Seite 13 von 162 ErsteErste ... 311121314152363113 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 1613

Situation in Jomtien

Erstellt von fred2, 03.04.2007, 22:02 Uhr · 1.612 Antworten · 166.601 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Situation in Jomtien

    Zitat Zitat von singhafreund",p="473387
    [...]
    Du wirst noch am Suchen sein wenn Du 80 Jahre alt bist. ;-D
    Immerhin tut er aber verdeutlichen, daß es ihm an Bewegung nicht mangelt, das hilft immerhin dabei, ein hohes Alter zu erreichen.

    Zudem er sich gesund ernähren tut, viel junges Gemüse

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von singhafreund

    Registriert seit
    07.09.2003
    Beiträge
    137

    Re: Situation in Jomtien

    @ Ralf_aus-Do
    Das junge Gemüse kann aber sehr böse auf den Magen schlagen.

  4. #123
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: Situation in Jomtien

    kinners, lasst doch fred2 seinen weg gehen. fuer manche ist eben der weg das ziel. alles hat seine reize und fred kann was erzaehlen, immer wieder... wie ich schon oefter schrieb: ich freu mich auf jede neue episode! :bravo:

  5. #124
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Situation in Jomtien

    Womöglich sehen auch Kinder ins Familien-Forum und sehen dort die schlimmen Tanten.
    Zum Schluss kommen sie noch auf die Idee :
    warum heiraten und nicht leasen.

    fred2

  6. #125
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Re: Situation in Jomtien

    Das mit der Bilderlöschung ist natürlich ein leidiges Thema hier im Forum. Aber ich denke wir als normale Member sollten eben versuchen uns mit der "speziellen" Gedankenwelt der Forumsverantwortlichen mehr vertraut zu machen, und nicht versuchen die schmalen Grenzen ständig neu "auszutesten".

    So war eben das Bild einer "fast Halbnackten" von "Fred2" (wenn man sich ein wenig hineindenkt) natürlich eine nicht hinzunehmende Provokation. Wobei es geradezu .....grafisch wird, wenn man eventuell auch die "spezielle" Phantasie hat, in welchem Zusammenhang das Bild vielleicht entstanden ist.

    So etwas darf ja wohl in einem Familienforum nicht vorkommen ! :-)

    Kann ich über solche Dinge noch schmunzeln, so finde ich manche darauffolgende "Statements" zu den Fred2 Postings in meinen Augen doch etwas "bizarr".


    @singhafreund

    Wieviel Lehrgeld möchtest Du noch bezahlen? Du kommst noch unter die Räder falls Du so weitermachst.In dieser Gegend findest Du absolut nichts solides....

    ...dein Traum wird sich bald wieder in einen ALBTRAUM umwandeln.Vergiss die dortigen Tussies, Du kommst dort nie auf einen grünen Zweig.Du wirst noch am Suchen sein wenn Du 80 Jahre alt bist.
    @MetPrik

    Fred2, Ich staune immer wieder ueber deine Naivitaet gegenueber den Barladies und ueber deine Hoffnung, dort eine Frau fuers Leben zu finden. Wann wirst du es endlich lernen?
    Also um es ehrlich zu sagen, ich selbst schätze die Postings von Fred2 sehr. Und ich bin ein sehr treuer Leser. Seine Beiträge hier im literarischen Teil des Forums (ob wahr oder erfunden) bringen mich doch immer wieder zum Schmunzeln.

    Auch wenn er in seinen Postings ein wohl völlig anderes Bild von Pattaya (Jomtien) zeichnet als ich persönlich diese atemberaubende "internationale" Stadt empfinde. Aber mein "Pattaya Bild" (von der Stadt und der Region) habe ich ja schon in meinen 2 eigenen Forumsthreads:

    Pattaya - Sattahip - eine (Urlaubs) Region mit Zukunft

    Pattaya verändert sich


    schon hinlänglich beschrieben.

    Was mich aber ein wenig stört (und dafür stehen die oben aufgeführten Postings nur "stellvertretend") ist ein wenig der arrogante Hauch der bei einigen Membern "mitschwingt" wenn es um das Barmilieu, bzw. die dortigen Frauen geht.

