Seite 197 von 260 ErsteErste ... 97147187195196197198199207247 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.961 bis 1.970 von 2592

Thailand Geschichten von fred2

Erstellt von fred2, 16.11.2007, 10:14 Uhr · 2.591 Antworten · 131.321 Aufrufe

  1. #1961
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Grüss dich,Fred und lege nicht jedes Wort auf die Goldwaage was hier geschrieben wird.
    Du weisst ja,wer viel Persönliches schreibt ist angreifbar.

    Gruss aus Germany

    Otto

  2.  
    Anzeige
  3. #1962
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Da Nok ja kein Englisch spricht, verständigen wir uns über den Barführer. Sie zeigt mir die Sätze, meine Eltern sind Bauern und meine Eltern sind arbeitslos. Dann darf wohl die junge Tochter zusehen wie sie etwas verdient, denke ich.
    Da sie auch keine Barlady ist, will ich unser Beisammensein sachte beginnen.
    Essen wollte sie nicht gehen, so versuchte ich raus zubekommen, was sie zum Frühstück wollte aber sie wollte wohl Thaifood. Nun besorgte ich ihr eine Zahnbürste und machten wir uns auf den Weg ins Zimmer. Am Computer zeigte ich ihr Fotos von mir und Ko Lan. Danach gabs Google Earth am Bildschirm und sie erkannte zu meiner Überraschung Thailand, das hatte Ladi nicht geschafft.
    Anschliessend duschten wir getrennt, wollte nichts überstürzen. Danach massierte sie mich sehr gut, das wollte gar kein Ende nehmen. Da ich dabei nicht einschlafen wollte, kürzte ich ihre Massage ab und begann sie mit einer Ölmassage zu verwöhnen. Das gefiel ihr natürlich sehr. Bei der Intimmassage merkte ich wie feucht sie wurde. Also wenn ich jetzt Schluss machen würde, das wäre sicher eine Enttäuschung für sie. So wurden wir ein Paar. Sie war die Erfüllung all meiner Träume und danach kuschelte sie sich an mich, unglaublich. Gewöhnlich haben die Frauen eine höhere Temperatur, auf jeden Fall sind ihre nächtlchen Berührungen unangenehm heiss. Aber bei Nok war es angenehm, als wären wir für einander bestimmt. Sie lag links von mir, ich musste aber um Einschlafen zu können auf der rechten Seite liegen. Hoffentlich nimmt sie mir es nicht krumm, wenn ich mich umdrehe. Aber Nok schmiegte sich einfach hinten ran, eine richtige Schmusekatze. So viel Zärtlichkeit war ungewohnt und konnte man sich kaum erträumen, in meinem Alter.
    Am nächsten Morgen, wir waren schon früh auf, ging ich mit Nok zum 7/11, dort waren erst 2 Garküchen vorgefahren, Nok winkte ab. So zeigte ich ihr im 7/11 Eier, Schinken, Würstchen und den Gefrierschrank mit Thaifood. Dort nahm sie eine Packung Reis mit Hühnerfleisch die wir heiss machen liessen, sonst wollte sie ausser einem kleinen Fläschchen Milch nichts. Ich nahm aber doch eine Packung Ovomaltine mit. Unser Frühstückszeug gaben wir in einen Picknickkorb und ab ging es an den Pool, Nok staunte nicht schlecht. Ihre Reisportion ass sie nur zur Hälfte, dann legte sie sich in die für sie reservierte Liege. Ach ja, sie hatte den neuen Bikini an, der passte ihr tatsächlich und darüber das schöne orangenfarbene Strandkleid.
    Jetzt fehlt nur mehr die Blüte im Haar und sie ist reif für ein Foto. Aber danach ging es in den Pool, sie konnte besser schwimmen als ich und beim Frisbee spielen war sie auch gut.
    Danach duschten wir gemeinsam und kamen uns ganz nahe, aber da es in der Badewanne zu ungemütlich war, verlegten wir unser Zusammen sein ins Bett, was keine Wünsche offen liess.

