Seite 77 von 260 ErsteErste ... 2767757677787987127177 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 2592

Thailand Geschichten von fred2

Erstellt von fred2, 16.11.2007, 10:14 Uhr · 2.591 Antworten · 130.870 Aufrufe

  1. #761
    Avatar von Thaibär

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    470

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    genau Fred2, nur schade dass die Telepathie mit den Damen nicht funktioniert. Denn sonst hättest du schon ganz dicke Kohlen sparen können.

  2.  
    Anzeige
  3. #762
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.818

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    für fred2 brechen neue Zeiten an,

    und er wird im Nachhinein dem Nittaya Forum dankbar sein,

    das es wegen seiner Fotos einen strengen Massstab anlegt,

    denn in Pattaya ist jetzt die Cyber .... Police aktiv,

    haben schon einige in Haft gesetzt, die mit Lebensbeichte alle Bekannten denunzieren,
    nur um aus der 40 Mann Zelle raus zu kommen.

    http://www.pattayaghost.com/2008/06/...-....-posters/

  4. #763
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Neue Regeln.
    Im Krankenstand, wo ich Zeit hatte mir ein neues Konzept zu überlegen, kam ich auf folgendes. Die Ladies aus dem Bamboo taugen alle nicht als Freundin. Aber ab und zu juckt es eben Eine mit zunehmen. Meistens tanze ich jetzt alleine und nehm keine mit. Zur Zeit habe ich ja die Ausrede, um 2 Uhr Fussball zu gucken. Die Ladies sind dann zwar stinksauer, wenn sie deshalb mit ihrem Honorar durch die Finger gucken. Desweiteren fand ich, dass es um 2:30 auch keinen grossen Spass mehr machte und das ganze mehr oder weniger zur Pflichtübung verkam. Dazu kam noch der Kampf um den AC und wenn man Pech hatte weckte einen die Lady wegen jeder Mücke auf.
    Da ist es tagsüber schon wesentlich entspannter, man kann ab und zu in den Pool springen, dort mit dem Frispy oder Ball spielen oder auch nur zu zweit auf einer Liege faulenzen. Picknick am Pool oder am Strand, also ganz andere Möglichkeiten.
    Ausserdem ermöglicht es den Ladies einen steuerfreien Zusatzverdienst, denn sie können Nachts ihrer bisherigen Tätigkeit nachgehen, währen ich alleine Tanzen gehen kann und anschliessend in Ruhe pennen kann. Genau, so muss es laufen, schliesslich bin ich der Kunde und kann deshalb die Regie führen.
    Ich beschloss auch noch andere Probleme in den Griff zu bekommen.
    Das grösste war die Affenhitze ab 6 Uhr morgen. Wo mir die Sonne voll ins Zimmer brannte, mich zum schwitzen brachte und aufweckte, da halfen die Vorhänge wenig. Ich hatte letztes Jahr so Fototapeten aussen an den Scheiben angebracht, die mir die Stürme inzwischen zerfetzt hatte. Über die grosse Scheibe hatte ich einen Duschvorhang mit den schönen Motiven von fliegenden Möwen am blauen Himmel, angebracht. Aber diese war zu hell. Nun wollte ich was bessere besorgen. Eine blaue Folie wie man sie in Autos hatte gab es nur in kleinen Stücken. Aber so dunkle Müllsäcke, wenn man die aufschnitt erhielt man eine grössere Fläche. Also besorgte ich ein Paket von 10 Stücken. Aber die waren zu lichtdurchlässig und die nächst grösseren und stärkeren stanken fürchterlich. Als ich in den Home Work neben dem Big C an der Sukumwit schaute entdeckte ich gewebte Plastikplanen in einen schönen blau. Davon nahm ich 4m von der Rolle für B 112, dazu doppelseitige Klebebänder. Dieses mal habe ich die Sache auf den Innenscheiben der Türen und Fenster angebracht. Seitdem habe ich immer einen scheinbar blauen Himmel. Einige Langzeithotelgäste haben sich ebenfalls für diese Art Sonnenschutz interessiert. Sollte dies zum Patent anmelden.
    Das 2. Problem war die verdreckte Luft auf den Strassen in Pattaya, was oft zu Augenentzündungen führte. Nun setze ich bei Taxifahrten eine kleine Motorradbrille auf. Falls es ganz dick wird, habe ich eine Mundmaske dabei.
    Nachdem ich vor kurzem bei einem Tropenregen fetznass wurde, was eigentlich bei der Wärme nichts ausmacht, aber bei der Kilometerlangen Taxifahrt doch zu Unterkühlung führen kann und ich mir eine schmerzhafte Gelenksentzündung der Hüften holte, musste dafür eine Lösung gefunden werden. Ein Regenschirm ist sinnlos, denn es fetzt von allen Seiten von den Dächern. Ich habe zwar 2 Windjacken, aber die ergeben doch ein kleines Päckchen. Da fielen mir doch die Plastiksäcke ein, schnell ein Loch unten rein geschnitten, über den Kopf gestülpt passt.
    Die Dinger lassen sich winzig klein zusammenlegen, kleiner als eine Tempopackung.
    Vielleicht halten mich jetzt einige für verrückt, aber dass ich ein verrückter Hund weiss ich schon lange. Man muss sich zu helfen wissen, ist meine Devise.

