Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Schüler in Bangkok

Erstellt von Santi, 21.06.2007, 23:10 Uhr · 24 Antworten · 2.735 Aufrufe

  1. #11
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Schüler in Bangkok

    Ich denke auch, dass man mit einer Ausbildung in der Schweiz höhere Chancen hätte, auch in Thailand.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Santi

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    64

    Re: Schüler in Bangkok

    Hallo,

    Mag durchaus sein, dass man mit einer schweizer Schule in Thailand sehr gute Chancen hat! Jedoch orientiere ich mich eher an den touristik (Richtung Reiseveranstalter, kein Reiseführer) zweig, und da man mit dieser Schule auch recht gute chancen hat. Ich will ja nicht der Hotelmanager vom Marriot werden.
    Ach, und wens interessiert: http://www.i-tim.ac.th/ ... das ist meine neue Schule!

    UND natürlich geht es mir auch darum, in Thailand zu leben ;-D

  4. #13
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Schüler in Bangkok

    @Santi,

    Ich beglückwünsche dich zu deiner Entscheidung und zu deinem Mut.
    Halte die Ohren steif, du kannst nur gewinnen.

  5. #14
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Schüler in Bangkok

    Zitat Zitat von Chak3",p="495713
    Bist du dir da sicher? Meines Wissens gibt es keine generelle Arbeitserlaubnis, sondern die ist jeweils an den Arbeitsplatz gebunden.
    Ist absolut richtig so, eine generelle gibt es nicht. es sei denn man ist Thai. Ansonsten wird es immer schwieriger, einbezahltes Kapital der Firma , Fotos der Thai Angestellten usw.

