Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 87

Und Tschüss

Erstellt von tomtom24, 06.04.2010, 21:15 Uhr · 86 Antworten · 12.345 Aufrufe

  1. #21
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Und Tschüss

    Da sind ja die Einladungen für russische Damen direkt an der Quelle in Moskau um einiges günstiger.
    Meine Freunde bezahlten dort nur € 100,- all in. ;-D

    Weiter so, sehr unterhaltsam.

    Grüße
    Mandybär

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Jensnicole

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    71

    Re: Und Tschüss

    TomTom24 heute ist schon Donnerstag!
    Wann geht es weiter?

  4. #23
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Und Tschüss

    Uebermorgen. Ich fahr morgen frueh nach Nakhon Sawan und komme nachts wieder zurueck. Und uebermorgen hab ich dann wieder etwas Ruhe.

    Hatten eine recht stressige Woche: Steuer und Versicherung fuer's Auto machen lassen plus diesen Pseudo-Tuev, dann, weil er ja nach Songkran sehr dreckig war, den Pick-Up beim Grundreinigen gehabt, einiges besorgungen fuer die Schwiegerleute gemacht und und und.

    Aber uebermorgen denke ich, hab ich wieder Zeit, Lust und Laune...

    Uebrigens ein Dankeschoen an dieser Stelle fuer all das positive Feedback

  5. #24
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Und Tschüss

    hoffe dein stress ist vorbei und du bist ok

    aber heute ist schon ueber woche

    machst du noch weiter?weil es hat so interessant angefangen

  6. #25
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Und Tschüss

    ok. Ich war nur ziemlich in Stress die Tage. heute noch...

  7. #26
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Und Tschüss

    Irgendwie ging nicht wirklich was vorwaerts. Einer der beiden Kumpels (nennen wir ihn Kumpel Nr.2) war uebrigens mein Hoster. D.h., ich hatte meine ganzen Webseiten auf seinen Servern gehostet und spaeter dann auch ganze Server fuer teures Geld von ihm gemietet. Er war damals, bevor ich 2006 das erste mal nach Thailand kam, schon der volle Thailandprofi. Naja, und irgendwie konnte er es wohl nicht ab, dass ich mein Zeug packte und ging. Aber alles gute Zureden (er hatte sich ja nicht so ein Geschaeft aufgebaut wie ich, mit dem man mal schnell umsiehen kann) machte keinen Sinn. Er beschloss dasselbe und lies dafuer auch seine Frau mit kleinem Kind von einem Tag auf den anderen stehen.

    Der war ebenfalls in der Karibik dabei und der brach dann auch einen solch heftigen Streit vom Zaun gegen meinen anderen Kumpel, dass der beschloss, das bringt alles nichts mehr. Und da er sowieso noch mit seiner Ex in Thailand in Kontakt stand, machte er den Vorschlag, dass wir doch einfach wieder zurueckgehen sollten. Mit passte das ganze eigentlich ganz gut, da wir arbeitsmaessig ja nicht wirklich vorwaerts kamen und ausserdem ja Puk auch schon wieder in Thailand war. Jedoch sind mit diesen Entscheidungen dann ein paar, sagen wir, Weichen gestellt worden fuer die Zukunft, die mich viel spaeter noch ganz schoen ins Schleudern bringen sollten.

    Kumpel Nr. 2, also mein Hoster, war naemlich auf Kosten von Kumpel Nr.1 dabei. Und hatte sich also im Vollrausch mit Kumpel Nr. 1, mit seinem Geldgeber, zerstritten. Der bot ihm aber noch am naechsten Tag an, sein Ticket zurueck zu bezahlen. Allerdings mussten wir dazu persoenlich ins Reisebuero. Anstelle die paar Stunden bei Kumpel Nr. 1 zu bleiben, zog es Kumpel Nr. 2 vor, sich "zurueckzuziehen" und restlos zu besaufen... so sehr, dass er natuerlich auch den Termin fuer's Reisebuero verpennte. Ich versuchte ihn dann aufzuwecken, aber keine Chance. Er war total aggressiv. Tja, und Kumpel Nr 1 hat dann, nachdem ihn der andere so extrem schief angemacht hatte tags zuvor, einfach beschlossen, ihn stehen zu lassen und ohne ihn Tickets kaufen zu fahren...

    Stunden spaeter traf man sich in der Hotellobby. Dort wurde Kumpel Nr. 2 langsam bewusst, in was er sich manoevriert hatte. Jetzt kam aber noch hinzu, dass er sich bereits in Bangkok Geld von Kumpel Nr. 1 geliehen hatte mit dem Versprechen, das innerhalb 2 Wochen zurueckzuzahlen (wir waren aber schon fast vier Wochen danach und Kumpel Nr. 2 hat das schlicht weder nochmals erwaehnt geschweige denn zurueckbezahlt... Und auch dessen teuren Karibik-Exzesse zahlte Kumpel Nr. 1). So, und jetzt, nachdem er total pleite war, alles restlos verbockt hatte, versuchte er Geld zu leihen von Kumpel Nr. 1. Der meinte aber nur "ich hab Dir 200 Dollar geliehen die Du nicht zurueckgezahlt hast oder um Aufschub gebeten hast, warum also sollte ich Dir jetzt 2.000 Dollar leihen.". Vor allem, da er ja alles bekommen haette, wenn er sich nur an die Abmachungen gehalten haette...

