Seite 18 von 21 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 210

Roger der Platzhirsch!!

Erstellt von Marco, 23.03.2004, 09:13 Uhr · 209 Antworten · 10.596 Aufrufe

  1. #171
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Oey sah schrecklich aus. Unter ihren Augen hatten sich dunkle Ringe gebildet. Zudem roch sie stark nach Alkohol.

    Roger und Oey setzten sich auf das grosse Bett. Beide schauten sich lange an, sprechen wollte keiner der beiden. So sassen sie etwa eine halbe Stunde, als die Zimmertüre aufging und Noi hereinkam.

    „Ist bei euch alles in Ordnung?“ fragte sie unsicher.

    Noi antwortete: „ich weiss nicht, wir sitzen nur da, schauen uns an und denken an nichts. Es ist so, als würden wir ohne Worte kommunizieren.“

    Roger stand langsam auf, hielt den Blick zu Oey stets aufrecht. „Komm, komm mit mir. Ich weiss jetzt, dass wir für immer zusammen gehören.“ Oey stand auf, holte auf dem Balkon eine grosse Reisetasche, packte alle ihre Sachen ein und sagte zu Noi: „Den Fernseher und das Videogerät schenke ich dir. Wir sehen uns!“

    Roger und Oey verliessen das Appartement und liefen zur nahe gelegenen Hauptstrasse. Sie mussten nicht lange warten, bis ein Taxi kam und sie zurück in Rogers Hotel brachte. Die Welt schien für Roger voller Geigen zu sein. Seine Probleme, hatte er einfach verdrängt.

    Im Hotel gingen sie direkt auf ihr Zimmer. Oey hatte Hunger und Roger bestellte ein 5 Gang Menue beim Zimmerservice. Die folgenden zwei Tage und Nächte, verliessen sie ihr Zimmer nie. Beide hatten sehr viel nachzuholen. Manchmal läutete das Telefon, doch Roger hatte keine Lust ranzugehen. Wenn er gewusst hätte, dass Moselbert dringend mit ihm sprechen wollte, hätte er sicher abgenommen. So aber lies er es einfach klingeln.

    ----------

    In der Soi Thong Lo, in einem Bürotower hoch über den Häusern, sass ein Expat an seinem Schreibtisch und schrieb gerade einen Bericht für ein sehr grosses Thailandforum. Es machte im viel Spass, den Bericht mit Photos aus seinem Leben in Thailand anzureichern. Mal photographierte er seine Mitarbeiter, mal schoss er eines aus seinem Bürofenster, die meisten machte er aber während seiner nächtlichen Streifzüge durch Bangkok. Er kannte jede Bar, in der gute Live-Musik geboten wurde.

    Plötzlich klingelte das Telefon. „Hallo, sawadee khrap?“

    „Hallo du oide Bretterhittn, hier is der Charly aus Regenburg. Kennst mi no?“

    Der Expat machte einen Freudensprung und erwiderte: „Hallo Charly, wie geht es dir, bist du schon in Bangkok gelandet?“

    „Jo mei kloar, Serge. I bin jetzt in meinem Hotel in der Sukhumvit. Gleich muss ich zu meiner täglichen Massage. Treffen wir uns heute Abend?“

    „Au Charly, das trifft sich gut. Der Peter-Horst ist auch in Bangkok, ich treffe mich um 22:00 in der Witch´s Tavern weißt du wo das ist?“ sagte Serge.

    „A geh Serge, i bin jo net blöd, die Witch’s Tavern ist in der Soi Thong Lo, 306/1 Sukhumvit Soi 55, da waren wir schon bei meinem letzten Thailandurlaub. Ich komme pünktlich!“ Charly legte den Hörer auf und war echt happy.

    ----------

    An der Türe zu Rogers Suite klopfte es heftig. Roger war gerade mit Oey zugange und versuchte das Klopfen zu ignorieren. Doch als der Störenfried selbst nach 5 Minuten immer noch gegen die Türe hämmerte, half auch das beste Ignorieren nicht mehr. Roger zog sich rasch einen Bademantel über und öffnete die Türe.

    Vor ihm stand Moselbert mit gerötetem Gesicht: „Duuuuu, duuuu...........“

  2.  
    Anzeige
  3. #172
    Avatar von Dana_DeLuxe

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    740

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Jubel!

