Ergebnis 1 bis 4 von 4

Sukhothai

Erstellt von dutlek, 18.06.2007, 21:47 Uhr · 3 Antworten · 906 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Sukhothai

    [align=justify:52574289f8]Ich durchstoebere gerne die thailaendische Vergangenheit, besonders was die Schrift betrifft. Ich investiere zwar nur wenig Zeit dafuer, werde aber dennoch mal etwas ueber „die Geschichte“ Sukhothais erzaehlen. Ohne grosse Vorbereitung, aber unter der Hilfe einiger Buecher, die ich in der Nationalbibliothek und vom Royal Institut bekommen habe, versuche ich das wenige was in den Steininschriften steht, zu einer Geschichte umzuformen. Denn alles Wissen ueber die alte Zeit in und vor Sukhothai, enstammt den Texten aus den verschiedenen Steininschriften. Insbesondere die Steinsaeule von Ramkhamhaeng, was das erste Zeugnis ueber die thailaendische Schrift ist. Nicht aber die Schrift ist Mittelpunkt meiner Erzaehlung, sondern das Koenigreich Sukhothai und was, laut Inschriften, da so alles passierte. Da ich erst aus den verschiedenen Buechern die passenden Texte heraussuchen muss, damit es eine Reise durch das alte Thailand vor und waehrend der Sukhothai-Epoche wird, bin ich nicht taeglich am schreiben.[/align:52574289f8]

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Sukhothai

    [align=justify:af5b58064a]Insgesamt gesehen gibt es nicht sehr viele Geschichten ueber die Anfaenge der Thais bzw. Ueber die ersten Bewohner von Sa-jaam, wie das Land frueher mal bezeichnet wurde. Man glaubt aber, das die damalige Befoelkerung jemanden hatte, der den Status als fuehrende Person hatte. Also jemand der sich um das Volk kuemmerte. Diese Personen wurden khun oder pho khun gerufen. In den Chinesichen Chroniken hoerten die Herrscher auf dschau , waehrend in den Laao-Thai Chroniken die Herrscher thaao und khun gerufen wurden. So hatten die Thais auch ihren „Fuehrer“. Das war khun sii naao-nam-tum, der Herrscher der Stadt Tschaliang.[/align:af5b58064a]
    [align=justify:af5b58064a]Im Norden von Sa-jaam gab es einige Hoheitsgebiete, wie z.B. naan dschau, laan-naa thai, laan tschang und noch andere. Es wird angenommen, dass das Gebiet joon oder tschiang saen der Ursprung eines, von einem Herrscher regierte Dynastie der Thai war. Dort waren auch wichtige Personen, die grossen Einfluss auf die spaetere Errichtung von Sukhothai und das noch spaetere Ayuthaya hatten.[/align:af5b58064a]
    [align=justify:af5b58064a]Waehrend des 18 Jahrhnderts wurden von verschiedene Gruppen, die sich an vielen Stellen niedergelassen hatten, viele Staedte erbaut. Zum Beispiel, Suwanapum, Ayuthaya, Lawo (= der alte Name der Stadt Lopburi), Tschiang Mai ud noch Pa-jau, um nur einige zu nennen. Es gab eine Gruppe von Thai im suedlichen Norden unter der Fuehrung von khun-sii-naao-nam thum, die in der Stadt Tschaliang (= ist der alte Name der Stadt Sii Satschanalai) die Macht ueber die restlichen Thai aufbauten. Dieses Gebiet im unteren Norden war auch eine sehr groesste Ebene des mittleren Sa-jaam, die aus den Erdanhaeufungen das Flusses bing, joom und naan entstanden ist (oder sein soll). Es gibt auch Spuren in dieser Ebene, das die Menschen etwa im 17 Jahrhundert, welche in verschiedene Staedte wohnten, ihre Religion gemeinsam entwickelten und ausuebten.
    Daher also war im 18. Jahrhundert das Zentrum der Macht in der Stadt Tschaliang und in der Stadt Sukhothai angesiedelt. Entlang des Flusses jom und naan gab es etwa 46 Ortschaften/Staedte, die von den Thai errichtet worden waren .
    [/align:af5b58064a]


    Alle Zeitangaben nach der buddhistische Zeitrechnung.



