Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Reisetagebuch Hua Hin - Bangkok Dezember 2010

Erstellt von dear, 02.01.2011, 09:59 Uhr · 18 Antworten · 3.920 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Reisetagebuch Hua Hin - Bangkok Dezember 2010

    Dieses Jahr fällt unser Reisetagebuch recht knapp aus... denke ich. Mit zwei Kindern, einer davon grad mal fünf Monate alt lässt sich nicht wirklich viel erleben, noch dazu sind wir in Hua Hin - mal sehen was die Stadt für uns bereit hält.

    Fangen wir doch mal mit dem Abflug am Dienstag den 14.12.2010 an.
    Der Flieger ging um 20:55 Uhr natürlich mit der Thai Air. Unsere Taktik vom letzten Urlaub hat wieder gut, sogar mehr als sehr gut geklappt, in dem wir schon um 16:30 Uhr am Flughafen und somit auch diesmal so die vierten oder fünften in der Schlange waren und alles ging mehr als zügig von statten - bis wir dann dran kamen. Irgendwie war dann mein Mann im Computer als Baby eingebucht, während es aber auf unseren E-Tickets richtig drauf stand und das hat dann alles nicht so mit der Ticketausstellung geklappt. Das war ein kleines hin und her und ich war froh, dass wir nicht hinter uns selber anstehen mussten. Wahrscheinlich hatte schon der eine oder andere aufgestöhnt als er unser Baby sah. Ich gebs zu, bis vor drei Jahren hab ich auch ein Stoßgebet in den Himmel geschickt nicht in der Nähe mit den Menschen mit dem Baby sitzen zu müssen.
    Bis zum Boarding verbrachten wir dann unsere Zeit im Terminal 2, wo unser zwei dreiviertel Jähriger Nick sich richtig austoben konnte. Ganz ohne scheu ist er allein auf dem Spielplatz rumgeturnt und hatte richtig viel Spaß.
    Das Boarding ging auch sehr flott (das wir mit 30 Minütiger Verspätung dann abhoben hatte ich gar nicht gemerkt, die Zeit raste für mich nur so dahin), Babybonus ist schon was feines, da konnten wir als eine der ersten einsteigen und haben uns es schon gemütlich machen können während die anderen Passagiere noch ihre Plätze aufsuchten.
    Dann ging es mit den positiven Erlebnissen weiter: Unser jüngster Damy passte geradeso noch ins Babycot, zwei Zentimeter größer und er hätte darin nicht mehr liegen können. So konnte er und wir relativ gemütlich reisen. Damian hat den Flug wirklich sehr gut überstanden, von Probleme mit dem Druck hat man bei ihm gar nichts gemerkt, er hat nicht einmal geweint oder geschrien, nur das übliche "ich will meine Flasche aber Mutter ist so langsam"-Gemecker.
    Nick hingegen war im ersten Moment von dem Druck in seinen Ohren beim Start so überrascht und bekam Angst, dass er kaum noch was hörte was er dann mit einem spitzen Schrei untermauern musste. Als ich ihm sagte, dass er einfach nur mal schlucken sollte war die Welt auch wieder in Ordnung und er hatte Spaß die Lichter auf der Erde zu begutachten. Schlafen hingegen war ein kleiner Kampf mit dem Großen. Er wusste nicht wohin mit seinen langen Beinen, da wir in der vordersten Reihe (wegen dem Basket) saßen und man die Mittelarmlehnen nicht hochmachen konnte, weil da die Ablagetischchen drin sind. Noch dazu hatte er vom vielen Rumtoben Schmerzen weswegen er immer wieder jammerte. Damit war auch für mich kein Schlaf in Sicht. Eine Stunde vorm Frühstück schlief er dann doch noch so tief und fest in seinem Sitz eingeigelt, so dass ich auch mal etwas nickern konnte. Beim Frühstück war die Welt dann auch wieder in Ordnung und die Landung spannender denn je mit einem aufgeweckten fröhlichen Jungen .