    Schöne Geschichte, prima Cameos... *schmacht*


  4. #173
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Hi hi Dana, schreib weiter, dann kannst du erstens den drei Herren mal ungestraft etwas andichten und zweitens kannst du dir deine Rolle im Spiel selbst aussuchen , ansonsten .....

  5. #174
    Avatar von Dana_DeLuxe

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    740

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    :O :O :O :O

    Du wirst doch nicht ...

    Das geht aber ...

    Also wirklich ...






    *lach* soo leicht bin ich nicht zu manipulieren, KTT.

  6. #175
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Zitat Zitat von Dana_DeLuxe",p="186237
    Du wirst doch nicht ...
    Ich zitiere mal den Moselbert: Warz ab !

    Bussi KTT

  7. #176
    Avatar von Lao Wei

    Registriert seit
    03.02.2004
    Beiträge
    790

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Zitat Zitat von moselbert",p="157750


    Er winkte Moselbert heran und flüsterte:
    "Wenn Sie irgendwelche Probleme haben, die vielleicht mit kriminellen Organisationen zu tun haben, kann ich Ihnen eventuell helfen. Ich habe gute Kontakte nach China. In Shanghai sitzt ein Bekannter, der Ihnen gewiß diskret helfen kann. [highlight=yellow:56d1bb1c89]Lao Wei [/highlight:56d1bb1c89] heißt er. Er kommt gerne nach Thailand, wenn Sie wollen. Überlegen Sie es sich. Aber zunächst essen Sie etwas. Sie haben gewiß Hunger."

    Woher kennst du mich??? Woher weisst du von meinen Kontakten???

    Ich schaetze, ich werde dich mal im Auge behalten muessen

  8. #177
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Zitat Zitat von Lao Wei",p="186548
    Zitat Zitat von moselbert",p="157750
    ... Ich habe gute Kontakte nach China. In Shanghai sitzt ein Bekannter, der Ihnen gewiß diskret helfen kann. [highlight=yellow:84159153ea]Lao Wei [/highlight:84159153ea] heißt er. ...[/i]

    Woher kennst du mich??? Woher weisst du von meinen Kontakten???
    Ich schaetze, ich werde dich mal im Auge behalten muessen
    Davor habe ich keine Angst, weil... ;-D ...deine Reaktionszeit ist nicht gerade die schnellste. 3 Monate für die Reaktion.

    Lass mal Deine Kontakte spielen. (In der Geschichte...)

  9. #178
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Moselbert und Nuu waren mit dem Rest der Familie nach Laem Mae Phim gefahren. Dieser Ort am Meer im Bezirk Klaeng hatte sich in den letzten Jahren als das beliebteste Urlaubsziel seiner Familie entwickelt. Hier konnte man herrlich ausspannen. Nur am Wochenende war etwas mehr los, wenn die Bangkoker dem Moloch Hauptstadt entflohen.

    Allerdings war der Urlaub dieses Jahr wenig erholsam. Moselbert durchlitt Höllenqualen. Er hatte versucht Roger telefonisch zu erreichen. Leider vergebens. Das Damoklesschwert, das dieser dubiose Suchinda Narong Na Ayutthaya über Moselberts Kopf aufgehängt hatte, schwebte mit drohendem Unterton immer noch dort. Immerhin hing es noch dort und war noch nicht heruntergefallen. Bei jedem Brief, der an Nuu gerichtet war, bekam Moselbert fast einen Herzinfarkt. So hatte er sich seinen Aufenthalt in Thailand nicht vorgestellt.

    Ein bisschen Urlaub hatte er machen wollen, einen etwas längeren als sonst. Entspannen, die Lebensgeister wieder aufleben lassen. Tempel, Massagen, Strand, liebe Menschen. Alles das hätte seine Akkus wieder aufladen können. Dann hatte er einem Anderen helfen wollen. Er konnte sich noch sehr gut an die eMail erinnern, mit der alles begann:
    Tach Roger.
    Ich habe auch kein Konto in Thailand, von einem Nummernkonto bei Euch in der Schweiz ganz zu schweigen.
    Aber meine Frau hat ein Konto. Siam Commercial Bank. Da wir die Absicht haben, etwa zu der Zeit, wo Du fliegst, auch unseren jährlichen Urlaub anzutreten, würde es sich doch anbieten, dass Du das Geld bei uns einzahlst. Wir treffen uns dann an einem noch festzulegenden Ort in Bangkok. Meine Frau hilft Dir, ein eigenes Konto bei einer Bank Deiner Wahl einzurichten. Dann überweisen wir den ganzen Zaster kurzerhand auf Dein Konto. Ich glaube, das ist die einfachste Möglichkeit.
    Hätte er bloß diese verdammte eMail nie geschrieben. Seitdem war er angeschossen, von Kriminellen unter Drogen gesetzt, von Frauen vergewaltigt worden. Beinahe das Schlimmste für Moselbert war, dass er sich an nichts erinnern konnte. Die Frauen auf dem Foto waren eigentlich sehr hübsch.

