Seite 12 von 18 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 171

Tammy und die Falle

Erstellt von moselbert, 05.03.2006, 21:35 Uhr · 170 Antworten · 8.723 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    55

    Kurze Zeit später hatten auch Hans und Michael die Daten.

    „Am liebsten würde ich diesen Willi selber aufsuchen.“ sagte Hans. „Aber es ist wohl besser, wenn ich diese Arbeit der Polizei überlasse.“

    „Ja. Halte Dich da bloß raus.“
    bat Michael seinen Vater. „Das muss professionell angegangen werden. Wir gehen morgen zur Polizei.“

    „Das ist gut.“
    antwortet Hans.

    Es klingelte an der Tür.

    „Das wird Susanne sein. Sie kommt zum Abendessen. Kommst Du mit runter?“

    „Entschuldige mich bei ihnen. Ich lege mich etwas hin.“

    „Das verstehe ich. Es wird eine anstrengende Sache für Dich, Vater.“


    Michael verließ die Einliegerwohnung.

    „Wieder einmal eine aufregende Zeit.“ dachte Hans.

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    56

    „Wo ist Vater?“ fragte Susanne.

    „Er hat sich etwas hingelegt. Der Tag war heute doch recht aufregend für ihn.“

    „Was ist denn passiert.“

    „Tammy ist in Deutschland.“
    erklärte Michael.

    Susanne war entsetzt.

    „Diese Frau, die Mutter auf dem Gewissen hat? Ist sie bei Vater?“

    Michael versuchte seine Schwester zu beruhigen.

    „Nein, sie ist nicht bei Vater. Und sie hat auch Mutter nicht auf dem Gewissen. Es war ein Unfall.“

    „Sagt sie.“

    „Ja, und ich glaube ihr. Auch die Polizei glaubt ihr.“

    „Ihr Männer! Ihr lasst Euch von den Frauen um den Finger wickeln, anstatt auf den gesunden Menschenverstand zu hören.“

    „Susanne beruhige Dich.“
    versuchte ihr Mann Tom zu beschwichtigen.

    „Du gehörst auch dazu. Aber ich sage nichts mehr dazu. Ihr werdet schon sehen, wohin das führt.“

    „Und wo ist Tammy?“
    fragte Tom.

    „Sie ist einer Art Zuhälterbande in die Finger gefallen und muss ihre Dienste im Internet an einer Webcam anbieten.“

    „Ach du Scheisse.“

    „Das scheint die einzige sinnvolle Reaktion zu sein.“
    bemerkte Michael trocken.

    Fortsetzung folgt

  4. #113
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Tammy und die Falle

    Hab auch nach längerer Abstinenz genußvoll gelesen.
    Bei der Stelle, wo Tammy das Handtuch aufknotet, hätte sie ja eigentlich parallel das Licht im Zimmer ausschalten müssen...

  5. #114
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    Dann wäre es aber in Eurer Phantasie dunkel gewesen. Und Ihr hättet nichts mehr gesehen...

  6. #115
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    57

    Hans und Michael hatten sich am nächsten Tag zusammen auf den Weg zur Polizei gemacht. Nach etwas Durchfragen durch das Behördengebäude hatten sie es schließlich zum zuständigen Beamten geschafft. Maulbronner stand auf dem Türschild.

    Michael klopfte.

    „Herein.“

    Sie traten ein.

    „Meine Herren, was kann ich für Sie tun?“

    „Sie sind für Menschenhandel und Prostitution zuständig?“
    fragte Michael.

    „Ja, bin ich. Aber nehmen Sie doch Platz. Und entschuldigen Sie bitte den unaufgeräumten Schreibtisch.“

    Sie setzten sich.

    „Aber das macht doch nichts, Herr Maulbronner.“

    „Welches Problem haben Sie auf dem Herzen?“

    „Dauber ist unser Name. Mein Vater hat von einer Bekannten einen Hilferuf bekommen. Per eMail. Sie wird irgendwo auf dem Lande festgehalten.“

    „Wo?“

    „Das weiß sie nicht. Die Bekannte ist aus Thailand. Die hat in Bangkok einen Deutschen geheiratet und...“

    „... der hat sie hier zur Prostitution gezwungen. Die alte Masche.“
    sagte Maulbronner.

    „Nicht ganz.“ korrigierte Michael. „Ihr Mann hat sie bei einem Bekannten abgegeben, in dessen Auftrag sie an einer Webcam posieren muss.“

    „Die Masche ist auch nicht mehr neu. Haben Sie weitere Daten?“

    „Ja.“
    Michael zog die eMail, die er von Kriëngsak bekommen hatte, aus der Tasche.

    „Über einen Bekannten bei der Polizei in Thailand haben wir von der Botschaft die Adresse des Ehemanns bekommen.“ Michael gab sie dem Beamten. „Außerdem hängt vielleicht ein gewisser Herr Fabowski in Bangkok bei der deutschen Botschaft in dem Fall mit drin.“

    „Sehr schön. Fahren sie bitte nach Hause. Lassen Sie Adresse und Telefonnummer hier, für den Fall der Fälle. Falls ich Sie nochmal brauche. Wie heißt Ihre Bekannte?“

    „Thammaraja Satirathai.“

    „Ach herrje. Schreiben Sie mir das bitte auf. Das kann sich ja keiner merken. Ich fahre gleich selber los. Wäre doch gelacht, wenn wir den Sumpf nicht trockenlegen könnten.“


    Michael gab ihm auch den Zettel mit Tammys Namen.

