Seite 107 von 260 ErsteErste ... 75797105106107108109117157207 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.061 bis 1.070 von 2592

Thailand Geschichten von fred2

Erstellt von fred2, 16.11.2007, 10:14 Uhr · 2.591 Antworten · 130.806 Aufrufe

  1. #1061
    Avatar von beerchang

    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    979

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    @fred2
    einfach klasse geschrieben
    und ich kenn das seebad mit den damen auch sehr gut,aufgrund langer aufenthalte vor ort.
    Zieh des durch und lass dir von keinem deine geschichte vermiesen.
    Hab ich so fast jeden tag gelebt,wenn ich mit meiner kleinenarbeitsentschaedigung fuer laenger in LOS war.
    Macht spass,dich zu lesen und sich oft -nicht immer -
    wiederzuerkennen.

  2.  
    Anzeige
  3. #1062
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Am Mittwoch wollte ich wieder die Beach Rd entlang spazieren, aber es regnete stark. Ausserdem hat meine Ex angerufen, sie wolle ihre Klamotten holen. Sie wollte bei mit übernachten, aber ich lehnte ab, Schluss ist Schluss. Inzwischen sind 2 meiner Freunde zu der Ansicht gekommen, dass Nat eine Lespe war. Einiges spricht dafür, ihr Bubikopf, ihr lässiger Gang und dass sie sehr oft mit ihrer Freundin zusammen war. Ich wollte ihr auch schon ein Kleid kaufen, damit sie damenhafter rauskommt. Egal das ist jetzt vorbei.
    Also zog ich am Donnerstag los, in der vagen Hoffnung Ui dort anzutreffen.
    Erst ging ich mal zum Bürgerking, denn so alle 2 Monate habe ich Lust auf einen Wopper. Das Menue kostete jetzt B 155. Die Kassiererin verlangte B 170, wieso das?
    Ich hätte ja ein Medium-Cola bestellt und die Differenz wäre B 15. Also die sehen mich nicht mehr wieder. Für B 195 kann man sich beim Anton vollfressen und beim Sizzler gibt es ein Farang-Salatbuffet, verschiedene Suppen, Obst als Dessert sowie einige gute Muses für B 149.
    Danach spazierte ich die Beach Rd hoch, aber nicht eine einzige nette Lady war zu sehen. Viele sprachen einen an „I go with you“ oder „ I go short time with you“, „I not like short time“ war meine Antwort und ging weiter. Einige Ladies aus der Bamboo standen hier. Manche sind am späten Nachmittag im Royal Garden anzutreffen, wenn dieser um 22 Uhr schliesst gehen sie auf die Beach Rd. Dann ab 0 Uhr in die Bamboo, wenn sie dort keinen Farang finden ins Tonis oder Lucifer.
    Und wer lehnte hier an einem Baum, Nat. Warum sie nicht besser in einer Go go arbeite, fragte ich sie. Mit ihrem Riesenbusen käme sie dort gut raus. Sie will nicht tanzen, meinte sie.
    Als ich an der Walkingstreet ankam war ich durstig und müde. Jetzt war ein kühles Bier in einer klimatisierten GoGo mit netten Mädchen fällig. In der ersten „Silver Star“, wo sehr junge Mädchen, teils unbekleidet, tanzen, war noch kein Betrieb kurz vor 20 Uhr. Ebenso im Angel Witch. Aber in der Baby Dolls hüpften die Mädels schon an den Stangen. Ich setzte mich gleich an den grossen „Wickeltisch“, wo zwei junge Dinger eine Lespenshow abhielten. Eigentlich eine Pussishow. Als ich mich im Halbdunklen umsah, stellte ich fest, dass ich der erste Gast war. Die Mamasan begrüsste mich mit einem Wai und setzte mir eine Lady in weisen Netzstrümpfen, kleinem Seidenhöschen und einem durchsichtigen Umhang an die Seite. Dafür interessierte ich mich aber nicht. Deshalb nahm die Kleine nach einiger Zeit meine Hand und legte sie auf ihren Schenkel. Sie war aber an der Innenseite der Schenkel arg kitzlig, also hatte es keinen Sinn, dort rum zu grabschen. Ausserdem stand die Mamasan daneben und beobachtete meine Hände, ob ich nicht damit in den kostenpflichtigen Bereich komme. Zum Glück erklang ein Gong und die Kleine musste an die Stange. Es war jetzt Happy hour und das Krügel Draft kostete nur B 45. Das müsst ihr Euch mal vorstellen im Kummerland. Kein Eintritt und man sitzt mit einem kühlen Bier für € 0.90 vor zwei ........ Einige Farangs fingern da mit ihren Nikotingriffeln für B 20 herum. Manche Säue gehen sogar mit der Zunge ran und spenden dann B 100. Ein Mädchen lutsche das Ende einer Banane rum und wollte sie mir reichen, damit ich sie in die Mitte plaziere. Aber ich bin doch kein Bananenstecher. Zeitweise fuhren sie mit Eiswürfeln über und in ihren Körper.
    Als eine Lady vor mir aufstand und an ihrem Schenkel Wasser runter ran, ahnte ich nichts Gutes. Hielt meine Hand über das Bierglas und schwups schoss der Eiswürfel auf meine Hand, der wäre glatt in meinem Glas gelandet.
    Da es noch zu früh für Bamboo war, fuhr ich ins Hotel, um eine Runde vorzuschlafen.
    Im Bamboo traf ich später An, Jean, das war die Lady mit den schönen braunen Beinen, sowie ihre Freundin. Nachdem ich eine Weile mit Beiden getanzt hatte, meinte die Freundin ich könnte ruhig mal mit Jean ST machen. Das war mir heute gar nicht recht, denn eigentlich wollte ich ihre schönen Beine bei Tageslicht am Pool oder Strand geniessen. Also verdrückte ich mich etwas an die Seite.
    Da lief mir Vi in die Hände, eine Friseurin, mit der ich gleich einige Fotos machte und mir die Handynummer einspeicherte. Ich möchte sie morgen wieder treffen meinte ich und zog ab. Später rief ich sie noch an und man hörte keine Musik, sie sei nach Hause gegangen, braves Mädchen. Mit ihr wollte ich in Ruhe einiges Besprechen, deshalb verabredete ich mich mit ihr, nach ihrer Arbeit nach 22 Uhr, da wollen wir uns in einem Restaurant namens „KISS“ treffen. Ich bin so neugierig wie noch nie, denn es gilt das Problem zu lösen, dass sie zuviel arbeitet.