    fred2

  4. #1963
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Ratschläge

    • Zahle, ausser der Hotelanzahlung nie etwas im Voraus
    • Verleihe nichts, Du siehst es nie wieder
    • Gib bei Fahrzeugverleihern nie den Pass als Pfand, sondern eine Kopie
    • Hüte Dich vor freundlichen oder in Not geratenen Landsleuten
    • Lass Deine Kreditkarte nicht aus den Augen
    • Nimm beim Ausgehen nur das nötigste Bargeld mit, keine Bankkarte, noch weniger Schmuck oder teure Uhr
    • Nimm vom Hotel eine Visitenkarte in Thai mit
    • Besorg Dir bald einen kleinen Stadtplan
    • Der Basispreis im Sammeltaxi in Pattaya beträgt B 10. Nur Russen, Araber und unkundige Touristen zahlen mehr.
    • Besorge Dir gleich bei Ankunft ein Mückenlotion, oder Spray im 7/11, für Deine Füsse und Arme. Erfahrene Expats tragen Socken.
    • Achte bei Unterkünften, dass die zu öffnenden Fenster und Die Balkontür mit einem Fliegengitter versehen sind.
    • Bei längerer Unterkunft kannst Du Dir so eine Art Tennisschläger mit dünnen elektrischen Drähten besorgen, damit kannst Du im Zimmer herumfegen und die Biester massenweise killen.
    • Alle Geschäfte wo viele Touristen vorbei kommen sind vielfach überteuert, besuche deshalb besser die einheimischen Märkte.
    • Rechne die Preise nicht in Euro um, bedenke der normale Monatslohn ist B 5000
    • Nimmst Du eine Thailady mit ins Restaurant, achte darauf, dass sie nicht die halbe Speisekarte bestellt und dann nur rummstochert und die Speisen dann stehen lässt.
    • Besonders wenn die Lady einen Ladydrink bestellt, frage sie was sie trinken möchte, sonst bestellt sie das teuerste Getränk.
    • Überlass der Lady nicht Dein Handy, womöglich ruft sie ihren Lover oder Freundin in Übersee an.
    • Glaube einer Barlady keine 10 %, was sie Dir erzählt.
    • Starte bei Preisverhandlungen bei 40% des aufgerufenen Preises.
    • 10 – 20 B Trinkgeld reichen im Restaurant oder nach der normalen Massage.
    • Kritisiere keinen Thai, es ist sinnlos, nur Du machst ihn Dir zum Feind.
    • Sonntags ist für Thais in den Supermärkten ein beliebter Einkaufstag.
    • Auch die Ausflugsorte sind am Sonntag von vielen BKK-Besuchern überfüllt.
    fred2

  5. #1964
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    oh ...., wo ist das "Nok_erl" denn hin ?
    hat ja ganz gut ausgesehen, der start mit ihr.
    auf dass du bald was neues findest, toi toi toi fred2

    K_M

  6. #1965
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von fred2",p="771264
    Erfahrene Expats tragen Socken.


    Meine Empfehlung, meide Socken tragende Expats .

  7. #1966
    Boemski8
    Avatar von Boemski8

    Re: Thailand Geschichten von fred2



    Meine Empfehlung, meide Socken tragende Expats .[/quote]


    ;-D :bravo:

  8. #1967
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von Dieter1",p="771271
    Zitat Zitat von fred2",p="771264
    Erfahrene Expats tragen Socken.


    Meine Empfehlung, meide Socken tragende Expats .

    ...speziell die in Sandalen Socken tragen und sich mit tag-aus tagein mit kurzen Hosen und "Hawaiihemd" der Tesco/Lotus Qualitaet schmuecken!

