Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 104

Thailand 2007

Erstellt von Kali, 04.01.2008, 20:25 Uhr · 103 Antworten · 6.405 Aufrufe

  1. #11
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Thailand 2007

    Ich hoffe mal, dass die kleinen Schildkröten nicht zum Essen waren ...

    Ansonsten sehr schöner Bericht ...

    Gruß

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Thailand 2007

    Zitat Zitat von pef",p="554266
    @Kali, bitte ein Foto mit dir auf Gefährt. :-)
    Müsste ich das Knöllchen abwarten ;-D

    Nein, gibt´s nicht, aber einen kleinen Ersatz heute Abend.

  4. #13
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Thailand 2007

    Im Nachtrag zu #9 mal zwei der zur Schau gestellten versteinerten Bäume:



    Und nun speziell für pef


    Mich dazu auf der Seitenverkleidung hockend vozustellen dürfte euch ja nun nicht schwer fallen

  5. #14
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Thailand 2007

    @Kali, wenn ich mir das vorstelle und noch dazu auf der Beach Road, krieg ich nen Lachanfall

  6. #15
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Thailand 2007

    Inspiriert durch eine nette Geschichte will ich mal ohne Bilder ein paar Worte über meinen (unseren) Aufenthalt in Thailand 2007 verlieren. Der Alltach hat mich wieder voll im Griff, welcher mich derzeit daran hindert, Bilder zu sortieren und Erlebtes noch einmal vor meinen halb geschlossenen Augen vorbei ziehen zu lassen.

    Im Grunde war ich recht lustlos, als ich im vergangenen Jahr im Juli Tickets für Dez. suchte und dann auch bestellte. Je näher der Abflugtermin rückte, desto gereizter wurde ich. Irgendwie hoffte ich - so ganz tief drinnen - auf ein Fehlverhalten Suays in irgendeiner Form, welches ich zum Anlass hätte nehmen können ihr mit ernstem Gesicht, allerdings ausgesprochener Zufriedenheit, sagen zu können: "Weißt du was, ich glaube es ist besser du fliegst alleine."
    Sie tat mir den Gefallen nicht, im Gegenteil, sie schien noch bemühter als sonst, wohl irgendwie spürend, dass ich mit mir selbst nicht so richtig klar kam. Erst der Beginn der Reisvorbereitungen so ca. Mitte November ließ mich innerlich wieder ein wenig zur Ruhe kommen. Und als ich dann am Frankfurter Flughafen in der Schlange zum Einchecken stand, kam doch so etwas wie Vorfreude auf.

    Mir war klar, dass der Schwerpunkt der Reise schon ein wenig bei der Familie lag. War mir nicht unlieb, zumal Stieftöchterchen recht gut Englisch spricht und mir gegenüber recht offen ist. Irgendwie hatten wir beide uns in dem letzten halben Jahr per E-Mail recht gut beschnuppert. Diese nun als eigenständige Familie mit Mann und Kind zu erleben habe ich nicht bereut. Vor allen Dingen rang es schon Bewunderung ab, wie beide körperbehinderten Eltern miteinander umgingen. Dang ist aufgrund früherer Kinderlähmung gehbehindert, und Ox, ihr Jatte, hat einen amputierten Unterschenkel. Dass beider Erziehungsmethoden jeden deutschen Kinderpsychologen die Zulassung hätten zurückgeben lassen, war allerdings noch nicht zu ihnen durchgedrungen.

    Tja, und in Ban Tab Gung, hoch droben im Nordosten, kam es mir vor als wäre ich mal gerade vor ein paar Monaten abgereist und nicht vor 5 Jahren. Das heißt, es gab schon Neues: einmal wird im Wat eine riesige Sala neu gebaut, von der allerdings erst das Fundament und Betongerüst stehen, bis denn nach dem Eingang honoriger Spenden weitergebaut werden kann; dann stehen mittlerweile – Tab Gung liegt in einer Talmulde – 5-6 neue Handymasten, ich hab´ sie nicht genau gezählt. Ach ja, und einige Blau- und Gründächer sind hinzugekommen, von deren dazugehörenden Farangs allerdings der Ein oder Andere zwischenzeitlich wieder abgekommen ist ;-D

    Also doch was Neues

    Schwiegermutter, diese einfache. herbe Frau aus dem Issaan, schien erfreut, ihren Lieblingsschwiegersohn wieder zu sehen. Irgendwie berührte mich diese Frau, welche früher wahrlich nicht zimperlich mit der Frau, welche heute meine Jattin is´, umgegangen war. Halt Staub von gestern, was sich insbesondere auch in ihren verhaltenen Bemühungen äußerte, um mein Wohl besorgt zu sein. Natürlich hatte sie nun den ein oder Baht mehr, Suay hielt sie allerdings recht knapp, nicht ohne ihr jeden Tag mindestens eine Standpauke zu halten, doch ein wenig sparsamer zu sein.
    Na, und die Möglichkeit mich mit dem ein oder anderen Nachbarn doch ein wenig unterhalten zu können, ließen in mir das leichte Gefühl der inneren Ruhe aufkommen.