    Mittwoch 15.12.2010

    Am Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok angekommen genossen wir auch gleich wieder unser Babybonus bei der Passkontrolle. Anstatt uns an die ewig langen Schlangen anstellen zu müssen konnten wir an ein extra Schalter gehen für Schwangere, Babys und Behinderte. Das war dann auch mal wieder eine Sache von 5 Minuten mit warten und wir konnten unser Gepäck holen und zu unserem Fahrer stoßen, der bereits auf uns wartete um uns nach Hua Hin ins Hotel Prinz Garden Villa zu bringen.
    Die 3 Stündige Fahrt verschliefen wir vier mehr oder weniger, der Minivan war um einiges bequemer als das Flugzeug in der Eco.
    René und ich stellten fest, dass nach einem 11 Stündigen Flug ein weiterer Flug von 45 Minuten auf die Insel Koh Samui weitaus angenehmer ist als 3 Stunden im Auto zu verbringen.
    Im Hotel angekommen waren wir erstmal etwas entsetzt darüber, dass wir doch relativ weit vom Schuss waren, da wir es von Koh Samui nur gewohnt waren aus der Tür zu treten oder fünf Minuten zu laufen um mittendrin zu sein. Auch die 10 Minuten zum Strand, erwiesen sich als ein etwas schwieriges Unterfangen, da eine vierspurige Straße überquert werden musste. Auch das verglichen wir mit dem gewohnten... .
    Prinz Garden Villa unter der Leitung von Familie Prinz (Herr Prinz ist Deutscher, Frau Prinz ist eine Thailänderin mit hervorragenden Deutschkenntnissen und beide super lieb) ist eine wirklich schöne Anlage. So versteckt in der Gasse Soi 98 kann man das wirklich als kleine Oase bezeichnen.
    Unsere Zimmer im Erdgeschoss sind schön groß und alles wie auch sonst praktisch eingerichtet... mit dem Unterschied, dass die Möbel alle gemauert sind. Mal sehen was unser kleiner großer Chaot für Blessuren von sich trägt, wenn er wie auch sonst gern auf dem Bett rum hüpft.


    Nach dem Abendessen im Hotel (ich musste mir meinen Lieblingsfisch Bla Sam Ros gönnen) waren wir im Market Village, nem ziemlich großen Komplex was sie jüngst mittenrein gebaut gehaben und genau die Sorte von Mall ist die ich liebe. So lasse ich mir meinen Urlaub gefallen . Eigentlich wollten wir Geld wechseln, aber um 20 Uhr hatten die Banken im Market schon zu und das ganze Ding schließt unter der Woche auch bereits um 21 Uhr.

    Donnerstag 17.12.2010
    Heute glaubten wir den Jetlag überlistet zu haben. Wir sind bewusst erst gegen 1 Uhr ins Bett gegangen und haben bis 11 Uhr Mittags durchgeschlafen und es ging uns gut.
    Nach dem Mittagessen im Hotel (wieder sehr lecker) waren wir wieder im Market Village und konnten dann endlich Geld wechseln und sind gleich etwas bummeln gegangen. Nick fand natürlich die oberste Etage Klasse, die sich "Kids Market" nennt. Alles rund ums Kind, mit Läden wie Toys R us und tollen Spielautomaten für die Kleinsten.


    Am Abend waren wir dann auf dem recht enttäuschenden Night Market. Viel beworben und als Attraktion verschrien... aber ok. Wenn man zum ersten Mal in Thailand ist, dann ist das schon was besonderes. Der Markt ist nicht schlecht, immerhin ist der Mittelgang schön breit, so dass man bequem mit Buggy voran kommt und es ist nicht alles so voll gestellt. Aber wir haben ihn uns viel Größer vorgestellt. Auf jedenfall ist die Einzeichnung der Touristmap bezüglich der Größe des Marktes sehr irreführend.
    Die Kokosmilchverkäuferin hat uns den Cicada Market empfohlen auf dem viele Handgemachte Sachen angeboten werden, den werden wir uns mal morgen Abend vornehmen... so weit der Plan.


    Freitag 18.12.2010
    Oh Du verdammter Jetlag, hast uns doch erwischt. Keine Ahnung wie lange wir wachlagen, aber um 9 Uhr quälten wir uns trotz allem aus den Federn um uns endlich mal ein Frühstück genehmigen zu können.
    Es hatte im Morgengrauen übelst angefangen zu schütten (das haben wir auch noch mitbekommen) und war dann beim Frühstück einfach nur noch kalt. Keine Sonne in Sicht, nur kalter Wind und stetiges Tröpfeln. Eigentlich wollten wir heute an den Strand, aber das war's dann erstmal mit diesem Plan und was den Besuch auf dem Cicada Market anging, da wollten wir erst später darüber nachdenken.
    Was also tun bei so miesem kalten Wetter? (Ich habe in 27 Jahren Thailand noch nie so gefroren wie heute!!)
    Ab in die Mall ^^ !
    Da waren wir den ganzen Vormittag bis zum Nachmittag, haben gemütlich gebummelt, gut gegessen, uns massieren lassen (Damy wurde in der Zeit von den anderen Masseurinnen liebevoll betreut, Nick turnte rum nachdem er eine Fußmassage doch recht suspekt fand).

    Als wir dann gegen 16 Uhr aus dem Market Village wieder rauskamen sah es weites gehend trocken aus und der Wind war auch nicht mehr so schlimm.
    Dann nahmen wir uns einen Tuk Tuk zurück zum Hotel um die Einkäufe abzuliefern und schnell was überzuziehen und haben uns dann weiter zum Cicada Market fahren lassen. Und es war wirklich toll dort! Die Atmosphäre war klasse, das Essen super und ne Liveband rundete alles perfekt ab. Ach-ja, schöne Sachen haben sie da auch .