    Dies ist auch auf gar keinen Fall als Angriff auf die "Vorposter" zu verstehen (deren Lebenssituation ich ja auch nicht kenne), sondern mehr auf diesen mal mehr oder weniger aufkeimenden "Geist unsäglicher puritanischer Scheinheiligkeit" der dann wie Mehltau auf diesem Forum liegt.

    Warum sollte den Fred keine "ständige Lebenspartnerin" im "Entertainment-Umfeld" für Thailand finden?

    Ich selbst kenne nämlich kaum einen Ausländer deren thailändische Lebensparternin nicht aus diesem Umfeld stammt, bzw. von (einem/er) Angehörigen aus diesem Umfeld vermittelt (verkuppelt) wurde!

    Allerdings kenne ich wirklich sehr viele Ausländer (vorwiegend Deutsche, Engländer und US-Amerikaner) die dies eben nicht wahrhaben wollen, oder sich gegebenfalls (erfolgreich) selbst belügen.

    Nach meiner Erfahrung spielt sich die Kontaktanbahnung eines Ausländers mit einer Thailänderin nämlich nur auf folgenden Wegen/Ebenen ab.

    1.
    Der direkte, einfachste und ehrlichste Weg.

    Das ist das Kennenlernen in einem Entertainmentbetrieb (Bar, Gogo, Massage...usw...).

    2.
    Der nur scheinbar normale Weg.

    Also das Kennenlernen einer netten thailändischen Kellnerin,Kassiererin, Fachverkäuiferin ...usw.. die auch durchweg angesprochen werden will (sich einladen lässt).

    Hierbei handelt es sich aber auch um ein Mädchen, die sich aus dem, "nennen wir es ehrbarem thailändischen Wertesystem" verabschiedet hat, und zur Lebensverbesserung (Thema: Luxus/Konsumwünsche) einen Ausländer sucht.

    Bei dieser 2. Gruppe sind die Abstufungen nur soweit unterschiedlich, als das der Ort des Kennenlernes eine Rolle spielt. In der Praxis (nur als Beispiel für Pattaya), z.B. die Spannweite (Beachroad/Luzifers-Disco/Bamboo-Bar) bis (Büroangestellte/Fachverkäuferin/Hotelfachkraft).

    Dieser Unterschied äussert sich dann nur in der "Geschwindigkeit zur Bereitschaft des Mädchens bei der Zulassung körperlicher Kontakte", bzw. welche "Investitionen und Mühen" von Seiten des Ausländers dafür nötig sind.

    Viele dieser Mädchen gehen dieser Sache aber sehr regelmässig und oftmals auch sehr professionell nach (sog. Freelancer). Sie unterscheiden sich deshalb kaum von der ersten Gruppe.

    Eine spzielle Minderheit der eben beschriebenen 2. Gruppe (die etwas besser gebildeten) betreiben dieses (Teilzeit) Gewerbe noch auf elektronischem Wege. Sie suchen sich ihre Kunden (und oftmals spätere Partner) per. internationalem Internet-Chat. Dies ist natürlich nur Mädchen mit Fremdsprachen bzw. Computer-Kenntnissen möglich (meist Studentinnen, von denen ein sehr grosser Prozentsatz als Teilzeit..... arbeitet, und sehr häufig auch in den hochpreisigen .......en / Escort Services von Bkk zu finden ist). Nicht wenigen gelingt es dann einen oder mehrere ihrer oft einfältigen, häufig beziehungsunerfahrenen Chat-Partner nach Thailand zu locken, und dann das "liebe Mädchen" vorzuspielen.

    3.
    Durch Verkupplung.

    Und zwar mit Mädchen die "willig sind", sich durch Freundinnen bzw. eine fremde oder die eigene Familie mit einem Ausländer zusammenzuführen (verkuppeln) zu lassen.

    Mädchen die auf diese Weise "ihren Farang" finden stammen natürlich ebenfalls fast immer aus der vorher beschriebenen 1. und 2. Gruppe. Meistens ist es eine Freundin (die schon einen Farang ergattert hat), die dann den Kontakt zum Freund ihres Freundes (Mannes) für sie herstellt.

