Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 83

Umzug von Thailand nach Kambodscha

Erstellt von tomtom24, 26.06.2007, 21:08 Uhr · 82 Antworten · 9.649 Aufrufe

  1. #41
    woody
    Avatar von woody

    Re: Umzug von Thailand nach Kambodscha

    Zitat Zitat von Chak3",p="507798
    Zitat Zitat von tomtom24",p="507796
    @Achim

    das gilt fuer alle Nationalitaeten. Auch meine Freundin hat problemlos ihr Jahresvisa bekommen. Die einzigen, die mordsmaessig Stress gemacht hatten, waren die Mitarbeiter der Thai Immigration in Bkk. Die wollten sie nicht ausreisen lassen.
    Das verstehe ich nicht, warum muss man zur Immigration als Thai um auszureisen?
    Er meint die Passkontrolle bei der Ausreise, oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Umzug von Thailand nach Kambodscha

    Stimmt @woody. Ich kann ja auch nix dafuer dass das auch Immigration ist ;-D

  4. #43
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Umzug von Thailand nach Kambodscha

    Nach wie vor muss ich sagen, dass es mir hier sehr gut gefaellt. Allerdings, ich schreibe das ja nicht, um es nur schoen zu reden, sondern will auch ueber mir aufgefallene Nachteile schreiben. So komm ich dann jetzt mal auf aerztliche Versorgung und Hygiene sowie anderen nicht so schoenen Sachen zu sprechen.

    Mir wurde eigentlich von Angang an folgendes gesagt: kleine Sachen kann man hier in Sihanoukville behandeln lassen, fuer kompliziertere Sachen dann nach Phnom Penh und wenn es richtig schwierig wird - Bangkok bzw. Thailand.

    Dann die Hygiene: Ich habe nun ueber ein Jahr in Thailand gelebt und hatte nie Probleme mit dem Essen. Und hat das Restaurant noch so schmuddelig ausgesehen. Allerdings hier in Kambodscha habe ich mir mittlerweile schon 2 mal den Magen so sehr verstimmt, dass ich jeweils 24 Stunden in der Naehe eines stillen Oertchens war.

    D.h., man muss hier wirklich aufpassen, wo man isst, denn mit Hygiene haben's die Khmer nicht wirklich hundertprozentig. Und heute wurde mir gesagt, Typhus scheint hier ein echtes Problem zu sein.

    Ausserdem leben hier sehr viele Strassenkinder. Das heisst, da besteht keine Bindung mehr zu den Eltern und die Kinder leben auf der Strasse. Dazu gibt es allerdings positives: Es gibt hier mittlerweile ein paar Initiativen, die sich wirklich bemuehen und das Problem in den Griff zu bekommen scheinen (wenn ich es mit dem vergleiche, wie es noch vor ein paar Jahren hier gewesen sein musste nachdem, was mir erzaehlt wurde).

    Die Arbeitsmoral der Khmer ist, naja, wie soll ich sagen... Fangen um 7 an ab 10.45 geht es in die Mittagspause, gegen ca. 13.30 trudeln dann die letzen an aus der eigentlich nur 2stuendigen Mittagspause und um Punkt 17.00 Uhr faellt der Hammer aus der Hand. Macht man zuviel Druck, wollen sie nicht mehr.

    Und dann halt der bereits zuvor erwaehnte Verkehr, der komplett ohne jegliche Regeln verlaeuft.

    Das waeren so im Grossen und Ganzen die negativen Sachen, die mir aufgefallen sind.

    So, nun einige der Bilder nochmal, allerdings mit ruhiger See und Sonnenschein (das Wetter ist seit Tagen superschoen):
































  5. #44
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Umzug von Thailand nach Kambodscha

    Zitat Zitat von tomtom24",p="507796
    ...die Mitarbeiter der Thai Immigration ...wollten sie nicht ausreisen lassen
    Danke für die Info. War das jetzt mit einem Augenzwinkern geschrieben weil die Beamten irgendwelche Probleme in den Papieren sahen, oder steckte da Methode dahinter, also eine generelle Unwilligkeit, Thais dorthin ausreisen zu lassen?

  6. #45
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Umzug von Thailand nach Kambodscha

    Wie sieht's denn mit der Kriminalität bzw. mit der "subjektiven Sicherheit" aus in Sihanoukville? Wie ist das Nachtleben (ich meine keine Gogo-Bars, sondern Discos) ? Und wie ist es mit großen Einkaufszentren, gibt es da sowas, wo man vernünftig Lebensmittel kaufen kann?
    Ich war bisher nur in Poipet und Siem Reap, aber grundsätzlich interessiert mich Sihanoukville schon.
    Und gibt es (legale) Schiffsverbindungen nach Thailand, Ko Chang oder ähnliches?

    P.S.: Und noch viel wichtiger: Internet, wie schnell, wie teuer, wie zuverlässig?

