Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 171

Tammy und die Falle

Erstellt von moselbert, 05.03.2006, 21:35 Uhr · 170 Antworten · 8.715 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Tammy und die Falle

    jetzt ist der krasse moselbert schon bei den menschenhändlern gelandet... Wo hast du deine fantasie her alter?

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    Ohne Fantasie bräuchte ich gar nicht erst versuchen etwas zu schreiben.

  4. #33
    Avatar von Thaibär

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    470

    Re: Tammy und die Falle

    @moselbert:
    gibt Heut noch ein Betthupferl, oder gern auch mehrere?
    Die Story ist echt spannend, ich wart jeden Tag sehnsüchtig auf die Fortsetzung.....

  5. #34
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    12

    Gerald meldete sich unter Willis Namen auf der Partnerschaftsseite becomeacouple.org an.

    Wie er der Annonce der Thailänderin entnehmen konnte, wünschte sie sich einen Mann aus Deutschland.

    „Der Frau kann geholfen werden.“ dachte er.

    Aus ihrem Text wurde nicht ganz klar, welchen Typ Mann sie genau bevorzugte. Interessen, Hobbies und so weiter schienen ihr egal zu sein.
    Also schrieb er einen Text, der hoffentlich ihre Vorlieben ansprach.

    „Hallo Tammy. Ich heiße Willi. Ich bin 41 Jahre alt und ich lebe nahe Frankfurt, Deutschland. Ich bin beeindruckt von Deinem schönen Gesicht und Deinem netten Lächeln. Ich sitze hier vor meinem Computer und weiß nicht, wie ich meine Gefühle genau beschreiben soll. Mein Englisch ist nicht perfekt. Aber ich hoffe, Du glaubst mir, dass Du die hübscheste Frau bist, die ich bisher gesehen habe. Und, nach ganz kurzer Zeit nur, habe ich mich in Dein Bild verliebt. Bitte schau Dir mein Foto an, und wenn ich Dir nur ein bisschen gefalle, dann gib uns eine Chance. Ich weiß, dass die kleine Flamme der Sympathie ein großes Feuer der Liebe werden wird. Viele Grüße, Willi.“

    „Hoffentlich habe ich nicht zu dick aufgetragen.“
    sinnierte Gerald, als er mit Willis Foto auf die Anzeige antwortete.

    Dann dachte er an die weiteren Verdienstmöglichkeiten, die er mit dieser Frau haben würde. Die Kunden würden sich um sie reißen, schätzte er. Gerald lehnte sich zufrieden in seinem Stuhl zurück, legte die Füße auf den Tisch und zündete sich einen Zigarillo an.

  6. #35
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    13

    Tammy freute sich, als sie eine Antwort von einem gewissen Willi aus Deutschland bekam. Da hatte doch glatt jemand den ausgeworfenen Köder geschnappt. Wunderbar.

    „Hallo, natürlich antworte ich Dir, Willi. Denn auch mein sehnlichster Wunsch ist es, einen netten Deutschen zu heiraten, ihn zu ehren und ihm zu dienen.“

    Etwas Gesülze konnte nicht schaden, dachte sie.

    „Schreib mir doch, was Du so machst.“

    Noch ein paar kleine neutrale Sätze dazu und fertig war Tammys Antwort. Sie hatte zwar gehofft, dass sie auf diesem Wege jemanden kennenlernen würde, aber dass es so schnell ging hatte sie dann doch nicht gedacht.

  7. #36
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    14

    Das klappte besser, als Gerald es sich vorgestellt hatte. Er überlegte eine schöne Antwort. Worauf fuhren die Frauen so ab? Auf Geld vor allem.

    Wo arbeitete Willi nochmal? In einer Kneipe. Also konnte Gerald ihn nicht zu einem reichen Textilhändler oder Bankkaufmann machen, denn das würde bei einer Unterhaltung auffliegen.

    „Hallo Tammy. Schön dass Du mir geantwortet hast. Ich freue mich. Ich selber habe ein paar kleine Gaststätten im Raum Frankfurt. Die werfen einen ganz ordentlichen Gewinn ab, so dass ich eine Familie gut ernähren kann. Du wirst also wirklich zu mir nach Deutschland kommen wollen? Ich kann soviel Glück nicht fassen. Es ist mein erster Versuch, über das Internet eine Frau zu bekommen. Viele Grüße. Willi.“


    Fortsetzung folgt

  8. #37
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    15

    Schlecht sah er ja nicht aus, dieser Willi, dachte sich Tammy, aber natürlich kein Vergleich mit Hans. Immerhin machte ihr das ganz nette Äußere von Willi alles etwas leichter. Sie musste ja einige Zeit lang die liebende Gattin heucheln. Dass er mit seinen Restaurants viel Geld verdiente, war ihr egal. Interessanter war schon, dass diese im Raum Frankfurt lagen. Hans wohnte auch da.

