Seite 149 von 260 ErsteErste ... 4999139147148149150151159199249 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.481 bis 1.490 von 2592

Thailand Geschichten von fred2

Erstellt von fred2, 16.11.2007, 10:14 Uhr · 2.591 Antworten · 131.201 Aufrufe

  1. #1481
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Wenn man als Expat mal Lust auf Mutters Küche bekommt, da kann man auch hier mal auf heimische Kost zulangen. Schweinshaxe, Cordon Bleu, Jägerschnitzel und für A-Leute, Kaiserschmarrn mit Kompot oder Palatschinken mit Eis und Sahne.
    Wo es das gibt ist in meiner Homepage unter „Essen“ nachzulesen.

    Guten Appetit wünscht fred2

  2.  
    Anzeige
  3. #1482
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Es kommt oft anders, als man denkt.
    Ich habe jetzt einige Zeit nichts mehr hören lassen, aber ich muss mal ab und zu eineSparwoche reinhauen, damit sich mein Kontostand wieder beruhigt.

    Sa hatte ihren Wunsch nach einem Fulltimehonorar geäussert (B30.000) ich habe dann den Vorschlag von zweimaligem Treff pro Woche gemacht, denn ich wollte an ihr dran bleiben. Beim nächsten Erwachen höre ich „I love you“, das war nun das Erstemal, denn sie machte sonst kein Liebes-Theater, ich fragte mich was nun kommen würde. Sa bemühte sich sehr, mich von ihren Qualitäten zu überzeugen,aber die waren für mich unbezahlbar, was sie wohl nicht verstehen konnte.
    Wir gingen ja abends oft an den kühlen Strand, ach ja, da muss ich eine Story einwerfen. Einmal tagsüber war ich mit Sa am schattigen Strand und hatten dort meine Superhängenmate für 2 Personen befestigt. Kaum lagen wir 5 Minuten darin, ich draute meinen Augen nicht, standen 2 Polizisten neben uns. Einer erklärte uns freundlich, dass dies hier nicht ginge. Mir wurde klar, dass der Liegestuhlvermieter sauer war und die Bullen gerufen hatte, da bei ihm nur 3 Farangs lagen, darum wechselte ich zum Nachbarverleiher um.
    Nun abends auf der Matte erklärte mir Sa, dass sie einen boy friend hätte. Einen Italiener, der bis vor einer Woche mit ihr im Korat zusammen war. Nach 16 Tagen hatte er ihr B 18.000 gegeben. Er war zwar auch Rentner, jobte aber noch im Pharmahandel, hatte also gute Kohle. Nach 6 Monaten würde er wieder kommen. Ob er Geld schicke fragte ich, noch nicht, sollte aber kommen. Er wäre alo ihre Nummer Eins, ich wäre die Nummer Zwei, ich musste lachen. So ein Trostpflaster hatte ich auch noch nie bekommen. Aber zur Zeit wäre ich die Nummer Eins meinte sie noch. Du bist auch meine Nummer Eins erklärte ich ihr.

    Nachdem ich mich von Sa verabschiedet hatte, denn ich konnte ja ihr Traumhonorar nicht erfüllen, blieb sie eifrig per Handy in Kontakt mit mir. Sie kannte ausser ihrer Zimmerkollegin niemand in Patty. Sie schickte laufend Liebesschwüre, anscheinend liebte sie den Pool und vermisste ihn. Wie langweilig es in ihrem Room wäre, sie würde ständig die ausgedruckten Fotos betrachten. Wenn ich nach Patty käme solle ich sie doch in ihrem Room besuchen. Ihr Zimmer war ja sauber und einfach, aber ohne AC würde ich bei einem GV den Geist aufgeben. Ich hatte den Eindruck, sie wollte mich verrückt machen, sodass ich doch noch mehr löhne, aber das war einfach nicht drinn.
    Am nächsten Tag rief sie Nachmittags an, sie wäre mit ihrer Freundin und deren deutschen Freund, den ich ja quasi vermittelt hatte, auf dem Weg zum grossen Buddha. Also, da ich sowieso nur am Computer sass, konnte ich eine Abwechslung gebrauchen und machte mich per Mopedtaxi auf den Weg zum Buddhahill, wo sie mir dann zärtlich um den Hals fiel. Wir gingen dann auch auf den zweiten Hügel zur Radiostation, wo man einen herrlichen Blick über Pattaya hatte. Es war beinahe romantisch als die Sonne versank und die Lichterketten in Patty angingen. Anschliessend fuhren wir zusammen an den Jomtienstrand und kauften Getränke beim 7/11, sowie Thaifood an den Ständen. Damit setzten wir uns auf eine Steinbank am Strand. Ich nahm Sa aber nicht mit ins Hotel, schliesslich musste ich konsequent sein, war doch für montags ein Treffen vereinbart.
    Sie rief dann am Sonntag wieder an und überredete mich zu einem Treffen, na ja, seine Gefühle kann man nicht terminieren, so wurde es ein schöner Sonntag und eine noch schönere Nacht.
    Am Montag liefen wieder SMS-Liebesbeteuerungen ein. Am Dienstag achtete ich nicht auf das Handy und merkte erst Abends, dass Mittags ihre Liebes-SMS kamen. Als ich rückrief war das Handy nicht ein. Auch die nächsten Tage nicht. So sandte ich eine SMS mit dem Hinweis, dass ich verstehe, wenn sie nun „arbeitet“ aber wenn sie frei ist möchte ich ihr die Fotos übergeben. Das mit den 2 Tagen die Woche ist bei ihr wohl schlecht praktikabel. Eine solch tolle Lady wird sicher von jedem vernünftigen Urlauber, der sie kennen lernt, für den ganzen Urlaub gebucht werden. Mit ihrem herrlichen lachen und ihrem super 5ex, kann sie jeden Farang für sich gewinnen und liebesverrückt machen. Eigentlich müsste sie schon etliche Sponsoren haben.
    Am nächsten Tag rief sie tatsächlich zurück. Sie wäre nun in Korat und würde erst in einigen Wochen wieder in Patty sein. Korat scheint wohl ihr revier zu sein, aber vielleicht ist sie mit einem Urlauber auch auf irgendeiner Insel.

