Seite 8 von 21 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 210

Roger der Platzhirsch!!

Erstellt von Marco, 23.03.2004, 09:13 Uhr · 209 Antworten · 10.578 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Moselbert hatte sich von Lek zu seinem Büro fahren lassen. Dessen Kollege, dieser Möchtegerndetektiv, war noch nicht da.

    „Du hast doch gesagt, dass er hier herkommen will.“

    „Vielleicht isst er noch was,“
    meinte Lek.

    Manchmal kamen sich Moselberts deutsche Pünktlichkeit und die thailändische Mentalität ziemlich in die Quere. Heute zum Beispiel. Dieser Detektiv meint nebenbei vom Auto aus wichtige Ermittlungen führen zu können. Naja, er hatte ja auch noch kein Geld gesehen, da war das zu verstehen. Dann setzte er sich vielleicht noch gemütlich in ein Restaurant und aß etwas. Thais dachten immer nur ans Essen.

    „Möchtest Du probieren,“ fragte ihn seine Frau und hielt ihm etwas undefinierbares entgegen.

    „Ich habe jetzt ganz andere Sorgen als irgendwelche Sachen zu probieren,“ blaffte er etwas heftiger als notwendig. Er versuchte die Mißstimmung gleich wieder aus der Welt zu schaffen. „Entschuldige Schatz, Was ist denn das nettes. Sieht aus wie brauner Kaviar.“

    „Mot lek priau,“ sagte Lek. „Hat ein Kollege aus dem Isaan mitgebracht.“

    Moselbert nahm etwas davon.

    „Schmeckts? Ich selber mag keine Ameisen,“ sagte Nuu.

    Moselbert spuckte das Zeug wieder aus. Seine Laune war nicht wirklich besser geworden.
    Ein schmächtiger Mann kam ins Büro.

    „Das ist Tschorn, der Detektiv,“ stellte Lek ihn vor.

    „Sorry, der Verkehr,“ erklärte Tschorn seine Verspätung. „Ruf Deinen Freund an, sofort. Und mach einen Treffpunkt aus, es ist wichtig. Am besten den Lumpini Park. Und er soll sich beeilen.“

    Moselbert ließ sich Leks Handy geben und wählte Rogers Nummer.

    „Hallo,“ erklang Rogers etwas verträumte Stimme aus dem Hörer.

    „Hallo Roger, hier ist Moselbert. Wir müssen uns sofort treffen. Ich habe einige Informationen für Dich, die Dich interessieren werden. Komm in den Lumpini Park. Dort können wir ungestört reden.“

    “Hallo Moselbert, um was geht es denn. Ich muss auch noch zu Knut und dann sollte ich mich wieder einmal um Oey kümmern. Ich habe sie in den letzten zwei Tagen richtiggehend vernachlässigt.“

    „Genau um die zwei Personen geht es. Komm in den Lumpini Park, ich warte am grossen Brunnen neben den Garküchen. Ich bin schon unterwegs und in etwa 20 Minuten da."

    „O.K. Ich komme. Ich muss nur noch schnell Oey suchen, ich weiss gar nicht wo sie ist."


    Moselbert trennte die Verbindung. Roger schien diesem Mannweib richtig hörig geworden zu sein. Er schüttelte den Kopf.
    Zu viert liefen sie zum Auto. Lek steuerte den Wagen durch den Verkehr und Moselbert wandte sich an Tschorn.

    „Was hast Du herausgefunden?“ Er dachte bei sich, was soll er bei gelegentlichem Vorbeifahren schon herausbekommen haben. Wahrscheinlich nichts. Und dann würde er sich bei Roger blamieren.

    Tschorn hielt Moselbert die Hand hin.