    fred2

  4. #1063
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    [quote=fred2",p="620420]
    Zitat Zitat von "phimax",p="620388
    Die Frauen, die du kennen lernst, haben nur (und stets) ein materielles Interesse an dir?
    quote
    Das war von vornherein klar.
    Nur in A oder D ist das ab der Rentge auch nicht mehr der Fall.

    wird es für die Ladies leichter den alten Bock zu akzeptieren. Die Chancen in der low saeson muss ich nutzen. Ab Oktober kann ich mich dann verkriechen
    so ist das Leben,
    ab dem Alter x, ist man - ugly dog -,
    da ist das natürliche Zeitfenster, um Spielgefährten zu finden vorbei,

    und es bleiben für butterfly oldies nur 2 Alternativen,
    - sugar daddy,
    - oder die Suchmaske altersmässig anpassen,
    in freds Worten, Alt-Hühner als Partner.

    fred2 fischt in einem Feld,
    wo er im offshore Bereich tätig ist,

    er ist ein - pretend to be a sugar daddy - ein sugar daddy Blender,
    der am Kontaktanfang die goodies abfegt,
    aber er weiß, nachdem sein Programm durchblickt ist,
    wird er fallen gelassen,
    weil er finanziel nicht nachhaltig liefern kann.

    Sein ganzes strategisches Denken geht darum, diesen Zustand hinaus zu zögern, und besser zu verschleiern,
    doch ist er als gebranntes Kind auch vorsichtig, keine falschen Versprechen zu machen.

    Da bleibt ihm nur der Stenz der Nebenseason übrig,
    ansonsten wieder Zuschauer.

  5. #1064
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    [mod:35300a8884="Serge"]Ein bisschen daneben.[/mod:35300a8884]

  6. #1065
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    @DisainaM,

    wirklich Klasse interpretiert!

    Man(n) versucht eben das Beste aus seiner Situation zu machen.

    fred2

  7. #1066
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von DisainaM",p="620628
    - oder die Suchmaske altersmässig anpassen,
    ...wobei es sich dabei in Thailand - im krassen Gegensatz zu Deutschland - immer noch um eine durchaus erträgliche Altenative handelt.

  8. #1067
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Man(n) versucht eben das Beste aus seiner Situation zu machen.
    Man muß sich nur der eigenen Situation bewußt sein und im guten alten Europa wäre das Renterdasein bestimmt nicht so interessant .