    Eine interessante Lady.
    Ha. aus München kam nach Jomtien, wohnt in einem View Thalay Condomi.
    Da ich noch im Krankenstand war besucht er mich in meinem Hotel am Pool. Da er keine Badehose mit hatte kam ein Baden nicht in Frage. Es war erst 15 Uhr, was sollten wir unternehmen ? Ich schlug vor wir fahren mit dem Bathbus an den Strand. Dort holten wir uns in einem 7/11 Getränke und setzten uns auf eine Steinbank am Boulevard, dort wejte etwas Wind und es war angenehm. Ha wollte sich eine Bermuda zulegen, hier an der Beach Rd. Kostete eine B 199. Ich riet Ha ab, denn dies waren Touristenpreise und empfahl im eine am Thai-Markt zu kaufen, wo er dann eine für B 90 erhielt.
    Nachdem ich Ha von einem Elsässer-Restaurant in der Soi 4 (Jomtien) und dem Schnitzelwirt in der Soi 5 erzählt hatte machten wir uns auf den Weg dorthin. Sobald wir den Strand verliessen wurde es heiss, in den Soi´s lastete die Schwüle. Deshalb nahmen wir bald Platz in einer grösseren Bar und bestellten was Kühles.
    In diese Bar gab es viele Kathoys, einige Hübsche waren gar nicht als solche erkennbar. Nachdem ich mit einigen rumgeblödelt hatte, sah ich hinter mir einsam ein Mädchen sitzen. Nachdem ich sie angesprochen hatte, kam sie vor zu mir und setzte sich an meinen Tisch. Sie sprach gut Englisch und machte einen aufgeweckten Eindruck, deshalb wuchs mein Interesse an ihr. Hoxx kam aus Udon Thani und war 38, also eine reife Person. Besser gesagt eine erfahrene Profi-Lady. Die könnte mir noch eine Geschichte liefern, dachte ich, denn einer Frau mit dieser Branchenerfahrung bin ich immer noch nicht gewachsen. Sie wollte den Abend mit mir verbringen. Pech gehabt Kleine, denn ich hatte Budgesperre. Es war Dienstag und ich vertröstete sie auf Freitag, dass ich momentan kein Geld hatte wollte sie nicht verstehen. Aber ich kann mich nicht um jede hübsche Lady die mir über den Weg läuft kümmern, dazu reicht mein Entwicklungshilfefonds nicht.
    Sie versuchte alle Tricks, griff mir an den Fredie, versprach BJ´s, aber ich blieb konsequent. Wir tauschten die Telefonnummern und ich verabschiedete mich.

