Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Thailand Juni 2006 - Impressionen ...

Erstellt von Stalker, 06.02.2007, 11:35 Uhr · 39 Antworten · 5.776 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Thailand Juni 2006 - Impressionen ...

    Su erwartet mich bereits im Zimmer. Ihre Mutter - die zum ersten Mal geflogen war - hatte alles gut überstanden. Ich ging nochmals duschen und dann machten wir uns auf den Weg zum Biergarten, um uns mit Eahm und Mae zu treffen. Eahm hat ihre Freundin mitgebracht und auch Mae konnte ihre Schwester überreden mit uns zu kommen. Die Folgen des Unfalles sind noch sichtbar. Sie möchte aus diesem Grund auch nicht, dass ich Fotos von ihr mache. Noch ist etwas Zeit und wir amüsieren uns im Biergarten. Lung Choon der Manager des Biergartens gesellt sich zu uns. Da kommt Su ganz spontan auf die Idee Ihn zusammen mit seiner Frau zu einem kleinen Stalker-Abschiedsabendessen einzuladen. Auch Kaew wird mit von der Partie sein.

    Su und Kaew …. vor fast 8 Jahren hier im Biergarten und im Thermae-Coffee-Shop zum ersten Mal getroffen. Kaew vorher ein Gogogirl, Su als Neueinsteigerin mit damals 27 Jahren erst ziemlich spät angefangen. Schon lange kennen wir Lung Choon. Su wird ihm nie vergessen, wie er ihr einst mit Kopfschmerztabletten aushalf und ihr immer ihren Platz in der Nähe des Ausgangs freihielt, dort wo auch ich sie das erste Mal vor knapp 3 Jahren sah.

    Lung Choon verspricht am nächsten Tag dabei zu sein. Seine Frau kümmerte sich früher um die Einkäufe von Getränken und Speisen im Biergarten. Lung Choon der schon 7 Frauen und unzählige Kinder hat, steht unterm Pantoffel. Vielleicht will er aber jetzt, wo er langsam in die Jahre kommt, keinen Stress mehr haben. Einmal gewann er beim Lotto 40.000 Baht, seine Frau war noch vor ihm vom Gewinn informiert.

    Plötzlich erscheint Ying wieder, aufgekratzt. Hat immer noch keinen Customer und die gleichen Klamotten wie am gestrigen Tage an. Das hätte es früher nicht gegeben. Sie sagt, dass sie bis zum frühen Morgen versucht hatte einen Customer zu bekommen. Klappte nicht, hatte aber auch kein Geld mehr nach Hause zu fahren. Momentan besitzt sie noch 20 Baht. Schlafen konnte sie dann bei ihrer Freundin Diya, die sie heute Abend im Schlepptau hat. Spontan überreden wir die Zwei uns auch zu begleiten. Wir sind also zu acht und benötigen 2 Taxis. Mae erklärt sich als aufstrebende Geschäftsfrau spontan bereit das eine Taxi zu bezahlen.

    Im Tawan Daeng kamen wir natürlich alle auf unsere Kosten. Selbst Mae, die als Südthailänderin der Isaan-Mucke früher nichts abgewinnen konnte, ist inzwischen schwer begeistert.



    Eahm und Freundin



    Mae ... die von einem Ohr zum anderen grinsen kann, ihre Schwester wollte diesmal nicht aufs Bild



    Diya und Ying ...

    Man tanzt, trinkt, isst und lebt.









    Sängerinnen und Sänger werden mit 100 Baht-Noten überhäuft.







    Auch Su findet ihren Favoriten.