    Fortsetzung folgt...

  4. #3
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Sukhothai

    [align=justify:547ca8ef5a]Darauffolgend vergroesserte der Herrscher der Stadt Tschaliang Khun Sii Naao-naao-nam-thum seine Macht bis in die Stadt Sukhothai. Diese beiden Staedte, Sukhothai und Sii Satschanalai (Tschaliang) werden in den Steininschriften als Nakhon song an bezeichnet, da diese die wichtigsten Staedte im alten Thailand waren. In der Umgebung von Mueang Tschaliang befindet sich der Tempel Wat dsachau dschan, welcher im Lopburi-Stil erbaut wurde. Dieser Tempel soll das religioese Zentrum der Stadt Tschaliang gewesen sein.[/align:547ca8ef5a]
    [align=justify:547ca8ef5a]Nach Anfang des 18. Jahrhunderts vergroessete sich die Stadt in westlicher Richtung und benutzte den Fluss Mae nam jom als „Stadtgrenze“ im Osten. Im Norden. Sueden und Westen; also den anderen drei (offenen) Seiten, wurde ein Graben und dahinter eine dreistufige Mauer, die man Trii-buun nannte, angelegt. Die offene Stelle im Osten, die ja durch den Fluss Jom begrenzt war, entwickelte sich zum „Verkeherszentrum“, das die Bevoelkerung zur Verbindung mit einigen anderen Staedten nutzte. Da waren um Beispiel die Stadt Prae, die Stadt Ngaao, bis weiter nach Pa jau, Tschiang rai und Tschiang saen. Nach Osten ging es bis zur Stadt Thung jang und zu den Menschen der Stadt Udontid, die in der Umgebung des Fluses Mae nam naan angesiedelt waren, weiter bis nach Mueang luang phra baang im Reich Laan tschang.[/align:547ca8ef5a]
    [align=justify:547ca8ef5a]In dieser Gegend also, in der sich die Stadt Tachaliang befindet, wurde noch ein anderer wichtiger Tempel erbaut, der heute logischerweisse nur noch als Ruinen dasteht. Wat phra braang, oder auch Wat Sii Ratana-mahaa-tatu genannt. In der Stadt Tschaliang selbst, auf einem Berg, wurden noch weitere Tempel errichtet. Wat khau suwan-na-khii-rii, Wat khau panom ploeng und Wat khau jai, welcher ausserhalb der Stadt war. Auch in der suedlichen Ebene wurden viele Bauwerke, hauptsaechlich Tempel, errichtet, wie z.B. Wat tschang-lom, Wat-dschedi dschaed-thaeo, Wat suan-gaeo-utajan-noi, Wat suan-gaeo-utajan-glaang, Wat suan-gaeo-utajan-jai, Wat naang-pha-ja, Wat udom-baa-sag, um nur einige zu nenen. Einige Bilder aus der Umgebung mir deren Tempeln findet man z.B. bei Thai-Archaeology.[/align:547ca8ef5a]



    Das Herrschaftszentrum Sii Satschanalai, oder der alte Name = Tscha-liang

    Fortsetzung folgt.....

  5. #4
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Sukhothai

    Das Reich, bzw. das Hoheitsgebiet Sukhothai unter der Herrschaft von Pho Khun Ramkhamhaeng Po.So. 1822-1842*



    *Anfaenglich wurde angenommen, das Pho Khun Ramkhamhaeng von 1822-1860 geherrscht hat. Das wurde nach eingehenden Untersuchungen geaendert. Dazu aber spaeter mehr.


    Fortsetzung folgt.....

Ähnliche Themen

  1. Sukhothai
    Von resci im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.06.13, 19:42
  2. Hotel in Ayuttha und Sukhothai
    Von Oberkracher im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.01.09, 06:04
  3. Baan Sukhothai in Patong
    Von Khun Han im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.08, 06:17
  4. Sukhothai So, 20. Jul · 08:30-09:00 · PHOENIX
    Von Hippo im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.08, 17:25
  5. Sukhothai
    Von Farang im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.08.02, 18:00