    Dieser dubiose alte Mann schien es gut mit ihm zu meinen. Was sein Tipp mit seinem Kontaktmann aus China allerdings sollte, wusste er nicht so ganz. Wie hätte ihm ein Chinese aus Schanghai hier helfen können?

    Kaum nach Bangkok zurückgekehrt versuchte Moselbert erneut, Roger anzurufen. Es war wieder vergeblich. War Roger schon aus seinem Hotel abgereist? Moselbert wollte sich vergewissern. Nach dem Morgenessen hielt er ein Taxi auf der Soi 110 Petkasem an, das ihn zum Hotel brachte.

    An der Rezeption fragte er nach Khun Roger. Er dachte bei sich, dass er den Nachnamen von Roger gar nicht wusste. Was in Deutschland ein Problem gewesen wäre, machte in Thailand überhaupt nichts, da sich fast alle Menschen mit dem Vornamen anredeten. So wusste auch die Rezeption sofort, wer gemeint war. Ja er sei noch nicht abgereist und auf dem Zimmer.

    Moselbert stand vor der Tür und klopfte. Er hatte beschlossen, Roger von diesem Gangster zu berichten.
    Moselbert stand vor der Tür und klopfte. Keine Antwort.
    Moselbert stand vor der Tür und klopfte. Die an der Rezeption hatten doch gesagt er sei auf dem Zimmer.
    Moselbert stand vor der Tür und klopfte stärker. Er musste da sein. Er hörte Gerausche. Offenbar hatte Roger Besuch. Das war egal.
    Moselbert stand vor der Tür und klopfte noch stärker. Irgendwann musste er ja aufmachen. ein Hotelgast kam vorbei und schaute ihn etwas irritiert an. Das störte ihn aber nicht.
    Moselbert hämmerte gegen die Tür. Roger öffnete.

    „Duuuu, duuuu...“

    „Ich habe Besuch, Moselbert. Ich habe mich mit Oey versöhnt, ist das nicht toll?“

    „Von mir aus kannst Du dich versöhnen mit wem Du willst. Ich bin inzwischen durch Dich aber in eine Shceißsituation reingeraten. Ich muss mit Dir darüber reden.“

    „Ich habe Besuch, sagte ich doch.“

    „Ich bekomme vielleicht auch bald Besuch von Leuten, die mir nicht so wohl gesonnen sind. Und die sich mit mir über Dich unterhalten wollen.“

    „Über mich?“

    „Ja. Lass mich rein, oder wollen wir auf dem Flur reden?“

    „Nein, natürlich nicht. Komm rein.“

    Moselbert konnte Oey nicht entdecken. Wahrscheinlich war sie im Bad. Oder er? Oder was? Egal.

    Die Suite war groß und Moselbert konnte Roger an einem ruhigen Platz seine Geschichte ungestört erzählen.
    Roger war sichtlich erschrocken.

    „Und dieser Knut hatte vor, mein Geld diesen Gangstern zu geben?“

    „Offenbar. Aber er scheint dazu gezwungen worden zu sein. Jetzt sind sie mir im Nacken, weil ich das Geschäft vermasselt habe. Was soll ich machen?“

    „Ich weiß nicht. Ich bin zum ersten Mal in Thailand. Ich kenne nicht so viele Leute.“

    „Ich auch nicht. Aber vielleicht hast Du eine Idee?“

    Oey hatte sich inzwischen angezogen und zu den beiden gesetzt. Schweigend hatte sie zugehört.

  10. #179
    Avatar von Lao Wei

    Registriert seit
    03.02.2004
    Beiträge
    790

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Zitat Zitat von moselbert",p="188391
    Zitat Zitat von Lao Wei",p="186548
    Zitat Zitat von moselbert",p="157750
    ... Ich habe gute Kontakte nach China. In Shanghai sitzt ein Bekannter, der Ihnen gewiß diskret helfen kann. [highlight=yellow:8147e2eed5]Lao Wei [/highlight:8147e2eed5] heißt er. ...[/i]

    Woher kennst du mich??? Woher weisst du von meinen Kontakten???
    Ich schaetze, ich werde dich mal im Auge behalten muessen
    Davor habe ich keine Angst, weil... ;-D ...deine Reaktionszeit ist nicht gerade die schnellste. 3 Monate für die Reaktion.
    Kann ich nichts fuer. Das chinesische ADSL laeuft unter aller Sau. Haeufig komme ich tagelang nicht ins Forum.