    In den Pausen kommen einige der Sängerinnen und Sänger nach unten ins Publikum, lassen sich Drinks ausgeben und bewundern. Als wir gegen 2:00 Uhr den Laden verlassen, regnet es in Strömen. Eahm mit Freundin und Mae mit Schwester verabschieden sich von uns. Werde Maeh und Eahm am nächsten Tag nicht sehen, da haben wir anderes geplant. Eahm die ja meistens auch klamm ist bekommt 1.000 Baht Taxigeld mit der Auflage, zuerst Mae abzusetzen. Wir drücken uns alle noch mal ganz dolle und dann trennen sich unsere Wege. Su, Ying, Diya und ich fahren zurück Richtung Suk. Das Wetter wird nicht besser und so frage ich Ying und Diya, ob sie nicht mit uns ins Hotel kommen wollen. Sie lehnen ab, wollen arbeiten. Heute werdet ihr sowieso nichts mehr aufreißen, schlaft bei uns und morgen dann mit neuer Power voran. Gebe der Ying 1.000 Baht, da kann sie erstmal am Morgen nach Hause und sich wieder in Form bringen. Ying teilt das Geld mit Diya ….

    Am Hotel angekommen verlangt der Staff natürlich jeweils 500 Baht. Es kommt zu einer kleinen Diskussion, Ying - schon leicht angetrunken - will mich nur als Freund besuchen, ich bin nicht ihr Costumer, sie ist den Tränen nah. Es hilft jedoch nichts, ich zahle und wir gehen nach oben. Wir geraten ins Klönen, Diya beschwert sich über die Schwierigkeiten die sie hat ein Visum zu bekommen. Sie war schon 2x in England, ist immer wieder zurückgekehrt, weil sie ihre 2 Kinder zu versorgen hat. Nun gibt es beim dritten Mal Probleme. Ihr Boyfriend ist sauer, weil sie es trotz Überweisung nicht geschafft hat das Visum zu bekommen. Er glaubt, dass sie das Geld anders durchgebracht hat und will nicht noch einmal etwas schicken.



    Wir können nicht reisen wohin wir wollen, selbst wenn wir das bezahlen kann, aber jeder stinkende Farang, der mit 50.000 Baht hierher kommt, kann alles tun und jede Lady ...... und schlecht behandeln wie er will, bricht es aus ihr heraus. Sie ist sichtlich aufgewühlt. Spare mir eine Diskussion, wenn man ehrlich zu sich selbst ist, dann hat sie wohl rech. Die Farangs haben das Geld, die Kontrolle, selbst für den Fall das mal einer abgezockt wird, sitzen die Costumer am längeren Hebel.



    Inzwischen unterhalten sich Su und Ying leise miteinander, schließlich bricht Ying doch hemmungslos in Tränen aus. Die coole, abgezockte immer lustige Ying … der Krug bricht gerade entzwei. Als sie sich beruhigt hat, weise ich die Mädels darauf hin, dass es inzwischen 3.40 Uhr ist, wir könnten schlafen gehen und genehmige mir noch ein Schlummerbier aus der Minnibar. Wir überreden Diya und Ying die Dusche zu benutzen. Keine der Beiden möchte mit im Bett schlafen, sie rollen sich wie Katzen in den Sesseln zusammen und es dauert nur wenige Augenblicke bis ich die gleichmäßigen Atemzüge der drei Frauen höre.

    Eine Bewegung im Zimmer lässt mich erwachen, es ist 6.45 Uhr, das Licht drängt sich schon durch die Übergardine. Ying und Diya sind schon angezogen. Sie stehen beide am Fußende unseres Bettes. Su schläft noch. Beide machen einen tiefen Wai, ich bringe sie zur Tür ….
    Setze mich anschließend in einen der Sessel, beobachte Su während sie weiter schläft, stecke mir eine meiner Moods an und nippe am 3 Stunden alten Bier. Der letzte volle Tag dieses Urlaubs beginnt … Liebe, Lust und Schmerz …

    Ich kann nicht mehr sehen,
    trau nicht mehr meinen Augen,
    kann kaum noch glauben,
    Gefühle haben sich gedreht,
    bin viel zu träge um aufzugeben,
    es wär auch zu früh, weil immer was geht.

