Seite 56 von 260 ErsteErste ... 646545556575866106156 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 2592

Thailand Geschichten von fred2

Erstellt von fred2, 16.11.2007, 10:14 Uhr · 2.591 Antworten · 131.097 Aufrufe

  1. #551
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.320

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    @fred

    [highlight=yellow:45656f1c37]Ihr nehmt das alles zu Ernst. Ich schreibe zur Unterhaltung und zur Information, soll ja nicht jeder in die selben Fettnäpfchen tretten[/highlight:45656f1c37]

    der Unterhaltungswert zumindest für mich ist allmählich erschöpft, der Informationsgehalt war bei Deinen Berichten für mich überhaubt nicht vorhanden.

    Meinetwegen mach so weiter, wenns Dir Spaß macht, es gibt sicherlich Schlimmeres. In Deinen Berichten fehlt mir allerdings die Leichtigkeit des Verstehenden und Genießenden und eine tiefere Erkenntnis über die Zustände die Du doch irgendwie eher beklagst, anstatt sie so anzunehmen wie sie nunmal sind.
    Solange du nur materiell denkst und billig einkaufen willst,
    solange wirst Du auch genauso nur die Frauen kennenlernen die Du bereits kennengelernt hast.

    Verändere Dich selbst [highlight=yellow:45656f1c37]wenn[/highlight:45656f1c37] Du etwas verändern möchtest....

    rolf2

  2.  
    Anzeige
  3. #552
    Avatar von Herrmann

    Registriert seit
    27.11.2007
    Beiträge
    437

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von JT29",p="595534
    Zitat Zitat von Thai-Arno",p="595525
    Wenn man durch Pattaya mit offenen Augen läuft sieht man doch das an vielen Ecken sich Farangs mit ihrer Thai streiten.
    Muss ich in der falschen Ecke sein - kenne das eher, dass man oft diese "Paare" im Restaurant entdeckt und beide es den Stummenten nachmachen - weil sie nicht reden können/wollen - auch immer interessant das zu beobachten.
    Das ist die sog. Non verbale Kommunikation, wenn auch unbeabsichtigt praktiziert

  4. #553
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von fred2",p="595471
    Ins Bamboo kommen schon Anfängerinnen, (...)
    Fred,
    NEIN, die fangen erstmal irgendwo anders an. Das Bamboo ist eine der ´besten Adressen´ zum Abschleppen. Dort kommste nicht so einfach hin oder rein, um die Karriere zu starten. Wundere Dich also nicht, wenn dort die Teilzeitbegleitungen mit allen Wassern bereits gewaschen wurden, bevor sie die Buehne betreten. Ich sag es nochmal: Es ist nur ein gut gemeinter Rat von mir. Woher ich das weiss werde ich hier nicht tippen...

    Mach Dich weg vom Bamboo, und lerne ein paar Brocken Thai, soooo schwer ist das nun auch nicht. Ich als Vegi bin sogar im tiefsten Isaan klargekommen, mit vor Ort erlerntem Thai-Lao bzw. Lao-Thai.

    Den Elvis an der WS kenne ich noch nicht, werde ihn vermutlich auch nie kennenlernen, denn P ist fuer mich hoechstens noch einen Besuch im Malibu und im ´Little-Siam´ wert.

    Chock dii, hello_farang

  5. #554
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von hello_farang",p="595541
    Mach Dich weg vom Bamboo,
    Wo ist das ?

  6. #555
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Die grosse Enttäuschung.

