Seite 155 von 260 ErsteErste ... 55105145153154155156157165205255 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.541 bis 1.550 von 2592

Thailand Geschichten von fred2

Erstellt von fred2, 16.11.2007, 10:14 Uhr · 2.591 Antworten · 131.212 Aufrufe

  1. #1541
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von Micha",p="649479
    Brächte denn die Heirat mit einer Thailänderin eine Erleichterung?
    Nein nur Kosten und Unfreiheit. Wahrscheinlich Verdammung in den Isaan.

  2.  
    Anzeige
  3. #1542
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    4.027

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von fred2",p="649475
    ...So habe ich einen Tag verpasst und musste B 500 Overstay blechen...
    Ich hatte das auch, bei einem Tag musste ich nicht bezahlen, erst ab zweiten, dann natuerlich 1000 B fuer zwei Tage.
    aus Berlin

  4. #1543
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von fred2",p="649475
    Da man beim Visarun nur 28 Tage bekommt, übersieht man leicht, dass man im nächsten Monat früher raus muss. So habe ich einen Tag verpasst und musste B 500 Overstay blechen. Ein Monat Nichtstun vergeht schnell, so wurde es auch dieses mal knapp mit der Zeit und als ich auf dem Dorfbahnhof in Patty war, erfuhr ich dass der 23. ein Feiertag war und deshalb der 22. schon ausgebucht war. Für den 21., also nächsten Tag gab es nur mehr einen AC oben, musste ich Wohl oder Übel nehmen. Wie das war erfährst Du in der nächsten Story.

    Servus fred2
    Fred 2,
    ein Kalender, mit Thaifeiertagen, eine ordentliche Buchführung helfen ungemein.Gibt es im Internet sogar gratis.Und Du weisst doch schon bei der Wiedereinreise, wann Du den Fuss ausser Landes setzen musst.Dann gibt es natürlich einige Unwägbarkeiten wie Hochwasser oder Streiks.

  5. #1544
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Teil 2. Horrortrip nach Nongkai

    Zur Zeit ist in Jomtien Regenzeit und es schifft am frühen Nachmittag furchtbar. Das dauerte nur ne Stunde, aber danach sind die Strassen überschwemmt. Also warte ich etwas, um 15:15 mache ich mich auf den Weg, der Zug in BKK fährt um 20 Uhr.
    Es ging nur zäh mit dem offenem Taxi durch den Verkehr. Auf den Bus musste ich 30 Minuten warten. Nach 2 Stunden vor BKK war auch viel Verkehr. Als endlich der Skytrain in Sicht kam, wollte ich aussteigen um damit schneller weiter zu kommen. Aber der Bus fuhr auf der rechten Spur (Linksverkehr) und mein Gepäck war aussen links verstaut. So blieb mir nichts anderes übrig als bis zum Busterminal mit zu fahren.
    Von dort ging es mit dem Skytrain B 20 flott weiter. Nach 3 Stationen musste ich in die U-Bahn umsteigen, die direkt zum Hauptbahnhof fährt.
    Es war ein schönes Gefühl das Rauschen des Zuges zu hören, mit der Gewissheit, dass kein Verkehr uns hier unten aufhalten würde. So erreichte ich nach 14 Minuten doch noch rechtzeitig den Zug nach über 4 Stunden Anfahrt von Jomtien.
    (Da hätte ich glatt den Bummelzug nehmen können, der fährt in 4 Stunden direkt zum Hauptbahnhof).
    Für ein Abendessen war die Zeit zu knapp und dazu war ich auch zu gestresst. Also in einem Mini-Markt Getränke, Kekse und Schokolade gekauft. So konnte ich bequem im Zug Brotzeit machen. Es gab dort auch Angebote im Restaurant für B 170 (3,40), das Bier sicher über B 100. Man bringt sogar das Essen an den Platz, indem man einen Tisch einhängt. Aber das oft stark riechende Thaiessen verbreitet unangenehme Gerüche. Meinem gestressten Magen war auch nicht nach Thaiessen.
    Ich hatte nur mehr einen oberen Platz für B 778 bekommen. Diese Schlafwagen muss man sich so vorstellen. Es gibt keine Abteile. Aus den Sitzen, die jeweils gegenüber sind, wird auf jeder Seite ein Bett gemacht. Das ober Bett wird von oben runter geklappt und ist schmäler. Zu beiden Betten gibt es vorhänge. Es gab frisch gewaschene Decken, wir würden das als Bettüberwurf bezeichnen. Sie sind auch etwas dünn. In den Wagondecken waren Handtellergrosse Öffnungen, ca 1,5cm darunter eine doppelt so grosse Metalplatte. Aus den Öffnungen strömte kalte Luft, diese wurde durch die Metalplatte in 4 Richtungen verteilt. Da sich eine Öffnung 60cm schräg über dem Kopf befand, war das äusserst unangenehm. Jemand hatte bereits eine Seite mit einem Plastiksack zugestopft. Aber es kam sowieso von allen Seiten, auch von den anderen Öffnungen, kalte Luft auf Einem zugeströmt.
    Nach einiger Zeit schmerzten meine Schenkel, bloss keine Entzündung in den Hüften holen und gehunfähig werden. Deshalb holte ich meine Decke, die eigentlich ein übergrosses Frottebadetuch war, die ich vorsorglich mit hatte, aus dem Rucksack. Diese Decke war so gross, dass ich sie doppelt nehmen konnte. Anfangs wärmte sie mich noch, aber nach 10 Stunden bestreichen mit kalter Luft verlor sie ihre Wärme.
    Gegenüber lag ein Kleinkind und ein Baby, dieses wurde immer lauter. Plötzlich ein fürchterliches Gestank, war wohl Windelwechsel angesagt.
    Um nicht eine Ohrenentzündung zu bekommen steckte ich mir Watte hinein und damit mein Hirn nicht einfror, stülpte ich mir die Decke über den Kopf. Also ohne meine zusätzliche Decke hätte ich wohl eine Lungenentzündung oder dergleichen bekommen. Immerhin hatte ich am Morgen schmerzen in den Hüften. Diese oberen Betten sind unmöglich. Ich bin schon einmal von BKK runter bis Malaysia im unteren Bett gefahren und das war ok, ausser dass die Fensterscheibe total milchig war und keine Sicht erlaubte.
    Die Ankunftszeit für Nongkai war um 8:30 angegeben. Um 8 Uhr hielt der Zug an einer kleinen Station Udorn Thani (die schreiben die Ortsnamen wie sie lustig sind). Diese schöne Stadt hat so eine mickrige Station nicht verdient. In Nongkai kamen wir erst eine Stunde später an.
    Der Zug fuhr nicht über die Friedensbrücke. Die Gleise sind in der Strassenmitte eingelassen. Ich kann mit auch nicht vorstellen, dass man wegen 2 Zügen am Tag, eine zusätzliche Thai- und Laosimmigration dort einrichtet. Vom Bahnhof kommt man für B 40 per Tucktuck (nur muss man warten bis dies voll ist) an die TH Grenzstation.
    Es standen viele Leute an. Zum Glück war für die Warteschlange Sonnenschirme aufgestellt, es war nämlich verdammt heiss. Als ich endlich dran kam wurde ich ins Immigrationbüro geschickt, um meinen neuen Pass legalisieren zu lassen. Hätte ich das gewusst, hätte ich mir 40 Minuten anstellen erspart. Das Büro war natürlich AC gekühlt. Der Beamte schaute im Computer nach, ob unter meiner alten Passnummer irgendwelche Vorfälle gespeichert waren. Diese Prozedur und die anschliessende Stempelei dauerten eine halbe Stunde.
    Vor mir war ein junger Mann aus Südafrika, der legte B 20.000 auf das Pult, Overstay. Später, als wir uns im Taxi wieder trafen, fragte ich ihn wie lange sein Overstay war, 6 Monate. Er arbeitete als Englischlehrer und irgendwer hatte ihn verpetzt.
    Im Taxi sass auch ein älterer Franzose, er war in Urlaub hier. Er hiess Piere und fragte mich, was es in Vientiane zu bestaunen gäbe, ich antwortete cool „nix“. Er deutete auf die armseligen Hütten am Strassenrand und meinte, was man hier unternehmen könnte. „A Mekongufer spazieren gehen, Essen und Bier trinken“ war meine Meinung.
    Da ich vor 2 Jahren schon mal hier war, schlossen sich die Beiden mir an. Dem Taxifahrer gab ich die Anweisung, an den Mekong zu den Gästehäusern zu fahren. Wo fuhr er uns hin, zum Nobelhotel „Mekong“. Zum Glück waren die mir bekannten Gästehäuser nicht weit entfernt und er brachte uns schnell dorthin.
    Es ging schon gegen Mittag, für die Immigartion zu spät. Am nächsten Tag war TH-Feiertag, dumm gelaufen. Mein Vorschlag erst mal ein Laobier am Mekong zu kippen und was zu essen, fand einhellig Zustimmung. Danach zogen wir los ein günstiges Gästehaus zu buchen.
    fred2