    Anstelle jetzt aber die Zaehne zusammenzubeissen und sich fuer alles zu entschuldigen, stand Kumpel Nr. 2 stocksauer auf und ging in seiner Eitelkeit gekraenkt davon. Ich bin ihm dann nach. Und zu diesem Zeitpunkt wollte ich ihm dann sogar noch helfen. Aber dann ging er auch mich extrem an und es kam erst gar nicht zu einer Diskussion. Er packte seinen Koffer und ging aus dem Hotel. Von da hoerte ich erst mal nichts mehr von ihm. Was sich aber auch bald wieder aendern sollte....

    Am naechsten Tag ging es dann also mit reichlich gemischten Gefuehlen an den Flughafen und von dort erst mal wieder nach Paris. Langsam konnte ich diesen Flughafen nicht mehr sehen. Und vom Fliegen, da ja noch nicht mal ne Woche her, dass ich geflogen war das letzte Mal, hatte ich auch noch mehr als genug...

    Der Weiterflug nach Bangkok versprach aber angenehm zu werden, da Business Class. Aber auch hier kam alles anders. Was freute ich mich auf die Business Lounge in Paris. Aber statt im Transit zu bleiben, mussten wir raus, da unser Flug in ein anderes Terminal gelegt wurde. Und wieder einchecken ging nicht, weil vor uns ein Flug nach USA war. Und laut der Sicherheitsbestimmungen zu diesem Zeitpunkt durfte niemand einchecken, bis die USA-Maschine das Boarding hinter sich hatte. Lounge adieu... Dann endlich war es soweit. Der Flug zurueck nach Thailand.

    Anmerkung: seit dieser Zeit bin ich jetzt nicht mehr in Europa gewesen, das war Oktober 2006. Und ja auch nur fuer ein paar Stunden.

    In Bangkok angekommen, holte uns dann auch schon Puk vom Flughafen ab. Das war dann uebrigens auch mein erster Flug zum neuen Flughafen Suvanabhurmi.


    Etwas ganz seltsames geschah mit mir zu diesem Zeitpunkt. Ploetzlich, nach dieser Karibik-Odysee, fuehlte ich mich wie zuhause angekommen. Alles war so anders als noch vor dem Abflug. nach der Karibik begann ich tatsaechlich, alles hier mit voellig anderen Augen zu sehen. ich war richtig froh, wieder in Asien zu sein. Und daran hat sich seither nichts mehr geaendert. ich fuehle mich einfach gut aufgehoben in Suedostasien.

    Jedenfalls, wir schnappten uns einen Minibus und es ging erst mal nach Nakhon Sawan. Dort nahmen wir uns ein Hotel und wollten erst mal ein paar Tage ausspannen und die letzten Wochen etwas setzen lassen. Es war auch fuer mich eine Zeit, in der mich das Arbeiten nicht sonderlich interessierte. So ueberpruefte ich meine Seiten auch nicht wirklich grossartig, was sich aber auch bald wieder aendern sollte. Natuerlich war das Verhalten von Kumpel Nr. 2 die ganze Zeit ueber Thema Nummer eins. Aber nun gut. Wir hofften allerdings schon, dass es ihm soweit gut gehen wuerde. Aber das, das sollte sich auch bald aendern. Denn, gerade was meinen Aufenthalt hier in Asien angeht, bin ich ja auf mein Geschaeft angewiesen. Und da zog dann auch schon das naechste Unheil auf. Dazu aber beim naechsten Mal mehr ;)

  8. #27
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Und Tschüss

    In nakhon Sawan angekommen, haben wir dann wirklich erst mal ein paar Tage entspannt. Und die Probleme aber auch schon wieder weiter. Nun hatte mein Hoster (Kumpel Nr. 2) einfach saemtlichen Traffic meiner Webseiten (von meinem teuer im voraus bezahlten Server wohlgemerkt) einfach zu seinen Seiten umgeleitet. Spaeter hat er dann rotzefrech sogar seine eigene Werbung auf meinen Seiten geschaltet und mich ausgesperrt. Allerdings war er selbst mittlerweile auch schon wieder in Thailand. Ein Gang zur Polizei gab schnell Ernuechterung: die thailaendische Polizei meinte, wir waeren beide Deutsche, also sei die deutsche Polizei zustaendig. Also auf zur deutschen Polizei. Die meinte, wir seien beide in Thailand, also sei die thailaendische Polizei zustaendig. Aha. Vielen Dank...