    Wir gingen abends in ein Thai-Restaurant, hatte den letzten Tausender eingesteckt.
    Das Essen war sehr gut und es war erst 19:30, was also tun. Da die Rechnung nur B 400 ausmachte hatte ich noch B 600 zur Verfügung. Ich schaute mit J an einer Bar in Jomtien vorbei wo live Country-music gespielt wurde. Da die Sängerin (Kathoy) noch nicht da war, sagte ich zu J, sie könne ja selbst singen, das hatten wohl 2 Bardamen gehört und redetet auf J ein. Als wir Platz genommen hatten und Bier bestellten, meinte J ich solle der Kellnerin auch ein Bier spendieren, dass sie mit ihr reden könne. Ich überging das, denn ich war mit J aus um mich mit ihr zu unterhalten und nicht den neben den 2 Ladies zu sitzen. Da setzte sich zu meinem Erstaunen die Kellnerin mit einem Ladydrink neben mich und schob die Rechnung in den Behälter. Nun unterhielten sich die beiden Ladies betreffs der Singerei. Die Kellnerin ging zur Musik vor und gab dort einen Zettel ab. Kurz darauf winkte die Sängerin J zu sich und und J sang leise ihren Song. Der Mann am Musikcomputer und die Sängerin erhielten von der Kellnerin einen Drink und die Rechnung wurde an meinen Tisch gebracht. Ich spendierte J eine Rose und einen Blumenkranz. Nach einiger Zeit wiederholte sich das Ganze, J schrieb wieder 2 Song auf, dieses mal Chinesische und wieder erhielten die Musiker die Drinks und ich die Rechnung.
    Als dann auch die Kellnerin mit einem Ladydrink und einer weiteren Rechnung ankam, ging mir der Hut hoch, denn mit meinen B 600 konnte ich keine weiten Sprünge machen. Ich stellte J zur Rede warum sie 6 Getränke ausgab, ohne mich zu fragen, die aber konterte, sie wolle gehen, ich soll ihr den Zimmerschlüssel geben, so weit kommt es noch. Ich konnte gerade noch den Rechnungsbetrag aufbringen und wir verliessen die Bar. Sie wollte ins Zimmer, ich an die kühle Promenade. Da sie meinte es müsse immer nach ihrem Dickkopf gehen, zog ich alleine zum Strand. Dort verblieb ich nur kurz, am Rückweg kam mir J entgegen und meinte ich solle ihr im 7/11 4 Bier kaufen, ich habe nur mehr B 20 entgegnete ich. Im Zimmert jammerte sie weiter nach Bier, ich könnte im Hotel welches bestellen, aber sie müsse es bezahlen. Ja sie hat B 100, aber als sie den Preis von B 40 hörte lehnte sie ab. Ich rief meinen Kumpel im anderen Zimmer an, aber der war gerade unterwegs im 7/11 Bier zu holen. Also ging ich auch dorthin und er kaufte für mich eine grosse Flasche Chang. Wie ich zurückkam war die Zimmertür verschlossen, schon komisch. Sie trank das Bier auf dem Balkon, während ich mich aufs Bett legte um nachzudenken.
    Ich kam zu dem Entschluss, das hat keinen Sinn mit dieser zänkischen Frau, jeden Tag nur Ärger, da verging einem jede Lust am 5ex. Vorsichtshalber verräumte ich das Notebook, denn ein Glas Bier könnte ihn unbrauchbar machen. Als sie mich auf den Balkon hinaus winkte um zu reden, setzte ich mich neben sie. Als sie wieder anfing zu motzen, musste ich mich fast übergeben, der Ärger war mir auf den Magen geschlagen. Ich sagte ihr, dass sie aufhören sollte und wir erst mal die Sache überschlafen sollten um Morgen darüber zu reden. Nein, sie wolle jetzt wissen, ob ich sie hier behalte oder nicht. Ich wusste ich dürfte ihr jetzt keine Vorwürfe machen oder beleidigen, sie würde ausrasten. Also meinte ich, das tägliche Zusammenleben in einem Zimmer beschränke jeden von uns. Aus meinen früheren Erfahrungen halte ich es für besser, wenn sie ab und zu vorbei käme. Wenn ich jetzt gesagt hätte, sie können ja jedes Monat zum putzen vorbei kommen, hätte sie mir wohl die Bierflasche über die Birne gezogen. Nein entweder ganz oder gar nicht, meinte sie. Was erwartet sie, dass ich sie bettle zu bleiben?
    Mir reichte das Theater mit ihr und ihren ......... konnte ich nicht mehr sehen. Überraschend erzählte sie, dass ich der erste Mann nach dem Tod ihres Mannes war, den sie im siebten Monat ihrer Schwangerschaft verlor. Ein Verkehrsunfall, fragte ich, sie schüttelte traurig den Kopf. War wohl ihre Eifersucht tödlich für Ihn, kam mir der Gedanke.
    Nachdem ich mich wieder aufs Bett gelegt hatte, kam sie ins Zimmer und zog sich an. Zerriss den Blumenkranz und schmiss die Rose weg. Mit dem Kleid das ich ihr gekauft hatte ging sie ins Bad, zerschnitt es dort und warf es in den Papierkorb. Dann sagte sie, sie ruft jetzt die Lady meines Kumpels an um sich Geld zu leihen. Nachdem sie mit dieser gesprochen hatte, rief ich den Kumpel an, um ihn zu warnen. Er gab deshalb seiner Lady kein Geld und diese kam mit einem Glas voller Münzen zu uns aufs Zimmer, hier stapelte sie die einzelnen Bathmünzen und übergab sie J. Was hat J für einen Charakter, hat einige Tausend Bath bei sich und zockt der anderen Lady die letzten Münzen ab. Die Lady fragte mich noch, ob ich ihr B 500 leihen könne, ich hatte doch nur mehr B 20. J verliess mich ohne Gruss.
    Als ich am nächsten Morgen den Transistorradio suchte, war der weg, Ich hätte ihn ihr auch geschenkt, zum Abschied, schade nur um die aufladbaren Batterie, die würde sie doch in Unkenntnis dessen, wegwerfen.
    Deshalb war Abends das Zimmer verschlossen, damit sie mein Zimmer durchsuchen konnte, ja es war ihr nicht zu dumm meine letzten B 20 aus meiner Geldbörse zu nehmen, typisch geldgail. Wenigstens hat sie meine Bankkarte nicht zerschnitten.
    Das war ein grober Fehler von mir, eine Lady im Streit alleine im Zimmer zu lassen.

