Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021
Ergebnis 201 bis 210 von 210

Schneller Rat für nen absoluten Idioten

Erstellt von freiberger, 25.01.2013, 07:47 Uhr · 209 Antworten · 21.413 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Jetzt sag' bloß, es gibt noch mehr von denen?

  2.  
    Anzeige
  3. #202
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    728
    Hallo,waanjai,könntest du mir dein Anliegen etwas näher erläutern? Dann könnte ich darauf eingehen.

  4. #203
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    728
    Kommando zurück,waanjai.Ich bin mal in dem Beitrag gewesen,bei dem es mal ursprünglich um das Müllproblem ging und der mittlerweile zu einer Ansammlung von Anfeindungen geworden ist.
    Ich weiss jetzt,was dich zu der Frage bewegte.
    Du scheinst dich an denen zu stören,die sich an diesem Problem stören.

    Verstehe.In den Luxusresorts mit Frühstücksplatz am Meer beseitigen die Diener den Müll,damit sich der Erhabene nicht daran stören muss.
    Jeder lebt so wie er lebt.

  5. #204
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    728
    so,hier muss es ja auch mal weiter gehen.

    da ich gerade von einer grösseren Offensive im Hundekrieg zurück gekehrt bin,passt das grade ganz gut.
    Meine Frau hat ja nun jede Menge Hunde.Als ich sie kennen lernte,hatte sie 10.
    Davon sind ihr drei weggestorben und mir wurde mein Lieblingshund vergiftet.

    Ich hab immer gesagt,wir lassen das jetzt den natürlichen Weg gehen.Bei Unterschreitung einer nicht genannten Anzahl werden wir uns wieder den einen oder anderen Ersatz zulegen.

    Es kommt mir jetzt kein weiterer Hund ins Haus.
    Natürlich hat sie mich voriges Jahr ausgetrickst.Hat sie mir per Skype-Video zwei süsse kleine Welpen zum Geburtstag geschenkt.
    Ich hab drei Tage nich mit ihr geredet.

    Nun haben wir auch noch reichlich Nachbarn.Mit ebenfalls einer reichlichen Anzahl Hunden.Und ich habe irgend einen davon in Verdacht,dass er Delikatessen ausgelegt hat,mit Nem Cocktail drin.

    Zudem ist meine Frau mit jedem einzelnem Nachbarn befeindet.Natürlich habe ich mich loyal auf ihre Seite geschlagen.
    Und nun führe ich Krieg.

    Ich habe 8 furchtbare Waffen zur Verfügung.Jede einzeln ist völlig harmlos.Aber in der Masse werden sie zu bluttrünstigen Bestien.
    Ich habe schon das Grundstückstor mit gehärteten Edelstahlprofilen verstärkt und blickdicht mit Eternitplatten bestückt.

    Wenn ich abends so am Laptop sitze,liegen die Hunde faul in der Gegend herum.Total breit und vollgefressen.Zu keiner Bewegung fähig.
    Sobald ich aber aufstehe,kommt Leben in die Bude.

    Wir lassen die Hunde aber nicht so zeitig raus,da ab und zu doch noch mal ein Mopped vorbei kommt und zwei unserer Bestien machen es sich zum Jux,die armen Mädels immer zu erschrecken.Denen scheint das gequieke zu gefallen.

    Und ich habe noch einen anderen triftigen Grund,die Ungeheuer so spät wie möglich los zu jagen.
    Der Nachbar gegenüber hat 6 oder 7 etwaqs grössere exemplare als unsere.Und die lässt der unbeaufsichtigt stunden lang draussen marodieren.Ohne Knüppel komm ich an denen garnich vorbei,die sind wirklich agressiv.Zumindest mir gegenüber.

    Und dem seine sind mit den unseren natürlich ebenfalls spinnefeind.Tagsüber könnte ich die garnich rauslassen,weil da an der Ecke sofort Knäuelbildung stattfinden würde.Meine Hunde sehen zwar kreuzgefährlich aus(ich werde mal ein paar Bilder anhängen mit kurzen Profilbeschreibungen) wirken aber mitunter sehr behäbig.
    Nur wenn es um den Erbfeind geht,da entwickeln die Energie und aggression,da sieht man nur noch ne riesen Staubwolke und Haare ,Zähne und Schwänze.