    Gruß Sunnyboy

  9. #1068
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    sorry @Serge, für diese Übergrösse hatte ich leider keinen Bikini im Sortiment. Das Masnehmen mit zwei Händen war ja schon schwierig.
    Muss das nächstemal bei den Ladies vorher masnehmen, damit ich sie ordentlich ausstatten kann und niemand im Forum schockiert wird. Aber die hauen mir doch glatt auf die Finger, sobald ich da vorfühlen möchte. Also muss ich auf die Grapefruchtgrössen verzichten (passen nicht ins Forum) und mich mit Apfel-oder Birnengrösse begnügen/vergnügen.

    Servus fred2

  10. #1069
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Zitat Zitat von fred2",p="620726
    Also muss ich auf die Grapefruchtgrössen verzichten (passen nicht ins Forum) und mich mit Apfel-oder Birnengrösse begnügen/vergnügen.

    Servus fred2


    Selbstverständlich selbstlos, nur für die Leserschaft ;-D

  11. #1070
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Thailand Geschichten von fred2

    Essen mit Vi

    Heute wollte ich mich mit Vi, der Friseurin zum Essen treffen, damit wir in Ruhe uns näher kennen lernten. Sie musste aber bis 21:30 arbeiten, so kamen die Restaurants im Royal Garden nicht in Frage. Da mich aber die Preise dort interessierten fuhr ich dort vorbei. Es war schon 21:45 als ich ankam und die Restaurants schlossen gerade. So bin ich schnell an den Restaurants vorbei und habe einen Blick in die Speisekarten genommen.
    ISHI B 55 – 185
    ZEN B 195 – 350
    AKA B 120 – 340 gab auch was für B 1600
    Hot Pot B 36 – 239
    Im Food-Markt, wo man Coupons brauchte, sah es schon besser aus
    TUNG HY B 60 -136
    ITALIA B 95 – 150
    VIET B 80 – 120
    Santa Fe Steak B 80 – 250

    Nun schaute ich auch noch beim SIZZLER vorbei, wo das Salatbuffet inzwischen B 149 kostet
    T-Bone Steak B 810
    Burger B 329
    3 Würstchen Frote B 335
    Salmon Steak B 385
    Hühner Grill B 265