  7. #46
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Umzug von Thailand nach Kambodscha

    @achim

    Da scheint Methode dahinter zu stecken. Es wurden ihr totale Luegengeschichten von der Thai Immigration aufgetischt. Von wegen sie koenne dort nicht einreisen und ein Visa bekaeme sie eh nicht. Als das nicht gezogen hatte, wollten sie 30.000 Baht sehen. Andernfalls keine Ausreise. Ja, der Staat sorgt sich um seine Schaeflein ;-D

    @maphrao

    Wie sieht´s denn mit der Kriminalität bzw. mit der "subjektiven Sicherheit" aus in Sihanoukville?
    Nun, nach ein paar Wochen kann ich noch nicht soviel sagen. Die Restaurants, Bars, Guesthouses etc. haben i.d.R. alle uer die Nacht Security. Man kann sich ansonsten absolut frei bewegen. Und fuer die Nacht (fruehe Morgenstunden) gilt das selbe, was einem auch immer im (provinziellen) Thailand geraten wird: dunkle Ecken meiden usw. Ich bin aber auch schon drei, vier Uhr morgens mit dem Auto unterwegs gewesen ohne Probleme. Downtown begegnet man immer wieder (an den Wochenenden) betrunkene Khmers (aehnlich wie in Thailand); angepeobelt wurde ich aber bisher nicht. Ich persoenlich schaetze die Situation aehnlich wie in Thailand ein. Und aufpassen muss man dort auch...

    Wie ist das Nachtleben (ich meine keine Gogo-Bars, sondern Discos) ?
    Es ist mit Sicherheit nicht wie Pattaya. Eher wie ein stark gemaessigtes Phuket (noch!). D8u findest hier Bars mit jeglicher Art von Musik (von Blues bis House), von der Bar in Commercial Buildings bis hin zu bspw. freistehenden runden Bars, allesamt betrieben von Farangs. Von der Edelpizzaria ueber das franzoesische Restaurant, den Inder, Griechen bis hin zum bayrischen Guesthouse ist alles da.

    Aber auch das Khmer Food ansich ist sehr gut (ich habe keine Ahnung, warum es keiner kennt). Es ist dem Thaifood aehnlich, allerdings wird so gut wie gar nicht mit Fischsauce gearbeitet. Auch Schaerfe wird man vermissen, allerdings kann man es scharf bestellen. Ich denke, es ist ausgesprochen vertraegliches Essen auch fuer die, die kein Thaifood moegen. Es scheint wohl auch der Einfluss aus der Kolonialzeit zu sein.

    In den Bars und Discotheken wird man i.d.R. nicht von Maedchen mit finanziellen Interessen angesprochen. Dafuer gibt es aber auch Lokalitaeten. Von der Stripbar bis hin zur Karaoke, wobei auch in "normalen" Karaokes die Maedels nicht im Vordergrund stehen.

    Was die "bezahlten" Maedels angeht, handelt es sich hier gleichermassen um Khmer und Vietnamesinnen, das geht dann so ab $20 fuer die ganze Nacht los.

    Es gibt aber viele Maedchen, die einen festen Freund suchen. Teilweise wird von der Familie mindestens eine Verlobung vorausgesetzt. Dafuer jedoch steht Geld hierbei total im Hintergrund. Erst letzte Woche war die Schwester der Freundin eines Bekannten im Krankenhaus. Er wollte die Kosten uebernehmen, das wurde aber fast schon empoert dankend abgelehnt.

    Ansonsten gilt fuer die Frauen hier das selbe wie in Thailand, ab 25, 30 sehen sie sich selbst als alt, mit Kind oder geschieden sind die Aussichten auf einen Khmer Mann eher gering.

    Und wie ist es mit großen Einkaufszentren, gibt es da sowas, wo man vernünftig Lebensmittel kaufen kann?
    Einkaufszentren wie in Thailand (wie BigC, Lotus etc.) wirst Du hier in Sihanoukville (noch) nicht finden. Aber es gibt eine Auswahl an kleinen Supermaerkten. Da bekommst Du wirklich alles westlichen Standards zu vernuenftigen Preisen. Lokale Zigaretten wie Ara z.B. (aehnlich Marlboro) $2,50 pro Stange (!), Marlboro als mit das teuereste $8,70 die Stange, z.B. Milka Schokolade im Dreierpack $5, Kaese (Camembert, Gorgonzola, Emmenthaler usw; also wirklich alles) ab $2. Wein ab ca. $3 Dollar. Die meisten Produkte sind uebrigens franzoesischer Herkunft. Auch Filterkaffee (z.B. Jacobs) kein Problem und auch Kaffeemaschinen und Filterpapier kein Problem.