  6. #1545
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Fred2,
    ich kann keinen Horror entdecken. Der Bummelzug von Pattaya hat auch regelmässig Verspätung

  7. #1546
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    @Songthaeo

    1. die langsame Fahrt durch das überschwemmte Pattaya
    2. Der Stau und damit Stress vor Bangkok im Bus
    3. Die Affenkälte 10 Stunden im Schlafabteil
    4. Das Warten in der Hitze an der Thai Immigration
    5. weiteres längeres Warten an der Laos Immigration
    oder ist das alles norma?
    das Summiert sich und gibt dann einen gefährlich überhöhten Puls, wie Du im nächsten Bericht lesen kannst.

    fred2

  8. #1547
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    ja Fred2,
    das ist alles normal.Für den Blutdruck natürlich nicht gut und ich hatte deshalb (Kälte Aircon) auch schon öfter Krämpfe in den Beinen. Da helfen Socken ganz gut.

  9. #1548
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von fred2",p="650219
    ...das Summiert sich und gibt dann einen gefährlich überhöhten Puls, wie Du im nächsten Bericht lesen kannst.
    @fred2, mir kommen die Tränen Thailand ist schon ein höllisches Pflaster. Mein Respekt, dass Du bereit bist, für Deinen senior-paradiesischen Ruhestand Dein Leben zu riskieren

    Grüsse,
    Alex

    Edit, Nachtrag: So ein Mist, jetzt habe ich schon wieder die Ironie-Tags vergessen :schuettel:

  10. #1549
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von Alek",p="650346

    Mein Respekt, dass Du bereit bist, für Deinen senior-paradiesischen Ruhestand Dein Leben zu riskieren

    Alex
    ich weiss wenigstens für was ich es riskiere.
    Bisher hat es sich die Auswanderung gelohnt.
    Es gab hunderte male schöne Momente, von denen ich in D nicht mal träumen konnte.
    Bei mir hat sich bewarheitet: mit 65 fängt das Leben erst an.

    fred2

  11. #1550
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.166

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    .....und wie wird man schneller 65 - 58 sollte doch eine gute Startbasis sein ;-D. Bitte, wie geht das.....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.10.10, 15:31
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.05.10, 13:29
  3. Geschichten aus Thailand
    Von Jakraphong im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.02, 18:56