    Also diese Feindschaft unter unseren Hunden mache ich mir nun für meinen Feldzug zunutze.
    Einmal in der Woche lasse ich die Hunde besonders spät raus.So mindest gegen oder nach 23 Uhr.Wenn da drüben alle Lichter aus sind und gerade so die Tiefschlafphase beginnt.

    Dann stehe ich auf,meine Hunde beschleunigen von minus 10 auf 100 in 2,5 sekunden zum Tor und versuchen die Kombination aus Edelstahl und Panzereternitplatte zu verbiegen.Zwei drei Beulen im Kopf muss ich in kauf nehmen,wenn ich trotz aller Widerstände die kleine Tür nach innen aufstemme.Dann bricht das Inferno aus.Alles stürztz übereinander,wie im Kino,wenn die leinwand beginnt zu brennen.
    Dann geht erst mal alles nach rechts,ins Hoheitsgebiet des Todfeindes.Der grosse braune als Rädelsführer vorneweg,dann der grosse weisse,der Dummkopf.Und die kleine Diva hinterher.
    Unsere tapferen kleinen Nachwuchskiller toben denen nach.Der dicke schafft nur die ersten 2 meter im etwas gesteigertem Tempo und muss dann passen.
    Und Oma und Opa legen sich gleich draussen wieder hin.
    Aber die drei Rouwdies reichen aus,um die Horde der jetzt auf dem anderen Grundstück eingesperrten Hunde des Nachbarn in ein derartig wütendes Geheul und Gekläffe zu bringen,dass ne Etage weiter oben alles kerzengrade im Bett steht.das lass ich dann so 3 -4 minuten so stehen und rufe sie dann zurück um sie in die andere Richtung zu manövrieren.Da wo das Apartmenthaus steht.

    Da hat nämlich einer so 2 kleine Kläffer,nen Kopf grösse als die kaffeetasse,die machen den ganzen Tag mit ihren Mäusestimmchen einen nervenden Krach.
    Nur um diese Zeit,wenn ich meine Hunde loslasse,sind die geschafft von der Bellerei den ganzen Tag.
    Ja bis meine Horden in die andere Richtung stürmen.
    Dann steht das halbe Apartmenthaus in Habachthaltung im Bett.

    Und mein verdächtiger Hundevergifter kriegt davon auch ne Salve ab.
    Das ganze spielt sich auf ca. 50 meter links und rechts unseres Grundstückes ab.Waffenwirkung flächendeckend.
    Da werden keine Gefangenen gemacht,alle müssen büssen.

    Meine Frau ist dagegen,dass ich die Hunde rauslasse.Das gibt nur ärger.Seh ich nicht ein.Wir sind hier von hunden umzingelt,die spazieren unkontrolliert vor unserem Tor auf und ab und bringen meine Hunde aus ihrer Lethargie.

    Und die Moppeds,die einen ordnungsgemässen Auspuff dranhaben und sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten,müssen auch nix von meinen zwei Polizeihunden fürchten.
    Wer hier mit 80 oder mehr vorbeidonnert,wird halt auf sein Fehlverhalten aufmerksam gemacht.
    Und ich bemerke,wie sich das fahrverhalten der Jugendlichen aus dem Apartmenthaus mit der Zeit angepasst hat.
    Sag einer,die Thais wären nicht lernfähig.

    So,jetzt mal die Verbrecherkarteien meiner Stosstruppe.
    Aber nich lachen.Das könnte mich verärgern.


    Das ist der Aussenseiter.Der war lange Zeit der einzige farbige in der weissen Gemeinschaft.
    Jetzt isser aber zum Rädelsführer aufgestiegen.Dem gallopieren die alle hinterher.


