Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 87

Und Tschüss

Erstellt von tomtom24, 06.04.2010, 21:15 Uhr · 86 Antworten · 12.340 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von zuluton

    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    311

    Re: Und Tschüss

    Absoluter Hammer diese Story

    Bitte weitermachen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Und Tschüss

    Besten Dank, dass es gefaellt

    Nun, mittlerweile kann ich auch ueber das meiste lachen. Aber gerade diese Domainaktion... ich hab mittlweile keine dieser Domains mehr. Und ich sprech hier von rund 20 Domains, die ich jahrelang aufgebaut hatte. Insgesamt duerfte der Schaden locker 100.000 Dollar ueberschritten haben mit den ganzen Google Rankings, die ich verloren habe. Aber ich seh es wie es ist: waren ein paar, sagen wir einzigartige Lehren mit dabei ;-D

    Aber ich kann schon soviel sagen. Es kommt noch viel besser. ;-D

  4. #33
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Und Tschüss

    Musste gerade fürchterlich lachen

    Als bekennendes Mitglied der Anti-Web, Computer -Fraktion habe ich mich sicherlich drei mal verlesen, ich dachte mir schon, mit welcher Domina-Aktion hat der soviel Geld verloren.

    Lockere Schreibe,

    mach weiter, mich interessieren so Storys.

    Grüße
    Mandybär

  5. #34
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Und Tschüss

    Alles passte ja soweit. Puk hatte ja auch ein Auto. Da Hotels auf Dauer langsam neben teuer auch zu oede waren, fingen wir an, ein Haus fuer uns zu suchen. Seit jener Zeit kenne ich Mae Sot recht gut, muss ich sagen. Schliesslich fanden wir auch eins. Ein "bisschen" zu gross mit 7 Zimmern, 3 Baedern, auf 2 Stockwerken. Aber das einzige, das westlich genug war. Und 10.000 Baht Miete waren dann auch ok. Auch die 3 Monatsmieten Kaution. Als ich dann noch hoerte, dass der Ehemann der Vermieterin Englaender, also Farang war, passte das fuer mich umso besser. Allerdings lernte ich die Vermieter nie persoenlich kennen, da sie in Bangkok lebten. Alles wurde telefonisch vereinbart und entsprechende Vertraege gemacht. Die Vertraege machte eine Bekannte der Vermieter mit uns.

    Es waren auch noch einige Moebel, darunter auch so grosse Karaoke Lautsprecher im Haus. Und mir wurde gesagt, wir duerften das selbstverstaendlich benutzen. Telefon war auch kein Problem, da die Leitungen schon im Haus waren.

    Ja. Langsam begannen wir uns einzurichten und alles ein wenig herzurichten. Vor dem Haus machten wir einen grossen von innen beleuchteten Brunnen mit viel Pflanzen rund herum. Ich weiss noch, wie die das alles installiert hatten. Entsprechend Respekt hatte ich vor unserem Teich auch immer. Die hatten meiner Meinung ganz normale Spots fuer die Beleuchtung benutzt. Und dann, alles war schon mit Wasser gefuellt , angeschlossen und eingeschaltet, meinte der Chef dieser Firma seinem burmesischen Hilfsarbeiter, irgendwas in dem Teich machen zu muessen. Der stieg natuerlich rein. Und war sofort voll unter Strom. Mann, was war ich geschockt. Aber fuer die war es ganz normal. Aber nun gut. Ich hatte seither jedenfalls maechtig Respekt vor dem Teil ;-D

    In den darauffolgenden Wochen versuchte ich dann, alles mit dem Internet wieder einigermassen hinzubekommen. Erste Erfolge stellten sich bereits ein, denn ich bekam die meisten Sachen wenigstens sofort gesperrt, sodass kein Geld mehr transferiert werden konnte... Allerdings tauchten irgendwann die Eltern von Puk auf und "liehen" sich ihr Auto aus fuer ein "paar Tage", wie mir gesagt wurde. Denn ich hatte zuvor schon x mal nachgefragt und versucht herauszubekommen, ob das wirklich das Auto von Puk war. Und sie beteuerte immer, dass es wirklich ihrer alleine war. Und so kam es, dass ich den technisch in einem traurigen Zustand befindlichen Lancer wieder etwas mehr Verkehrsicherheit verschaffte und auch einen MP3 Player ainbaute, weil mir die eine Cassette im Auto langsam auch auf den Keks ging.