  6. #15
    Avatar von Santi

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    64

    Re: Schüler in Bangkok

    Soo, jetzt melde ich mich auch mal wieder zur Wort!
    Ich bin ja schon seit einigen Wochen hier in Bangkok. Aber wie es halt so ist, hat man immer besseres zu tun als etwas zu schreiben, oder doch einfach nur faulheit , naja wie auch immer, ich versuche jetzt mal die letzten Wochen ein wenig revue passieren zu lassen.
    Also ich bin am 13.07.07 hier in Thailand angekommen. Es hat schon ein alter Freund aus Ulm auf mich gewartet, der zur Zeit "Work and travell" in Australien macht, und mich im Zusammenhang mit dem Asien Cup besuchen wollte.
    Doch nicht er, sondern meine besten Kumpels von letzten Jahr aus Korat warteten unangemeldet am Flughafen auf mich! Auch nicht schlecht! Also sind wir erstmal mit dem Taxi zu meinem Condo in der Ramkamhaeng Soi 52/2 gefahren und mal eingecheckt. Doch jetzt musste sich mein Kumpel aus Australien beeilen, denn das Asien Cup Spiel fing gleich an. Also hat er sich schnell von der Khao sarn Rd. zu mir gemacht (500Baht ). Dann sind wir alle zusammen mit 2 Motorradtaxen zum Stadion gefahren. Das Spiel war nicht gerade berauschend, ich konnte mich aber auch gar nicht darauf konzentrieren, da ich ja est wenige Stunden wieder in Thailand war. Nach dem Spiel hat es ziemlich geregnet, also schnell zu mir nachhause und "Ab Nam". Dann sind wir zur khao Sarn Rd. um nen alten freund aus Brazil zu besuchen, der auch Austauschschüler war. Wir hatten einen recht netten Abend. Aber um 3:00 musste ich mich dann doch auf den Weg machen, denn am nächsten Tag war meine "Einschulung" in meiner neuen Schule. Also am nächsten morgen aus dem Bett gequält. Aber der Tag inkl. Orientation war ganz nett. Dann war ich aber auch wieder froh wo alles vorbei war. Die folgende Woche war dann recht ereignisvoll in der Schule. Erstmal allerlei zeremonien wie den Bai Sri und den lehrern Respekt zollen. Ja, eine Internationale Schule, die noch an den guten alten Thai Traditionen festhäll. Finde ich aber gut! Jetzt musste ich also wieder anfangen "Thai zu denken". Aber ich denke es ist mir recht schnell gelungen mich wieder in das "Thai denken" einzufühlen.
    Am nächsten wochenende bin ich dann mit meinem Kumpel nach Korat gefahren, da ich wieder alle sehen wollte, und ich musste ja auch noch mein kaffee und Rauchfleisch den dort ansässigen Biergarten (Balu`s) überreichen. Also wieder in der Bar meines Thaifreundes untergekommen. Habe die Zeit dort sehr vermisst! Aber jetzt bin ich ja wieder da. Mir hat es natürlich alles gefallen, doch mein Kumpel hat das alles einfach nicht ausgehalten. Es war ihm alles zuu fremd und er wollte zurück in mein Condo nach Bangkok. Och mensch, muss das jetzt sein? Ich hab ihn zur Busstation gebracht und die Adresse von meinem Zimmer in Thai aufgeschrieben. Also hat er sich alleine auf den Rückweg gemacht. Ich hatte noch ein schönes Wochenende. ich bin aber leider nicht dazu gekommen meine alte Gastfamilie zu besuchen. Kann ja noch weden, chai jen jen!
    Also Sonntag Abend wieder nach Bangkok. Die nächste Woche war ich meist damit beschäftigt mich mit meinen neuen Schulkameraden (Thais) zu betrinken und neue Kontakte zu schließen. Das hat sich allerdings nicht gerade possitiv auf meine Schlafgewohnheiten vertragen. Aber auch egal.
    Die nächsten Wochen hatten alle etwa das gleiche muster. Doch mein Kumpel hat mir noch einige Sorgen bereitet. Er konnte sich einfach nicht mit Thailand bzw. Bangkok anfreunden. Also musste ich immer etwas Rücksicht auf ihn nehmen. Auch haben wir ihn auf eine Warteliste für einen früheren Rückflug setzten lassen, allerdings erfolglos.
