich in Singapur zu ernähren.
    Wo wir mehrmals gegessen haben: Der Foodcourt an der Bayfront (immer gerammelt voll) und eine kleiner am " Flyer". Dort brät ein Thai aus Hat Jai sehr leckere Satay-Spiesse.

    Hier bei dem Inder, waren wir auch öfter, optisch sehr sauber, Inder freundlich und auf Zack. Abends haben wir dort auch mal ein Bier getrunken und " Naan GArlic" dazu gegessen. Wenn der die Flatschen rausbrachte roch die ganze Strasse nach Knoblauch.



Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Service Apartment in Singapur?
    Von PengoX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.08, 13:53
  2. Phommel unterwegs in Krabi
    Von KraphPhom im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.07.07, 16:51
  3. Thai Beverage will in Singapur an die Börse
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.06, 14:13
  4. Einkaufen in Singapur???
    Von Kheldour im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.11.05, 10:54
  5. Dengue-Epidemie in Singapur
    Von J-M-F im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.10.05, 14:52