Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Was treibt uns ausgerechnet ins LOS?

Erstellt von Khun Sung, 08.08.2005, 15:44 Uhr · 37 Antworten · 2.430 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von blackky

    Registriert seit
    11.08.2004
    Beiträge
    135

    Re: Was treibt uns ausgerechnet ins LOS?

    Auf meinem letzten Urlaub war BKK die Durchgangsstation nach Laos (vor allem Phongsaly hat mir dort gefallen - ein bisschen abgelegen und urspünglich, ideal für lange Trekkings, tolle Landschaft, nette Leute), dieses Jahr mache ich wieder Zwischenstop wenn ich von Indien, wo ich einen Monat reisen werde, weiter auf die Philippinen fliege. Und im nächsten Jahr wird BKK sicher auch wieder Durchgangs-Station sein. Wenn die Zeit reicht, möchte ich auch wieder ein paar Tage Ferien auf einer Insel geniessen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Was treibt uns ausgerechnet ins LOS?

    Khun Sung: PS - Hast Du in Kaiserslautern studiert?

    Ja, genau. Der Numerus Clausus, bzw. die ZVS hatte mich damals dorthin verfrachtet. Ich erinnere mich gerne an den modernen Campus und den schönen Pfälzer Wald, den ich an den Wochenenden mit dem Mountain Bike durchstreift habe.

    Cheers, X-Pat

  4. #33
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Was treibt uns ausgerechnet ins LOS?

    @X-Pat

    Die thailandische Wirtschaft und Infrastruktur erlauben es einem einem Geschäfte zu betreiben...
    Sie "erlauben" es dir???

    Was wird dir den in TH erlaubt??

    Wir sind uns einig!! Die "Wirtschaft und Infrastruktur" gibt noch eine menge Chancen her - aber - ( erlauben ) wie einfach ist es den als Farang diese auch zu erschliesen???

    und man genießt hier viele Freiheiten und Annehmlichkeiten, die es in Europa schon lange nicht mehr gibt.
    Welche Freiheiten??
    Ich mag dieses Land ( unser Dorf, unser Changwat ) weil ich dort unbeheligt vor der Huette sitzen kann ohne das mit irgendwelche Aemter ( wie in D ) staendig nerven - ich kann ( bis jetzt - wie lange noch?? _ dort locker leben - SOLANGE ich meine Fuesse stillhalte und keine Geschaeftstaetigkeiten ausuebe!!!
    Sowie man als Farang dort "Geschaefte " machen will - da hast du doch genauso viel Stress ( und mehr!!! ) wie in D!!!
    Einfacher ist es auf keinem Fall ( in der Geschaeftswelt! )

    Das ist das was ich meinte mit " Als Expat dort leben - OHOOOO"

    Wer meint dort als selbstaendiger sein Geld einfacher zu machen als in Deutschland... - viel Spass!!
    Wenn er es in D nicht gepackt hat nach vorne zu kommen und meint in TH unter Palmen mit wenig Einsatz ein reicher Mann zu werden bzw. dort locker leben zu koennen - ich denke das sind Trauemer!!

    Wenn ich hier in D nen 12 Std.-Tag brauche um im Monat auf 3000 Euro netto zu kommen p.M - dann brauch ich in TH mit Sicherheit nen 18 Std.-Tag!! Die gebratenen Haendchen wachsen da auch nicht auf den Bauemen - schon gar nicht fuer Farangs!!

    Ich sehe viele Vorzuege in TH - deshalb will ich auch lieber Gestern als Morgen nach LOS - aber die Vorzuege sehe ich nicht unbedingt als Expat der dort noch seine Kohle verdienen muss!!

    Wenn mann soweit ist ( finanziell ) - das man sich unter die Palme legt - und Buddha einen guten Mann sein lassen kann - dann ist das Land TOP - aber wenn man Tagtaeglich um seine Exitenz kaempfen muss ( zusehen das die Kohle ins Haus kommt ) dann waere ich aber sehr vorsichtig

  5. #34
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Was treibt uns ausgerechnet ins LOS?

    @Tschaang-Frank
    Ich gebe dir völlig Recht. Geld verdienen in Thailand ist für einen Farang recht schwer.

    Besser ist es, wenn man regelmäßiges Geld aus Europa bekommt. Vielleicht Mieteinnahmen oder zumindest Rente.
    Wenn man den Wechselkurs und die Kaufkraft betrachtet, kann man bereits mit einer Rente in Thailand recht gut leben (allerdings nicht in Touristengebieten).


    Gruß

    Mang-gon Jai

  6. #35
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.169

    Re: Was treibt uns ausgerechnet ins LOS?