    Ein paar Tage später ging dann aber auch schon sein Flug. Also werde ich jetzt mal mein Leben hier in geregelte Bahnen leiten und etwas für meine Wohnung und Schule kaufen. Ja und jetzt sind wir auch schon so weit, dass ich von dem kurtzfristigen Feiertag erfahren habe. Also was mache ich? Da ich ab Januar einen Job auf Koh Chang, in verbindung mit meiner Schule, in Aussicht habe, habe ich mich am Freitag in der Schule noch dafür entschieden noch in der Nacht aufzubrechen und etwas auf der schönen Insel zu chillen. Also hab ich um 3:00 einen Taxi zur Ekkamai Busstation genommen. Auf dem Weg dorthin, wurde ich noch Zeuge eines prutalen Überfalls auf zwei in der minderheit liegende thais. Es folgten krasse Muay Thai einlagen und wildes gehaue. Das hat mich dann noch ein paar Minuten beschäftigt, bis ich auch schon an der Ekkamai Station angekommen bin. Ich habe auch recht schnell ein Ticket bekommen und setzte mich in den noch fast leeren Bus. Naja, Gedult ist ja eine Tugend, die in thailand ja unabdingbar ist. Also erstmal 1 Stunde warten. Ich habe ja mit einer fahrzeit von ca. 5 Stunden gerechnet. Aber Nein, dass währe nur ZU schön gewesen. Es waren etwa 8 Stunden, die ich im Bus bis nach Trat verbrachte. Dann aber schnell ab zum Pier und weiter mein Stamm- Bungalow suchen. Aber leider haben sich die wenigen Bungalows und die Strandbar nicht gerechnet, also stand ich vor Ruinen. Schade, hatte einen netten freund hier, der jetzt whl die "Zelte" abgebochen hat! Also wieder mit dem Roller zurück zum Hat sai Khao. Doch auch dort wurden die Bambus Bungalows abgerissen und es befand sich ein Luxus Hotel im Aufbau. Scheiße, ich war echt ein wenig gechockt, wie sich die Insel innerhalb eines jahres verändert hat. ich habe dann aber doch noch einen für mich netten und Gunstigen Bungalow gefunden (Pen`s Restaurant and Bungalow für 200 Baht). Also habe ich den rest des Tages noch am Strand verbracht. Allerdings wurde ich davon gewarnt zu weit hinaus zu schwimmen, da schon in diesem Jahr 7 Menschen ertrunken sind. Am frühen Abend habe ich dann noch schnell geduscht und bin zu einer kleinen aber feinen Bar am Strand geschlendert. Dort habe ich dann meine Bungalow nachbarn getroffen und es wurde ein Treffen für den nächsten Tag ausgemacht. Ich habe den Abend dann noch mit ein paar Bierchen und "free Tequilla" ausklingen lassen.
    Am nächsten Tag um ca. 13:00 fuhr ich dann mit meinen bekantschaften einen kleinen Ausflug über die Insel gemacht. War ein recht netter Tag.
    Gegen ende des Tages habem wir uns dann noch ne Bottle Rum, Eiswürfel und ein paar kerzen beim 7- Eleven gekauft. Die Nacht ging also doch noch um einiges länger als ursprünglich geplant ! Aber leider musste ich am Montag Mittag auch schon wieder zurück nach BKK, denn ich bin ja kein Tourist sondern Schüler. Also schnell von meinen beiden Schweizerinnen verabschiedet und ab zurück nack bangkok. Die fahrt lief diesmal aber recht gut, und ich kam um ca. 22:30 wieder heil an. Doch dann erstmal raus aus dem Bus und eine rauchen. Doch dann kommt ein polizist zu mir her und hat erstmal mit einem kleinen small-talk angefangen. es folgten jedoch 2 weitere in brauner Uniform und meinten sie müssten mich auf Drogen untersuchen. Puuh, ich hatte schon schiß, auch wenn ich nichts dabei hatte! Also weiter nachhause und die Nacht durchschlafen. Es folgte wieder eine laaaange Schulwoche. Die meisten Tage habe ich von 8:30 bis 16:00 Unterricht.
    Ohh da fällt mir doch gerade ein, ich muss noch zum Friseur, sonst werden mir punkte in der Schule abgezogen .....
    Am Freitag Abend habe ich mich dann wieder mit meinen Klassenkameraden getroffen und wir haben im Zimmer eines Kumpels nett einen getrunken. Doch dann zu späterer Stunde kam man dann auf das Thema "Thaigeister". So ernsthaft habe ich thais selten eine Unterhaltung führen sehen. Es folgten einige Geschichten, auch von mir. Doch dann wollte niemand mehr das zimmer verlassen geschweigedenn Nachhause laufen! Auch ich wollte nicht mehr raus. Also war die folge, dass 11 Thais und ich in einem kleinen Zimmer, mehr oder weniger über und untereinander, geschlafen haben. das war ein Abend....
    Am nächsten Tag wachten wir um ca. 14:00 auf und ich machte mich auf den Weg zur Khao Sarn Rd., da meine beste Freundin (USA), ihren letzten Abend in Thailand feierte. Also hatten wir einen lustigen Abend.Um 6:00 morgens ging ihr flug. Also alle zusammen zum Airport. Es ist immer ein komisches Gefühl jemanden zum Flughafen zu bringen, und man selbst bleibt noch in Thailand!!!
    Anschließend sind wir alle zu mir nachhause und haben noch etwas geredet, aber sind dann auch recht schnell eingeschlafen, auch ohne matraze und Kissen, aber was macht man nicht alles...
    Heute habe ich nicht mehr viel gemacht außer mich von meinen Kumpels verabschiedet, welche wieder zurück nach Korat fahren mussten. Und Morgen geht wieder die Schule los.