    „Erst will ich die Ergebnisse hören.“

    „Wie ich an dem Gebäude vorbeifuhr, sah ich einen Farang mit einem Thai in einem intensiven Gespräch vertieft. Ich weiß zwar nicht, ob es dieser Knut war. Dafür kannte ich den anderen umso besser.“
    Er schnaufte tief durch. „Ich würde Euch raten die Finger davon zu lassen. Der ist eine Nummer zu groß für Euch.“

    „Wir haben da überhaupt keinen Finger dran. Das sind die von Roger. Weiter.“

    „Ich nahm allen Mut zusammen, stellte den Wagen ab und schlich mich an sie heran. Der Thai war ziemlich erregt. Er wollte von dem Farang noch heute 2 Millionen Baht haben. Sonst gehe es ihm an den Kragen. Der Farang meinte, er habe das Geld spätestens heute Abend aufgetrieben.“

    „Und wer war der Thai?“
    fragte Moselbert.

    „Ein Mitarbeiter eines bekannter Drogenbosses.“

    „Ich dachte Euer Ministerpräsident hat allen Drogenbossen den Krieg erklärt.“

    „Von den kleinen Fischen hat er viele gefangen. Die großen halten sich halt etwas zurück, bis der aufgewirbelte Staub sich gelegt hat. Und manche haben Freunde bei der Polizei und der Regierung.“


    Tschorn hielt wieder die Hand auf. Moselbert gab ihm 2000 Baht. Das war angesichts der Ergebnisse nicht zu wenig. Tschorn hatte hingegen nicht so viel erwartet.

    Am Lumpini Park angekommen, stellte Lek den Wagen ab. Moselbert machte sich alleine auf den Weg zum großen Brunnen. Nuu und Lek fuhren eine Runde mit dem Tretboot, während Tschorn sich irgendwo im Hintergrund hielt.

    ‚Jetzt habe ich Nuu gar nicht gefragt, was Mai Gong Yai bedeutet,’ schoß es Moselbert plötzlich durch den Kopf. ‚Man hat ja auch keine Ruhe. Immer wird man gestört, immer passiert irgendetwas. Aber so wichtig ist das im Moment auch nicht. Wird Roger mir glauben? Soll ich ihm auch noch erzählen, dass seine Oey ein Gathoey ist? Oder bricht er dann völlig zusammen.’

    Roger stand schon am Brunnen. Er hatte sich echt beeilt. Moselbert ging auf ihn zu.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Der Autor könnte auch Moseltong heissen oder Marbert oder Norco oder Tingbert oder ....

    Aber noch hat ja kein Moderator erklärt, ob es machbar ist

    @Moselbert
    Wann kommt die Auflösung?

  4. #73
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Zitat Zitat von khontingtong",p="127750
    @Moselbert
    Wann kommt die Auflösung?
    Warz ab!

  5. #74
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    "Hallo Moselbert, wie geht es Dir?"

    "Hallo Roger, mir geht es gut. Ich bin zwar noch ein wenig ausser Atem aber mir geht es gut. Komm, wir kaufen uns ein Bier und ein paar Satayspiesschen und dann erzähle ich Dir ein paar Sachen."

    "Gute Idee, ich habe nämlich noch nichts zu Mittag gegessen. Nur mach es nicht so spannend. Norbert, Dir muss man ja jede Einzelheit zur Nase rausziehen und dann sagst Du nur: Warz ab! Das nervt!"

    Sie kauften sich ein Chang und einige Spiesschen und liefen zu einer Parkbank im Schatten eines Baumes. Roger hatte den Moselbert inzwischen richtig lieb gewonnen. Zwar hat auch er einige Macken, aber mai pen rai. Während dem Essen machten sie Small-talk. Moselbert fragte: "Sach mal Roger, warum bist Du nicht mehr so oft im Nittaya wie vorher?" "Ja gell, ich habe jetzt halt ein neues Lieblingsforum. Dort geht echt die Post ab. Dort posten die wahren Experten. Manche nennen sich ja auch 5experten oder so ähnlich. Das ist so ne Pattaya - Connection, die sich da rumtreibt. Echt coole Leute. Was die nicht so alles erlebt haben."

