Seite 114 von 162 ErsteErste ... 1464104112113114115116124 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.131 bis 1.140 von 1613

Situation in Jomtien

Erstellt von fred2, 03.04.2007, 22:02 Uhr · 1.612 Antworten · 166.596 Aufrufe

  1. #1131
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Situation in Jomtien

    @sunnyboy

    Daß ich als Spender für die patty-ladies nicht in Frage komme, ist klar, ist auch nicht in meinem Sinne.

    @Charly

    wie ich jetzt erfahre, spielt sich das Nachleben in Hat Yai mehr in den teuren Hotels ab und an der Grenze. Da die Malaysen dort großzügig ihre Wochenende verbringen ist der Spaß entsprechend teuer. In meinem Reisebudget war das auch nicht vorgesehen.
    Mein Ziel, neben dem Visum, war, die Westküste zu bereisen und nach schönen Stränden Ausschau zu halten. Daß dies erfolgreich war, könnt ihr in der nächsten Bildergalerie sehen.

    Wollte mich heute um 22 Uhr mit einer Masseuse treffen. Als ich zu ihrem Laden kam, saßen 5 Kolleginnen davor. Eine davon teilte mir mit, daß die besagte Lady nach Hause gegangen war wegen Bauchschmerzen. wahrscheinlich ist sie mit einem Kunden abgezogen. Ich mache eine Handbewegung über die Schulter und gehe weiter. Beim Überqueren der 2. Rd. das sehr riskant ist, bemerke ich 2 Ladies, die auch rüber wollen und sage zu ihnen "I go with you" danach frage ich sie wohin sie gehen. In die Walkingstreet, da kann ich sie ja ein Stück begleiten. Erzähle ihnen, daß ich später in die Bamboo gehe, ob sie auch dort sind, frage ich. Sie willigen ein. Da es aber erst 22 Uhr ist und ich keine Lust habe mit den beiden durch die walkingstreet zu laufen und womöglich noch wo einkehren um zu futtern und zu trinken, verabschiede ich mich mit dem Hinweis um 24 Uhr in der Bamboo zu sein. Nun muß ich selbst sehen wie ich die 2 Stunden rumkriege, gehe deshalb in den Royal Garden dort ist es angenehm kühl. Nur, der wird langsam dicht gemacht. Also spaziere ich noch in die Walkingstreet. Jetzt fängt es an zu regnen, ich stelle mich gegenüber der Elvisshow unter und schaue den Videos von Elvis im 1. Stock zu. Wer kommt da nun daher, die 2 Ladies, Mist, jetzt komme ich um die Ladiesdrinks nicht mehr rum. Sie bestellen natürlich Bacardie für je B 140. Bon heißt eine und ist aus Bangkok, daß sie mir mal zeigen möchte, na hoffentlich lohnt sich die Investition.Vor 24 Uhr spielt eine Band so Hipp Hopp Musik, lauter Mädels auf der Tanzfläche und was sehe ich da, meine Ex. Also raus mit Bon auf die Tanzfläche. Die Ex sitzt neben der Tanzfläche mit 2 Freundinnen und einem Farang, haben 4 Wasser und einen kleinen Eiskübel auf dem Tisch. Der Farang tanzt nicht, so daß die Ex immer mit ihren Freundinnen tanzt. Bei dem Song der Titanic tanze ich eng mit Bon und die Ex darf mit ihrer Freundin tanzen, das freut mich. Bon ist erst 27 und kommt mit ins Hotel, wie schön so einen jungen Körper in den Händen zu haben. Leider reist sie am nächsten Morgen zurück nach Bangkok. Mal sehen, vielleicht besuche ich sie mal. Heute Abend ist wieder Bamboo angesagt, bin ja wieder frei.

    fred2

  2.  
    Anzeige
  3. #1132
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Situation in Jomtien

    Deine Storys sind echt gut, mach doch ein Buch draus, das würde sich sicher ganz gut verkaufen. Mal einen Verlag in Deutschland anmailen mit ner Leseprobe, odda so...

    Aber mach doch bitte nach jedem zweiten oder dritten Satz einen Absatz, dann liest es sich einfacher...