    So hab´ ich nachher genossen, zumal sich auch mein Körper, der durch das seelische Ausgepowertsein ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen war, nach 14 Tagen voll akklimatisiert hatte. Ein unvergessliches Gespräch hatte ich mit einem Englisch sprechenden Mönch, der altes Laub von einem staubigen Weg fegte, obwohl man sich in der Tat – auf den ersten Blick – fragte, warum er da fegt.
    Nun, vermutlich fegte er sich selbst was – seinen eigenen Weg, irgendwie symbolisch, oder so…

    Sehr widerstrebend – wobei man ihr die Aufregung allerdings ansah – ließ Suay sich darauf ein nach einem Stück Land zu sehen, nachdem sie sich dann doch bereit erklärte, das Geld anzunehmen. Für mich ist´s gar nicht so wichtig, mir war einzig und allein wichtig, dass Suay, wenn denn mal was mit mir passieren sollte, etwas hat, was ihr keiner nehmen und von dem sie keiner runterschmeißen kann. Heute weiß sie wohin sie gehen kann. Ein Konto hat sie nun auch, so kann so oder so Geld geschickt werden, was eben auch mal wichtig ist, wenn mir etwas passieren sollte.
    Suay mag Gespräche in dieser Richtung gar nicht, mir machen sie aber ein gutes Gefühl. Und wenn ich alle Papiere hier in D sortiert und vorbereitet habe, dann wird sich unsere vertrauenswürdige Nichte hier um alles Notwendige kümmern, eben für den Fall der Fälle.

    In zwei Jahren wird dann gebaut, nein, kein Blau- oder Gründach. Ein kleines Thai-Style-Häuschen, welches für mich nur zwei Besonderheiten erfüllen muss: 1 Toilettenschüssel und ein klimatisiertes Räumchen für den Fall der heißesten Fälle. Ach ja, I-Net-Anschluss in ausgefeilter Form sollte auch schon sein.
    Und dann werden wir dort leben, etwas, was schon jetzt mein Leben anfängt zu verändern. Ich weiß, es wird vermutlich anders kommen als heute vorgestellt, jedoch sind zwei Dinge mir sicher: Meine regelmäßige Pension, und das Vertrauen in die Frau, welche dieses in den ganzen sieben Jahren, die wir nun zusammenleben, nicht enttäuscht hat.

    Ich werde es wagen, etwas, für das zu leben sich noch verstärkter lohnt.

    In diesem Sinne, ein friedliches Wochenende allen

  7. #16
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Thailand 2007

    Hallo Kali,

    ich habe diesen Bericht jetzt in einem in der Mittagspause durchgelesen - tue ich
    eigentlich nie

    finde den berich aber grosse Klasse, toll wie Du beschreibst und bebilderst

    Gruss
    Joerg - immer entspannt ;-D

  8. #17
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Thailand 2007

    Schöner, persönlicher Bericht. Mich würde allerdings interessieren, warum Du Dich anfangs innerlich gewehrt hast.


    Karlheinz

  9. #18
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Thailand 2007

    Zitat Zitat von mrhuber",p="555273
    Schöner, persönlicher Bericht. Mich würde allerdings interessieren, warum Du Dich anfangs innerlich gewehrt hast.


    Karlheinz
    Stimmt, die " wehr" würde mich auch ineressieren.

    Gruss
    Joerg

  10. #19
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Thailand 2007

    Allgemeiner Erschöpfungszustand, auch schon mal von den Medizinern als vegetative Dystonie bezeichnet. Seelisches und körperliches Ausgepowertsein, welches häufig unerklärbare innere Unzufriedenheiten hervorrief, ohne sichtbare äußere negative Einflüsse (vom Knast mal abgesehen), verbunden mit Zukunftsängsten und häufigen Grübeleien.
    Gefährlich für mich, aber ich bin noch mal - dank auch zweier guter Freunde, welche es schafften einfach zu zu hören - rausgekommen.

  11. #20
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Thailand 2007

    kali,

    keine Angst, das wird schon. :-)

Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Urlaubsimpressionen Thailand Jan. / Febr. 2007
    Von Maenamstefan im Forum Literarisches
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 09.05.08, 17:42
  2. Miss Thailand World 2007
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.08.07, 15:08
  3. Kölner Lichter 2007 am 14. Juli 2007
    Von karo5100 im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.07, 22:10
  4. VOX Tours "Thailand" Sa. 02.06.2007
    Von raksiam im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.07, 14:23
  5. risk map 2007 - thailand
    Von tira im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.06, 17:39