Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 71

Reisebericht / tagebuch 2009 Samui-Ayutthaya-Bangkok

Erstellt von dear, 18.09.2009, 15:47 Uhr · 70 Antworten · 5.162 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Reisebericht / tagebuch 2009 Samui-Ayutthaya-Bangkok

    Und weiter gehts

    23.09.2009

    Zuallerstmal endlich ein Foto von den leckeren Batongos. So ein lecker Schmecker Gebäck was ich schon immer gern mit gesüßter Kondensmilch gegessen habe. *Mjammi*



    Für die nächsten zwei Tage haben wir wieder den kleinen Van gemietet und sind zuallererst beim Manfred im Laem Din Hotel reingeschneit.
    Fotografen





    P.S. Die Fotos werden dem Samuianer nicht gerecht

    Danach sind wir weiter Richtung Namuang Waterfall 1 und mussten feststellen, dass die Beschilderung recht verwirrend ist. Wir waren bei unserem letzen Besuch schon an diesem Wasserfall und ich wollte eigentlich nur nochmal dorthin, weil es dort supa lecka einfaches Essen gibt. Som Tam, Klebereis und Grillhähnchen – das schmeckt so schön urig dort! Das Essen erinnert mich an Rangsit, wo meine Familie früher gewohnt hat.

    Auf jedenfall sind wir zuerst bei dem abgebogen wo die Quadbahn ist – aber dat war nix. War halt der falsche und den wollten wir uns mit Nick nicht ansehen, weil es dann wandern hieß. Nee nicht bei dem Wetter, nicht mit nem müden Kind. Der Kleine hat die Strecke über geschlafen.

    Als wir dann am richtigen Wasserfall waren war er zum Glück fit.

    Ich durfte mich auf das wirklich leckere Essen freuen und auch mal ne Schlange in freier Wildbahn erleben. Die war aber ein wenig zu schnell für mich.











    Nick war sehr fasziniert von den Vogel Mobiles.





    Auf dem Rückweg haben wir dann kurz im Butterfly Garden reingeschaut und 200 THB Eintritt pro Person gezahlt.

    Ich konnte die schöne Umgebung leider gar nicht genießen, weil es einfach nur heiß drin war und mir der Schweiß auf meinem sonnenverbrannten Gesicht höllisch weh getan hat.



    Ein schönes Schmetterlingsfoto hat mein Mann auch noch schießen können.



    Es ist schon sehr schön dort, aber am besten geht man da hin wenn es nicht so heiß ist, weil es da drin wirklich schwül ist.



    Der kleine Mann hatte am meisten Spaß an dem Kettenvorhang, die Schmetterlinge hat sich immer nur mal im Vorbeigehen angesehen.

    Am Abend hatten René und ich einen Hau Weg nach KFC und sind dann ins Tesco gefahren. Dort haben sich die Jungs zum Nachtisch nen leckeren Schoko Sundae Eis gegönnt und ich hatte nen richtig richtig leckern Mais Eis * mmmmh*



    Auf dem Weg nach Hause konnte ich dem Bami Stand einfach nicht wiederstehen und hab mir nen schönen Abendsnack mitgenommen ;-D



    24.09.2009

    Heute war wieder ein sehr ruhiger Tag.

    Nach dem Frühstück sind wir schön im Pool geschwommen und haben lecker von der fliegenden Händlerin Spieße gegessen.

    Nick liebt die Würstchenspieße und ich das gegrillte Naem (so ein sauer eingelegtes Hackfleisch gemisch, was normal gern roh gegessen wird. Ich bevorzuge es gegrillt. Bei Gelgenheit mach ich mal ein Foto.)

    Hier hat der Witzbold seinem Papa ein Stück angekaute Wurst auf den Bauch gelegt... .




    ... und freut sich natürlich diebisch.




    Die letzten zwei Nächte hatte es übrigens immer geregnet. Heute gegen Abend auch wieder.

    Unser Hotelzimmer schaut ja zum Garten raus und da ist ein großer Teich und in diesem Teich gibt es Frösche und diese verdammten Frösche quaken was das Zeug hällt wenn es regnet!!! Zum verrückt werden und ich hab eh so einen leichten Schlaf, dass ich deren „Gesang“ die ganzen zwei Nächte verfolgen konnte

    Am Abend waren wieder im Tesco zu nem Großeinkauf (Wasser, Naschzeugs, Windeln), weil wir das Auto morgen schon wieder abgeben. Nächste Woche mieten wir es uns wieder für zwei Tage an.