    Das Mädchen das sich so verkuppeln lässt hat dann den unschätzbaren Vorteil sich als "ehrbares" Mädchen darzustellen. Ganz besonders wirksam ist dies wenn dies noch vor geeigneter Kulisse stattfindet. Allso möglichst weit weg von der bösen Gross-Stadt oder gar dem widerwärtigen Milieu. :-)

    Ideal ist hier natürlich z.B. ein Isaan Dorf wo das "rechtschaffene" Mädchen bei seiner Familie lebt und das Opfer dann (eventuell von einem anderen Ausländer/Thaipaar) zur "Verwandtschaft" eingeladen wird.

    Wie bei der 2. Gruppe gibt es auch hier noch eine spezielle Untervariante. Das zu verkuppelnde Mädchen besucht das Ausland (meist auf Einladung einer dort bereits lebenden verheirateten Verwandten) um sich dann dort einen "einfältigen Tropf" zu suchen. Auch hier ist sie natürlich besonders weitab vom Milieu und kann quasi mit neuer Biografie auftreten. Natürlich auch wenn sie vorher die grösste .... war. Es gibt sogar Ausländer die dann nach Anbahnung zur Hochzeit ins thailändische Bauerndorf reisen, um an die Familie "Brautgeld" zu bezahlen. Ein Umstand der mich schlichtweg zum Brüllen bringt wenn, diese dann in Foren darüber berichten... :-)

    Doch auch wenn es nicht ganz so schlimm kommt, was mich bei der "Variante der verkuppelten Farangs" ebenfalls immer wieder sehr zum Schmunzeln bringt ist, dass diese bei ihren Thailandbesuchen natürlich von allen "Sündenbabeln" Thailands ferngehalten werden, um zugleich von ihren "unschuldigen" Frauen und deren Verwandtschaft möglichst schnell ins eigene Isaandorf expediert werden. :-)

    Diese sind es dann auch, die sich in Foren am meisten über "vermeintliche 5extouristen" mokieren um heuchlerische Reden zu führen (Stichwort: Ich war noch nie in Pattaya / an einer Bar). Sie vergessen wohl, das sie als Endziel ihrer Thailandreise(n) selbst eine Frau (und meistens zudem noch aus dem Rotlichtbereich) erfolgreich ins Ausland "exportiert" haben, was wohl die "Krönung im 5extourismus" darstellt.


    Dehalb ist es immer noch am ehrlichten so wie Fred sich seine Lebenspartnerin für Thailand sucht !

    Auch meine Lebensgefährtin entstammt dem "Entertainmentbereich". Und ich möchte sagen das es da eigentlich nur eine Unterscheidung gibt bei der man bei der Auswahl achten sollte:

    Es gibt Mädchen (mit allen negativen Eigenschaften) die "am Milieu Gefallen finden" (das schnelle Geld für Konsumwünsche, Aushalten eines Freundes..usw..), und solche die es eigentlich nur tun weil es in ihrer Situation der einzige Weg ist um die von ihnen benötigte Menge Geld in Thailand zu verdienen.

    Dies ist sehr häufig der Fall wenn es gilt (ein Kind / Kinder) zu versorgen, die meistens bei der Familie "untergebracht" sind. Will man diesen nämlich eine für Thailand einigermassen gesicherte Zukunft (Schul- /Ausbildung) bieten, so reicht das Geld bei weitem nicht, dass eine "ungelernte" Frau in allen anderen Arbeitsbereichen verdienen kann.

    Fragt man also Frauen und Mädchen aus dem sog. Milieu, so hat wirklich die grösste Anzahl dieser Kinder. Und diese Mädchen sind absolut nicht "die Schlechtesten". Ich persönlich habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Allerdings kommt es auch darauf an wie man diesen Mädchen entgegentritt, bzw. in welchem Bereich des grossen Entertainment-Spektakels man diese kennenlernt. So schreibt z.B. Fred in einem meiner eigenen Threads:


    Fred2 & Co, die das Pattaya Nachtleben finanzieren. Da krieg ich nen Schreikrampf. Wo ich doch nur ein Bier trinke und dann auf Fruchtsaft umsteige. Ehrlich gesagt, habe ich sogar in Jomtien einmal Barverbot bekommen, da ich mehr tanzte als trank. Meine Freunde meinten aber, ich hätte die betrunkenen Mädels zu sehr begrapscht.
    Nun das klingt doch nach "unterstem Milieu" (betrunkene Mädchen begrapschen). Da wird es wohl nichts. Für mich sind (waren) z.B. stets Mädchen unakzeptabel die über die Gebühr tranken oder etwa rauchten (bin absoluter Nichtraucher). Auch erkennt man die tiefe Verwurzelung im Milieu daran, wenn ein Mädchen "ein Tatoo" hat. Ganz klarer Ausschlussgrund.