  4. #1133
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Situation in Jomtien

    Bon ist erst 27 und kommt mit ins Hotel, wie schön so einen jungen Körper in den Händen zu haben.
    mensch lass doch mal solche Aussagen sein.ist ja schoen wenn du als ueber 50jaehriger knackige junge Maedchen willst,weil du ein Problem mit dem Alt werden hast.aber alles in dieser Hinsicht was du bisher schreibst hat immer was mit 5extourist zutun.Tu dir selber ein Gefallen und lass solche Passagen raus.Und eins ist auch klar.wenn man soviel Butterfly spielt wie du da.dann laeuft man auch Gefahr seinen Ex freundinnen zu begegnen.toll wenn du dich da verstecken musst.und genauso wenn ich lese das kostet soviel geld und das auch soviel.ich kann ja verstehen dass du dein Budget hast.wenn du aber so schmall bestellt bist, dann such dir doch ne Stadt aus wo du billig leben kannst.ich krieg ne Krise wenn ich lese, die nimmt 1500 ne danke.Bier schonmal billig woanders vorsaufen bevor ich in die Bar gehe usw.lass es doch mal sein diese Schreibweise.

  5. #1134
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Situation in Jomtien

    Irgendwie freut es mich, wenn Obermachos und ausgewiesene Cheep Charleys ständig auf die Fresse fallen.

    Benutzt man Menschen immer nur als Objekte, soll man auch das Echo spüren können.

    Wenn aber beide Seiten jeweils nur benutzen und ausnutzen wollen, dürfte das auf Dauer ziemlich frustrierend werden.

  6. #1135
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Situation in Jomtien

    schöne Strände


    Bei der Abreise aus Songkhla dachte ich mir, ich nehme den Citybus bis zum Busterminal, der außerhalb liegt. Hier versteht wirklich fast keiner Englisch, das kommt wohl von Taksin seiner nationalen Einstellung. Der Bus ist auch so ne Klapperkiste, nach ner Weile habe ich den Verdacht, daß dies gar kein Citybus ist. Endlich steigt ein Junge zu, der Englisch versteht. Auf meine Frage ob der Bus nach Nakhon fährt antwortete er „Yes“. Nur Yes kann jeder sagen. Da kommt der Fahrkartenverkäufer und er antwortet mir auf mein „ Nakhon „ „hundret“ also scheint es, daß ich den richtigen Bus erwischt hatte. Er fährt sogar die Küstenstraße entlang, hat auch alle Türen offen Aber hinten weht ein kühler Wind, es hatte vorher geregnet, deshalb setze ich mich weiter vorne hin. Neben der Hauptstraße in Nakhon sieht man etliche Tempel und religiöse Zeremonien, wäre schön zu fotografieren, aber es regnet, deshalb fahre ich weiter. Ich esse am Busterminal 2 Konserven und weiter geht’s, diesmal mit einem roten Bus nach Surat Thani. Der Nächste Halt war an einer Schule, jetzt wurde der Bus rappelvoll, trotzdem blieben beide Türen offen.
    Ich weis nun wieso die Bustüren geöffnet sind, damit die Männer hinaus spucken können. Deswegen tragen die Mopedfahrer einen Helm. Dieser Bus war besser und fuhr viel ruhiger, aber jetzt wurde laute Musik aufgedreht.

    In Surat Thani neben dem Busterminal nahm ich ein Hotel das teuer aussah, doch die Zimmer waren einfach B 250, das geht. Da ich jetzt richtig Kohldampf hatte fragte ich einen Farang nach einem vernünftigen Restaurant. Er empfahl mir einen Chinesen. Einige Familien genießen dort eine Reistafel darf gar nicht hinsehen, so lecker. Interessanterweise tranken die alle Eiswasser, was wohl nichts kostete. Das Essen war köstlich, war schon ewig nicht mehr beim Chinesen.
    Im Hotel kam ich mit einer Angestellten ins Gespräch und diese empfahl mir eine Massage. Eine junge stämmige Masseurin kam aufs Zimmer und begann ihr Handwerk. Es war schon komisch, wie diese in ihrer Jean auf meinem Bett rumturnte. Ich überlegte ob ich ihr nicht einen Hunderter bieten solle, damit sie die Jeans ablegt und noch einen Hunderter für das Tshirt und den BH. Aber das könnte dann so weiter gehen. Zum Schluß saß sie am Kopfende des Bettes, zwischen den Beinen ein Polster und darauf lag ich, denn Kopfmassage war dran. Als sie an meinen Brustnippeln rummachte kamen wir ins Gespräch betreffs Nebenverdiensts.
    B 1000 meinte sie zusätzlich den B 300 für die Massage. Ein Tausender für 5 Minuten Freude war aber nicht im Budget vorgesehen.