    ich hoffe es hat Euch etwas Spaß gemacht zu lesen, auch wenn noch nicht sehr viel über meinen Schulaltag geschrieben steht. kann ja noch kommen.

    Also wadee krup aus bang kapi

    Santi

  7. #16
    Avatar von Santi

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    64

    Re: Schüler in Bangkok

    So, nach einiger Zeit lasse ich auch mal wieder was von mir hören, auch wenn ich hier immer fleißig mutlose!

    Der schulaltag hat jetzt langsam auch einzug genommen. Normalerweise von 8:30 bis ca. 16:30.
    Auch habe ich schon meine ersten Tests abgelegt. Einige auch mit "Excellent" bestanden. Aber das wird auch noch um einiges schwieriger. Im Moment stehen bei mir folgende Fragen an. In welches Hotel bzw. Resort soll ich ab Januar gehen. Die Schule bietet ein 5 monatiges praktikum in einigen Hotels an. Da ich aber nicht in Bangkok bleiben möchte, habe ich mir mal folgende rausgesucht, die in die engere wahl kämen.

    -Mövenpick Resort & Spa (5*****) in Phuket

    -Barali Beach Resort (4****) auf Koh Chang (Könnte ich zu 100%haben)

    -Sheraton Grande Laguna (5*****) Banglao Bay in Phuket

    -Hard Rock Hotel Pattaya (4****) in Pattaya (soll sehr gut sein!)

    -Hilton Hua Hin Resort & Spa (5*****) in Hua Hin

    -Sheraton Krabi Beach Resort (ich denke auch 5*****) in Krabi

    -The Meridien Khao Lak Resort & Spa (5*****) in Khao Lak

    Na, was meint ihr, für welches sollte ich mich entscheiden. Mein favorit ist das Mövenpick auf Phuket!

    Ansonsten lebe ich hier wieder ganz normal. ich habe mich nach einigen Wochen wieder völlig eingelebt und habe mit heimweh oder ähnlichen gar keine probleme. Auch wenn ich mit dem Geld nicht gaanz so sparsam umgehe, wie bei meinem Schüleraustausch in Korat. Aber die Zeiten ändern sich nunmal.
    Ich habe mir zwischenzeitlich auch einen festen Freundeskreis aufgebaut und wir verstehen uns sehr gut. natürlich auch wegen meinen Thai- Kenntnissen. Ohne diese währe es mir wohl viel schwerer gefallen freunde zu finden.
    Ja, und wie es der zufall eben will, bekam ich eben einen anruf, und jetzt wird erstmal ein Fläschchen LEO Beer getrunken.

    Also haltet die Ohren steif

    grüße aus bangkapi

    Santi


    P.S.: über Kommentare zu den aufgelisteten Hotels würde ich mich sehr freuen.

  8. #17
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: Schüler in Bangkok

    schön zu lesende berichte, freue mich schon auf fortsetzung! :bravo: :bravo:

    eine interessante site zum thema koh chang, auch zu den hotels auf koh chang und damit auch zum barali gibt es auf http://www.iamkohchang.com/Accommoda...rao-hotels.htm

    der typ der die site betreibt hat auch immer tolle aktuelle berichte auf lager...

  9. #18
    Avatar von Santi

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    64

    Re: Schüler in Bangkok

    Ich habe heute schon due Student Affairs darauf Aufmerksam gemacht, dass sie sich für mich die mühe machen sollen und mir das Mövenpick oder das Sheraton in Krabi klar zu machen. Diese Namen haben dann auch einen gewissen Stellenwert auf meinen Bewerbungen.



    Pläne fürs Wochenende:

    Da ich letztes Wochenende mit meiner Schule unterwegs war, und ich fast keine Freizeit hatte, werde ich kommendes Wochenende etwas reisen. Ich habe mir vorgenommen mit dem Zug nach Nam Tok, bei Kanchanaburi zu fahren. Dort werde ich dann auf einen der Landestypischen sammeltaxen umsteigen und in einen Nationalpark an der Burmesischen Grenze fahren. Es soll dort sehr viele schöne Wasserfälle und Natur geben. Leider kann ich aber die grenze nicht übertreten da ich noch kein "Re- entry" Visa für Thailand habe.

    2. möglichkeit:
    Mit dem Zug nach Hua Hin fahren und dort ein wenig am Strand und in den Wäldern drum herum chillen.

    3. möglichkeit:
    mal wieder nach Korat fahren und mit meinen Kumpels Party machen.

    Ich denke ich werde mich aber erst in ein paar Stunden entscheiden, da ich noch nicht weis wer alles mit an die Burmesische Grenze möchte. Wäre aber bestimmt ne Reise wert.