    Samstag 18.12.2010
    Nach drei Tagen endlich Strand! Das Wetter ist richtig gut, nicht zu warm, nicht kalt, nass wird man nur im Meer. Nur das Wasser war eisekalt und wir hatten gerade Flut als wir unseren Vormittag dort verbrachten.


    Gegen 13 Uhr zurück im Hotel ging es mir nicht so gut, mein Magen fühlte sich gebläht an und tat auch weh und doch sind wir am Abend mal wieder ins Market Village gefahren... ja ja die sollten langsam nen VIP Eingang für uns einrichten... .
    René wollte nach ein Paar Turnschuhen sehen und ich mir etwas gegen die Magenschmerzen holen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459
    Sonntag 19.12.2010
    Heute ist ein Tag, den ich gern als Scheisstag bezeichnen würde.
    Irgendwann am frühesten Morgen wachte ich mit schrecklichen Bauchschmerzen auf und ab da entwickelte sich das Klo zu meinem besten Freund. Im Verdacht habe ich den Fisch, den ich gestern am Strand gegessen hatte... . An dem armen Kerl war eh schon nicht viel dran und das was dran war war einfach nur trocken und die Ananas in der Soße war auch schon vergoren - ein Stück Ananas hatte ich im Mund, den Rest rührte ich nicht mehr an und aß nur noch den Fisch mit Reis... . Ich glaube die Hauptschuld hat ja die Ananas... .
    Zu allem Überfluss spuckte Damy gleich nach dem Aufwachen im hohen Bogen seine Milch wieder raus und würgte richtig. Er hatte schon vor zwei Tagen angefangen zu spucken (was für ihn ja nicht untypisch ist, da er seit der Geburt immer mal wieder die Milch wieder raus lies). Aber die Würgerei machte uns doch sorgen und wir beschlossen direkt ins Bangkok Hospital zu fahren nur um festzustellen, dass die dort gar keinen Kinderarzt haben. Die netten Schwestern telefonierten dann für uns rum, aber auch im Sao Paolo Hospital war kein Arzt anwesend (wohl weil Sonntag). Da Damy keinen kranken Eindruck machte, wollten wir das doch noch etwas beobachten, in der Hoffnung, dass das nicht wieder auftritt. Die Tuk Tuk Fahrerin, die uns die letzten Tage immer mal wieder durch die Gegend kutschierte brachte uns auf meinen Wunsch hin noch zu einem Markt um uns mit Essen einzudecken, weil wir für den heutigen Tag nicht mehr vor hatten das Hotel zu verlassen und die Küche am Sonntag bereits um 16h schloss (Ein Grund warum wir in Zukunft wieder größere Hotels mit 24 Std. Service vorziehen werden. Es ist einfach toll Abends um 23h noch Som Tam und Curry bestellen zu können ).

    Zurück im Hotel ging es direkt an den Pool.

    Am Abend lagen wir dann alle gemütlich im Bett und sahen uns Eclipse an und ich fragte mich mal wieder wer auf die Idee gekommen ist Robert Pattinson sei die perfekte Besetzung für einen Attraktiven Vampir... . *fremdschäm*

    Montag 20.12.2010
    Und täglich grüßt das Murmeltier - auch heute morgen spie Damy seine Milch in einer Fontäne heraus. Unsere Hoteliers haben selber vier Kinder und müssen ja wissen wo es einen Kinderarzt gibt. Aber die Antwort war auch nicht sehr befriedigend. Der Ortansässige Doc ist ständig überfüllt und Herr Prinz riet uns nicht mit dem Kleinen dorthin zu gehen. Aber sein jüngster Sohn sollte heute auch zum Arzt und seine Frau wollte im Sao Paolo Hospital anrufen und fragen ob der Kinderarzt heute im Haus sei. Da hatten wir mal wieder Glück. Nach etwas Warterei und der Feststellung, dass uns die Krankenhäuser in Bangkok besser gefallen, konnten wir das Krankenhaus mit Medizin für unseren Jüngsten wieder verlassen. Damy hat einfach ein Problem mit dem Reflux, sein Schließmuskel zum Magen funktioniert noch nicht so wie es soll und lässt die Milch nicht durch. Brei, als schwerere Nahrung fällt noch in den Magen, aber die Milch schafft es nicht durch und somit kommt sie wieder hoch. Hoffentlich hilft das Mittel. Die Ärztin sagte auch, dass unser Sohn noch einen sehr gesunden EIndruck macht und wir uns keine Sorgen machen sollten.

    Danach ging erst mal - wohin wohl? Zum Market Village. Schnell wieder was zu Futtern eingekauft und dann ab zurück ins Hotel. (Übrigens habe ich mir endlich mal angesehen was es in Thailand an Gläschen Nahrung gibt... mein Tipp für Reisende mit Beikoststarter: Selber mitnehmen. Die Auswahl ist sehr klein und besteht meist nur aus Früchtchen und die Gläschen sind auch alle recht klein.)
    Meinem Magen geht es übrigens schon wieder sehr gut. René hingegen fühlte sich recht schlapp und legte sich mit Damy hin während Nick und ich ein paar Stunden am und im Pool verbrachten.
    Jetzt schläft Nick total kaputt. Der Papa spielt mit dem Jüngsten, der zwar wieder gespuckt hat, aber immer noch ordentlich lachen kann . Und ich konnte mich endlich mal an das Tagebuch machen .