    Puk holte dann auch ihren Sohn zu sich und alles schien ganz gut zu laufen. Nur, aus den paar Tagen wurden dann ein paar Wochen. Und nach viel reinreden, wann sie denn endlich das Auto holen wuerde, kam sie endlich mit der Wahrheit raus. Ja, es stimmte schon, sie hatte den Wagen gekauft. Aber die Raten zahlten fast ausschliesslich Vater und Schwester. Und die erhob Anspruch auf den Wagen War ja auch verstaendlich. Nur, dass ich da angelogen wurde, starkte nicht gerade mein Vertrauen.

    Damals wusste ich auch noch nicht wie ich ein Moped oder Auto auf meinen Namen bekommen koennte. Also erklaerte ich Puk meine Zweifel, dass aber irgendwie ein Gefaehrt hermuesse. "Nein", meinte sie, "ich koenne ihr da 100 Prozent vertrauen". Schliesslich wisse sie ja, dass das Geld von mir kaeme. Und sie wuerde so was ja nieeee tun. Ok. Gut, dachte ich und zog los und kaufte eine Airblade fuer 54.000 Baht. Auch der Verkaeufer, der sichtlich happy war, mal was cash zu verkaufen, bestaetigte mir nochmals "nein, auf Farang geht leider nicht". Ok. Dachte ich....

    Und dann passierte etwas. Puk sprach mich immer wieder darauf an, dass ich doch, wenn ich Lust haette, durchaus mal auswaerts gehen koennte. Ich muesste nur ein paar Regeln befolgen: vorher Bescheid sagen, nicht verlieben, Kondom benutzen und nicht mit nach hause mitnehmen... ok, dachte ich mir. Und irgendwie stieg mir dieses Asien diesbzgl. auch ziemlich in den Kopf, muss ich sagen. Mehr dazu aber spaeter ;-D

    Ach ja, und ein Hausmaedchen hatten wir natuerlich auch noch. Eine Burmesin (aber keine Angst, da kommt jetzt nicht, was sich vielleicht der eine oder andere denkt ;-D ) . Allerdings hatte die Puks Schwester vermittelt. Die hatte auch schon seit Ewigkeiten ein burmesisches Hausmaedchen und die machte irgendwas mit ihrer Verwandschaft klar. Wie das funktionierte, ist mir noch heute ein Raetsel. Die gute Frau brauchte auch fast eine Woche durch Birma bis zu uns.

    Und dann stand sie da. Mit ihrem ganzen Besitz... in einer Plastiktuete. Kein Wort thai. Natuerlich noch weniger englisch. Puk checkte mit ihr ihre Habseligkeiten und war erst mal geschockt. keine Unterwaesche gar nichts. Na das ginge ja gar nicht, meinte Puk, also wurden erst mal Klamotten gekauft, Unterwaesche, BH's, normale Klamotten, Duschzeug, einfach alles. Und dann ging es daran, der guten Frau irgendwie zu erklaeren, was im Haus zu tun ist.

    Jetzt hatten wir zum Glueck, da wir an der Grenze zu Burma waren, einige Bekannte, die burmesisch sprachen. So konnten wir wenigstens einiges erklaeren und auch erklaert bekommen. Einiges, das uns auch noch Probleme bereiten sollte in der Zukunft: die Frau kannte keinen elektrischen Strom, der Gaskocher war komplett Neuland und ein Kuehlschrank, ja der war wohl sowas wie aus nem Ufo... auf gut deutsch: sie konnte nicht die einfachsten Sachen im Haus machen.... so musste Puk muehsam versuchen, sie anzulernen. Sie hatte auch bspw. nie die Duschen im haus benutzt. Das schien ihr wohl irgendwie auch suspekt. So kam es, dass sie halt dauernd draussen duschte ;-D

    Waehrenddessen machten wir dann auch mal fuer eine Woche Urlaub auf Phuket und Pattaya (war uebrigens mein erstes mal Pattaya). Freunde sollten hin und wieder vorbeischauen, ob alles passte zuhause. Natuerlich aber nicht. Obwohl wir den Kuehlschrank mit Lebensmittel fuellten, dass uns unsere Burmesin nicht verhungert, konnte sie dennoch nichts essen. Sie wusste nicht, wie man den Gasofen oder geschweige den Toaster bediente. Also brachten unsere Bekannten ihr jeden Tag genug Essen vorbei... war schon irgendwie komisch... eigentlich sollte sie uns ja helfen und dafuer Geld bekommen.... damit wir eben auch mal weg konnten.