    Das ist der dicke.Der wiegt so an die 60 kilo.Ist der letzte beim grossen Rennen,aber dafür immer als erster mit seinem Tellerchen fertig und schielt danach zu den anderen.Aber der ist seit einem Jahr auf diät und macht fortschritte.ich hab ihn kürzlich mindestens 5 meter so was wie rennen gesehen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #205
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    728
    so,hier muss es ja auch mal weiter gehen.

    da ich gerade von einer grösseren Offensive im Hundekrieg zurück gekehrt bin,passt das grade ganz gut.
    Meine Frau hat ja nun jede Menge Hunde.Als ich sie kennen lernte,hatte sie 10.
    Davon sind ihr drei weggestorben und mir wurde mein Lieblingshund vergiftet.

    Ich hab immer gesagt,wir lassen das jetzt den natürlichen Weg gehen.Bei Unterschreitung einer nicht genannten Anzahl werden wir uns wieder den einen oder anderen Ersatz zulegen.

    Es kommt mir jetzt kein weiterer Hund ins Haus.
    Natürlich hat sie mich voriges Jahr ausgetrickst.Hat sie mir per Skype-Video zwei süsse kleine Welpen zum Geburtstag geschenkt.
    Ich hab drei Tage nich mit ihr geredet.

    Nun haben wir auch noch reichlich Nachbarn.Mit ebenfalls einer reichlichen Anzahl Hunden.Und ich habe irgend einen davon in Verdacht,dass er Delikatessen ausgelegt hat,mit Nem Cocktail drin.

    Zudem ist meine Frau mit jedem einzelnem Nachbarn befeindet.Natürlich habe ich mich loyal auf ihre Seite geschlagen.
    Und nun führe ich Krieg.

    Ich habe 8 furchtbare Waffen zur Verfügung.Jede einzeln ist völlig harmlos.Aber in der Masse werden sie zu bluttrünstigen Bestien.
    Ich habe schon das Grundstückstor mit gehärteten Edelstahlprofilen verstärkt und blickdicht mit Eternitplatten bestückt.

    Wenn ich abends so am Laptop sitze,liegen die Hunde faul in der Gegend herum.Total breit und vollgefressen.Zu keiner Bewegung fähig.
    Sobald ich aber aufstehe,kommt Leben in die Bude.

    Wir lassen die Hunde aber nicht so zeitig raus,da ab und zu doch noch mal ein Mopped vorbei kommt und zwei unserer Bestien machen es sich zum Jux,die armen Mädels immer zu erschrecken.Denen scheint das gequieke zu gefallen.

    Und ich habe noch einen anderen triftigen Grund,die Ungeheuer so spät wie möglich los zu jagen.
    Der Nachbar gegenüber hat 6 oder 7 etwaqs grössere exemplare als unsere.Und die lässt der unbeaufsichtigt stunden lang draussen marodieren.Ohne Knüppel komm ich an denen garnich vorbei,die sind wirklich agressiv.Zumindest mir gegenüber.

    Und dem seine sind mit den unseren natürlich ebenfalls spinnefeind.Tagsüber könnte ich die garnich rauslassen,weil da an der Ecke sofort Knäuelbildung stattfinden würde.Meine Hunde sehen zwar kreuzgefährlich aus(ich werde mal ein paar Bilder anhängen mit kurzen Profilbeschreibungen) wirken aber mitunter sehr behäbig.
    Nur wenn es um den Erbfeind geht,da entwickeln die Energie und aggression,da sieht man nur noch ne riesen Staubwolke und Haare ,Zähne und Schwänze.

    Also diese Feindschaft unter unseren Hunden mache ich mir nun für meinen Feldzug zunutze.
    Einmal in der Woche lasse ich die Hunde besonders spät raus.So mindest gegen oder nach 23 Uhr.Wenn da drüben alle Lichter aus sind und gerade so die Tiefschlafphase beginnt.