    Fortsetzung folgt

  7. #556
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Comedy pur Ich frag mich nur, ob du wirklich so lernresistent und naiv bist oder ob du vielleicht doch jemand mit einem gewissen Talent im Ausdenken von kuriosen Geschichten bist
    Sollte ersteres zutreffen, würd ich Thailand an deiner Stelle schnell verlassen, sonst bist du irgendwann Farang Nr.X, der irgendwo in Pattaya vom Balkon gestolpert ist

  8. #557
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Soviel Fantasie, habe ich nicht.
    Ich brauche immer Tage, um das Geschehen zu ordnen und die Putzel zu sondieren. Das Licht im Dunklen kommt erst noch,
    bis jetzt lief ja noch alles "normal".

    Das ist eben Patty pur.

  9. #558
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von Micha",p="595603
    Zitat Zitat von hello_farang",p="595541
    Mach Dich weg vom Bamboo,
    Wo ist das ?
    Frag Fred2, der kennt sich da besser aus, irgendwo in einer der Nebenstrassen der Beachroad.

    Ich war 2003 zum ersten, zweiten und letzten Mal in Patty...

    Chock dii, hello_farang

    p.s.: Man kann dort gut abtanzen, und Bekanntschaften schliessen. Nachdem ich dreimal "Nein/Mai ao khrap" gesagt hatte, wurde ich als gee tituliert, was ich natuechlich lachend verneint habe. Soweit war die Sache klar, trotzdem haben die Maedels mit mir gequatscht, und so einiges erzaehlt...

    Phom phuut pasaa thai nit noi, aber es hat ausgereicht um mit den Maedchen viel Spass zu haben, auch wenn sie genau wussten, das ich sie nicht mit aufs Zimmer nehmen werde.

    Chock dii, hello_farang

  10. #559
    Avatar von Thai-Arno

    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    490

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Die Bamboo Bar oder (Rentner Bar) ;-D


  11. #560
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Das ist eben Patty pur
    Fred das ist dein Patty ;-D , solche Erlebnisse konnte ich in all den Jahren dort nicht sammeln und so kaputte Frauen habe ich bis dato zum Glück noch nicht kennengelernt .

    Gruß Sunnyboy

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.10.10, 15:31
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.05.10, 13:29
  3. Geschichten aus Thailand
    Von Jakraphong im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.02, 18:56