    Am nächsten Morgen reiste ich nach Chumphon weiter. Dort nahm ich in einem Gästehaus, das im „Loose“ beschrieben war, für B 400 ein Zimmer mit Bad.
    Es waren einige junge Rucksacktouristen dort, die wurden um 7:30 von einem Minibus abgeholt und zur Fähre gebracht. Die Fahrt nach Ko Tao dauert 3 Stunden.
    Trotzdem waren die Urlauber abends wieder hier. So einen Streß würde ich mir nie antun. Stehe auch um 7 Uhr auf, hole im 7/11 mein Frühstück, das ich an einem freien Tisch irgendwo verzehre. Besuche anschließend den Markt um Fotos zu schießen. Gegen Mittag fahre ich mit einem Bath-Taxi für B 30 an einen einsamen Strand. Die normalen Taxis würden B 250 nehmen. Um auf der Reise im Südost schöne ruhige Strände zu finden, lasse ich mich jetzt in einem Touri-Büro beraten. Die Dame dort empfiehlt mir das gelbe Taxi an den Strand zu nehmen und stellt sich mit mir auf die andere Straßenseite um das Taxi zu stoppen. Die Dame schildert mir nun, daß ihre Mutter auch eine Bungalow-Anlage hätte und ob ich Interesse hätte dort morgen mit ihr hinzufahren. Das war mir recht, hatte ich damit eine gute Führerin.
    Es waren weder Touris noch Sonntagsausflügler im Taxi, nur normale Thais. Nach ca 30 Minute kamen wir an einen Strand, wo ich ausstieg.
    Dieser schöne Sandstrand war menschenleer, obwohl Sonntag war. Es war ein feiner weißer Sandstrand. Da ich an einem Restaurant ausgestiegen bin konnte ich an einem der Überdachten Eßplätze aus Bambus platz nehmen. Ich hatte mir immer Gedanken gemacht, wie ich meine Digi sicher unterbringe wenn ich ins Wasser gehe. Dafür habe ich jetzt eine Lösung. Ich nehme den Rucksack mit den Badesache4n, Kekse, Thermosflasche etc mit. Die Rucksackschnur habe ich durch einen Stahldraht ausgewechselt. Also gebe ich die Digi, Geld etc in den Rucksack und befestige diesen mittels Stahlsseil an einen Baum oder wie hier an die Bambusbank. Das ganze wird dann mit einem Vorhängeschloß abgeschlossen.
    Nun endlich ins Meer Urlaub feeling. Man hat schon gesehen, daß es nördlich regnete und die dunklen Wolken kamen immer näher. Plötzlich kam ein böiger Wind auf. Schnell machte ich die Hängematte los und suchte wie die übrigen paar Gäste das Restaurant auf. Aber der Regen kam nicht, die Wolken zogen ab.
    Da es nun merklich kühler war, entschloß ich mich zu einem Spaziergang auf der Strandstraße, um Informationen über die Bungalows zu sammeln und um Foto zu machen. Jetzt sah ich auch mehrere Thaifamilien die unter schattigen Bäumen Picknick machten. Natürlich hatte die am Sonntag länger geschlafen und brachten ihr Essen und Getränke + Eiswürfel selbst mit. Jüngere spielten Volleyball und ein paar hüpften samt Klamotten ins Wasser.
    Ich konnte problemlos einige Bungalows besichtigen und fotografieren, hierher verirren sich wenig Touristen.

    Am Nächsten Morgen kam ich pünktlich zu der Verabredung in das Touristenbüro. Wir fuhren mit einem Pickup der von einem dicken jungen Mann gesteuert wurde.
    Der junge Mann hielt an verschieden Plätzen, sodaß ich Fotos von der Gegend und verschiedenen Bungalows machen konnte. Als wir an der Bungalowanlage von der Mutter der Touri-Frau ankamen begrüßte ich erst die alte Dame. Die Anlage wurde aber von ihrem Sohn oder Schwiegersohn geleitet.
    Auf einmal sah ich eine Herde Kühe den Strand entlang ziehen. Hier schien es gemütlich zu sein, wo die Kühe noch an den Strand ......... Lieber ein paar ......... am Strand als den Dreck von halb Pattaya im Meer.
    Nun wurde ich dem Chef der Anlage vorgestellt, dieser fragte mich, ob ich einen Lunch nehmen wollte, ich bejahte und meinte ich würde die Dame gerne einladen. Er entgegnete aber, daß er das Essen spendiere.
    Inzwischen machte ich ein paar Aufnahmen vom Strand, gerade als ich zurückkehren wollte kreuzte ein großes Boot auf, ein Schnellboot mit zwei Kielen. Dieses Boot legte nun an den etwa 400m langen Steg an. Das wollte ich nun näher fotografieren und ging den Steg hinaus. Eine Menge junger Leute mit Gepäck kamen mir entgegen. Beim Boot war ein richtiges Gedränge, die Leute warteten darauf, daß man ihre Rucksäcke vom Boot auf den Steg warf. Als ich mich endlich durch die Menge gedrängt und zum Bootsausgang kam, mußte ich noch eine Weile warten, denn immer noch strömten Touris aus dem Bauch des Schiffes. Als ich endlich reinkam begegnete ich den Kapitän und fragte ob Aufnahmen mache dürfe. Er deutete nach oben, dort war wohl die 1. Klasse und der Steuerraum. Aber ein Mann in weißer Montur ließ mich nicht weiter. Also wieder runter um den Damen dort zu erklären, daß ich Berichte für das Internet schreibe. Ich stand nun barfuß ohne Hemd vor diesen beiden Zicken und machte wohl keinen guten Eindruck. Sie erklärten mir, daß keine privaten Leute in den Steuerraum dürften. Nun wenn das so ist werde ich in Zukunft anders auftreten und drucke mir mit dem PC einen Presseausweis aus.
    Meine Bedenken, daß die Meute von Leuten nun den Strand bevölkern würden waren unbegründet, denn am Ufer warteten mehrere Busse um die Bande nach BKK zu befördern
    Ich eilte zurück, denn das Essen stand bereit und war köstlich. Anschließend nahm ich ein Bad im Meer um dies Erlebnis abzurunden. Das Wasser war grünlich und ich spürte an den Beinen Pflanzen. Danach wieder an Land genoß ich den Rundblick in die Bucht. Ich hatte nun das Gefühl wirklich in Thailand meiner Träume zu sein.