    Dann stehe ich auf,meine Hunde beschleunigen von minus 10 auf 100 in 2,5 sekunden zum Tor und versuchen die Kombination aus Edelstahl und Panzereternitplatte zu verbiegen.Zwei drei Beulen im Kopf muss ich in kauf nehmen,wenn ich trotz aller Widerstände die kleine Tür nach innen aufstemme.Dann bricht das Inferno aus.Alles stürztz übereinander,wie im Kino,wenn die leinwand beginnt zu brennen.
    Dann geht erst mal alles nach rechts,ins Hoheitsgebiet des Todfeindes.Der grosse braune als Rädelsführer vorneweg,dann der grosse weisse,der Dummkopf.Und die kleine Diva hinterher.
    Unsere tapferen kleinen Nachwuchskiller toben denen nach.Der dicke schafft nur die ersten 2 meter im etwas gesteigertem Tempo und muss dann passen.
    Und Oma und Opa legen sich gleich draussen wieder hin.
    Aber die drei Rouwdies reichen aus,um die Horde der jetzt auf dem anderen Grundstück eingesperrten Hunde des Nachbarn in ein derartig wütendes Geheul und Gekläffe zu bringen,dass ne Etage weiter oben alles kerzengrade im Bett steht.das lass ich dann so 3 -4 minuten so stehen und rufe sie dann zurück um sie in die andere Richtung zu manövrieren.Da wo das Apartmenthaus steht.

    Da hat nämlich einer so 2 kleine Kläffer,nen Kopf grösse als die kaffeetasse,die machen den ganzen Tag mit ihren Mäusestimmchen einen nervenden Krach.
    Nur um diese Zeit,wenn ich meine Hunde loslasse,sind die geschafft von der Bellerei den ganzen Tag.
    Ja bis meine Horden in die andere Richtung stürmen.
    Dann steht das halbe Apartmenthaus in Habachthaltung im Bett.

    Und mein verdächtiger Hundevergifter kriegt davon auch ne Salve ab.
    Das ganze spielt sich auf ca. 50 meter links und rechts unseres Grundstückes ab.Waffenwirkung flächendeckend.
    Da werden keine Gefangenen gemacht,alle müssen büssen.

    Meine Frau ist dagegen,dass ich die Hunde rauslasse.Das gibt nur ärger.Seh ich nicht ein.Wir sind hier von hunden umzingelt,die spazieren unkontrolliert vor unserem Tor auf und ab und bringen meine Hunde aus ihrer Lethargie.

    Und die Moppeds,die einen ordnungsgemässen Auspuff dranhaben und sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten,müssen auch nix von meinen zwei Polizeihunden fürchten.
    Wer hier mit 80 oder mehr vorbeidonnert,wird halt auf sein Fehlverhalten aufmerksam gemacht.
    Und ich bemerke,wie sich das fahrverhalten der Jugendlichen aus dem Apartmenthaus mit der Zeit angepasst hat.
    Sag einer,die Thais wären nicht lernfähig.

    So,jetzt mal die Verbrecherkarteien meiner Stosstruppe.
    Aber nich lachen.Das könnte mich verärgern.


    Das ist der Aussenseiter.Der war lange Zeit der einzige farbige in der weissen Gemeinschaft.
    Jetzt isser aber zum Rädelsführer aufgestiegen.Dem gallopieren die alle hinterher.


    Das ist der dicke.Der wiegt so an die 60 kilo.Ist der letzte beim grossen Rennen,aber dafür immer als erster mit seinem Tellerchen fertig und schielt danach zu den anderen.Aber der ist seit einem Jahr auf diät und macht fortschritte.ich hab ihn kürzlich mindestens 5 meter so was wie rennen gesehen.

    Das ist unsere Diva.Darf alles,auch im Schlafzimmer pennen.Und bildet sich ein,sie ist die schönste.Wird aber auch langsam fett.