    „Lieber Willi. Du siehst sehr gut aus. Genauso habe ich mir meinen Zukünftigen immer vorgestellt. Ich sehne mich schon danach, abends in Deinen Armen zu liegen und dich zu verwöhnen. Lass uns nicht zu lange warten.
    Vielleicht können wir ja mal zusammen chatten, wenn Du magst. Deine Tammy.“


    Hoffentlich hatte sie ihn nicht mit ihrer direkten Sprache verschreckt. Aber bei der Aussicht auf eine hübsche Asiatin als Frau oder Freundin schalteten viele Männer ihren Verstand aus.

    ---------------------------------

    16

    „Bei Aussicht auf Geld und ein Leben in Deutschland schalten die meisten Asiatinnen ihren Verstand aus.“ dachte Gerald.

    „Ich kann es auch kaum erwarten, liebste Tammy. Ich werde sofort im Reisebüro die Flüge buchen und mich erkundigen, welche Unterlagen wir brauchen. Bald liegen wir uns in den Armen.
    Leider kann ich hier nicht mit Dir chatten, da ich nur auf der Arbeit einen Computer habe und das hier nicht gerne gesehen ist.“


    Live zeigen konnte er sich ihr nicht, das hätte den ganzen Schwindel sofort auffliegen lassen.

    Gerald rieb sich dennoch die Hände. Er hatte den Fisch am Haken.



  9. #38
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    17

    Das Telefon klingelte. Willi war noch im Halbschlaf. Als Bedienung in einem Lokal hatte er am Vortag bis spät in die Nacht arbeiten müssen. Spätschicht. Das konnte der Anrufer natürlich nicht wissen. Für den war es ein ganz normaler Vormittag.

    „Steinbach.“ meldete er sich müde.

    „Willi, schläfst Du noch?“

    „Jetzt nicht mehr. Was ist los, Gerald?“

    „Wann kannst Du frei machen, Willi?“

    „Wie, frei machen? Heute habe ich frei. Morgen muss ich wieder arbeiten.“


    Er hörte Gerald aufstöhnen.

    „Mensch, Willi. Erinnerst Du Dich noch an meinen Anruf vor zwei Wochen? Bangkok. Der Flug.“

    „Hatte ich schon wieder vergessen. Ich muss meinen Chef fragen. Wie lange muss ich denn rüber?“

    „So lange Du willst. Ich erkläre Dir mal, worum es geht. Du fliegst rüber, heiratest eine Thai und kommst mit ihr nach Deutschland.“

    „Von Heiraten war aber nicht die Rede.“

    „Das braucht Dich weiter nicht zu stören. Das ist nur pro forma. Mit einem Touristenvisum bekomme ich keine Asiatin mehr nach Deutschland. Jedenfalls nicht so einfach. Wenn Ihr da heiratet, geht das schneller. Besonders, wenn ich meine Kontakte zur Botschaft spielen lasse.“

    „Also, wie lange soll ich drüben bleiben?“
    fragte Willi noch mal nach.

    „Die Formalitäten sind in einer Woche erledigt. Und dann kannst Du Flitterwochen machen. Eine Woche, zwei, solange Du willst. Wenn die Frau erst hier ist, dann wohnt sie bei mir auf der Arbeit und Du siehst sie nicht mehr. Denk dran.“

    Willi überlegte.

    „Wie sieht sie aus?“

    „Sitzt Du am Rechner?“

    „Nein, ich liege im Bett und schlafe.“

    „Ok. Pass auf. Ich schicke Dir ein Bild mit ihrem Foto. Schau sie Dir an und dann überleg Dir, wie viel Zeit Du mit ihr verbringen willst. Wenn Du weißt, wann Du frei hast, rufst Du mich an oder schickst mir eine Mail. Ok?“

    „Ok. Ich werde mich morgen erkundigen.“


    Willi legte auf und wälzte sich aus seinem Bett. Noch bevor er ins Bad ging, fuhr er seinen PC hoch und wählte seine Freemailbox an. Gerald hatte ihm schon geschrieben.

    Er schaute sich das Foto an.