    Zitat Zitat von Mang-gon-Jai",p="268131
    kann man bereits mit einer Rente in Thailand recht gut leben (allerdings nicht in Touristengebieten).


    Gruß

    Mang-gon Jai
    Leuchtet mir ein,...das mit der Rente . Aber was, soll ich im Isaan Dorf . Da dreh ich nach 3 Wochen durch, wenn ich daran denken wuerde, hier bleibst Du jetzt fuer immer.


  7. #36
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Was treibt uns ausgerechnet ins LOS?

    Tschaang-Frank: Wir sind uns einig!! Die "Wirtschaft und Infrastruktur" gibt noch eine menge Chancen her - aber - ( erlauben ) wie einfach ist es den als Farang diese auch zu erschliesen???

    Darauf gibt es keine einfache Antwort. Prinzipielle Vorteile für SMEs in Thailand sind geringe Betriebskosten und eine gut entwickelte Infrastruktur (Telekom, Transportwesen, Zahlungssysteme). Es ist möglich ein eigenes Geschäft in Thailand mit einem "Shoestring" Budget zu starten. Natürlich gibt es auch zahlreiche Schwierigkeiten, von denen die meisten gut bekannt sind. Ich würde sagen, dass ein Unternehmensstart in Thailand schwieriger ist als im eigenen Land, aber einfacher als in anderen Ländern die ich bereist hatte (z.B. in Südamerika).

    Tschaang-Frank: Welche Freiheiten??

    Was mir persönlich gefällt ist, dass mir in Thailand niemand vorschreibt, welche Versicherungen ich in Anspruch nehmen muss, wo ich meinen Hund anzuleinen habe, wie ich mein Haus zu bauen habe, wo ich mein Auto parken darf, usw., eine lange Liste von Gängeleien wie man sie aus Deutschland kennt. Thailand hat zum Glück noch nicht für alles Regeln und Vorschriften.

    Tschaang-Frank: Wenn ich hier in D nen 12 Std.-Tag brauche um im Monat auf 3000 Euro netto zu kommen p.M - dann brauch ich in TH mit Sicherheit nen 18 Std.-Tag!!

    Lange Arbeitsstunden sind für Selbstständige sowohl in Deutschland als auch in Thailand "normal". Es gibt jedoch einen gravierenden Unterschied. Während 3000 EUR Einkommen in Deutschland bestenfalls gehobene Mittelklasse ist, kann man damit in Thailand einen sehr luxeriösen Lebensstil finanzieren.

    Cheers, X-Pat

  8. #37
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Was treibt uns ausgerechnet ins LOS?

    Was mir persönlich gefällt ist, dass mir in Thailand niemand vorschreibt, welche Versicherungen ich in Anspruch nehmen muss, wo ich meinen Hund anzuleinen habe....
    Die Freiheiten sehe ich ja auch, deshalb schrieb ich: "weil ich dort unbeheligt vor der Huette sitzen kann ohne das mit irgendwelche Aemter ( wie in D ) staendig nerven ...."

    Mit "Welche Freiheiten?" meinte ich natuerlich die in der Geschaeftswelt! Mal ganz abgesehen von den Aemtern in TH, die ich garnichtmal schlimmer finde als deutsche Aemter , der Neid und die Missgunst moeglicher Mitbewerber in TH und die Art und Weise wie sie einen dort fertig machen koennen - das ist ziemlich uebel!!
    Ich rede jetzt gar nicht von dem "Katastrophenfall" also die ganz harte Methode mit den Mopedkillern - fuer die hais gibt es ja noch weitere recht einfache Wege einem etwas "in die Schuhe zu schieben" und man hat als Farang verdammt wenig Rechtssicherheit da drueben Wie schnell man wegen falscher Anschuldigungen von Neidern im Knast sitzen kann, die Beispiele kennt man ja

    Lange Arbeitsstunden sind für Selbstständige sowohl in Deutschland als auch in Thailand "normal".
    Wem sagst du das Ich komme locker auf ne 80 Std. Woche Wenn man da mal sein Monatsnetto auf den Stundenlohn runterrechnet..

    Vor 10 Jahren war ich ganz begeistert von dem Gedanken mich in TH selbstaendig zu machen - dann durfte ich uber 4 Jahre persoenlich hautnah, den Aufstieg und Untergang eines Bekannten miterleben und parallel dazu viele Geschichten anderer "Expats".
    Das Thema "selbstaendig" in TH war fuer mich restlos gestorben!