    Am nächsten Tag, am späten Nachmittag, rief mich Ha an und fragte ob ich zu ihm an die Bar von Gestern komme. Ok, ich sagte zu, obwohl ich absolut kein Barhocker bin. In der Bar saß Ha mit einer älteren Ladie. Nachdem ich mich zu ihm gesetzt hatte erschien Ho neben mir, an die hatte ich gar nicht gedacht. Ha und ich hatten am Vortag in dieser Soi eine Bar ausfindig gemacht mit einem grösseren TV, die Nachts um 1:45 das Fussballspiel T übertrug. So besprachen wir nun den nächsten Abend dort zu verbringen. Ho, die das mitbekommen hatte wollte nach Dienstschluss um 2 Uhr ebenfalls zu mir in die Bar kommen. Als ich mich dann mit Ha über den guten Umwechselkurs unterhielt, zählte Ho, zu unserem Erstaunen, die letzten Kurse auf. Als ich dies später meinem Freund P. geschildert hatte, meinte er trocken : klar, die bekommt doch Geld geschickt.
    Auf jeden Fall begeisterte mich Ho durch ihre Aufgeschlossenheit und ich erzählte ihr, dass ich ein Notebook mit Internetanschluss habe. Ja ich solle sie schulen, meinte sie. Sie könnte WORD lernen, ich hätte dafür ein Lehrbuch in Thai, erklärte ich, was sie sehr begeisterte. Natürlich wollte sie jetzt wieder mitkommen, aber ich verwies sie auf Freitags und verabschiedete mich schnell.
    Anschliessend kamen wir mit S (auch Rentner) in der Kubabar zusammen. Dort wurde ich von der „Doofen“, die ich nicht mehr wiedersehen wollte, empfangen. Sie setzte sich sogar neben mich und Ha. Ich rückte meinen Stuhl weg, sodass sie nun mit Ha ins Gespräch kam. Der fand an ihr Interessen, sie hatte ja heute eine heisses rotes Höschen an. Als er ihr einen ganzen Strauss roter Rosen schenkte, meinte ich scherzhaft :ja mit einem ganzen Strauss Rosen kann man leicht einem Kumpel die Lady ausspannen. Ich aber war froh nun Ruhe zu haben und die Lady war bei Ha in guten Händen, er nahm sie auch mit.

    live aus Jomtien, fred2

  5. #764
    Avatar von Haller

    Registriert seit
    17.06.2008
    Beiträge
    82

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    ...na, mein lieber Fred2, pass mal auf, wenn diesen Bericht der "Admin" sieht. Dann landest Du razz fazz in der Tonne!! Trotzdem ganz nett geschildert.
    Gruss
    Haller

  6. #765
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von Haller",p="605101
    ...na, mein lieber Fred2, pass mal auf, wenn diesen Bericht der "Admin" sieht. Dann landest Du razz fazz in der Tonne!! Trotzdem ganz nett geschildert.
    Gruss
    Haller
    ;-D Nee, Fred2 darf das, so und nicht anders kennen und moegen wir ihn doch. :-)

    Chock dii, hello_farang

  7. #766
    Avatar von Haller

    Registriert seit
    17.06.2008
    Beiträge
    82

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    ...sorry, ich kenne ihn noch nicht näher , und er soll es auch um Himmels Willen weiter dürfen. Werde mir mal seine Geschichten "zu Gemüte führen".
    Gruss
    Haller

  8. #767
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    was ist daran so schlimm? die admin`s sind schon härtere bandagen gewöhnt. ein echter original-fred2.

  9. #768
    Avatar von brummi22

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    23

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    was bei gott ist bei fred echt,

  10. #769
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von Haller",p="605106
    ...sorry, ich kenne ihn noch nicht näher , und er soll es auch um Himmels Willen weiter dürfen.
    Yupp!

    Zitat Zitat von Haller",p="605106
    Werde mir mal seine Geschichten "zu Gemüte führen".
    Tue das, Du wirst viel ueber Thailand lernen. Was man richtig, und was man verdammt falsch machen kann.

    Chock dii, hello_farang

  11. #770
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von brummi22",p="605119
    was bei gott ist bei fred echt,
    das solltest du seine temporären partnerinnen fragen. ;-D

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.10.10, 15:31
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.05.10, 13:29
  3. Geschichten aus Thailand
    Von Jakraphong im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.02, 18:56