    Wenn einen also die meist "vorhandenen Kinder" der dort arbeitenden normalen symphatischen Mädchen nicht stören (und die es bei einer eventuellen Partnerschaft natürlich erstklassig zu versorgen gilt), findet man dort wirklich eine sehr gute Lebensgefährtin. Besonders natürlich wenn man wie ich, sehr komfortabel in Thailand lebt.

    Ein weiterer Vorteil ist es, dass diese Mädchen bereits über die meist grössere "Farangerfahrung" (Stichwort: Kulturelle Verschiedenheiten) verfügen. Und dies ist ein grosser Unterschied zu den anderen Teilzeit-Dienstleisterinnen" aus Stadt und Land der Gruppen 2 und 3.

    Viele haben nämlich absolut falsche Vorstellungen vom Leben eines Farang. In den thailändischen TV-Soap Serien fährt dieser nämlich immer einen Mercedes Cabrio und lebt in einer Luxusvilla.

    Die Entäuschung ist dann natürlich besonders gross, wenn das Mädchen auf die vielleicht doch ein wenig einfacheren Lebensumstände (zum Bsp. den von Fred2 geschilderten) treffen. Da kann es nach dem 1. näheren Kennenlernen nur eine Entäuschung geben, da in Thailand "das Materielle" eine weit grössere Rolle spielt als in den westlichen Gesellschaften.

    Fred macht es also (aus seiner Situation gesehen) in meinen Augen absolut richtig !

    Gruss an alle von

    Netandy


    (PS: War jetzt eindeutig zu lang :-( )

  7. #126
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Situation in Jomtien

    Hey Netandy,

    mein Gott, war das gut :bravo:

    erste Sahne, einfach Klasse

    ich glaub auch dass es in den meissten faellen so ist,

    sehe es nur bei den 3 thailaendischen freundinnen die meine Frau jetzt hier hat, keiner der Ehemaennder weiss
    von den Druck die die Famillie auf die Girls ausuebt wegen Geld,

    so muessen sie sich mal was leihen oder ihre Maenner beluegen. Ist bei 2 von den dreien so,
    weiss ich aus erster Hand von den girls und von meiner Frau.

    Hat zwar nix mit "Bargirl " zu tun (waren sie mal)
    aber mit den Dingen die der Mann nicht weiss oder wahrhaben will.

    Gruss
    Joerg

  8. #127
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Situation in Jomtien

    @netandy,


  9. #128
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Situation in Jomtien

    oft landen die Frauen dann in einer gutsituierten Hartz4-Villa auf 60 qm Es wird halt auf beiden Seiten viel grosses Kino gespielt, aber irgendwann kommen die Fakten auf den tisch ! und die Freude ist gross....

  10. #129
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Situation in Jomtien

    Zitat Zitat von Pong",p="473553
    oft landen die Frauen dann in einer gutsituierten Hartz4-Villa auf 60 qm...
    Woher weißt Du das "oft" denn? Haste selber so eine?

  11. #130
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Situation in Jomtien

    jo ein Haus, keine Villa

    Wie Joerg schon sagte-das Umfeld liefert mir permanent Stories wie Grillen mit Hartz4, Dauersendungen in den Isaan etc... Schlimm sind oft die Männer, wenn du da mal hinter die Fassade schaust-viel heisse Luft bzw. Ernüchterung in der wahren welt angekommen zu sein

Ähnliche Themen

  1. Situation in Pattaya und Chiang Mai?
    Von i_g im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.10, 12:47
  2. Wie ist die Situation im Süden Thailands?
    Von Fred im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.04.10, 09:52