  7. #206
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    728
    Das ist die Grossmutter.Die ist so an die 80 jahre alt.Sehr anhänglich,sie kommt immer zum schmusen,ist aber wegen ihres Alters sehr eigenartig geworden.Das ganze Gewusel um sie herum geht ihr wohl gehöriig auf die Ketten.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #207
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    728
    Irgendwie war hier der Wurm drin.das Bilderhochladen war das reinste Chaos und wo das doppelte Posting her kommt,bleibt mir ein Rätsel.
    Ich versuchs noch mal it den restlichen 5 Bluthunden.Das ist Charlie,genannt der Schlachter.Einer unserer hoffnungsvollen Nachwuchskiller.


    Das ist der Grossvater,auf einem Auge blind,so dass er schon mal am dargebotenen Knöchelchen vorbeischnappt und der ist Wasserscheu.Der darf nicht die Vorbereitungen zum Hundewaschen spitz kriegen.Der ist dann plötzlich unsichtbar.


    Das ist der Ersatzmopp meiner Frau.So sieht die Kleine jedenfalls aus.Wir wissen nicht genau,ob es ein Hund oder ein Hase ist.Rennen tut sie jedenfalls wie ein Hase.Aber die bildet sich selbst zum Wachhund aus.Zumindest übt sie schon mal das bellen.Favorisiertes Übungsobjekt ist unsere böse Nachbarin,die sich frecherweise schon mal Nachts halb 12 über die eigenartigen Geräusche von Grossmutter beschwert.


    Und das ist Pet.Dumm,verfressen und oppurtunist.Der hängt sich überall mit dran.Aber alleine ein feiger Hund.
    Und dem kann man anziehen,was man will.Er sieht immer irgendwie dämlich aus.

  9. #208
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    728
    Vorgestern Abend gegen 23 Uhr.
    Das Telefon meiner Frau.

    Was ist los?

    Mein ältester Bruder Tuk(die heissen wie die drei Enten von Onkel Dagobert: Tik,Tuk,Pop und..habsch vergessen)
    steht besoffen vor dem Haus,wo am Freitag die Feier stattfinden soll zur Verabschiedung des Jungen in den Tempel.Wir sollen ihn abholen,er will mit dem Auto lieber nicht fahren.

    Wieso ist der jetzt schon dort? Es is doch noch fast ne Woche bis dahin.

    naja,er hat schon mal angefangen.

    Wo ist denn das?

    Da und da,ca. 30 km von hier.Ich war selbst noch nicht da.

    Und wie willst du das finden?

    Mein Bruder kann uns per Handy dirigieren.

    Der besoffen ist?

    hmmm....

    Und warum kann der da nicht dort schlafen?

    Weil er morgen arbeiten muss.

    Da müssen wir also jetzt da hin,damit er sein Auto nach Hause bekommt?


    simmer also los.nach 25 km sind wir von der Hauptstrasse runter und meine Frau telefoniert.

    Wie weit isses noch?

    noch 30 km.

    Wie 30 km? zu hause waren es auch 30 km.beim nächsten telefonat sind es dann wieder 30 km oder wie?

    Ich weiss es doch auch nicht.er sagt so.

    dann fängt sie an,die kilometersteine zu zählen.Bei kmstein 17 soll ich langsam fahren.

    Halt mal bitte an.(Bitte...)

    Wieder palaver am telefon.Hab ich mir derweil die beiden blinkenden Rotlichter an dem Funkmast 50 m vor uns angekuckt.Zur Beruhigung.

    Gut fahr weiter.

    Ich fahr also weiter.

    Was hat er gesagt?

    Er sagte,das Haus liegt gegenüber einem grossen Funkmast......

    Wieviele grosse Funkmasten gibt es hier?

    ich glaube nur den einen.

    Du meinst sicher den,an dem wir vor 300 m vorbei gefahren sind?

    Wo war da ein Funkmast?

    ARRRRGH!!!!

    Was machst du jetzt wieder in der echten Spur?

    Ich will den nächsten U-Turn nich verpassen.

    Ach so.

    Also geu-turnt und meiner Frau mal den Funkmast gezeigt.

    Auf einmal Geschrei aus der Dunkelheit.50 m im Rückwärtsgang und da stand der Bruder als Seal getarnt in schwarzen Klammotten unter nem Baum in der schwärze der Nacht.