    Moselbert wurde nachdenklich, er kannte dieses Forum nur vom Hörensagen. "Ich bleibe dem Nittaya treu. Dort sind so friedliche Leute, die keinen Stunk machen, absolut nicht prahlen, falls Hilfe gebraucht wird, dann wird tatkräftig angepackt nach dem Motto: hier werden sie geholfen. Und wenn ein Faker auftaucht, dann geht´s nicht lange und er wird enttarnt und gesperrt. Gerade eben war wieder ein oberlästiger Faker unterwegs. Ein Eisenfresser oder so etwas ähnliches."

    Roger lächelte, auch er hatte die Geschichte mitverfolgt. So unrecht hatte der Moselbert ja gar nicht. Das Nittaya war schon ein super Forum. Er hatte einige Leute richtig lieb gewonnen, obwohl er ausser Moselbert keinen persönlich kannte. Ohne es richtig zu merken, sprachen sie über die verschiedenen Personen im Forum. Über einen Mann, der eigentlich in Thailand wohnt, aber jetzt in Europa von Mitglied zu Mitglied reisst und super Berichte schreibt. Auch Moselbert war der Meinung, dass der Member kein Einzelgänger ist. „Er liebt die Jungrau,“ meinte Roger.

    Oder von dem Mann, der eigentlich an der Küste wohnen sollte, da sein Gefängnis aber an der Grenze zu Holland oder Belgien ist, ist er meilenweit vom Meer entfernt. Auch dieser Mann ist ein grosser Geschichtenerzähler. Er hat auch mal eine Geschichte angefangen, aber leider, leider nicht beendet.

    Zwangsläufig sprachen sie auch über den grössten Fan eines Fussballvereines. Der Verein stand regelmässig am Abgrund zur 2. Liga. Ebenso regelmässig konnte sich der Verein retten. Dieser Mann ist auch ein spitzen Schriftsteller. Leider will er an seiner Geschichte nicht weiter schreiben. Warum genau, weiss er vermutlich auch nicht.

    Über den Mann mit einem Tatoo auf der Schulter sprachen sie auch. Er ist ja einer der Bosse im Forum. Umsichtig und cool lenkt er die Geschicke. Er hat nicht nur viele Geschichten geschrieben, nein er hat sogar schon Bücher veröffentlicht.

    Dann währe da noch der Forenzigeuner, der Nitti-Philosoph. Von Geburt an Deutscher, hat die vierseitige Gitarre in einer Rockband gezupft, dann in Saudi-Arabien gearbeitet, nach Thailand in die Ferien gegangen und gleich ein Haus gekauft, zur Zeit in der Schweiz bei einem grossen Konzern tätig und auf der Suche, die nächste Nuss zu knacken. Ja, er ist ein ganz Grosser, auch im Schreiben. Er schreibt Stories über vielerlei Dinge, selbst über den Buddha.

    Da war auch ein ganz neuer Member. Neu? Nicht ganz, denn er war schon längere Zeit in anderen Foren unterwegs. Jetzt ist er im Nitti präsent und hat sich schon bestens eingeführt. Nur warum er seinen Nickname in Grossbuchstaben schreibt, bleibt allen ein Rätsel. Er hat eine eigene Homepage. Die ist ein riesiges Sammelsurium an Informationen über Thailand. Er veröffentlicht Geschichten vieler Leute. Einmal hatte er ein grosses Fest organisiert. Viele, viele Leute sind gekommen und hatte riesigen Spass. Leider will er so ein Fest nicht wiederholen.

    Der, der in vielen Foren präsent ist, kannte man noch nicht so lange. Er hatte in Deutschland Pech und ihn zieht es jetzt nach Thailand. Dort wird er ein Restaurant betreiben. Da er dieses im Isaan betreibt, wird sein Gourmettempel leckere Speisen wie etwas geröstete Ameise, Schlangenfilet, Käfer, Frösche und weitere Guddies anbieten. Er wird es packen, denn er hat einen starken Charakter.