    Und gibt es (legale) Schiffsverbindungen nach Thailand, Ko Chang oder ähnliches?
    Du hast im Prinzip drei Moeglichkeiten, nach Sihanoukville zu kommen:

    - Flugzeug ueber Phnom Penh
    - Minibus ueber Trat
    - Fahre ueber Koh Kong/Koh Chang (die genaue Route weiss ich jetzt nicht.

    Der letzte Preis, den ich sah, war mit dem Minibus nach Pattaya fuer $30, selber Preis nach Bkk.

    P.S.: Und noch viel wichtiger: Internet, wie schnell, wie teuer, wie zuverlässig?
    Internet ist (noch) sehr bzw. verhaeltnismaessig teuer. Du bekommst Internet ab $39, aber nicht als Flatrate. Wir haben hier eine 512er (up und down), die kostet stolze $375 ist aber geleast, also nicht geshared inkl 4 Gig. Flats fangen ab ca. $1.000 an. Die Preise gehen aber mehr und mehr runter. Man sollte halt nicht vergessen, dass hier alles im Aufbau ist. Mir wurde gesagt, dass das Internet schon im Gegensatz zu vor einem Jahr erheblich guenstiger wurde. Es fehlt einfach noch die breite Masse an Usern (wir sind hier mit der o.g. Leitung unter den Top Ten Usern.

    Im Internetcafe bekommst Du die Stunde fuer $1.

    Auch wenn die Leitungen noch sehr, sehr teuer sind. Die Verbindungsqualitaet ist einmalig gut (viel besser als in Thailand). Liegt aber wohl auch daran, dass die kapazitaeten noch nicht erreicht sind

    Strom ist hier uebrigens auch etwas teuerer, da die Khmer noch Dieselkraftwerke nutzen. Auch der Sprit war/ist etwas teuerer (war/ist da mit dem aktuellen Preis des Baht sich das nahezu egalisiert hat) mit knapp einem Dollar der Liter.

    Insgesamt kann man wirklich sagen, hier ist Goldgraeberstimmung und fuer Leute, die Auswandern wollen, bietet Kambodscha (noch) Moeglichkeiten ohne Ende. Es gibt hier noch so viele Marktluecken und wenn man sich rechtzeitig etabliert, kann man hier echt eine goldene Nase verdienen.

    Kambodscha (zumindest Sihanoukville) ist aber auch jederzeit einen Urlaub wert.


    So. ich hoffe ich konn

  8. #47
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.856

    Re: Umzug von Thailand nach Kambodscha

    Für jeden, der mit seiner th. Partnerin nicht nur wo durchreisst, sondern feste Station macht,
    heißt das Hauptproblem, wo bekommt man die wichtigen Kochutensilien,
    denn schließlich hat man so das beste Thaifood zu Hause am billigsten und am saubersten, dazu noch abgestellt auf den eigenen Geschmack.

    Selbst wenn ich mir mal z.B. europäische Abwandlungen wünsche, wie Spagetti Geng kiowaan Tofu,
    alles kein Problem, ein wesentlicher Vorteil mit einer th. Partnerin.

    Drum die Kardinalfrage, bekommt sie alles, was sie braucht ?

  9. #48
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Umzug von Thailand nach Kambodscha

    @TomTom: Erstmal danke

    Klingt alles recht gut, werd ich mir bald mal vor Ort ansehen, auch wenn das mit dem Internet alles andere als gut klingt, ist es doch tatsächlich so teuer, wie ich es vorher schon befürchtet habe.
    Ohne Internet geht nix und fast 400$ extra-Kosten im Monat müssen erstmal kompensiert werden.

  10. #49
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Umzug von Thailand nach Kambodscha

    Ich schaue mir das noch x auf der Karte an und werde dann eventuell x vorbei schauen.
    Hört sich nähmlich richtig gut an, und ähh, sieht auch so aus.

  11. #50
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.444

    Re: Umzug von Thailand nach Kambodscha

    @tomtom24

    Interessanter Bericht! :bravo:

    Gibts eigentlich mittlerweile in Sihanoukville Geldautomaten? Als ich im Feb. 2006 dort war, waren da noch keine. Da mußte man die gesamte Reisekasse cash (US-Dollar) dabei haben. OK, in Phnom Penh gab's schon die ersten, vor 3 Jahren gabs im ganzen Land noch keine.

    Aber diese positive Aufbruchstimmung, die habe ich auch bemerkt. Auch die Straßen werden von Jahr zu Jahr besser.

    Gruß von Franki.

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umzug nach Thailand kosten 5cbm
    Von biertruckkoenig im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 05.11.17, 16:14
  2. Raus aus Krankenversicherung bei Umzug nach Thailand
    Von Bajok Tower im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 01.12.12, 10:17
  3. geplanter Umzug nach Thailand
    Von Tokee aus HH im Forum Treffpunkt
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 19.05.09, 12:19
  4. Umzug nach Thailand
    Von Retepom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.10.05, 15:06