    Dienstag 21.12.2010
    Von heute gibt es nicht viel zu berichten, außer es findet jemand eine Zahnsteinentfernung interessant. Seit Beginn des Urlaubs habe ich mit Zahnschmerzen zu kämpfen gehabt, aber erst für heute 12h einen Termin bekommen. Meine Zähne sind nun Zahnsteinfrei und der schmerzende Zahn bekam eine gründliche Reinigung unter lokaler Betäubung und jetzt gehts mir gut, nachdem ich nach der Behandlung Kreislaufprobleme hatte und einfach nur noch platt war. Damy hat auch heute den ganzen Tag nicht mehr gespuckt. Wir hoffen, dass sich die Arztbesuche für diesen Urlaub erledigt haben . Haben uns grad gründlich über Ice Age 3 amüsiert. Nun gehts ins Bett. Morgen steht ein Besuch im Retromuseum Plern Wan an.


    Mittwoch 22.12.2010
    Heute haben wir es mal geschafft vor 10 Uhr aus den Federn zu steigen... . Gemütlich gefrühstückt und dann den Vormittag am und im Pool verbracht. Als die drei Jungs ihren Mittagsschlaf machten habe ich mich im Spa, vorne an der Straße, verwöhnen lassen mit einer Thai Massage und einer Maniküre. Das war das erste Mal, dass ich von einem Mann massiert wurde und zwischendrin kam mir echt der Gedanke, was ich dem guten Mann getan haben mag, dass er mich so traktrierte.
    Nichtdestotrotz, es tat verdammt gut. Auch bei meiner zweiten Massage in Hua Hin wurde ich mit vollem Körpereinsatz bearbeitet, das hatte ich bisher in Bangkok und auf Samui selten, dass man auch mit Füßen und gezerre "verwöhnt" wird.
    Als meine Jungs dann wach waren sind wir zum Retromuseum Plernwan aufgebrochen. Da hat man auf einem großen Gelände ein "Thailändisches Leben in den 60igern" Museum aufgebaut. Der Eintritt ist kostenfrei und es ist schön zum Durchspazieren, lecker Essen findet man dort und vieles was das Retroherz begehrt vom Wackeldackel bis zu diversen Elvisplaketten.
    Was schon auf einer Internetseite erwähnt wurde amüsierte auch uns und zwar die Mülltrennung:
    Hier in Plernwan wird nach "flüssigem Abfall" und "trockenem Abfall" sortiert... soweit die Theorie. In der Praxis sah der Abfall in den Tonnen gleich aus... .




    Nach ner Stunde Plernwan haben wir uns noch das Pflichtprogramm "Railstation" angetan. Aus dem Tuk Tuk gestiegen, schnell Fotos geschossen, fertig. Mit irgendwas müssen Touristen ja gelockt werden... . Oder wir sind einfach nur Banausen wir alte Handwerkskunst... .


    Donnerstag 23.12.2010
    Heute waren wir am Sai Noi Beach, 20 Minuten von Hua Hin entfernt. Es war zwar nicht so überlaufen wie Hua Hin, aber auch nicht gerade der "Wow" Effekt. Wir sind einfach total verwöhnt, die Sauberkeit der Privatstrände gehört einfach zu unserem Urlaubfsfeeling dazu. Von Dreck und Abfall umgeben zu sein macht echt keinen Spaß... . Damy hatte es auch nicht gefallen, er hatte viel gemeckert, so waren wir nach gut einer Stunde wieder auf dem Weg zurück ins Hotel.



    Am Abend waren wir noch endlich bei KFC essen im Market Village (KFC mit seinen absolut geilen leckeren Wings Zab (die hiesigen Hot Wings) gehören einfach zu unserem Urlaub, wie unsere tägliche Dosis Oishi Tee ^^ und Yakult). Während René sich eine Thai Massage gönnte bummelte ich mit den Jungs durch die Gegend und habe mal wieder ordentlich zugeschlagen.
    Später amüsierte sich Nick noch prächtig im Kiddyland mit drei anderen Jungs (einer davon war auch ein Thai-Deutsch Mischling und nur ein Monat älter als unser Sohn). Die Jungs haben miteinander gespielt als wären sie schon ewig befreundet. Kinder sind einfach klasse .