  9. #1968
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    nagut, zum Thema Socken sollte man schon politisch korrekt bleiben, ;-D
    deshalb würde ich es so formulieren,

    wer es sich aufgrund seiner Kondition leisten kann, modisch ohne Socken zu laufen, soll es tun,
    wer jedoch zu starker Blasenbildung an den Füssen neigt, und schwierige Wundinfektionsverläufe hat, der sollte sich keinen Abbruch tun, und schön seine täglich frischen Socken tragen.

  10. #1969
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von fred2",p="771264
    Ratschläge

    • Nimmst Du eine Thailady mit ins Restaurant, achte darauf, dass sie nicht die halbe Speisekarte bestellt und dann nur rummstochert und die Speisen dann stehen lässt.
    was sind denn die Alternativen, Doggy Pack bestellen, das Essen einpacken lassen, und aus erziehungsgründen darauf achten, dass das Essen später noch verzehrt wird ?

    oder beim Bestellen bestimmen, wann es genug ist ?

  11. #1970
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Nok´s Schwester.

    Ich wunderte mich, dass Nok nicht ihre Schwester angerufen hatte und bat meinem Freund P sie zu fragen, wann sie ihre Kleider abholen wollte. Um 18 Uhr war ihre Antwort. Nachdem sie um 17 Uhr noch immer nicht angerufen hatte, deutete ich aufs Handy, da nahm sie meines und rief ihre Schwester an. Diese teilte mir sodann mit, Nok gehe ihre Sachen holen und käme dann zurück. Abends wollte ich auf den Markt auf der Thepprasit Rd aufsuchen und da ich dabei am View Thalay 2 vorbeikomme gingen wir zu ihrer Schwester, die bei einem Farang wohnte. Nok deutete mir, ich solle im Hochhaus unten warten, irgend etwas war mit diesem Farang komisch. Nun sehe ich mein Hotel, keine 200m Luftlinie entfernt. Da ist Nok ja nicht weit von ihrer Schwester entfernt.
    Nach einer halben Stunde kamen die beiden Schwestern herunter. Nok trug eine schwere Plastiktasche mit Kleidern. Ihre Schwester erzählte mir, dass sie Nok etliche Kleidungsstücke gekauft hätte. Dann fragte sie mich, warum ich am Morgen nicht angerufen hatte, aber davon war keine Rede gewesen und dass Nok kein Handy hatte wurde mir erst am Abend klar. Die grosse Schwester bittet mich Nok am Montag oder Dienstag etwas Geld zu geben für ihr Baby und ich erkläre, dass ich Nok jede Woche bezahlen werde. Sonderbarerweise fragt sie mich, ob ich ihren Farang kennen gelernt hatte, das macht mich langsam stutzig, dass sie mich von ihm fernhalten will.
    Da mir der Sack zu schwer war um ihn den ganzen Abend rum zuschleppen ging ich mit Nok wieder ins Hotel zurück. Ihre Schwester begletete uns, sie sagte sie gehe einkaufen. Aber nicht wie ich dachte ins 7/11 sondern zu den Garküchen. Als wir uns verabschiedeten, bat die Schwester, dass sie auch manchmal ihre Schwester besuchen darf. Das fand ich rührend und meinte, Nok könnte auch manchmal zu ihren Kindern fahren. Ob ich dann mit nach Si Saket fahre, war die nächste Frage. Aber ich erkläre, so eine Reise wäre mir zu weit. Was die Besuche für Auswirkungen annehmen würden, hatte ich ja noch keine Ahnung.