    Zurueck zu Roger

  11. #180
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Roger der Platzhirsch!!

    Am Don Muang International Airport landete gerade eine Maschine aus Deutschland. An Bord war eine sehr hübsche Dame im besten Alter. Sie kam aus dem hohen Norden von Deutschland, was man an ihrem hellen, blonden Haar leixht erkennen konnte. Kaum war das Flugzeug gelandet, steuerte die zielstrebig auf den Ausgang zu. Als Thailandkennerin wusste sie, dass man möchlichst schnell bei der Immigration sein muss, weil um diese Uhrzeit sehr viele Maschinen aus Europa ankommen.

    Sie war so schnell durch die Immigration durch, dass sie bei der Gepäckausgabe warten musste. Sie war wiedermal schneller, als die Männer, die die Kontainer mit den Koffern entlud. Zippelig lief sie hin und her. Dabei sah sie einen grossen Mann, der einen Gesichtspullover (Bart) trug. Er hatte nur eine kleine Reisetasche und eine Photokamera bei sich. Er wirkte sehr nervös.

    Der Mann rannte fast durch die Halle. Die Dame dachte sich noch, den Typen kenne ich von irgendwo......aber schon war er verschwunden .

    Als sie durch die Zollabfertigung durch war, die grosse Ankunftshalle durchquert hatte, ging sie zielstrebig zum Taxistand. Als sich die automatische Türe öffnete, blieb sie wie gebannt stehen und atmete die Bangkoker Luft tief ein. Bevor sie an der Theke für einen Taxischein anstand, wollte sie noch eine Zigarette rauchen. Deshalb schob sie ihren schwerbepackten Wagen ( typisch Frau ) nach links. Dort, beim Aschenbecher stand auch schon der Bärtige.

    Beide saugten an ihren Zigaretten, als wenn sie vor lauter Nikotinmangel fast sterben würden. Der Mann sog an einer Marlboro. Eigentlich drehte er sich seine Zigaretten immer selbst. Aber nach 12 Stunden Nikotinentzug, brachte er keine rauchbare Selbstgedrehte zu stande. Sie schaute ihn genauer an und dachte sich: 'Der Mann sollte mal wieder einen Coiffure aufsuchen!' Dabei machte sie wohl so ein ernstes Gesicht, dass der Mann neben ihr dachte: 'Die schaut aber sauer drein, mit der ist sicher nicht gut Kirschen essen. Aber irgendwie kommt sie mir "bekannt" und vertraut vor. Die hats sicher faustdick hinter den Ohren.'

    ***************

    Moselbert und Roger konnten keine Lösung ihres Problemes finden. Oey sass an Rogers Seite und verstand nichtmal Bahnhof. Immer wieder fragte sie den Roger, über was sie den sprachen. Ihr waren die ernsten Minen der beiden nicht entgangen. Roger erklärte ihr in einer kurzen Zusammenfassung, was ihm Moselbert berichtet hatte.

    Oey war schockiert und sagte zu den beiden: "Ihr müsst schnellstens untertauchen. Mit solchen Leuten ist nicht zu spassen. Die warten nicht mehr lange und dann schneiden sie euch was ab! Kommt, lasst uns zu Moselberts Frau fahren und gemeinsam eine Lösung finden."

    Sie packten schnell Rogers und Oeys Sachen in die Koffer und Taschen, bezahlten die Hotelrechnung und fuhren mit einem herbeigerufenen Taxi davon. Die drei hatten solche Angst, dass sie die zwei Männer, die ihnen in einem Volvo folgten, gar nicht bemerkten.

    *****************

    Zur gleichen Zeit, wie Roger die Hotelrechnung beglich, fiel irgendwo im Isaan ein Sack Reis um.

Seite 18 von 21 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frauenbild bei Roger Willemsen
    Von Sauerkraut im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.11.11, 21:22
  2. Lesung mit Roger Willemsen aus "Bangkok Noir"
    Von eazzy im Forum Event-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.10, 13:50