  4. #3
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459
    Freitag 24.12.2010
    Weihnachten in Thailand .
    Zuerstmal hatten wir eine sehr bescheidene Nacht. Nick hatte gestern sein Schmusekissen (ohne den er normal gar nicht einschlafen kann) schmutzig gemacht, so dass ich das gute Stück waschen musste. Bis zum Abend war das Kissen noch klatschnass, also musste Nick es ohne ihn schaffen - zu allem Überfluss klemmte er sich noch die Hand in der Tür ein und wir konnten ihn nicht mit seinem Kissen trösten... . Mit kurzen Unterbrechungen jammerte und heulte er die halbe Nacht durch, von dem Krach wurde dann natürlich auch Mini Junior wach und stimmte dann auch gleich mit ein. Das war mal wieder eine Bilderbuchnacht... . Dementsprechend K.O. waren wir dann auch heute morgen.
    Und doch war der Weihnachtsmann uns nach Hua Hin gefolgt. Als Nick am morgen aufwachte warteten einige Geschenke auf ihn (meine Freundinnen gaben uns die Geschenke für die Jungs mit).
    - Kaum zu glauben, Mutti hatte es echt geschafft noch morgens um 5h aus dem Bett zu krabbeln und die Geschenke auf den Tisch zu stellen... .
    Nick hat sich rießig gefreut und packte auch auch gleich die Geschenke für seinen Bruder mit aus, die er ihm freudestrahlend überreichte .

    Nach dem Frühstück teilten wir uns auf. René blieb mit Damy im Hotel und machte einen gemütlichen Tag während Nick und ich auf Achse waren.

    Nachdem ich alle Märkte vergebens nach meinen Essen-Miniaturen abgeklappert hatte, die ich seit Jahren sammle, beschloss ich heute zu dem Kiosk zu gehen, in dem ich sie zufällig gesehen hatte und dort einige Bath dazulassen. Letzendlich wurde ich dann 1500 THB für die Miniaturen von thailändischen Gerichten los. Danach stöberten Nick und ich in der Hua Hin Mall (Nein, NICHT das Market Village - sondern eine andere Mall ^^ ), kauften endlich ein Kamerastativ um das ich schon seit nem Jahr schleiche und bummelten in nem Souvenirshop und fuhren dann kurzentschlossen mit unserer Tuk Tuk Fahrerin (die uns den ganzen morgen schon rumfuhr) zum Outletcenter in Cha-Am gegenüber vom Blue Lagoon Hotel. Dort verbrachten wir auch noch so ca 2 Stunden bis es dann wieder Heimwärts zum Hotel ging. Nick war so platt von der Tour mit mir, dass er im Tuk Tuk dann einschlief.


    Ich muss sagen, dass ich selber sehr erstaunt war wie schön angenehm der Tag mit Nick war, kein meckern, kein quengeln, wir hatten richtig viel Spaß miteinander. Normal unternimmt Nick viel mit René zusammen, seit Damy da ist. Hätte nicht gedacht, dass er ein Tag nur mit Mama auch so genießt.
    Im Hotel angekommen war Nick schon wieder wach und es ging erstmal in den Pool zur Abkühlung, denn heute war es ein sehr warmer Tag und ich bin froh, ihn meist bei Fahrtwind oder in klimatisierten Räumen verbracht zu haben.
    Für den Abend war ein Weihnachtsessen im Hotel vorgesehen mit nem ganz netten Buffet. Das Essen war ok, nicht wirklich Weihnachtlich, aber wir wurden satt und es schmeckte. Nett von den Hoteliers war auch, dass wie für alle Kinder Geschenke hatten. Nick bekam ein Knetset.
    Das beste an diesem Abend war eigentlich, dass wir uns gut mit anderen Eltern unterhielten während Nick mit deren Kinder, auch in seinem Alter, tobte. Ganz besonders hat es ihm die kleine Lea angetan, die - obwohl thai-österreichisch - seiner besten Freundin Emely (italiensich-iranisch) verblüffend ähnlich sieht und auch genauso wild drauf ist wie sie. Nick hatte sie auch immer wieder Emely gerufen ^^

    Das beste an diesem Tag war aber, dass uns die Nachricht erreichte, dass wir einen neuen Erdenbürger haben. Meine Freundin hat ihren zweiten Sohn zur Welt gebracht, er kam zwar schon gestern, aber erst heute morgen las ich die E-Mail. Ich bin immer noch ganz aufgeregt über diese Nachricht und freue mich ausnahmsweise richtig doll wieder auf Zuhause .
    Und die Ereignisse gehen weiter, zumindest ist das ein schöne Abschluss für diesen Tag: Damy hat sich vorhin zum ersten Mal von allein vom Rücken auf den Bauch gedreht ^^.

    Samstag 25.12.2010
    Heute war gar nichts los außer Tagsüber Pool und am Abend Essen im Cicada Market. Dort ließen wir dann auch 3 D Abdrücke der Füße unserer Kinder anfertigen, die wir morgen Abend wieder abholen können. Bin schon sehr gespannt .