    Anschliessend ging ich mit Nok zu der Kreuzung wo die Taxis Richtung Lotus fahren. Zuvor besuche ich mit ihr eine Apotheke, denn Nok hat starken Husten. Am Thepprasit Markt kaufe ich ihr 2 kurze Hosen, eine pinkfarbene, das kommt gut an auf ihrer braunen Haut, die andere ist goldbraun, B 199 solle eine Kosten, ich handle beide auf B 350. Alsdann gehen wir in die Essabteilung, wo es vielerlei Thaigerichte gibt, für mich leider zu scharf. Doch Nok geht an allen vorbei und bleibt an einen Stand stehen wo es Hühnerfüsse gibt, also die Klauen der Hühner. Ich bin entsetzt, sie geht mit mir an einen anderen Stand, da werden Schweinefettstücke in Öl gebacken. Was mach ich bloss, bei allen anderen guten Gerichten schüttelt Nok den Kopf.
    Da das Lotus nicht weit weg ist gehe ich mit ihr dorthin. Nach dem Eingang links gibt es jetzt ein Sushi Restaurant, wo die Tellerchen auf dem Fliessband rumfahren. Ich lese am Plakat B 229, was ich gehört habe für eine Stunde futtern.
    Wir fahren in den 1. Stock, dort ist der Essbereich umgebaut worden. Das Problem ist, alles ist in Thai angeschrieben, obwohl Lotus eine englische Firma ist. Das Essen ist ausgestellt, ich frage ob das Fleisch Huhn ist, er zeigt auf eine aufgehängte Ente, auch gut, mal ne Abwechslung. Nok bestellt eine Schüssel mit Suppe mit Einlage. Es herrscht ein ohrenbetäubender Lärm. Ich will mit Nok in eine ruhige Ecke gehen, aber der Lärm kommt aus Werbelautsprechern und aus den Fernsehern. Ich will meinen Ärger nicht auf Nok übertragen und bin ausgesprochen freundlich zu ihr. Später auf den Gang zur Toilette war es noch lauter, da dröhnten die Lautsprecher von oben. In der Toilette selbst auch Werbung aus Lautsprechern. In Bangkok hatten sie sogar einen Flachbildschirm im Waschraum.
    Nok hatte mich gebeten ihr Kosmetika zu kaufen. Erst war ich ja mit ihr im 7/11, aber dort gab es nur Haushaltsartikeln. Im Lotus sieht die Kosmetikabteilung mit ihren stolzen eingebildeten Verkäuferinnen teuer aus. Nok suchte sich auf jeden Fall nichts aus. Als wir das Kaufhaus verliessen, sah ich gegenüber einen Stand mit lauter Kosmetiksachen. Den steuerte ich mit Nok an, welche sich dort beraten liess. Nok zeigte mir jeden Artikel, aber davon hatte ich ja keine Ahnung. So deckte sie sich mit ihren Wunschartikeln ein, es betrug nur B 400. Im Lotus hatte sie auch die Schuhabteilung aufgesucht, besser gesagt die Sandalen Abteilung, die kosteten B 290. Das bekämen wir für B 100 am Markt warf ich ein. Tatsächlich gab es auch vor dem Kaufhaus einen Stand mit Sandalen für B 100, wo sich Nok was aussuchen durfte.
    Als wir ins Hotel kamen war ich müde legt mich hin und schlief gleich ein. Nach einiger Zeit massierte mich Nok wach. Eigentlich hätte ich gerne weiter geschlafen, aber Nok hatte nur einen Sarong umgehängt, der leicht von ihrem Körper glitt.
    Das sollte was bedeuten. Sollte ich heute nochmals ran, fragte ich mich? Das junge nackte Mädchen lag nun in ihrer ganzen Schönheit vor mir, da konnte ich doch nicht nein sagen. Hoffentlich überstehe ich die nächsten Runden gut, bin ja nicht mehr 20.
    Aber es kommt wohl auf den Partner an. Es klappte wunderbar, als hätte ich die blaue Pille In. Als ich mal verschnaufen musste, massierte Nok meine Arme und Brüste, macht die Wiederbelebungsversuche, fragte ich mich. Aber wir wechselten uns ab, ich kam nicht und sie hatte ein langes Vergnügen.

    fred2

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.10.10, 15:31
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.05.10, 13:29
  3. Geschichten aus Thailand
    Von Jakraphong im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.02, 18:56