    Ich muss aber zugeben - seit 2 Jahren bastele ich schonwieder an dem Gedanken drueben etwas zu machen - aber - ganz stikum, also schoen langsam die Sache angehen d.h genau schauen welche Fehler andere gemacht haben, wo die (Markt)Luecken in TH sind, moeglichts Geschaeftsfelder finden wo Thais nicht das Know How haben und so schnell nachmachen koennen. Die 10.000te Bar/Hotel/Guesthouse/Tauchschule... aufmachen ist sicher nicht der Weg ;-D
    UND ganz wichtig! Nicht alles auf eine Karte setzen, sich in der Heimat immer ein Hintertuerchen aufhalten damit man nicht nach ein paar Jahren in D vor dem Sozialamt steht
    Ich habe es schon oefters geschrieben "Spielgeld" ist das Motto!!
    Sicher nicht einfach aber man sollte zusehen nur Geld einzusetzen was man locker rumliegen (angespart)hat - Geld das einem nicht Wehtut wenn man es drueben "versenkt" ;-D

    Leute die hier Haus und Hof verkaufen und auf den Jackpott pockern.. - Wahnsinn! - ich fuer meinen Teil ( bin ja auch schon ein alter Knacker mit 43 Jahren ;-D ) habe keinen Bock mit 50 wieder absolut bei NULL anfangen zu muessen weil ich kraeftig auf die Schnauze gefallen bin

    Mit 20 - 30 Jahren ist das kein Problem! Da hat man genug Zeit immerwieder aufzustehen und neu anzufangen, wie oft bin ich schon mit der Nase durch den Dreck geschubbert

    Ich denke noch 3-4 Jahre, dann komme ich auch rueber um mit wehenden Fahnen unterzugehen und mir meine eigene blutige Nase zuholen ;-D Eigene Erfahrungen zu machen ist doch das schoenste, dann weiss man(n) zumindest wovon man redet Und nicht immer diese Theoretiker die sich auf dem Blatt Papier Reich rechnen und ewig nur rummlabbern das sie irgendwann mal dieses und jenes machen werden aber nicht den Mum haben auch mal etwas anzugreifen

  9. #38
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Was treibt uns ausgerechnet ins LOS?

    TF: fuer die hais gibt es ja noch weitere recht einfache Wege einem etwas "in die Schuhe zu schieben" und man hat als Farang verdammt wenig Rechtssicherheit da drueben...

    Diese Räubergeschichten sind eher die Ausnahme als die Regel. Natürlich gibt es solche Fälle. Wer nach Thailand kommt um in der Geschäftswelt mit der lokalen Mafia zu konkurrieren, oder mit dem Kopf durch die Wand will, wird sicherlich keine angenehmen Erfahrungen machen. Manchmal gibt es auch Unternehmer, die scheitern weil sie nicht einsehen wollen, dass die Dinge anders funktionieren als in Pfaffenhausen. Allerdings gibt es auch keinen Mangel an Farangs, die in Thailand ihr Auskommen haben ohne das sie von korrupten Beamten und Motorradschützen verfolgt werden.

    TF: Mit "Welche Freiheiten?" meinte ich natuerlich die in der Geschaeftswelt!

    Die diskriminatorische Thai Gesetzgebung setzt dem natürlich Grenzen. Für den Kleinunternehmer hängt hier im Prinzip alles vom Vorhandensein eines verlässlichen Thai Partners ab. Betonung liegt auf verlässlich. Mit so einem Partner geht in Thailand eigentlich alles.

    TF: dann durfte ich uber 4 Jahre persoenlich hautnah, den Aufstieg und Untergang eines Bekannten miterleben und parallel dazu viele Geschichten anderer "Expats".

    Magst du darüber etwas erzählen?

    TF: Sicher nicht einfach aber man sollte zusehen nur Geld einzusetzen was man locker rumliegen (angespart)hat - Geld das einem nicht Wehtut wenn man es drueben "versenkt".

    Zu schön um wahr zu sein. Leider akzeptiert auch die thailändische Geschäftswelt kein Spielgeld und es tut dann schon ein bischen weh, wenn das echte flöten geht. Als jemand der schon eine Firma in den Bankrott gewirtschaftet hat (und wieder heraus :-) ) weiss ich wovon ich spreche. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wie überall ist auch in Thailand das Geschäftsrisiko umgekehrt proportional zu den erwarteten Renditen. Man sollte sich natürlich -wie du schon sagtest- über die Risiken klar sein und entsprechende Maßnahmen treffen. Stichwort Risikomanagement.

    TF: Eigene Erfahrungen zu machen ist doch das schoenste, dann weiss man(n) zumindest wovon man redet.

    Ja, genau. Viel Erfolg dabei! Was würdest du in Thailand denn machen, wenn es keine Bar/Tauchschule sein soll?

    Cheers, X-Pat

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Ausgerechnet die Haderthauer!!
    Von Clemens im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.11.10, 13:59
  2. Was treibt Khon Jöhraman?
    Von Ricci im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.04, 02:44