    Ich ging zwar wieder ins Bamboo, hatte aber keinen Bock mir eine Lady anzulachen. Zu hoch waren inzwischen meine Ansprüche, denn meine letzten Ladies wurden immer besser und hatten einen hohen Level erreicht. Ausserdem musste ich endlich sparen um mein überzogenes Konto zu beruhigen, musste ich doch in 3 Wochen das Land zwecks neuem Touristenvisa verlassen.,
    So sass ich also vor dem Computer und las den Reisebericht eines Forummitglieds. Er schrieb so locker und lustig, dass es ein Vergnügen war seine Berichte reinzuziehen. Während ich seine Ladies-Abenteuer las und wie eine Masseuse ihn vernaschte wurde ich spitz. Verflixt und ich musste noch 5 Stunden warten bis zur Bambootime. Auch dort war keine Garantie eine wirklich 5exy Lady zu bekommen,. Denn die echt geilen Ladies verhalten sich zurückhaltend und die, welche einem zwischen die Beine greifen sind nur geldgeil und das ganze Gehabe nur Show. Ausserdem um 2:30 habe ich auch keine grosse Lust mehr für das BumBum. Heute muss eine richtige Sau her, also warum nicht an die Beach Rd, wo jede Menge junge Profis rumhängen. Aber warum noch warten, 20 Uhr ist doch eine gute Zeit. Also angezogen und mit dem Sammeltaxi bis zum Royal Garden gefahren. Dort holte ich mir ein sahniges Softeis, mit diesem schlendere ich am Beach entlang und schlecke den Ladies etwas vor. Manchen gefällt das , einigen weniger. Ich treffe auf Nat eine Ex mit riesen Busen, und begrüsse sie mit einem Wangenkuss. Kurz darauf sehe ich auf der Steinbank ein braunes süsses Ding. Wunderschöne Augen und bei ihrem lächeln strahlen die weissen Zähne. Also, da brauche ich nicht mehr weiter gehen. Wollte mich neben sie setzten, aber die eine Seite war nass und auf der anderen hatte ein Farang sine Bierflasche stehen. Die Lady konnte kein Englisch, deshalb übersetzte eine Freundin für sie die Bewerbungsfragen. Die Lady wäre erst ein paar Tagen hier und käme aus dem Korat, ich solle sie ruhig mitnehmen. Das feurige Schokomädchen war genau mein Typ, also nehme ich sie bei der Hand und mit. Ihrer Freundin erkläre ich dass wir nach Jomtien fahren, sie hätte keine ID-Karte, warf sie ein. Braucht sie nicht erwiderte ich.
    Ich zog nun mit der Hübschen Überraschung bei Nat vorbei und fragte sie, ob sie sie kannte, ein wenig erwiderte sie. Also rein ins Taxi, wo noch ein gemischtes Paar sass. Die beiden Ladies kamen ins Gespräch. Der Farang der wohl Thai verstand, berichtete mir, dass meine Lady Dit hiess, erst 3 Tage hier wäre und ich ihr erster Kunde sei, (das soll Einer glauben). Sie war nämlich gar nicht schüchtern sondern sehr liebevoll und es gab schon im Taxi Küsschen. Erst zeigte ich ihr im Hotel den beleuchteten Pool, um ihr das Dasein schmackhaft zu machen. Im Zimmer wollte ich erstmal sachte an die Sache rangehen und zeigte ihr mit Google earth Korat. Sie bekam dann Handyanrufe und ging damit sonderbarerweise jedesmal auf den Balkon. Nachdem ich Duschen vorgeschlagen hatte und sie dabei keinerlei Scheu zeigte, konnten wir bei Lovemusik nackt tanzen. Sie hatte doch einen schönen braunen Körper, zwar wenig Brüste, dafür einen Knackarsch.
    Sie sollte mich nun massieren, dabei rieb sie mich mit Massageöl ein und knetete etwas rum. Als ich mich auf den Rücken drehte begann sie mit BJ, langsam Mädchen, erst will ich Dich mit einer 5exy Massage scharf machen. Nun will ich ihr zeigen was ich unter einer Massage verstehe. Als ich dann ihre kleine Brüste massierte kam sie ins Stöhnen. Bei der Intimmassage liess sie in ihrer kleinen Geschäftsöffnung keine Handarbeit zu. Von wegen Neuling, sie war eine Vollprofi und immer wieder läutete das Handy.