    Als ich mein Handy einschalte bekomme ich eine SMS von Kid. „What you do with me, I never see a Guy like you before, take care yourself, I never forget you.“ Sie hat also die 10.000 Baht gefunden.

    Ich geh hier nicht weg,
    hab meine Frist verlängert,
    neue Zeitreise, auf eine Welt,
    habe dich sicher, in meiner Seele,
    ich trag dich bei mir, bis der Vorhang fällt.

    letzte Fortsetzung folgt ... ihr habt es fast geschafft .... der Schluß dann nächste Woche

    Stalker

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Thailand Juni 2006 - Impressionen ...

    Stalker, deine Bilder machen Hoffnung, zumal sich die Welt im Jahre 20006 wieder normalisiert zu haben scheint ;-D

  4. #23
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Thailand Juni 2006 - Impressionen ...

    Jaja ... ... die sind zeitstempelmäßig alle verschlissen, hatte schon Anfragen wegen Zeitmaschine und so.

    Bin aber zu faul die Bilder vom Server zu semmeln und alles nochmal neu zu basteln.

    Gruß
    Stalker

  5. #24
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Thailand Juni 2006 - Impressionen ...

    Unglaublich … bin im Sessel eingeschlafen, wie ein alter Mann. Hätte nur noch gefehlt das mir der Sabber aus dem Mund läuft. Soll keine Verunglimpfung unserer Altmeister sein, aber ein paar Jahre bin ich dann doch noch davon entfernt. Su weckt mich wie es einst der Prinz bei Dornröschen tat.

    Der letzte „richtige“ Tag dieses Urlaubs hat begonnen. Abflugtag zählt nicht … bin froh, dass es den heutigen noch gibt. Meine ganze Aufmerksamkeit wird heute der Mia Noi gehören, da es schließlich einige Zeit dauern wird, bis ich sie wieder in die Arme schließe. Meine Zweifel über Sinn und Unsinn dieser Beziehung habe ich ad Acta gelegt. Nach ausgiebigem Duschen trollen wir uns erneut ins Bett, da noch einiges zu „besprechen“ ist.

    Die Sonne steht bereits hoch am dunstigen Himmel, als wir uns aus dem Benjia schälen, um die müden Glieder bei einem Spaziergang zum Biergarten wieder etwas in Schwung zu bringen. Oi und Oh haben im täglichen Stellungskrieg schon Posten bezogen und erwarten die ersten Angriffe der Costumer.
    Wir suchen das Gespräch mit Lung Choon. Details des am Abend stattfindenden Abschiedsessen werden besprochen. Ich nutze die Gelegenheit und mache nun noch ein paar Bilder vom Biergarten.





    ... noch früher Vormittag, dementsprechend ruhig ...



    ... aber Oi hat schon Stellung bezogen...



    Lung Choon...



    Blick auf den oberen Bereich...



    ... schon fast oben ...



    ... etwas intimere Atmosphäre ...

    Anschließend gehen wir noch einmal zu meinem Lieblingsitaliener auf der Suk speisen (gleich um die Ecke, direkt vor der Treppe zum Skytrain). Su ist ganz versessen auf das Bruscetta. Nach dieser Stärkung fahren wird nach Saphan Kwai. Verabschiede mich dort von Su’s Eltern und wir besuchen Su’s Freundin Nut.

    Diesmal schaut sie leider nicht lachend aus dem Fenster. Sie ist krank, hat ein Magengeschwür und muss in der darauf folgenden Woche ins Krankenhaus. Im Moment kann sie nicht arbeiten, ihr Sponsor überweist auch nur noch sporadisch. Lege ihr 500 Baht auf die Kommode und treibe ihr damit das Wasser in die Augen - vielleicht weil es zu wenig ist ….

