Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thailand Virus - im wahrsten sinne des Wortes!

Erstellt von Uns Uwe, 21.07.2010, 23:14 Uhr · 31 Antworten · 8.486 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.747

    Thailand Virus - im wahrsten sinne des Wortes!

    Hallo Leute! Ich habe hier schon einige male mitgelesen. Da ich es aber `n büschen Ego......mäßig fand, nur zu lesen und von euren Erfahrungen zu profitieren, werde ich jetzt mal hin und wieder was schreiben. Bei meinen Bericht könnt ihr bestimmt was lernen, nämlich wie man bestimmte Sachen nicht machen sollte.

    Los geht`s, Thailand Virus: Letztes Jahr im September, war ich mit meiner Frau(deutsch) für 2 Wochen auf Phuket um eine bekannte(deutsch) zu besuchen. Klein Uwe, das bin ich, hat bei seiner Reise einen verhängnissvollen Fehler gemacht. Nein, ich habe mir keinen Tripper eingefangen. Nein, ich bin auch nicht abgezockt worden. Ich Vollhonk bin mit einer Mandelentzündung los nach LOS geflogen. Da zu später mehr.

    Wir haben im Samakkee Resort gebucht, echt gemütlich. Dann die üblichen Aktivitäten. Nein, ich war nicht im .... und habe mir was raufgeschraubt. Patong, Big Buddha, Rawaaii Beach usw usw. Ich muss sagen, dass ich mich sauwohl gefühlt habe...bis auf dem Husten und meine abartigen Halsschmerzen. Die Medikamente die ich genommen habe, haben wohl leider nur den Apotheker gesund gemacht. Klein Uwe, schlau wie Schlange, hat natürlich trotz Krankheit, im Rawaaii-Gym gepummt.

    Was mir besonders aufgefallen ist, war die Freundlichkeit der Thais. Viele Thais haben sich fast ein zweites Archloch gefreut, wenn man ein paar Silben thai mit ihnen gesprochen hat. Da ich diese und andere Foren studiert habe, weiss ich das es da zu sehr konträre Meinungen gibt. Ich denke aber das der Schlüssel zu den Thais, die Sprache ist. Was nicht heisst, dass da durch alles besser geht. Auf jedem Fall ist es auf Phuket wesentlich entspannter zu shoppen als in der Hamburger City. Niemand hat mich angeremmpelt, niemand hat mich auf hart angeguckt und auch niemand hat gesagt "Ey, was guckst du".

    Nach 5-6 Tagen, ging es meinem Hals langsam besser. Doch dann kam was kommen musste. Da durch das die Darmflora, durch das Antibotikum geschwächt war, habe ich mir eine dezente Lebensmittelvergiftung eingefangen. Ja Ja, wie kann man aber auch in einer Garküche beim Thai essen? NEE arschlecken, ich war bei einem deutschen Pizza essen.

    So klein Uwe also richtig am ka und ...... und kotzen, aber am schlimmsten waren die Wachträume und der Schüttelfrost(LOL, bei 34 Grad). Lieber tot als dritter, natürlich habe ich meiner Frau verboten einen Arzt zu rufen. Morgens ging es mir dann auch wieder besser....für 2 Stunden.

    Man, warum hat die Alte bloss keinen Arzt gerufen:-? Also ein Krankenwagen
    muss her. Der kam dann auch, es war ein echt erhebendes Gefühl, von den Sanitätern wie ein 90 jähriger Greis über das Resort Gelände geführt zu werden. Einer rechts, einer links und ab ging die wilde Luzi. Ich glaube ich habe für die hundert Meter bis zum Krankenwagen, gefühlte 40 Minuten gebraucht. Dann ging`s ab, mit sicheren Thai Formel 1 Stil, Blaulicht und heiseren Martinshorn ins Phuket Hospital. Einzelzimmer - geil, 40 mal am Tag mit dem Schlauch den Arsch abduschen - ungeil. Super freundliche Schwestern und ein Arzt der aussah wie Mister Miagi aus Karate Kid. Da ich jetzt schlafen muss, werde ich morgen weiter schreiben. Meine Krankengeschichte fängt jetzt ja erst richtig an....

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Sag' mal Uwe. Kennst Du auch das in der deutschen Sprache übliche Stilmittel des "Absatzes"? Erhöht ganz erhaben die Lesbarkeit eines Beitrages in Foren. Also ich würde mich freuen.

  4. #3
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.747
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Sag' mal Uwe. Kennst Du auch das in der deutschen Sprache übliche Stilmittel des "Absatzes"? Erhöht ganz erhaben die Lesbarkeit eines Beitrages in Foren. Also ich würde mich freuen.
    Nörgler!, Ich hasse Klugscheisser, besonders wenn sie auch noch Recht haben

    Besser so?

  5. #4
    Avatar von thai-go-los

    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    126
    Meine Krankengeschichte fängt jetzt ja erst richtig an....
    Mal abgesehen vom ungangssprachlichen, why not, hoffe ich ja nicht, passiert doch jeden Tag in LOS, ob Darm- oder Mageninfektion etc... , oder kommt noch was Neues ?

  6. #5
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    @thai-go-los, da muß ich Dir recht geben, passiert vielen... natürlich kommen die meisten Urlauber um einen KKH Besuch mit Blaulicht drumherum... man sollte die Krankheitsvorgeschichte nicht vergessen, was der resultierende Krankheit noch eine gute Portion "Anschub" leistet und somit die Symptome noch ausgeprägter aufgetreten sind...