    Meine Frau raus und palavert.Und wieder eingestiegen.

    Wasn nu?

    Der will nicht mitfahren.

    Nee,der fährt jetzt mit.

    Hihi,auf mich hat er dann gehört.Also sass er dann endlich im Auto und wir sind zu seinem Auto 50 m weiter gefahren.

    Was stand da? Ein Pickup mit 20000 Wasserflaschen.......neeeeeeee......


    Wieder Palaver,weil er wieder nich mit wollte.

    Dann endlich...

    Wir müssen noch mal zu dem Haus zurück,er hat dort seinen Geldbeutel deponiert.

    Bin ich mit dieser Schweinekiste 50 meter entgegengesetzt der Fahrtrichtung zurück.

    Da ein grosses Grundstück mit gebogener Auffahrt,gepflegte Bäume und Hecken.reiche Leute.

    Hab ich dann draussen gewartet bis ich dann die Prozedur den Weg runter kommen sah.

    Alter Mann im Schlafanzug und alte Frau in Wickelrock und BH.Es war mittlerweile 00.30 Uhr
    Und Brüderchen und Schwesterchen.

    Haben wir seinen Geldbeutel?
    Ja,alles in Ordnung.

    Noch paar Verwandtschaftsverhältnisse erklärt und wir konnten uns auf den Heimweg machen.

    Brüderchen stand übrigens in Socken da und eine grosse Zehe kuckte in voller Länge raus.

    Schuhe suchen wir jetzt aber nicht?

    nein,wir können fahren.

    Bin ich dann Nachts halb eins mit nem Wasserwagen und nem besoffenen 50 km durch die Nacht.

    Und der konnte zu meinem Leidwesen bissel englisch.

    Eim so sorry,but ei drunk to much.

    No probleme.

    i love my sister and i love you.

    jaja...

    my brothers not good,but ei not talk about.

    Yes i know.

    Eim so sorry...


    so ging das die ganzen 50 km.thainglisch im Vollrausch.Wäre ne gute Verhörmethode in Guantanamo.

    Naja,zu Hause stand die Tochter im Nachthemd dann draussen und hat den Empfang ihres Vaters quittiert.
    Er ist auch ohne Widerstand mit rein gegangen.
    Und wir waren dann gegen halb zwei auch zu Hause.

    Und am nächsten Tag hab ich dann sein Handy in meiner Hosentasche gefunden und somit 6 Stunden frei,da sie es ihm nach Hause gebracht hat,sich für 500 baht hat Sprit einfüllen lassen und mit Bruder und Tochter im Central Plaza war,um neues Handy zu kaufen.

    Und Brüderchen hat noch ne Pizza für mich mit gegeben.Die war zwar kalt,aber ich war am verhungern.

  10. #209
    Avatar von gert1

    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    7
    hallo nachbar
    ich lebe auch in der naehe von pits, 70 km
    leider nur 4 monate im jahr , muss noch arbeiten in dach
    mein haus wurde auch von der familie meiner mia gebaut, allerdings nur von frauen und es gab keine probleme
    beim pool war ein mann einen tag da, er wurde von den frauen 2,des platzes verwiesen , zuviel geraucht und geredet m zuwenig gearbeitet.

  11. #210
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    728
    von 2 frauen gebaut? hmmm,da werd ich mich strecken müssen um da deinen rekord zu brechen.aber ich denk mal,das krieg ich mit einer auch hin.

    wenn ich doch 2 nehmen muss,zähle ich meine liebe ehefrau als negativ und bin dann wieder bei einer.
    das schlägt keiner.
    da müsste dann einer kommen,der das mit ner minderjährigen durch gezogen hat.

    he,und je länger ich an dem haus baue,desto länger werde ich überleben.

Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 09.02.13, 07:22
  2. Musik macht schneller betrunken
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.07.08, 10:03
  3. schneller Surfen ohne Werbung
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.07, 22:26
  4. T-DSL - Jetzt noch schneller
    Von Didel im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.03.04, 13:27