    Das heisst, ich zeigte mich also sehr tolereant: sie bekam den vollen Lohn und auch die ganzen Klamotten und alles kostete ja Geld. Und selbst ihr haette klar sein duerfen, dass ICH der Broetchengeber war. Aber, da sollte sich spaeter noch zeigen, wie loyal sie mir gegenueber aufgeschlossen war ;-D

    Und waehrend wir dann von Phuket nach Pattaya kamen, kam bei uns langsam der erste Streit... von Puk hoerte ich den ganzen Tag nur hungry, hungry, hungry. Abends gingen wir dann in eine deutsches Restaurant und Puk begann zu bestellen... ganz Thaistyle. Naemlich gleich mehrere Sachen. Darunter unter anderem Cordon Bleu UND Lasgne. Da wir ja vom vorbeigehen der Bedienung die Portionen schon kannten, fragte ich Puk, ob sie das denn ernst meine... und "ja" kam es zurueck.

    Aber nun gut dachte ich mir. Allerdings fuehlte sie sich gleich angegriffen und wir fingen richtig zu streiten an (ich wuerde ihr nix zu essen goennen usw., einfach halt eine dieser typischen unnoetigen Sachen, wie ich mittlerweile denke, nur dass ich es wohl damals noch zu europaeisch sah und auch entsprechend intoleratnt war). Und der Streit wurde dann so heftig, dass Tom, der eigentlich gar nicht gerne streitet, um dem ganzen Streit aus dem Weg zu gehen, nach kurzer Zeit beschloss, alleine auf die Piste zu gehen. Und damit nahm auch schon das naechste grosse Unheil seinen Lauf...

    Das, was ich heute geschrieben habe, ist ansich nichts spektakulaeres. Aber das alles fuehrte dazu, dass ich Thailand ein paar Wochen spaeter mal wieder von einer ganz anderen Seite kennenlernen sollte. Die ganzen oben genannten Ereignisse verknuepften sich sehr unheilvoll fuer mich. Und ich hatte natuerlich mal wieder keine Ahnung, was da auf mich zurollte.... ;-D

    Dazu aber mehr beim naechsten Mal ;)

  6. #35
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811

    Re: Und Tschüss

    Super bitte mach weiter! :bravo: Diese seltsame Gefühl von zuhause hatte ich leider die letzten male auch, komischerweise hatte ich das hier noch nie

  7. #36
    Avatar von LekOlli

    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    65

    Re: Und Tschüss

    Spannende Geschichten schreibt eben nur das LEBEN :bravo: :bravo: :bravo:!!!

    Schell weiterschreiben...

    Grüßle LekOlli

  8. #37
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Und Tschüss

    weiter , weiter , weiter

  9. #38
    Avatar von Jon Doe

    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    354

    Re: Und Tschüss



    Super !!!

  10. #39
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: Und Tschüss

    na wenn man das verfilmen wuerde wuerden die leute daheim vorm fernseher sagen: "wer sich die story wieder ausgedacht hat... sowas kanns ja alles gar nicht geben..." :-)

    nach nun insgesamt knapp 10 monaten thailand weiss ichs aber besser ;-D

  11. #40
    Avatar von Philthy77

    Registriert seit
    25.11.2005
    Beiträge
    146

    Re: Und Tschüss

    Tolle Geschichte,wie das Leben so spielt. :bravo:

    Es kommt meistens anders als man denkt.

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. tschüss
    Von thai-rodax im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.10, 11:41
  2. Danke und Tschüss
    Von Lao Wei im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.04.04, 11:11