    Im Restaurant KISS gegenüber von Mike Shop hatte es vernünftige Preise, aber wenig Auswahl. Um 22 Uhr rief ich Vi an, sie war noch im Geschäft und ich sollte in 20 Minuten wieder anrufen. Wenn die dann noch auf ihr Zimmer fährt, dann wird es spät bis sie kommt. Deshalb überlegte ich das Essen in das Berliner Cafe gegenüber dem Bamboo zu verlegen. Da ich schon Kohldampf hatte kaufte ich ein Päckchen exotische Trockenfrüchte und ging damit zur Beach Rd rüber. Heute sah ich Nat nicht.
    Vi rief an, sie fahre jetzt mit dem Mopedtaxi zu Mike Shop. Ne, ich warte jetzt vor dem Bamboo. Dort checkte ich erstmal die Preise im Berliner Cafe, ab B 250, zu teuer. In der Nähe hatte ein neues Restaurant aufgemacht, dort wollte ich schon mal hin. Aber zum Erstaunen, überreichte mir eine Lady eine Speisekarte für japanische Gerichte. Muss wohl der Besitzer gewechselt haben.
    Als Vi ankam, erklärte ich ihr, dass wir in Richtung WS zum Essen gehen. Sie habe schon im Geschäft gegessen, meinte sie. Aber ich habe Hunger, erklärte ich ihr, sie könne ja was trinken. Sie wolle aber nicht weiter laufen, entgegnete sie.(das fängt ja gut an) Zum Restaurant seien es nur 10m erklärte ich ihr. Da ging sie mit, ich hätte sie sonst stehen gelassen. Es war ein einfaches Thai Restaurant am Anfang der WS, aber man hatte im 1.Stock einen super Ausblick auf das Geschehen in der WS. Zu meiner Verwunderung bestellte sie doch ein Essen. Nun hatten wir Zeit uns zu unterhalten.
    Sie fragte mich nach der Lady von gestern, da gabs keine. Sie hätte nicht gedacht, dass ich anrufe. Wenn ich sage ich rufe an, dann rufe ich an, erklärte ich ihr. Was ich an ihr finde, sie sei gar nicht schön. Für mich ist sie schön und klug und spricht gut Englisch, war mein Einwand.
    Sie kam aus der Nähe von Buriram und Surin, also dem Armenviertel. Sie war 39. und hatte 2 Kinder. Von ihrem Mann hatte sie sich vor 4 Jahren getrennt. Nun war sie schon seit 8 Monaten in Patty. Einmal im Monat hat sie einen freien Tag, da fährt sie nach Hause. Das muss man sich vorstellen, da sind ca 11 Stunden. Sie war das Erstemal im Bamboo, denn ihre Kollegin meinte, wenn sie nie ausgehe, lerne sie keinen Mann kennen. (Da kommen sicher welche in ihren Friseurladen) Deshalb musste ich so lange auf sie warten, meinte ich. Jetzt sagte sie folgendes : Sie mag die Männer nicht, die die Ladies bezahlen!?Ich kann das verstehen, meinte ich, denn die meisten der Ladies wurden von ihren Männern oder Freunden im Stich gelassen und erhalten kein Geld von ihnen. Deshalb müssen die Ladies selbst sehen wie sie sich und ihre Kinder durchbringen.
    Sie war nach 13,5 Stunden Arbeit wirklich müde, also nichts mit Bamboo. Aber daneben war die Elvis Show, der bisherige Interpret war wegen Kehlkopfkrebs vor Kurzem verstorben, seither singen dort die verschiedensten Elvis-Darsteller. Diese flotte Musik würde sie etwas aufmuntern. Es gefiel ihr auch und als wir uns später verabschiedeten, schlug ich vor, dass sie das nächste mal gleich von der Arbeit mit dem Bus an den Jomtien Strand kommt. Der ist beleuchtet und dort wäre es romantischer als in Patty.
    Ich ging noch ins Bamboo und bestellte eine Cola. Es war viel los und der neue Kellner plazierte mich von einem Tisch zum anderen. Zum Schluss war meine Cola ganz weg, da machte ich aber Stunk und ging dann.
    Kaum im Hotel angekommen läutete das Handy. Aha Kontrollanruf von Vi, dachte ich. Aber es war Nat. Sie war in der WS, die Polizei hatte sie mitgenommen, ich sollte helfen, da ich doch einen Freund bei der Touristenpolizei hätte. Aber der machte Dienstag Dienst und um 2 Uhr wollte ich ihn auch nicht anrufen. Als ich dies meinen Freunden am nächsten Tag berichtete, meinte Einer, für B 500 kommen sie wieder frei. Mensch wenn ich das gewusst hätte wäre ich hingefahren und hätte sie ausgelöst. Du als Farang zahlst sicher B 3000, meinte der Andere. Die ruft sicher ihre kleine Busenfreundin an, die löst sie aus, warf der Erste ein. Ja das glaube ich auch. Ich konnte sie nicht anrufen, da sie ihr Handy verkauf hatte, weil sie kein Geld gespart hatte.
    Am nächsten Morgen rief ich im Geschäft von Vi an, sie fragte mich wieder nach meiner Lady, was denkst Du denn von mir, gab ich zur Antwort. Ich habe Dich kennen gelernt und will Dich weiter näher kennen lernen. Ich bin für keine one nigth stands und suche keine Barlady. (die finden sich von selbst) Ich bin ja kein Urlauber, sondern suche eine längere Beziehung. Wann sie Zeit hat, mal abends nach der Arbeit nach Jomtien zu kommen, da können wir uns an den beleuchteten Strand setzen und Picknick machen. Nun fragte ich ob ich das Restaurant (?) kenne dort gäbe es Musik. Schon der Name des Restaurants klang teuer und meine Kumpels kannten es auch nicht.
    Sie arbeite so viel, aber wenn sie einen netten Mann hätte, der sich um sie kümmerte, könnte sie weniger arbeiten. Aha, jetzt kommen wir der Sache schon näher, so läuft der Hase.
    Warum ich denn in einem Hotel wohne ? Weil ich dort nicht alleine bin, einen grossen Pool habe und gute Freunde, mir passt das. Ihre Zielrichtung ist wohl ein Haus mieten oder kaufen, sie wird es sogar auf ihren Namen eintragen lassen.
    Ich werde das Spiel weiter mitmachen, mich interessiert wieviel Kohle sie haben will (und bestimmt auch die Leser). Erst fange ich mal sachte an, biete ihr Entschädigung für den Tagesverdienstausfall (will sie ja mal testen). Irgendwann falle ich dann sowie so durch ihr Auswahl-Raster, wenn sie merkt, bei mir ist nicht viel zu holen.
    Jetzt lass ich sie mal warten, schliesslich will sie von mir etwas. Wenn ich zur Zeit eine Lady mitnehmen möchte, brauche ich nur mit dem Finger zu winken.

    fred2

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.10.10, 15:31
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.05.10, 13:29
  3. Geschichten aus Thailand
    Von Jakraphong im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.02, 18:56