    Einer hat ein Kürzel, das BKK nicht unähnlich ist. Von Grund auf ein Hilfsbereiter Mann, überlegt und umsichtig. Manchmal drückt er aber auf den falschen Knopf und dann ist die Hölle los. Deswegen wird er aber nicht gesteinigt. Nein, weil er so ein lieber Kerl ist, verzeiht man ihm sehr schnell. Vielleicht kann er ja den Namen des Autors dieser Geschichte abändern. Aber bitte ohne den Threat zu löschen (sorry, Hitsch aber der musste einfach raus).

    Ein anderer gibt sich nicht so, wie er eigentlich ist. Öfter mal wechselt er das Äussere. Sein Inneres kann er nicht wechseln. Muss er auch nicht, er soll so bleiben wie er ist. Wenn man ihn kennt, dann versteht man auch seine Postings und dann ist alles halb so schlimm. Sein Talent, kreative Homepages zu kreieren, ist einzigartig.

    Der Member aus dem hohen Norden ist eigentlich ein ganz guter Typ. Ab und zu wird er falsch verstanden. Das löst dann kurzzeitig auf beiden Seiten Unruhe aus. Er fuhr in ein fernes Land um mit seiner Vergangenheit abzuschliessen. Das tat er dann doch nicht. Zu stark war seine emotionelle Bindung. Hoffentlich kehrt er auf die Strasse der Glücklichen zurück.

    Sie kamen auch auf einen jungen Mann zu sprechen, der einen Strand als Nickname gewählt hat. Vielleicht darum, weil er selbst noch rum treibt wie eine Welle und noch nicht gestrandet ist. Er ist in Deutschland aufgewachsen, aber nicht Deutscher. Seinem Temperament nach ist er südländischer Herkunft. Ein ganz lieber Kerl. Nur manchmal lässt er seine Freunde im Stich. Wir hoffen aber nur kurz.

    Beim letzten Spiesschen angelangt, hatten sie noch manch anderen Member durch den Fleischwolf gedreht. Aber einer fehlte noch. Es war derjenige, der das alles erst ermöglichte. Eigentlich war er nur Besucher. Aber ein sehr angenehmer. Still und zurückhaltend, zog er aus dem Hintergrund die Fäden. Wenn es sein musste, konnte er aber auch zubeissen.

    Nachdem der Hunger gestillt war, fragte Roger: "Was gibt´s?"

    "Mein Detektiv hat herausgefunden, dass der Knut ein ganz linker Typ ist. Er hat bei einem der grössten Drogenbosse des Landes 2 Mio Baht Schulden. Wenn er die nicht bis heute Abend zahlt, dann hat er entweder Betonschuhe an und winkt vom Grund des Menam Flusses oder er kann seinen Kopf unter den Arm nehmen und im House of Horror arbeiten oder er hat so viele Löcher in seinem Körper, dass wenn er Wasser trinkt glatt als Gieskanne durchgehen könnte."

    Roger traute seinen Ohren nicht. Ungläubig schüttelte er den Kopf: "Das kann ich gar nicht glauben, Knut ist so ein lieber Mensch, der würde mich doch nicht über´s Ohr hauen. Wir haben doch das ganze Geschäft durchgesprochen. Das verstehe ich nicht. Er hat mich immer zuvorkommend behandelt. Ganz wie ein VIP. Ich bin ja auch einer, aber das muss ich Dir ja nicht sagen, das weisst Du sicher. Ich habe viel Geld und wer viel Geld hat, ist automatisch eine sehr wichtige Person. Ich bezahle ja soviel Geld für das Hotel, die müssen mir einfach Respekt erweisen. Bin ja kein Schuhverkäufer........sehr reich..........intelligent......andere sind dumm.......nur ich weiss......habe ich alles gemacht........war meine Idee.........er ist ein ................."

    Moselbert war kurz eingenickt. Roger dachte: ´dem Armen macht die Hitze zu schaffen. Ich hole lieber noch zwei Biere´.