    Als wir dann am späten Nachmittag wieder im Hotel ankommen ist nicht viel Zeit, bevor wir uns fürs Dinner fertig machen – wir nutzen sie so gut wir können. Erstaunlicherweise ist Su diesmal sehr schnell mit der Anzieherei fertig. Wir treffen uns mit einigen Freundinnen von Su und Lung Choon und dessen Ehefrau am Biergarten. Erstaunlich, diesmal ist nur ein „aktives“ Bargirl dabei. Es handelt sich um Dee. Hatte sie bereits bei meinem letzten Besuch kennen gelernt, als wir zusammen mit Ihr auf dem Chatuchak-Market waren. Sie ist eine Freundin von Kaew und arbeitet in der Safari Agogo auf der Patpong, die vor einigen Jahren auch Kaews Heimat gewesen ist. Unter 100 Dollar für die Short-Time ist da aber nichts zu machen, lässt Su spöttisch durchblicken, als ich mit der Zunge schnalze. Dee ist ein Pfundskerl, will mir heute Abend noch „ihre“ Gogo zeigen.

  6. #25
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Thailand Juni 2006 - Impressionen ...

    Wir fahren in zwei Taxis zum Kraph Abnaam nähe Saphan Sanghi.
    Ein schönes Restaurant, direkt am Fluss. Nette Atmosphäre, gute Freunde, leckeres Essen, Live-Musik, viel mehr kann man vom Leben nicht erwarten.













    Nam, Ae, Moi





    Dee, Kaew, Su



    Als wir uns zu später Stunde herzlich voneinander verabschieden verspricht die Ehefrau von Lung Choon (leider habe ich inzwischen ihren Namen vergessen), mich bei meinem nächsten Aufenthalt zusammen mit Su und Kaew zum Essen nach Hause einzuladen. Ich freue mich jetzt schon darauf.
    Nachdem wir auch Nam, Ae und Moi in Saphan Kwai abgesetzt haben, geht es noch einmal auf die Patpong.



    Taxifahrt zur Patpong

    Dee behauptet, dass dies hier ihre große Wohnung sei, in der ich besonders willkommen bin - welche Ehre.



    Hinein in den Trubel der Patpong

    Die Tiger-Beer Brauerei macht gerade eine Promotion und auch ich probiere mal dieses mir bis dahin unbekannte Bier (ein Glück das ich nicht Pinochio heisse).



    Tiger-Beer-Promotion

    Als wir schließlich in Dees Gogo ankommen, werden wir dort mit lautem „Hallo“ begrüßt. Der Cheffe persönlich ist hoch erfreut seine alte Servicekraft Kaew zu sehen. Es wird über alte Zeiten geplaudert. Auch ein paar ältere Girls, die Kaew noch von früher kennen gesellen sich zu uns, eine lustige Runde, bei der ich keinen einzigen Drink bezahle. Der Club selber ist in 2 Räume geteilt. Zwar nicht sehr klein, aber doch eine recht angenehme, intime Atmosphäre.

    Kurz nach Mitternacht sitzen wir dann alle in einem Tuk-Tuk und fahren zur Sukhumvit zurück. Kaew möchte in die Soi 33. Dort gibt es eine Art Club namens „Christy“. Damen haben aber hier nur mit männlicher Begleitung zutritt. Kaew weiß, dass ihr Boyfriend in diesem Club verkehrt und will sich diesen etwas näher ansehen.





    Su hat sich als Tuk-Tuk-Copilot qualifiziert ...

    Eine edle Aufmachung, der einen stilistisch irgendwo zwischen Frühstück bei Tiffany und 50er Jahre ankommen lässt. Der vordere Raum wird von einem edlen Billardtisch dominiert, auf der linken Seite befindet sich ein langer Tresen. Der zweite Raum beherbergt neben Sitzgruppen einen riesigen ....., der aus einem ganzen Baumstamm geschnitzt zu sein scheint. Sieht sehr gut aus und „meine“ Mädels sind sehr beeindruckt. Am Tresen sitzen ca. acht Damen in exklusiven Abendkleidern. Am Billardtisch spielen zwei Chinesen gegen zwei weitere Ladies ein Pool auf recht hohem Niveau. Leider ist es unerwünscht Fotos zu machen.