    „Zwei Wochen ist sie schon wert.“ dachte er. „Vielleicht auch mehr. Hübsch. Gerald hat Geschmack.“




    Fortsetzung folgt

  10. #39
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    18

    Tammy freute sich. Willi hatte für Ende des nächsten Monats einen Flug bekommen. Drei Wochen würde er mit ihr in Thailand verbringen.
    Und dann ging es nach Deutschland. Zu Hans.

    Der Fisch hing am Haken. Willi würde sich zwar später wundern, wie schnell sie in Deutschland verschwinden würde, aber das war nicht ihr Problem.

    Über die nötigen Formalitäten hatte sie schon selber Erkundigungen eingezogen. Sie würden irgendwo auf einem Amt heiraten. Bloß kein großes Fest in der Familie. Das würde ihr nicht in den Kram passen. Wenn Willi es wollte, musste sie es ihm noch ausreden.

    Gut, dann kamen noch die Flitterwochen. Wahrscheinlich am Meer. Alle Deutschen wollten ans Meer. Und dazu Bratwurst, Bier, Wiener Schnitzel und gebratenen Reis. Hatte sie jedenfalls gelesen.

    Die zwei Wochen würden auch vergehen.

  11. #40
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    19

    Tammy saß ihrer Mutter gegenüber.

    „Ich werde nach Deutschland gehen.“ sagte sie.

    „Das hast Du doch schon versucht und es hat nicht geklappt mit dem Visum.“ warf ihre Mutter ein.

    „Ja, das stimmt. Als Touristin kann ich nicht nach Deutschland. Würde ich mit einer Reisegruppe fahren oder hätte ich hier Mann, Kinder und Arbeit, dann gäbe es wohl keine Probleme. Dann wüssten sie, ich würde zurückkehren nach Thailand. Aber genau das will ich ja nicht. Ich will bei Hans leben. Und Hans kann ja nicht hierher wegen seiner Verurteilung. Aber es wird auch so klappen. Ich werde einen Deutschen heiraten. Und der wird verstehen, dass ich ihn in Deutschland verlassen werde.“

    „Kind, Kind. Ob das alles richtig ist?“


    Tammy sah ihre Mutter an.

    „Natürlich ist das nicht alles richtig. Aber mir bleibt ja nichts anderes übrig. Wenn man mir mein Glück nicht gönnt, dann muss ich es mir eben selber nehmen.“

    „Und wie willst Du das machen mit der Heirat?“

    „Ich habe schon einen Deutschen im Internet kennengelernt. Willi heißt er.“

    „Und, ist er nett? Ist er eine gute Partie?“

    „Es scheint so zu sein, dass er nett ist. Aber, Mutter, das ist doch alles völlig unwichtig. Hans ist wichtig.“

    „Was wohl Dein Vater dazu sagen wird?“

    „Vater ist im Tempel. Ich werde ihn nicht fragen, was er dazu sagt. Er hätte vor Gericht ja die Wahrheit sagen können. Dann wären Hans und ich jetzt zusammen. Wo auch immer. Hier oder in Deutschland.“


    Tammys Mutter seufzte.

    „Ach, Du und Dein Vater. Ihr habt so einen Dickkopf, wollt mit dem Kopf durch die Wand. Dein Vater war begierig nach der Karriere. Jetzt ist er Mönch. Das ist zwar etwas sehr Ehrenhaftes, aber nicht das was er wollte. Und wer weiß, wohin Dich Deine Dickköpfigkeit führt. Suche Dir doch lieber einen netten Mann hier in Thailand.“

    Tammy schüttelte entschlossen den Kopf.

    „Nein, Mutter, das werde ich nicht tun. Hans ist zwar älter als ich. Aber spätestens, seit ich in den Verhandlungen und in der Zeit danach um ihn gezittert habe, weiß ich, dass ich ihn liebe.“

    Sie stand auf, ging zu ihrer Mutter und gab ihr einen Kuss.

    „Ich weiß, dass Du Dich um mich sorgst. Das würde ich an Deiner Stelle auch machen. Aber das brauchst Du nicht.“



    Fortsetzung folgt

Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abo-Falle Handy
    Von Conrad im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.08.10, 18:45
  2. Im Falle des Todes?
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.07.09, 06:41
  3. Tammy und das Urteil
    Von moselbert im Forum Literarisches
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 03.01.06, 18:27
  4. Tammy und die Tote
    Von moselbert im Forum Literarisches
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 11.12.05, 19:56
  5. Wo ist die Falle ?
    Von CNX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.04, 23:02