    Aber all diese Pläne hängen von meinen Finanzen ab. Da ich erst noch einen Kühlschrank für mein Apartment kaufen muss, und ich noch nicht sagen kann wie viel dann noch übrig bleibt, muss ich erstmal abwarten.

    Ansonsten ist hier alles fit. Also grüße aus Bangkok

    Stefan

  10. #19
    Avatar von Santi

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    64

    Re: Schüler in Bangkok

    Country-side Thailand

    Vorgeschichte:
    Da ich am Donnerstag Abend mal wieder das verlangen nach einer kleinen Reise hatte, machte ich mich auf die Suche nach einer schönen Gegend. Meine Wahl fiel auf die Proving Kanchanaburi, welche an Burma grenzt!
    Am Freitag in der Schule habe ich dann auch meine Mitreisenden schnell von meinen Plänen überzeugen können. Also schnell nach ein paar hilfreichen Informationen im web gesucht. Es sollte allerdings erst am Samstag in Hergotts früh losgehen. Also trafen wir uns freitag Abend zum gemütlich Bier trinken.
    Mit Thai- Musik und 15 Flaschen Bier machten wir es uns schließlich im Zimmer eines Kumpels gemütlich. Es wurde leider wieder etwas spat. Als ich mich dann auf den weg nachhause machte, lief mir noch mein Bhutanischer Kumpel über den Weg. Also sind wir zusammen in mein Zimmer und haben noch was und über Gott und die Welt geredet. Ins bett gings dann erst um ca. 4:00 Uhr morgens.

    Und los gehts.....
    Am Samstag morgen üm 6:00 musste ich dann auch schon wieder raus aus meinem Bett. Naja, die 2 Stunden schlaf waren dann doch nicht so lange.
    Schnell unter die Dusche und meinen Weggefährten treffen. Dann ging es auch schon los zum Bahnhof. War nicht der Hauptbahnhof, sondern ein kleiner am Stadtrand. Die ca. 40 Km waren dann auch das teuerste Transportmittel für 200 Baht (4€), welches wir auf unserem trip nuzten. In Thonburi (Bangkok Noi) Bahnhof angekommen erstmal ein Ticket für die 3 Klasse erstanden.Aber ohh schreck, warum müssen Thais nur 39 Baht zahlen und Ausländer 100? Naja, mein teueres Ticket schnell einem Touristen verkauft und nochmal zum Ticketcounter. Ich habe dem guten Mann klar gemacht, das ich hier in Bangkok zur Schule gehe. Also war ich jetzt auch im besitz eines "Thai- Tickets"!
    Die restlichen 30 minuten haben wir noch lecker gegessen und ein paar Dosen Bier gekauft.
    Den richtig Uhrigen Zug mit offenen Fenstern und ein paar fans hat es mir richtig angetan.
    Die 5 Stunden Fahrt waren sehr schön. Die Strecke ging durch Reisfelder, nette kleine provinz- Bahnhöfe,

    Berglandschaften, voebei an Flüßen und Tempeln und durch kleine Dörfer. Man nekam einen kleinen Einblick in das thailändische "morgen- Leben" was ich sehr interessant finde. Die Mönche liefen noch herum und bekamen essen von den Dorfbewohnern, Kinder spielten schon neben den Bahnkleisen und die Thailadys kochten schon eifrig ihre scharfen Currys.
    In der Provinz Kanchanaburi angekommen, fuhr der Zug durch Bergschluchten und über kleine Brücken ans Ziel.
    So verging die fahrt auch recht schnell. Nebenher konnte man sich natürlich an die offene Tür setzen und gemütlich einen Coffee, von einen der Fliegenden Händlern trinken und eine gechillte Zigarette rauchen. Das alles mit einer sagenhaften Aussicht auf die wunderschöne Landschaft.