    Im .....raum befindet sich der Zugang zu einer Treppe, die in das obere Stockwerk führt. Als wir an unseren Drinks nippen, bittet mich Kaew ein paar Erkundigungen über den hier stattfindenden Ablauf einzuholen.
    Die Damen sind Angestellte des Clubs. Sollte ein Gast eine Ladie auslösen wollen sind 1.500 Baht Barfine fällig. Die Treppe im .....raum führt lediglich zu privaten Räumen und den Schmink- und Ankleideräumen der Damen, Short-Time-Rooms gäbe es nicht.
    Als Dank für diese Infos übernimmt Kaew die Rechnung.

    Dee und Kaew bringen uns zurück zum Benjia. Die beiden wollen trotz unserer Einladung jedoch nicht für jeweils 500 Baht mit aufs Zimmer kommen, und so klönen wir noch bis ca. 3.00 Uhr morgens in der Lobby herum. Als Su dann etwas später im stockdunklem Hotelzimmer in meinen Armen liegt und mir 1728 Liebesschwüre ins Ohr flüstert denke ich, dass es doch ein schöner Urlaub war, dass Lust und Liebe letzten Endes über den Schmerz gesiegt haben.

    30.06.2006

    Der nächste Morgen verläuft unspektakulär. Mache noch ein paar Bilder von Su im Hotel bevor wir Richtung Flughafen fahren. Am Eingang zur Passkontrolle trennen wir uns ohne große Szenen … man ist ja inzwischen in einer „Langzeitbeziehung“.

    Als ich dann am Abend in Frankfurt in der Haupthalle Lehmann die Elfmeter halten sehe, bin ich wieder zu Hause angekommen - für mich nicht Kummerland. Alle Regler sind wieder im hier und jetzt … manchmal bekomme ich SMS auf mein Handy, E-Mails, Anrufe von Pokkie, Kid, Daah, Su … Das Leben ist schön.

    Schluss
    Stalker

    PS.: Danke für den Zuspruch und die Aufmerksamkeit ...

  7. #26
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Thailand Juni 2006 - Impressionen ...

    und wenn sie nicht gestorben sind dann st'hen sie noch heute :bravo:

    nö, gut geschrieben stalker dicked lob

  8. #27
    Avatar von Piet

    Registriert seit
    30.11.2006
    Beiträge
    20

    Re: Thailand Juni 2006 - Impressionen ...




    Einfach klasse geschrieben, stalker, und garniert mit vielen interessanten Fotos.

    Vielen Dank für diesen tollen Report.

    Gruss
    Piet

  9. #28
    Avatar von Lupus

    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    1.063

    Re: Thailand Juni 2006 - Impressionen ...

    Ja, hat viel Freude bereitet. Vielen Dank.

  10. #29
    Avatar von Stalker

    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    696

    Re: Thailand Juni 2006 - Impressionen ...

    Freut mich das es Einigen gefallen hat ....
    Fortsetzung voraussichtlich im Mai/Juni ...

    Stalker

  11. #30
    Avatar von rusu

    Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    20

    Re: Thailand Juni 2006 - Impressionen ...

    Hallo Stalker
    auch ich bedanke mich für deinen Bericht ... :bravo:

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand Impressionen 2007 - ein Fotothread...
    Von Stalker im Forum Literarisches
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.08.08, 17:12
  2. Impressionen aus Thailand - Fotothread ...
    Von Stalker im Forum Literarisches
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 16.11.07, 20:25
  3. Essen im Isaan Juni 2006
    Von wingman im Forum Essen & Musik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 16.12.06, 10:08
  4. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 09.08.06, 11:16
  5. Thailand im Juni/Juli
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Touristik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.04.05, 23:54