Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 171

Tammy und die Falle

Erstellt von moselbert, 05.03.2006, 21:35 Uhr · 170 Antworten · 8.703 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    5

    „Er hat mir durch die Blume gesagt, dass ich im Moment nicht nach Thailand kommen soll. In 2 bis 3 Jahren, eventuell. Vielleicht ist es in der derzeitigen Situation tatsächlich besser, wenn ich nicht nach Thailand fahre, Tammy.“ schrieb Hans in den Messenger.

    „Dann komme ich eben zu Dir, Hans, nach Deutschland. Wir heiraten dort und leben zusammen. Ich liebe Dich, Hans.“

    „Ich dich auch, Tammy.“

    „Ich gehe gleich morgen zur Botschaft.“
    schrieb sie.

    „Morgen ist Samstag.“

    „Dann eben am Montag. Ach Hans, ich will sofort kommen.“

    „Die Bearbeitung des Antrags wird wohl einige Zeit in Anspruch nehmen.“

    „Ich freue mich schon so. Hans, ich höre jetzt auf, Du musst schlafen.“


    Hans sah auf die Uhr. Es war 3 Uhr nachts.

    „Du hast recht. Danke mein Schatz.“

    Er schickte einen symbolischen Kuss durch die Kabelstränge. Dann schalteten sie ab. Hans legte sich übermüdet ins Bett.



    Fortsetzung folgt

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    6

    Am nächsten Montag war Tammy eine der Ersten an der Botschaft. Nachdem die Türen geöffnet wurden, ging sie in die Schalterhalle und fragte nach einem Visaantrag. Sie bekam ein mehrseitiges Formular ausgehändigt. Hier standen in Deutsch, Englisch und Thai die Fragen, die sie beantworten musste. Einige waren nicht auf die Schnelle zu bearbeiten. Beispielsweise Hans’ Adresse, die sie angeben musste. Also konnte sie das Visum nicht gleich mitnehmen.

    Sie fuhr wieder nach Hause zurück.

    Sie schaltete den PC an und öffnete ihren Internetzugang. Inzwischen war es frühmorgens in Deutschland, und sie hoffte, Hans war schon wach.
    Der Messenger zeigte ihn als anwesend.

    „Guten Morgen, Hans.“ schrieb sie. „Gut geschlafen?“

    „Ja, danke.“
    Prompt kam Hans’ Antwort. „Obwohl ich nicht lange geschlafen habe. Ich musste an Deinen Antrag denken. Warst Du schon da?“

    „Ja. Aber ich brauche noch einige Dinge von Dir. Deine Adresse zum Beispiel. Ich muss sie als Reiseziel angeben.“


    Hans gab sie ihr.

    „Noch etwas?“ fragte er.

    „Du musst auch noch etwas ausfüllen. Aber dazu musst Du zu einem Ausländeramt. Weißt Du wo das ist?“

    „Ja, bei der Kreisbehörde.“

    „Schön, dass Du es weißt. Aber Du wirst dazu aufgefordert, steht hier. Ach, Hans, ich bin so aufgeregt. Ob das noch lange dauert?“

    „Ein paar Wochen wird es schon dauern, bis der Antrag durch ist, denke ich.“

    „Ich werde meinen Teil so schnell machen wie ich kann. Morgen gehe ich wieder hin.“

    „Viel Glück, Tammy. Ich freue mich riesig, wenn es klappen sollte. Ich liebe Dich.“

    „Ich liebe Dich auch, Hans.“



  4. #13
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    7

    Etliche Tage später:

    „Frau Thammaraja Satirathai an Schalter 2 bitte.“ tönte es aus dem Lautsprecher.

    Tammy stand auf und ging zu dem angegebenen Schalter.

    „Guten Morgen.“ sagte sie freundlich auf Thai.

    „Guten Morgen, Frau Tammy. Hier sind Ihre Unterlagen.“

    Tammy strahlte. Endlich hatte sie das Visum für Hans. Es war schneller gegangen als sie gedacht hatte.

    „Leider können wir Ihren Antrag nicht genehmigen.“ hörte sie und ihre Freude schlug schlagartig in Entsetzen um.

    „Warum nicht?“

    „Wir sind nicht davon überzeugt, dass Sie nach Ende der 3 Monate auch wieder nach Thailand zurückkehren.“

    „Das will ich ja auch gar nicht. Ich will bei Hans leben.“


    Die Schalterbeamtin lächelte süffisant.

    „Sehen Sie, genau das haben wir uns gedacht. Sie haben hier keine Arbeit, keine Kinder, keinen Ehemann. Also hält Sie in Thailand nichts. Und Sie haben ja gerade selber gesagt, dass Sie in Deutschland bleiben wollen.“

    „Ja sicher.“
    bestätigte Tammy.

    „Aber Deutschland ist kein Einwanderungsland. Wenn Sie verheiratet wären mit Herrn Hans...“

    „Das werden wir sicher auch irgendwann tun.“

    „Warum heiraten Sie dann nicht in Thailand?“

    „Das geht nicht.“
    antwortete Tammy.

    Die Beamtin zuckte mit den Schultern.