    In der kurzen Zeit des Aufstehens, des Gehens, des Anstehens, des Bestellens, des Entgegennehmens, des Zahlens, des Rückmarschierens, des sich Setzens und des Flache an Moselbert Gebens hatte Roger genug Zeit einen Entschluss zu fassen.

    "Ich investiere nicht bei Knut, den ich habe da einen Mann kennen gelernt, das muss ich Dir einfach erzählen....." und er erzählte die ganze Geschichte von Mr. Souphat Wantanachunkorn ".....ich verkehre jetzt in der Bangkoker High-Society und der Aktien-Fonds bringt sehr hohe Gewinne. Genau das, was ich immer gesucht habe. Und das steht mir einfach zu........ich VIP.....intelligent.....mich kann man nicht bescheissen.......kein Liebeskasperl...." Da, kam das Stichwort für Moselbert: "Apropos Liebeskasperl, weisst Du eigentlich, mit wem Du die ganze Zeit zusammen bist? Weisst Du, wer die Oey überhaupt ist?"

    "Ja die Oey ist der liebste Mensch den ich kenne, die weiss genau, was ein Mann will, ich hatte noch nie so guten 5ex wie mit ihr. Ich habe mich voll verknallt in sie. Ich weiss gar nicht, ob ich ihr das schon gesagt habe, aber ich liebe sie über alles. Jetzt kommt mir grade eine Idee, wenn ich zurück im Hotel bin, nehme ich sie auf einen Einkaufsbummel mit. Ich kaufe ihr die schönsten Kleider und die teuerste Goldkette und wir essen dann im teuersten Restaurant und dann gehen wir zurück ins Hotel und machen den besten 5ex, den ich je erlebt habe. Ja, genau so mache ich es. Ich liebe Oey, ich liebe das Leben und ich geniesse den Tag. Andere schreiben das im Forum in ihrer Signatur und bekommen den Schw... nicht hoch - ich mache es CARPE DIEM!"

    Moselbert wusste bei dem Geschwafel nicht, wo ihm der Kopf steht. Er hatte Roger richtig gerne und genau aus diesem Grunde sagte er: "Ähm Roger, ich muss Dir etwas sagen..........







    In diesem Teil sind viele Andeutungen über Mitglieder des Nittaya versteckt. Einige werden sich sofort erkennen, andere müssen halt schon ein wenig Suchen. Ich hoffe, Ihr seid nicht beleidigt, denn das ist nicht beabsichtigt. Der Beitrag soll eine Ode an das Forum und an deren Member sein.

    Gruss von der romantischen Aare

  6. #75
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    KTT,

    nehme lieber die Abkürzung. Für mich sind die Personen nachzuvollziehen, auch die Einschätzungen. Doch bin ich mir da nicht sooo sicher wie Du. Aber lassen wir das, macht weiter ich bin neugierig.

    Gruss Johann

  7. #76
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Zitat Zitat von Johann43",p="127867
    Für mich sind die Personen nachzuvollziehen, auch die Einschätzungen. Doch bin ich mir da nicht sooo sicher wie Du.
    Hallo Johann,

    von was sprichst Du, worin soll ich mir so sicher sein? Erbitte Aufklärung.

    Gruss MArco

  8. #77
    Fandao
    Avatar von Fandao

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Hi Khontingtong,
    bin grad mal so 2 Tage hier und schon wieder Geschichte!
    Ach nee - Irrtum - Teil einer Geschichte! :bravo:

    Gruss vom Fandao

  9. #78
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Marco,

    Deine Einschätzung was mich persönlich anbelangt.