    Diesen Strand habe ich mir schon geistig für einen Abstecher zu Zweit vorgemerkt. Am Strandabschnitt in der Bildmitte möchte ich mal Adam und Eva spielen.


    Auf der Fahrt zurück kamen wir an noch einigen schönen menschenleeren Stränden vorbei. Ich kann nicht verstehen, daß sich viele Menschen in Stränden mit zig Reihen Liegstühlen wohl fühlen können, muß wohl ein Herdentrieb sein.


    Fred2

    Bildergalierien : http://www.user-toolsw.de/Touren/Tha...t/südwest.html dann Auswahl Chumphon, hier gibt es mehrere Unterteile STRAND, BUNGALOWS 1; BUNGALOWS 2; MARKT.

    auch bei dem Vorhergehenden Bericht SONGKHLA gibt es Unterteile SCHULE und MARKT

  7. #1136
    Avatar von Thai-Arno

    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    490

    Re: Situation in Jomtien

    @Fred bei mir geht dein Bildergalierien Link nicht.
    Aber dieser funktioniert: Bildergalierien

    Und wie @Lamai sagt mach doch ein Buch draus oder
    einen wöchendlichen Bericht bei Der-Farang.com

  8. #1137
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Situation in Jomtien

    sorry, kleiner Tippfehler

    Bildergalerien:
    www.user-tools.de/Touren/Thailand/thailand.html

    dann SUDWEST / CHUMPHON auswählen und mit Buttom in STRAND, BUNGALOWS, MARKT verzweigen

    wie gefallen Euch die einsamen Strände ?

    fred2

  9. #1138
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Situation in Jomtien

    Ist das der Thung Wua Lean Strand?

  10. #1139
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Situation in Jomtien

    Da fahr ich mal hin im Dezember, nach Chumpon. Wie lang ist denn der Strand da in Kilometern ? Wie sieht es mit Resorts aus, bzw. mit kleinen Strandhäusern ?

    Kann man sich eventuell in Bangkok ein Auto mieten und einfach mal die Eastcoast runterfahren und den Leihwagen eventuell in Surathani abgeben ?

    Ich steh total auf stundenlange einsame Gewaltmärsche am Strand ;-D , auf Mui geht das nicht mehr, zu viele Neckermänner

  11. #1140
    Avatar von fred2

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    1.277

    Re: Situation in Jomtien

    @chumphon ja stimmt und auch sie südlich gelegenen Strände

    @Lamai Die Strände liegen nördlich und südlich von Chumphon. Das Schöne ist Du kannst mit dem Bathtaxi für B 30 rausfahren. Ich bin mit dem Auto entlang gefahren,ziemliche Strecke. Da kannste Robinson spielen, richtiges Insel feeling. Auf diese Strände mußt Du Dir unbedingt eine Maus mitnehmen, sonst haste einsame Nächte.

    Hast Du die Bungalows in der Bildergalerie nicht gesehen ?
    Schick mir Deine Email, dann send ich Dir mehr Infos und gib Dir die Email der Touri-Tante in Chumphon, dann bekommst Du 100 % Service. Wie schrieb ein Nittayakollege :
    "Wünsche werden in Thailand gleich erfüllt, Wunder dauern etwas länger"
    Wie das mit den Leihwägen ist weis ich nicht.

    fred2

Ähnliche Themen

  1. Situation in Pattaya und Chiang Mai?
    Von i_g im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.10, 12:47
  2. Wie ist die Situation im Süden Thailands?
    Von Fred im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.04.10, 09:52