    Schließlich kamen wir dann auch mit einer verspätung von ca. 1ner Stunde an unserem Ziel "Nam Tok" an.
    Von dort aus nahmen wir erstmals einen Sammeltaxi zu einem Wasserfall. Er war zwar ganz schön, aber nicht das was wir von unserem Ziel vorstellten. Also schmiedeten wir in einem Restaurant neben gegrillten Hünchen, Papayasalat, klebereis und einigen anderen Gerichten unseren neuen Plan. Nachdem wir mit ein paar Verkäufern geredet haben, saßen wir auch schon in einem "Klapper Bus" Richtung Burma.
    Uns wurde gesagt wir sollen an einem tempel der "XY" heißt aussteigen und von dort aus zu den heißen Quellen laufen. OK, wird schon hinhauen.
    Als wir in den Nationalpark einfuhren, kamen erstmal die Parkranger und checkten die ID Karten der Thais. Da sehr viele Illegale Arbeiter hier in der Gegend sind, wird dieser checkpoint auch als heimlicher Geldmacher betrieben. Dazu später mehr.
    Tatsächlich erreichten wir nach ca. 1ner Stunde fahrt den besagten Tempel mitten in der Pampa. Also schnell aussteigen und einem Schild folgen, welches zu einem kleinen weg deutete. Also liefen wir bei strahlend Blauen Himmel den weg hinauf. Juhuu, angekommen. Also erstmal schnell mit Boxershorts in das heiße Bad. och schreck, verdammt ist das HEIß!!! Ich konnte nicht länger als 2 Minuten darin bleiben, sonst wäre ich wohl mit gekochten Eiern wieder rausgestiegen. Mein Thaikumpel schaffte es gerade mal bis zu den Knien. OK, schnell in der Fluß nebenann springen und die verdiente Abkühlung genießen!
    Jetzt mussten wir uns jedoch erstmal erholen und chillten bei ner kalten Coke auf ner kleinen Bank.
    An einem kleinen shop in der nähe gab es Thailändischen Wein. Mhh, höhrt sich sehr gut an. Also eine kleine Probe genommen und eine Flasche für 250 Baht gekauft. Schmeckt überaschend lecker das gute Tröpfchen.
    jetzt wurde es allerdings zeit, das mir eine Unterkunft suchen. damit hatte ich in Thailand noch NIE probleme. Aber die Suche verlief schwieriger als erwartet. An den shops nachgefragt, die Nummern kleiner Schilder angerufen. Wir stoßen jedoch immer an leere Blicke bzw. "the number you called is temperally not available". ...., es wurde schon lansam dunkel und wir standen imernoch mit leeren Händen da. Wir machten uns schon mit dem gedanken vertraut in dem Tempel zu übernachten. hätte bestimmt auch seinen reiz gehabt. Allerdings wollten wir noch die Flasche Wein und ein paar Bierchen trinken, also fiel diese Lösung auch weg.
    Gott sei dank, oder wie mein Kumpel sagte "Ohh thank you my Buddha" , wurde eine alte Dame auf uns Aufmerksam und organisierte uns einen Bungalow. Zwar mit 800 Baht etwas teurer als geplant, aber besser als unter ner Palme mitten im Busch zu pennen.
    Wir liefen zur Straße und warteten auf unseren shuttle service zum Bungalow.
    Eingecheckt und den Bungalow bezogen. Der preis war durchaus annehmbar für unsere kleine "Luxus Unterkunft". Also ab unter die Dusche, was zum essen organisiert und ein Fahrrad geentert. Wir machten uns zusammen auf die Suche nach einem Tante Emma Laden, wo wir uns mit wichtigen Dingen wie Bier, Zigaretten und knabbersachen eindeckten. Also in der Nacht ohne Licht und Bremse zurück auf unsere Veranda.

    Es wurde ein gemütlicher Abend in mitten der grillen- zwitscher-frosch geräusche, mitten in der Thailändischen Pampa, weit ab vom Massentourismus.
    Wir nahmen uns vor am nächsten morgen um 9:00 uhr hier auf zu brechen. Doch wie wir uns eigentlich schon denken konnten wurde es dann doch 12:00 bis wir unsere 7 Sachen beisammen hatten. Also von der Netten Frau verabschiedet und wir liefen die wenigen kilometer bis zur Straße. Auf dem Weg dort hin, sammelten wir noch eine vielzahl an Früchten und genosen die schöne natur und das ausgezeichnete Wetter.