    „Ja, dann...“ sagte sie. „Dann können Sie vorerst nicht nach Deutschland.“ Die Möglichkeit ein Heiratsvisum für Deutschland zu beantragen, erwähnte sie nicht. Hätte sie es getan, wären vielleicht die folgenden Ereignisse nicht passiert. „Ihr Freund kann aber jederzeit nach Thailand kommen.“

    ‚Kann er nicht.’ dachte Tammy. Sie nahm ihre Unterlagen, machte einen Wai und verabschiedete sich von der Beamtin. Mit Tränen in den Augen saß sie später im Taxi, das sie nach Hause brachte.


    Fortsetzung folgt

  5. #14
    Avatar von Thaibär

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    470

    Re: Tammy und die Falle

    :bravo: :bravo: :bravo: Super Story!!, bitte weiter....
    Vielen Dank auch, die beiden ersten Teile waren ebenfalls toll.

  6. #15
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    Zitat Zitat von Thaibär",p="323005
    bitte weiter
    Aber ja doch. Aber nur häppchenweise...

  7. #16
    Avatar von Thaibär

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    470

    Re: Tammy und die Falle

    @Moselbert:
    Gibt's heute nochmals ein Häppchen als Betthupferl?

  8. #17
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    Ok

    Wann gehst Du schlafen?

  9. #18
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    8

    „Keine Chance, hat sie gesagt.“ schrieb Tammy

    „Warum das?“ fragte Hans.

    „Weil sie sagt, dass der Deutsche Staat meine Rückkehrwilligkeit anzweifelt. Da hat sie ja auch recht.“

    „Was hast Du geschrieben?“

    „Die Wahrheit. Dass ich in Deutschland heiraten will. Die Beamtin auf der Botschaft meinte es wäre einfacher in Thailand zu heiraten und dann mit dem Mann nach Deutschland.“

    „Na Klasse. Und den Mann, der Dich heiraten will, den lassen sie nicht rein. Also bleibt uns zunächst mal nur, uns über das Internet zu schreiben.“

    „Aber das reicht mir nicht, Hans.“

    „Was sollen wir machen, Tammy?“


    Hans schien zu resignieren.

    „Müssen wir halt 2 bis 3 Jahre warten.“ schrieb er. „Bis sich die Wellen gelegt haben.“

    „Ich will aber nicht so lange warten. Was willst Du so lange machen?“

    „Ich steige wieder bei meiner Firma ein. Nur zeitweise, als Berater. Nicht mehr fulltime. Dann geht die Zeit schneller um. Und Du?“

    „Ich werde mir überlegen, wie ich schneller nach Deutschland komme. Vielleicht mit einer Pauschalreise. Dann springe ich aus dem Reisebus und komme zu Dir.“

    „Süß, Tammy. Aber dann bist Du illegal hier und heiraten können wir dann erst recht nicht.“

    „Meinst Du?“

    „Ja. Vielleicht ist Warten doch das Beste.“

    „Und während Du wartest, siehst Du eine andere hübsche Frau und vergisst mich.“

    „Eifersüchtig?“
    fragte Hans.

    „Und wie.“

    „Es gibt für mich keine andere Frau mehr als Dich.“

    „Trotzdem. Ich komme bald nach Deutschland. Du wirst sehen. Schlaf gut, Hans. Es ist schon spät, denke ich.“

    „Ja, das ist es. Mach’s gut Tammy. Und mach keine Dummheiten. Ich liebe Dich.“


  10. #19
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    9

    Am nächsten Tag ging Hans zu seiner alten Firma. Von seinen ehemaligen Kollegen wurde er herzlich begrüßt. Sie hatten natürlich alle von seiner Verurteilung gehört. Schließlich war es in Deutschland durch alle Medien gegangen. RTL hatte sogar ein Fernsehteam geschickt. Aber nach einigen Wochen war das öffentliche Interesse an dem Fall Dauber erloschen und alles hatte sich wieder beruhigt.

    Hans hatte nach seiner Rückkehr nach Deutschland alle Interviewwünsche von Explosiv, Sam, Johannes B. Kerner und wie die Sendungen alle hießen, abgelehnt.

    Das hätte noch gefehlt, dass sie sein Privatleben durch den TV Kakao zogen. Hier in der Firma beantwortete er aber geduldig alle Fragen.

    Den neuen Inhabern bot er an, gegen geringes Gehalt halbtags als Senior Experte zur Verfügung zu stehen. Diese nahmen das Angebot an. Sie freuten sich, von seiner Erfahrung profitieren zu können.

    Hans selber hoffte, dass über der Beschäftigung mit seiner neuen alten Arbeit die Zeit, bis er Tammy wieder sehen konnte, schneller verging.


    Fortsetzung folgt

  11. #20
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Tammy und die Falle

    Ich erlebe es noch... The godfather of writing is back again - Jesus cry I´m happy !!!

Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abo-Falle Handy
    Von Conrad im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.08.10, 18:45
  2. Im Falle des Todes?
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.07.09, 06:41
  3. Tammy und das Urteil
    Von moselbert im Forum Literarisches
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 03.01.06, 18:27
  4. Tammy und die Tote
    Von moselbert im Forum Literarisches
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 11.12.05, 19:56
  5. Wo ist die Falle ?
    Von CNX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.04, 23:02