    Sonntag 26.12.2010
    Heute beschlossen wir zum Factory Outlet zu fahren, bzw. uns fahren zu lassen. Ursprünglich wollten wir zum Final Outlet, wo ich mit Nick war, aber der Fahrer empfahl uns das Premium Outlet, was mehr Marken anbietet.
    Das war auch wirklich viel schöner, vergleichbar wie das Wertheim Village, nur größer. Die Outlet Preise unterscheiden sich aber bei bekannten Marken überhaupt nicht zu den Sale Preisen in Deutschland. Hab also nur bei den einheimischen Marken für unsere Jungs zugeschlagen. So nach zwei Stunden ging es dann wieder zurück ins Hotel, weil wir alle total platt waren.
    Zum Cicada hatten wir dann auch keine Lust mehr und ließen unseren Fahrer dann die Fußabdrücke für uns abholen - die sind einfach wunderschöööööön

    Während wir auf den Fahrer im Hotel warteten ist uns eingefallen, dass das Hotelrestaurant Sonntags bereits um 16h schließt und wir schon nach 17 Uhr und hunger hatten... . Also doch nochmal raus an diesem Tag. Grad bei dem Fahrer mit aufgesprungen, der uns die Fußabdrücke brachte und wohin? Zum Market Village . Ich wollte unbedingt gern Suki Yaki MK essen, aber die Schlange vor dem Restaurant war uns zu lang. Also sind wir zur kleinen Schwester gegangen und haben normal Japanisch gegessen.

  5. #4
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459
    Montag 27.12.2010
    Heute ging es nach dem Frühstück direkt nach Bangkok ins I Residence Hotel.
    Zuallererst aber mal der Blick in der Spiegel bei mir... HORROR!!!!!!!!!! Eine verdammte Mücke hatte mich direkt ins Augenlid gestochen. Es tat die Nacht schon höllisch weh, aber das Ausmaß bekam ich erst bei Tageslicht zu sehen `´

    Die Fahrt kam uns vieeeel kürzer vor als die Fahrt nach Hua Hin. Kaum im Hotel angekommen zogen wir auch schon wieder weiter um in der Platinum Mall zu Mittag zu essen. Gliebter Bangkok Stau begrüßte uns... .

    Als wir dann gegen 14h mit dem Taxi wieder ins Hotel fahren wollten erwischten wir einen super nervigen besserwisserigen Kollegen der sonst so netten Taxifahrer in Bangkok. Dieser Typ ging mir sowas von auf dem Senkel, nur weil wir ihm den Weg zum Hotel nicht richtig beschreiben konnten. Ich habe ihm mindestens hundertmal gesagt, dass er uns nur zur Chong Nonsi BTS Station fahren müsste und von dort aus wissen wir den Weg.... . Und der hat genauso oft nachgefragt ob wir denn wirklich wüssten wo unser Hotel sei... . Als dann der bescheuerte Spruch kam, dass man doch wissen müsse wo man übernachtet riss mir die Hutschnur und wir stiegen aus und liefen die restlichen 200 Meter zum Hotel - im Endeffekt waren wir dann schneller da als der blöde Taxifahrer.
    Total genervt von allem setzte ich meine Jungs im Hotel ab und zog dann allein los zum Amarin Plaza um mit dem Tättowierer, mit dem ich schon von Deutschland aus Kontakt hatte, mein Cover Up zu besprechen. Ich wollte schon seit Ewigkeiten meine kleine Pattaya Sünde am Knöchel los werden .
    Der Nachmittag und Abend war für mich einfach klasse, das war das erste Mal, dass ich allein in Bangkok unterwegs war. Die Besprechung mit dem Tättowierer, der sich dann als Frau entpuppte, ging schnell und ich bummelte ein wenig durchs Plaza und fand meine ersten Miniaturen (wer es noch nicht weiß - ich sammle Miniaturen von Thailändischem Essen). Als ich diese in der Tüte hatte beschloss ich kurzfristig einfach zum MBK zu spazieren (immer die Brücken der BTS entlang) um dort bei meinem Miniaturen Dealer des Vertrauens vorbei zu sehen.
    Das war ein toller Spaziergang so ganz allein durch Bangkok. Es hat richtig Spaß gemacht in aller Ruhe zu bummeln. Und dann kam ich im MBK an, eigentlich nur mit dem Vorhaben die Miniaturen zu kaufen (was ich auch reichlich tat - dieses Jahr wollte ich nicht sparen ).
    Na-ja letzendlich kam ich mit einigen Tüten zurück ins Hotel und so ca 4 Stunden nach meinem Aufbruch ^^.

    Dienstag 28.12.2010

    Heute passierte nicht viel außer 2 Stündigen Schmerzen für mich - ich lasse mir nie wieder ein Tattoo stechen!! Die Schmerzen am Knöchel waren einfach zu fieeees!!!!!
    Nach der Tortur für ein richtig schönes Ergebnis:

    ging es weiter ins MBK zum shoppen. Meine Jungs waren heute dabei und wollten auch mal einkaufen gehen... sprich Rene wollte auch mal shoppen gehen und die Minis mussten mitziehen .