    LG, Duna

  7. #6
    Avatar von thai-go-los

    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    126
    Hallo Duna,

    hatte beim ersten Thailand-Urlaub genau das, was man möglichts vermieden werden sollte, aber nicht immer gelingt, eine deftige Magen-Darminfektion durch unsaubere Eiswürfel. 3 Tage flach gelegen, Fieber usw.usw., war dabei auf dem Flachland in einem abseits der Touristenpfade gelegendes, und doch noch gutes Hospital im 6-Bett-Zimmer, ging aber alles gut, ganz undramatisch, daher kenne ich die Storys. Nunja, seitdem viel gelernt, was man nicht machen sollte oder worauf man achten sollte.

  8. #7
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.747
    Nach fünf Tagen "spannenden" Tagen(Gähn), wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. Ich fragte Doktor "Miagi", ob ich ohne meine Gesundheit zu gefährden fliegen kann. Der Doktor nickte ab "No problem Mister Uwe".

    Fast zwei Wochen später in Kaltland, schwoll meine Wade an und ich bekam wahnsinnige Schmerzen. Also ab ins Krankenhaus. Im Unterschied zum Phuket Hospital , waren die Schwestern alt und der Arzt jung. Er sah aus wie Harry Potter, nur jünger. Doktor "Potter", diagnostizierte bei mir eine fette Thrombose. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht was eine Thrombose ist. Heute weiss ich es leider nur zu genau. Aber auch damit ist die "Tour de Seuchen" noch nicht vorbei.

    Zwei tage später lernte ich zufällig durch einen Bekannten, einen Internisten kennen. Ich nutzt die Gunst der Stunde und erzählte ihn von meiner Thrombose. Er meinte ich solle doch gleich Morgen früh zu ihm in die Praxis kommen. Gesagt getan, er schickte mich direkt zum CT(Röntgen). Da wurde dann festgestellt das sich von den Thrombus etwas losgelösst hatte und in der Lunge Gelandet war. Also eine gefürchtete Lungenembolie. Eine Lungenembolie verläuft nicht selten tödlich Ich habe also unwarscheinliches Glück gehabt, dass ich noch lebe.

    Zwei Ärzte wie sie unterschiedlicher nicht sein können, hätten mich fast ins Grab gebracht. Zum einen Doktor "Miagi, er hätte mich in meinem dehydrierten Zustand nicht fliegen lassen dürfen. Zum anderen Doktor "Potter", er hätte mich im Krankenhaus behalten müssen.

    Die Moral von der Geschicht: Traue deinen Ärzten nicht, und flieg mit fetten Mandeln nicht.

    Da ich vor habe irgendwann nach LOS überzusiedeln, würde mich es sehr interessieren wie man nach einer Thrombose mit den Thai-Temperaturen zurecht kommt. Also wenn jemand damit Erfahrung hat, dann immer her damit. Falls jemand eine "frische" Thrombose hat, bin ich natürlich auch bereit ihn Tipps zu geben. Von den Ärzten kann man leider keine umfangreiche Beratung erwarten. Alles was ich über das Thema "Thrombose" weiß, habe ich mir angelesen. Kein Arzt hat sich auch nur im Ansatz die Mühe gemacht, mich ausreichend über das Thema schlau zu machen.

  9. #8
    Avatar von thai-go-los

    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    126
    Thrombose ist ja ein üble Sache, Bekannter von mir hatte mal ähnliche Probleme und war deswegen im Bumrungrad International, 33 Sukhumvit 3 - Bangkok, wo es alles mögliche an Behandlungsmethoden gibt.

    Frag doch mal Ärzte für Tropenmedizin in Hamburg ?!

    Schau mal ob es hilft:

    www.tropen-schrader.de
    www.tropenmedizin.net
    www.traumatischetropen.de

  10. #9
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Wenn Du so bist wie Du schreibst wirst Du in Thailand auch mit Thrombose keine Schwierigkeiten haben. Gute Story, viel gelacht!

  11. #10
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.747
    Vielen Dank für die Tipps! Ich habe natürlich auch schon mal versucht mich bei verschiedenen Ärzten schlau zu machen. aber Du weißt ja, zwei Ärzte - drei verschiedene Meinungen. Interessant wäre es wirklich mal einen Patientenerfahrungsbericht zu lesen. Hier in Kaltland habe ich trotz 34 Grad, keine Probleme mit meinem Bein. Aber wer weiss wie das Bein bei dauerhafter Hitze reagiert? Also, wenn hier ein "Thai-Thrombo" mitliest, dann bitte ich um Tipps. So damit schliesse ich das Thema Krankheit erstmal ab. Ich will hier im Forum ja nicht als "Der Hamburger Patient" angesehen werden. Schliesslich geht es mir schon lange wieder sehr gut.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Virus gegen Tollwut in Thailand erfunden
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.09, 20:26
  2. Virus
    Von Chris67 im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 21:07
  3. Wer kann mir kurz helfen?? (Übersetzung eines Wortes)
    Von Christan G im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.11.08, 12:35
  4. Hilfe Virus!!!!!
    Von phi mee im Forum Computer-Board
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 20.10.07, 09:10
  5. Übersetzung eines Wortes
    Von RalfiFFM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.08.04, 00:53