    „Ihr Kurzname ist Tammy.“ erklärte er noch.

    „Danke. Wir melden uns bei Ihnen, Herr Dauber. Auf Wiedersehen.“

    „Vielen Dank, Herr Maulbronner.“

    „Keine Ursache.“


    Fortsetzung folgt

  7. #116
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.167

    Re: Tammy und die Falle

    .....Maulbronner.....

    .....@Moselbert, wie kommst Du denn auf solche Namen.....

    .....ich hab´ mich glatt weggeschmissen.....

    .....mach weiter so..... :-)

  8. #117
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    Zitat Zitat von ChangLek",p="329892
    .....Maulbronner.....
    .....@Moselbert, wie kommst Du denn auf solche Namen..... :
    Ich schreibe Geschichten häufig mit Namen aus der Bekanntschaft oder Verwandschaft. Dann ändere ich sie mit einem Zufallstreffer aus einem Telefonbuch oder aus Internetseiten.

    Manchmal höre ich einen Namen und finde ihn so gut, dass ich ihn mir für eine Geschichte vormerke.

    Oder (so war es in diesem Fall) ich nehme den Namen einer Stadt oder Sehenswürdigkeit die mir gerade einfällt. Hier war es das Kloster Maulbronn, das ich schon mal besucht hatte.


  9. #118
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Tammy und die Falle

    Vielleicht hast Du früher aber auch MAD gelesen und demnächst kommen Namen wie Feinbein oder so. Oder nimm mal Ottos Suhrbier...

  10. #119
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    Zitat Zitat von Sakon Nakhon",p="329998
    Oder nimm mal Ottos Suhrbier...
    War das nicht bei Ekel Alfred? Naja, egal.

  11. #120
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Tammy und die Falle

    58

    Maulbronner hatte einen Beamten zur Verstärkung mitgenommen. Er klingelte an Willis Wohnungstür.

    „Jaja. Moment“ hörte er eine Männerstimme von drinnen. Die Wohnungstür öffnete sich einen Spalt.

    „Was ist los?“

    Maulbronner hielt Willi seinen Ausweis vor die Nase.

    „Polizei. Wir haben ein paar Fragen an sie. Lassen Sie uns herein, bitte. Dalli, dalli, wenn’s geht.“

    „Jaja. Moment.“
    Willi legte einen Riegel um und öffnete die Tür ganz.

    Die beiden Polizisten gingen in die Wohnung.

    „Wo ist Ihre Frau, Herr Steinbach?“ fragte Maulbronner.

    „Ich bin nicht verheiratet.“ erwiderte Willi.

    „Kennen Sie Tammy? Oder Thammaraja Satirathai?“ Maulbronner hatte im Auto, das sein Kollege gesteuert hatte, den Namen mühsam auswendig gelernt.

    Willi setzte sich hin.

    „Ach ja. Die hatte ich ganz vergessen.“

    „Sie heiraten jemand aus Thailand und vergessen dieses Ereignis? Leiden Sie an Alzheimer? Also, wo ist Ihre Frau?“

    „Ich weiß es nicht.“
    stotterte Willi.

    „Vielleicht ist sie einkaufen? Oder fremdgegangen? Oder wieder nach Thailand geflogen? Was? Wie lange ist Ihre Frau schon weg?“

    „Das kann ich so genau auch nicht sagen.“

    „Passen Sie auf, Herr Steinbach. Sie begleiten uns jetzt auf das Präsidium. Was arbeiten Sie eigentlich?“

    „Ich arbeite als Kellner bei einer Gaststätte. Mit Lohnsteuerkarte.“
    betonte er.

    „Prima. Haben Sie alles? Ausweis? Handy? Geld? Nicht dass Sie wieder zurück laufen müssen. Unser Taxidienst geht nämlich nur in eine Richtung.“

    „Ich ziehe mir nur schnell was an.“

    „Schön. Ist das Ihr Handy?“

    „Ja.“

    „Das nehme ich mit.“


    Willi ging ins Bad und zog sich etwas über. Maulbronner fand mit geübtem Blick die Telefondose und machte sie mit einer kleinen Manipulation an der Zuleitung unbrauchbar. Kurz darauf kam Willi aus dem Bad.

    „Jetzt aber dalli dalli. Haben Sie Ihren Schlüssel? Nicht, dass Sie nachher vor verschlossener Tür stehen.“

    „Hab ich.“


    Maulbronner trieb ihn zur Eile an und kurze Zeit später fuhren sie zu Dritt zur Polizei.

Seite 12 von 18 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abo-Falle Handy
    Von Conrad im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.08.10, 18:45
  2. Im Falle des Todes?
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.07.09, 06:41
  3. Tammy und das Urteil
    Von moselbert im Forum Literarisches
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 03.01.06, 18:27
  4. Tammy und die Tote
    Von moselbert im Forum Literarisches
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 11.12.05, 19:56
  5. Wo ist die Falle ?
    Von CNX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.04, 23:02