    Zeitgleich meinte mein anderer Bekannter, da er ja eigentlich meinte, dass wir was zusammen machen wollten, waere es endlich an der Zeit dafuer. Aber statt an den Webseiten weiterzumachen (was eh sehr schwierig fuer mich war, denn ich kaempfte ja gerade darum, meine ganzen Domains zurueckzubekommen), schlug er vor, dass er mir Trading beibringen wuerde. Aktientrading. Also haben wir schnell 2 Accounts bei online Brokern eroeffnet, aber bis zur endgueltigen Freigabe mussten wir noch warten. Hier machten wir dann halt "Trockenuebungen" so lange. D.h., wir kauften nur fiktiv. Aber alles mit einer 100 Prozent Quote.

    nach ein paar Tagen war es dann endlich soweit und die Accounts waren vollkommen freigeschaltet. mein Kumpel ueberwies "mal schnell" 50.000 Dollar auf jeden Account und in den naechsten beiden Wochen summierte sich der betrag dann auf stattliche knappe 120.000 Dollar. natuerlich war ich ja, da ich ja auch voll dabei war und auch einige der Trades schon meine eignen waren, voll beteiligt. ich blickte also erst mal wieder recht zuversichtlichen Zukunftsperspektiven entgegen. Aber, wie so oft spaeter noch, hatte ich die Rechnung mal wieder ohne die Thais gemacht...

    Die Freundin meines Kumpels bekam nachtuerlich auch die Summen mit, um die es ging und sie dreht ploetzlich durch. Sie wollte - das Geld. daher ging sie her und lies wochenlang einen Vertrag aufsetzen von einem Anwalt. Dann wurde mein Kumpel nach hause beordert. Also fuhr ich mit ihm. Dort warteten sie schon: die ganze Familie, der Dorf Puh Yai und er Anwalt. Mein Kumpel musste sich ans eine Ende des Tisches setzen und die Thais waren im Halbkreis, zumeist stehend, vor ihm. Mir kamen Vergleiche mit einem Tribunal in den Sinn...

    Das Ende war, dass dieser Vertrag (und das ist jetzt kein Spass, das war wirklich so!) besagte, dass mein Kumpel diese frau 60 Jahre lieben muesse. Tut er das nicht, koennte sie sofort 100.000 Dollar verlangen. Ausserdem sah der Vertrag ein monatliches Taschengeld von 40.000 baht fuer jeden (!) ihrer Elternteile sowie noch mal 40 tausend fuer sie selbst vor. Desweiteren muesste er saemtliche laufenden Kosten uebernehmen und alles, was ins haus kommt, was er kauft, waere automatisch ihres. Und auf das haus habe er nie Anspruch (was er aber gebaut hatte wohlgemerkt).

    Nun, ich wusste nicht (und auch mein Kumpel) ob wir lachen oder weinen sollten. So schraeg, dass eigentlich schon wieder eine Posse. Aber so ernst gemeint, dass es andererseits den wahren Charakter dieser Frau zeigte. Und so kam es, wie es kommen musste. Die beiden zerkrachten sich natuerlich und zum Arbeiten war erst mal wieder keine Zeit...

    Einerseits war das aber halb so schlimm, denn ich musste ja noch immer eine Loesung mit meinen eigenen Domains finden. Mittlerweile hatte ich auch ein Erpressungsschreiben bekommen, nachdem ich meine Domains "zurueckkaufen" koennte. Natuerlich bin ich darauf nicht eingegangen. Beim Zurueckholen meiner Domains bin ich dann auf viele Sachen gestossen. So hatte mich mein Hoster bereits in Deutschland betrogen. Er hatte regional viel Traffic von meinen Seiten auf seine eigenen weitergeleitet. Also begann eine wahre Sammelwut nach fakten und Daten.

    Dann ging es auch schon zeitgleich mit den Negativ-Ueberraschungen weiter. Ploetzlich konnte ich nirgends mehr einloggen. Weder in meine Emailaccounts, noch in meine Online Bezahlsysteme, noch in meine Affiliate Programme. Alles, aber wirklich alles war gehackt. Und somit erst mal meine komplette Existenz am Boden. Aber restlos. Gluecklicherweise war da aber noch das geld aus dem Trading. So begann ich halt dann trotz gut gefuelltem Konto, sehr sparsam zu leben, denn ich wusste ja nicht, wie weit sich alles noch hinziehen wuerde...

    Dazu aber dann im naechsten Teil ;)

  9. #28
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Und Tschüss

    Anmerkung: wie man vielleicht erkennt, ist einiges an krimineller Energie auf mich zugekommen. deshalb bringe ich auch gewiss keine Namen und auch ansonsten einige Details lasse ich aus, da es teilweise noch poliz. Ermittlungen gibt (endlich). Aber alles, was ich soweit schreibe, ist Vergangenheit und liegt fast 4 Jahre zurueck. ich habe also nicht nur zeitlichen Abstand gewonnen ;)

    Insgesamt ist es meine geschichte, was mir so alles wiederfahren ist, seit ich ausgewandert bin. Und, ich muss sagen (es kommt ja noch dicker ;-D ) wennich eines in Asien gelernt habe, dann ist es Krisen- und problembewaeltigung ;-D

  10. #29
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Und Tschüss

    danke fuer die fortsetzung

  11. #30
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Und Tschüss

    Geile Story, tomtom, bin echt schon gespannt, wie es weiter geht.

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. tschüss
    Von thai-rodax im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.10, 11:41
  2. Danke und Tschüss
    Von Lao Wei im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.04.04, 11:11