    An der Straße angekommen, saßen wir uns mit einer früchte Verkäuferin unter ihre Bambus sitzgelegenheit und aßen unsere gepflückten Früchte. Wir warteten auf den bus, der hier ein paar mal am Tag vorbei kommen sollte. Es hielt jedoch ein Pick- up und fragte wo wir denn hin möchten. Wir erklärten ihm unser Ziel. Er habe keine zeit uns dort hin zu fahren, würde uns aber ein Stück mitnehmen und uns sein Resort zeigen. OK, why not? Also sprangen wir auf die Ladefläche und fuhren mit ihm zu seinem resort. Nicht aufdränglich und sehr freundlich führte er uns in seine Bungalows. Sie waren stylish eingerichtet und waren im Thai-Bali style. Also jetzt wissen wir ja wo wir übernachten, wenn es uns nochmal in die Gegend verschlägt. Also fuhr er uns zurück zur Straße. Dort warteten wir nur wenige minuten bis der Bus anbrauste.
    Eine Sekunde später fin es an wie aus Eimern zu gießen. Ja, es ist nunmal noch Regenzeit und das Wetter kann von einer Minute auf die andere umschlagen. Aber egal, wir saßen im trockenen Bus.
    Von der Fliegenden Händlern noch ein paar Chicken Spieße und andere kleinihkeiten gekauft.
    Nach ca. 2 Stunden Fahrt erreichten wir dann auch schon Kanchanaburi mit unserem mittlerweile überfüllten Bus.
    Dort erstmal was gegessen und einige Museen angeschaut. Nichts weltbewegendes aber OK.
    Wir wollten uns auch noch die Brücke über den River Kwae anschauen und suchten uns einen motorrad-Taxi. Fling durch die Straßen geschwungen ging es recht flott voran.
    An der Brücke recht viele Touristen uns Souvenier shops. Egal, die Brücke musste man eben auch mal gesehen haben, wenn man schon in der Gegend ist!
    Unser Ausflug neigte sich dem Ende zu und wir begaben uns auf den Weg zum Bus Richtung Bangkok. 99 baht gezahlt und unser neues Gefährt bestiegen. nach 30 Minütiger faht blieben wir jedoch einfach auf der Straße stehen und wir mussten aussteigen. Motorschaden, also an der Straße auf vorbei fahrende Buse warten und zusteigen. In unserem neuen Bus kam ich mit Studenten aus den USA ins gespräch, welche in Bangkok für 6 Monate auf der Thammasat Uni studieren.
    Endlich erreichten wir wieder Bangkok, da mir derren Unwissenheit dermaßen auf den Sack ging!
    Zuhause angekommen, erstmal ein Bierle mit den zuhause gebliebenen Kumpels getrunken und ab ins Bett.

    Es war ein sehr gelungener kleiner aber feiner Ausflug übers Wochenende. Wir hatten richtig viel Spaß!

    Grüße aus Bangkok
    Santi

    P.S.: Verzeiht mir die rechtschreibfehler......

    Upps, die Bilder sind etwas zuu groß geworden. Sorry

  11. #20
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Re: Schüler in Bangkok

    Hallo,

    ein Freund von mir hatte das Vergnügen, ein 6-monatiges Praktikum in einem Bangkoker Architekturbüro zu machen. Er hatte auch eine Riesenspaß in Bangkok und hat selbstverständlich auch den einen oder andere Kater morgens ins Büro getragen.

    Das Laguna auf Phuket scheint zwar tiptop zu sein, jedoch ist es weit ab vom Schuß, vor allem, wenn man wie Du auch noch Gaudi haben will am WE.

    Ein international bekannter Name wie das Hilton in Hua Hin oder das Mövenpick scheint mir auch eine gute Wahl zu sein.

    Dir weiterhin viel Spaß

    Grüße aus der Heimat

    Rainer

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlechte Noten für Schüler
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 10.08.17, 21:34
  2. Schüler von Elefant massakriert
    Von Micha im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.05.10, 06:06
  3. Thailands Schüler in Englisch nur vorletzte
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.08.05, 11:52
  4. Internat für 15. jährigen Schüler
    Von durban im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.05, 23:57
  5. Thüringer Schüler aus TH zurück
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.02, 16:43