    Mittwoch 29.12.2010
    Für heute stand Familienbesuch an.
    Von Deutschland aus habe ich mich bereits mit einem Taxivermieter kurzgeschlossen, der uns für 9h einen Fahrer schickte.
    Wir fuhren direkt nach Ayutthaya um den Vormittag bei der Verwandtschaft zu verbringen. Es war sehr schön und die Kinder hatten ihren Spaß. Nick hüpfte herum und Damy wurde nur betüdelt.


    Nach dem Mittagessen zogen wir weiter zum Safari World, da wir relativ spät dran waren lohnte sich nur noch die Tour mit dem Bus in den Park (den Rest sehen wir uns dann nächstes Mal an).
    Ich war als Kind das letzte Mal hier, der Park ist echt schön, eine rießige Analge durch das man mit dem eigenen PKW oder Tourbus fahren kann. Wir entschieden uns für den Tourbus, damit wir einen guten Blick von oben haben und den hatten wir auch. Das war das erste Mal, dass ich mir Tiere in Gefangenschaft ansehen konnte ohne gleich vor Mitleid zu triefen.






    Zum Abendessen kehrten wir dann im MBK ein und auch um ein wenig zu lunsen ob unser Familienbild schon angefangen wurde, was ich am Montag in Auftrag gab - leider noch nicht, aber morgen Abend solle schon fertig sein. Wir sind sehr gespannt!


  6. #5
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459
    Donnerstag 30.12.2010
    Heute wollten wir eigentlich ins Ancient City, das ich schon seit mittlerweile 8 Jahren besuchen möchte - aber auch dieses Jahr wird leider nichts draus.
    Damy hat plötzlich von jetzt auf gleich Fieber bekommen, auch wenn er relativ fit ist dabei ist wollten wir es doch lieber ruhiger angehen lassen. Also verbrachten wir den Tag im Hotel mit Packen... .
    Wir haben ja alle insgesamt 90 Kilo Freigepäck und das wird auch ausgenutzt ^^.
    Am Abend soll unser Familienprotrait fertig sein und wir zogen wieder los zum MBK. Dort angekommen genossen wir alle unser Eis im Swensens, dessen Besuch für uns vom ersten Urlaub an dazu gehört .

    Da wir erst 19 Uhr hatten und unser Bild noch ne Stunde bräuchte sind wir nebenan auf den Markt gegangen, weil es einige Spielgerätschaften gab was Nick natürlich schon von der BTS Station aus entdeckt hatte.
    Danach wurde nur noch zu Abend gegessen, das Bild geholt und dann zurück ins Hotel. Damy hatte die meiste Zeit über im Tragetuch geschlafen.






    Freitag 31.12.2010
    Letzter Tag und ich wache mit ner fetten Schniefnase auf... ebenso auch Damy. Wenigstens hatte er kein Fieber mehr. Um 12h war Checkout und da unser Flug erst um 23.40 Uhr ging wurden wir auch erst gegen 17.30 Uhr vom Taxi abgeholt. So lange konnten wir die Koffer im Hotel deponieren.
    Wir hatten uns für diesen Tag einen Besuch im Ocean World im Siam Paragon vorgenommen. Auch das gehört zum Pflichtprogramm, da es wohl auch noch die nächsten Jahre für Nick interessant sein wird. Auch wir finden es dort sehr schön und am angenehmsten lässt es sich dort auch aufhalten, wenn man nur den Thaipreis von 380 THB pro Erwachsenen und 280 THB für Nick bezahlen muss (anstatt der angezeigten 900 THB Adult und 700 THB Child ).




    Danach waren wir im oberen Stockwerk nochmal richtig schön thailändisch Essen, was extremst lecker war. Während des Essens fing Nick an zu kränkeln und hustete immer wieder trocken.

    Ich bin dann direkt zur nächsten Apotheke gestiefelt, weil es für die Kinder total unangenehm werden kann, wenn sie erkältet fliegen. Ich bin zwar sonst kein Freund von Medikamenten bei einfachen Erkältungen, aber wir flößten uns direkt alle Hustensaft ein und Damy und ich bekamen noch was gegen unsere Schniefnasen.
    Nick schlief dann nach dem Hustensaft auch bald im Buggy ein, ebenso träumte Damy auch bereits friedlich in der Babytrage. René und ich zogen uns dann in die Fernsehabteilung auf die bequemen Sofas zurück und zogen uns ein Teil von GI Joe rein ^^. Leider währte die Ruhe nur kurz, weil Nick im Schlaf so viel husten musste dass er sich voll reiherte...
    Einfach klasse und das alles am Abflugtag... . Nicks T-Shirt landete direkt im Müll und ich musste ihm dann noch schnell was neues zu Anziehen kaufen. Zum Glück ging es ihm aber sonst sehr gut, aber die Angst blieb doch, dass er sich auf dem Flug wieder übergeben muss... .
    Gegen 18 Uhr waren wir am Flughafen, Check In ging dank der 10 Schalter absolut ohne Warterei mehr als flott und wir hätten noch 2 Kilo vom Freigepäck frei... - das erste Mal, dass wir nicht drüber waren ^^.
    Der Flughafen hat einen kleinen Spielbereich für Kinder, so dass die Warterei für Nick nicht allzu langweilig wurde.