    Gruss Johann

  10. #79
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Zitat Zitat von khontingtong",p="127728
    ... Ich hatte wiedermal eine meiner komische Ideen und möchte, dass der Autor nicht mehr khontingtong sondern ein Mix aus Moselbert und khontingtong wird. das heisst, er soll uns beiden zugeschrieben werden...
    @KTT
    Nach längerem Überlegen finde ich die Idee nicht mehr so gut. Die Geschichte soll ja von mehr als zweien geschrieben werden. Es hat ja auch schon der eine oder andere seinen (wenn auch kleinen) Beitrag geleistet.
    Wenn jetzt ein neuer Autorennamenmix aus uns beiden kreiert wird, ist das für die anderen erst recht ein Grund nichts zu schreiben. Das wollen wir doch aber nicht, oder?

  11. #80
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    "Ähm, Roger, ich muss Dir etwas sagen... Ja, also, womit soll ich beginnen, äh,...“

    „Seid Ihr endlich fertig mit Eurem Gespräch,“
    wurde Moselbert unterbrochen. Seine Frau kam auf die beiden zu.

    „Ich dachte Ihr seid Tretboot fahren.“

    „Aber doch nicht stundenlang. – Du riechst nach Bier,“
    tadelte Nuu ihren Mann. „Du weißt doch, dass Dir das nicht bekommt in dieser Hitze. Was ist? Seid Ihr fertig?“

    „Dein Mann wollte mir noch etwas über meinen Schatz Oey erzählen,“
    warf Roger ein.

    „Hast Du es ihm noch nicht gesagt?“

    „Ich weiß nicht wie ich anfangen soll,“
    druckste Moselbert herum.

    „Sag doch: Mang gon jai khong Oey doon gatt laeo.“

    „Ich spreche zwar hervorragend Thai, aber ganz soweit bin ich doch noch nicht, dass ich das verstehe,“
    sagte Roger.

    „Ich auch nicht,“ stimmte Moselbert zu. „Ich verstehe nur Bahnhof. Was willst Du damit sagen, der große Drache von Oey sei abgeschnitten worden?“

    „Wie heißt der in Deutschland? Wutz? Schniedel? In meiner Familie heißt er großer Drache.“

    „Was, wie...“
    stotterte Roger.

    „Ja, Roger, Oey ist ein Gathoey, wenn Du weißt was das ist. Tut mir Leid,“ bestätigte Moselbert.

    „Ich ... das ... nein ... Das kann nicht sein.“ Das bisschen Blässe, das in den vergangenen Tagen durch die Sonne in sein Gesicht gezaubert worden war, verschwand vollends. „Ihr irrt Euch. Ihr müsst Euch irren.“

    „Ihr Männer,“
    höhnte Nuu abfällig. „Kaum seht Ihr einen wohlgeformten Busen, klinkt sich Euer Gehirn aus.“
    Moselbert grinste.
    „Du bist auch nicht viel besser, aber ich passe schon auf Dich auf,“ sagte Nuu.

    „Ich muss ins Hotel. Ich brauche erst mal einen Drink zum Nachdenken. Versteht Ihr? Erst Knut und dann Oey. Ihr entschuldigt.“

    „Sollen wir Dich fahren,“
    fragte Moselbert.

    „Nein, ich nehme ein Taxi. Ich muss jetzt alleine sein und nachdenken.“

    Sie verabschiedeten sich.

    „Wo sind Lek und Tschorn?“ fragte Moselbert.

    „Die mussten wieder ins Büro. Wir nehmen einen Bus nach Hause.“

    Gesagt, getan. Es kam nicht oft vor, dass sie mit dem Bus fuhren, seit Lek einen eigenen Wagen hatte und die beiden chauffierte.
    Sie fanden gerade noch zwei freie Sitzplätze. Viele Studenten in schwarzer Hose und weißem Hemd fuhren auch mit. Während Nuu und Moselbert sich noch angeregt über Roger, Knut und Oey unterhielten, kam es unter den Studenten zum Streit.

    Dann peitschten plötzlich Schüsse durch die Luft.

Seite 8 von 21 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frauenbild bei Roger Willemsen
    Von Sauerkraut im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.11.11, 21:22
  2. Lesung mit Roger Willemsen aus "Bangkok Noir"
    Von eazzy im Forum Event-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.10, 13:50