    Nachdem wir geduscht hatten, deutete sie etwas vom Mopedfahren. Normalerweise sagen die Ladies „I go room“, aber sie könnte wohl sagen „ich gehe zu meiner Palme, oder Steinbank“ So dachte ich die Freundin würde sie abholen, also versuchte ich zu erklären, dass ich mit ihr zum Tanzen gehen wollte und sie hier schlafen sollte. Ausserdem wollte ich am Morgen mit ihr in den Pool gehen. Um ihr das zu verdeutlichen zeigte ich ihr einen Bikini. Sie zog ihn an, sehr hübsch, da die Digi nicht geladen war, konnte ich kein Foto machen. Sie schnappte sich ein Handtuch und ging hinaus, dort merkte sie aber gleich, dass die Verbindungstür zum Pool abgeschlossen war.
    Nun versuchte ich es einfacher, shorttime oder longtime. „Shorttime“ antwortete sie. Mist, ich hatte doch einiges vor mit ihr. Ihr handy klingelte nun immer öfters, ich wollte direkt mit ihrer Freundin sprechen, um die Sache zu klären, aber entweder kapierte sie das nicht, oder sie wollte es nicht. Da läutete mein Handy. Eine Lady quasselte drauf los. Ich stoppte sie erstmal und fragte wie sie hiess „Nat“, der Name war mir bekannt „Nat, your lady“. Ach Gott, die Nat, die ich vorher am Beach getroffen hatte. Sie berichtete mir nun, dass meine Begleiterin einen Thaimann hätte und der verärgert wäre, weil sie nicht zurück kam.
    Ich glaube mir blieb der Mund offen, als ich das Handy Dit überreichte wurde sie ernst. Ich sagte nur noch, ich bringe sie nach Patty, denn ich wollte nun ins Bamboo, hier wollte ich nicht bleiben, sondern suchte Zerstreuung. Als wir den Gang entlang gingen kehrte wir kurz bei einem Freund ein, dessen Zimmertür offen stand. Ich stellte Dit ihm vor, um am nächsten Morgen seinen Eindruck von dieser schönen braunen Lady zu erfahren. Da es eventuell über das Honorar noch Fragen gab, klärte ich dies gleich und überreichte Dit B 500, die sie dankend annahm. Dann fuhr ich mit ihr mit dem Lift runter, da wollte sie sich verabschieden, ebenso als wir an den Taxistand kamen. Sie kapierte nicht, dass ich mit ihr nach Patty fahren wollte. Dort an der Kreuzung zum Beach deute ich, ob sie hier aussteigen wolle oder zum Royal Garden weiter fahren wollte. Sie sagte „Disco“. Ob sie nun mit in die Disco gehen wollte war dort schnell geklärt, sie wollte weiter, also Küsschen auf die Wange und Tschüss.
    Nun stand ich vor der Bamboo, was war da schief gelaufen? Eigentlich war es eine Super ST, nur ich hatte mir zuviel Illusionen gemacht. Bin ich nach 2 Jahren immer noch naiv ? Es liegt wohl an meiner Berufserfahrung als Programmierer, ich mache mir geistig ein Programm und erwarte, dass es so ablaufen wird. Aber Thayladies sind weder programmierbar noch so zuverlässig wie ein Computer.
    Eigentlich war ich mit einem Internetbekannten M2 verabredet, so rief ich ihn an, er war auf der Suche nach einem vernünftigem Klo in sein Hotel gefahren und würde in 40 Minuten nachkommen. Die Lady An, die ich ihm angeraten hatte und die jeden Tag im Bamboo war, konnte wohl nicht warten bis er ausgeschissen hatte und verschwand inzwischen mit einem zahlfähigen Kunden. Als ich nun mit M2 an einem Tisch sass, er war ja etwas scheu, überlegte ich welche Lady wohl zu ihm passen würde. Da fiel mir Nat ein, eine intelligente ruhige Person, was ihm recht war. Nat´s Stammpalme war ja nicht weit entfernt. Ein kurzer Anruf, in 10 Minuten würde sie hier sein. Sie brachte eine Freundin mit, für deren Barcardi musste ich blechen, als dieser kam, erhielt sie einen Anruf von einem Kunden, weg war sie. M2 fand Nat ok und wollte sie ST mitnehmen.
    Jetzt meinte ich zu Nat, die Lady Dit fand ich gut. „Good lady?“ erwiderte Nat. Die haut sich doch nach jedem Kunden Java rein (deshalb war sie so lustig und wollte schnell weg) Die war schon seit Monaten hier, musste Geld verdienen, weil ihre Mutter krank war. Nun Anschaffen gehen ist Eine Sache, aber mit Kontrolle des Ehemannes, die Andere. Na, wenigstens bin ich, dank Nat´s Anruf, diesen nicht in die Finger geraten.
    Ich hatte verständlicherweise kein Interesse an anderen Ladies mehr und holte mir deren Handynummer ein. Ich muss mir nun diese Geschichte einfach von der Seele schreiben. Einen Psychiater kann ich mir ja nicht leisten.
    fred2