    Boarding ging dann gegen 23 Uhr dank Babybonus auch sehr schnell und wir konnten bald unsere Plätze im Mittelgang beziehen. Nachdem die netten Stewards und Stewardessen einen Mitreisenden umquartierten hatten wir die ganze Reihe für uns. Damy war den Leuten zu groß für das Babycot, aber den kleinen habe ich einfach zu seinem Bruder auf die beiden mittleren Sitze gelegt und wir konnten so alle relativ in Ruhe schlafen.
    Unser Befürchtungen um unsere Jungs war zum Glück umsonst. Beide schliefen ohne Husten, Jammern, Gemecker oder Reiherei. Nick hatte seinen kleinen Bruder auch nicht im Schlaf aus dem Sitz getreten (wofor ich auch noch Angst hatte ^^ ). Ohrendruck war trotz Erkältung nicht Schmerzhaft (hatte einmal ein Horrorerlebnis, als ich erkältet geflogen war, die Ohren taten so weh, dass ich heulen musste... ). Damy schien überhaupt keinen Druck verspürt zu haben. Er nuckelte immer Seelenruhig an seinem Schnuller und war einfach nur ein zufriedenes Baby.
    Wir haben die meiste Zeit des Fluges verschlafen, Sylvester und Neujahr tangierte uns überhaupt nicht. Als wir aufwachten hatten wir nur noch eine Stunde bis zur Landung. Es war einfach perfekt.
    Mein Papa holte uns dann auch vom Flughafen ab und wir waren gegen 7 Uhr bereits im trauten Heim.

    Mein Mann und ich hatten uns noch nie soooo sehr auf Daheim gefreut wie dieses Mal. Obwohl der Urlaub auch schön war, war er doch teilweise ganz schön stressig (besonders die Zeiten mit den kranken Mäusen und den angeschlagenen Eltern). Jetzt müssen wir uns daheim erstmal vom Urlaub erholen .
    Wir haben nun Sonntag den 02.01.2011 9.32 Uhr und wir sind schon seit vier Stunden wach: Good Morning Jetlag ...
    Für den nächsten Thailand Urlaub ist wieder Koh Samui geplant, wir lieben diese Insel einfach und haben sie diesmal ganz schön vermisst. Aber bis dahin sind erstmal Spanien und die Karibik geplant ^^ - geplant, was dann kommt steht in den Sternen *g*.







    P.S. Doch nicht so knapp ausgefallen

  7. #6
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    712
    SUPERSCHÖNER, ausführlicher und kurzweiliger Bericht!

    Vielen Dank, dear. Dir und Deiner Family alles Gute fürs neue Jahr.



    P.S. Zeigst Du mal ein Foto Deiner Miniaturen-Sammlung?

  8. #7
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Schön - solche Reiseberichte mag ich.

    Gruß

    Micha

  9. #8
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Mal ein etwas anderer Bericht - DANKE für die Einblicke.

  10. #9
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948
    Moin-Moin!

    Riesendank, Dear! Toller Bericht, klasse Bilder, und ja so ist das Leben wenn man mit Kids reist. Erinnert mich an unsere Zeiten mit unseren Supermäusen (die sind ja nur 11 Monate auseinander) wobei wir die meiste Zeit ja 'bei Oma und Opa auf dem Bauernhof' waren, eher "Heimspiel" hatten.

    Gutes Neues und BIG THX nochmal von

    Lukchang

  11. #10
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459
    Euch auch ein frohes neues Jahr!!!
    Meine neuen Miniaturen:


    Und das sind die, die ich in den letzten Jahren zusammengetragen habe:















    @Lukchang

    Ich hoffe es wird mit den Jahren besser - es war ein schöner anderer Urlaub, als das was wir sonst hatten - aber mir fehlt das Gefühl jetzt hier zu sitzen und sagen zu können, man war das geil. Ich will wieder zurück... .
    Hoffe der nächste Urlaub wird wieder unvergesslich schön. Dann ist Damy so alt wie Nick bei seinem ersten Thailand Trip außerhalb des Mutterleibs , das war letztes Mal echt klasse .

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.12.11, 18:21
  2. Bangkok Air fliegt im Dezember Trat an
    Von Samuimandy im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.10, 15:48
  3. unterkünfte/tipps zu bangkok-phuket dezember 07
    Von dr.snoggles im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.09.07, 14:27
  4. 5 Dezember in Bangkok
    Von Milosz im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.12.06, 22:02
  5. Bangkok im Dezember
    Von Rixa im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.08.05, 11:47