  4. #1483
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von fred2",p="639256
    Einen Psychiater kann ich mir ja nicht leisten.
    fred2
    Ich hatte es Dir ja mal kostenlos angeboten, aber von Dir kam nur ein :P

    ;-D

  5. #1484
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von fred2",p="639256
    Bin ich nach 2 Jahren immer noch naiv ? Es liegt wohl an meiner Berufserfahrung als Programmierer, ich mache mir geistig ein Programm und erwarte, dass es so ablaufen wird. Aber Thayladies sind weder programmierbar noch so zuverlässig wie ein Computer.
    Fred, von Fachmann zu Fachmann, ich beschreib dir mal die Function in C-Pseudo Code, wenn du die bei dir einbindest , kann fast ;-D nix mehr schiefgehen:


    const YEAR_FRED 67; //Vermutung
    const MONEY_FRED (600-FIXCOST); //Vermutung
    const FIXCOST 400; //Vermutung
    var MONEY_FALANG[0..oo];

    5exForFred Fred2CalcualtionChance(MONEY_FALANG, YEAR_FALANG)
    {
    ..if (FALANG_X[MONEY_FALANG]> FALANG_FRED2[MONEY_FRED])
    ....(THAILADY[ALL]-> FALANG_X);
    ..else
    ....if((FALANG_X[YEAR_FALANG]< FALANG_FRED2[YEAR_FRED])&& (FALANG_X[MONEY_FALANG]== FALANG_FRED2[MONEY_FRED]))
    ......(THAILADY[ALL]-> FALANG_X);
    ....else
    ......(THAILADY[ALL]-> FALANG_FRED2);
    ..return(THAILADY[ALL]);
    }


    Note: den Schönheitsfaktor hab ich mal draußen gelassen, der ist nämlich zum Faktor MONEY vernachlässigbar gering.


    Ich hoffe, du hast noch genügend Platz auf einer deiner Festplatte

    resci

  6. #1485
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.166

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    .....die Routine ist ja gut gemeint, er aber, macht doch öfters einen Neustart - von ganz alleine.....

  7. #1486
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    @Resci:

    ich glaub allerdings dass es zwei Methoden geben soll,
    und zwar einer '5exforFred' und der andere 'PartnerforFred'.
    Dein Vorschlag dürfte dazwischen liegen. So eine Art von
    'MediumtermforFred'.
    '5exforFred' dürfte kürzer und einfacher sein als Dein
    Vorschlag. 'PartnerforFred' dafür doch etwas komplizierter.

    Gruss, René

  8. #1487
    woody
    Avatar von woody

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von fred2",p="639256
    ....Die haut sich doch nach jedem Kunden Java rein
    Das heisst Yabaa

    [..]

  9. #1488
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von woody",p="639511
    Das heisst Yabaa
    Ne, ne, so ein Java-Script kann schon auch ziemlich high und konfus machen


  10. #1489
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von woody",p="639511
    Zitat Zitat von fred2",p="639256
    ....Die haut sich doch nach jedem Kunden Java rein
    Das heisst Yabaa :fertig:

    [..]
    jeder wie auch du wusste was gemeint war.

  11. #1490
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Na ja, es gibt noch



    oder



    Gruss, René

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.10.10, 15:31
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.05.10, 13:29
  3. Geschichten aus Thailand
    Von Jakraphong im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.02, 18:56