    Manfreds Bekannte vermietet so nen schnuckeligen kleinen Suzuki Automatic Van für 1000 THB / Tag. Sie empfehlen wir gerne weiter! Sehr unkompliziert und sehr nett die Frau.
    Günstiger sind nur noch die Klapprigen Jeeps für ca 800 THB.



    Zum Glück stand grad ein Herrenloser Gepäckwagen am Lift, so dass wir das ganze Zeugs nicht selber tragen mussten *g *

    25.09.2009

    Heute war wieder ein fauler Tag.

    Obwohl es recht grau aussah und ein kühler Wind wehte waren wir den Vormittag am und im Pool.




    schön am Wörter büffeln

    Nach dem Mittagsschlaf sind wir dann mit dem Taxi nach Chaweng runter gefahren zum Mittag / Abendessen. (Es war so 15 Uhr als wir aufwachten.)

    Irgendwie sind Songteau (Pickup Taxi) heute Mangelware... . Es kam und kam keiner!

    Na-ja, für 150 THB sind wir dann mit dem Taxi zum Ninja Restaurant gefahren was immer noch von den Reiseführern als Geheimtipp gehandelt wird. ZU UNRECHT!!!!!

    Wir waren ja vor vier Jahren da und da war das Essen und die Bedienung vollkommen in Ordnung doch heute einfach nur schlecht! Die Mädels die da Bedienen sind beide sehr langsam, auch im Denken.

    Wir bekamen einen dritten Stuhl für .. NICKS WICKELTASCHE!!!!!

    Erst die Köchin (und wohl die Mutter (?) der Mädels) musste der einen zuschreien, dass die dem Kleinen nen hohen Stuhl bringen soll – doch bis das passierte ging sie erstmal im Lokal im Kreis und fasste mal hier nen Holzstuhl an, dann nen Plastikstuhl und dann entdeckte sie erst den Kinderhochstuhl!!

    Das andere Mädel (ich denke beide sind etwa 15 bis 17 Jahre alt) hat unsere Getränke vergessen. Unser Sohn musste erstmal laut danach meckern und ich sie nochmal darauf aufmerksam machen, dass wir noch keine Getränke bekomen haben bis wir endlich was bekamen. Bis es so weit war war sie schon dreimal an unserem Tisch und wir dachten, gleich merkt sie es... .

    Der Mann der abkassierte interessierte sich auch nicht für uns, wir dachten evtl. reißt er als erfahrener „Gastronom“ noch das Ruder um und zeigt den Mädels wo es lang geht, aber er lies sie gewähren. Ach-ja bis wir auch bestellen konnten musste ich den Mädels sagen, dass wir bestellen wollen!

    Das Essen war auch nur durschschnitt. René hatte grünes Curry und ich Fisch in Chillisoße, Nick sollte gebratenes Reis mit Hähnchen bekommen bei dem das Hähnchenfleisch vergessen wurde.



    Wirklich Leute – das Ninja kann man echt vergessen!

    Das nächste Mal probieren wir mal das kleine Lokal neben an aus, das sah auch um einiges sauberer aus. Den Reiseführerschreibern würde ich gern mal in den Hintern treten. Nur weil es klapprige Tische und Plastikstühle in nem Laden gibt heißt es doch nicht gleich, dass man da noch GUTES altes Thaiessen bekommt!!! Sollten die echt mal wieder aktualisieren.

    Das Essen was wir bisher vom Markt aus den Töpfen mitgenommen hatten war viel viel besser!

    Und übrigens waren wir mit 570 THB (Trinkgeld gab es nicht und das will was heißen, wenn ich nicht mal 20 Baht hergebe!) nicht wirklich günstig. Die Jungs hier neben dem Hotel machen viel besseres Essen, Tausendfach besseren Service und kosten das selbe!

    Ach - ja und das Ninja hatte mit uns grad mal vier belegte Tische!! Also unterbestzt waren sie mal gar nicht, wir wollen auch ganz bestimmt nicht testen wie es dann am Abend ist wenn der Laden voll ist, wenn die anderen Fehlgeleiteten dort speisen. Der Laden ist am Abend ja wirklich voll.

    Nach der grauenhaften Stunde im Ninja sind wir erstmal ins Three Monkey eingekehrt, was jetzt übrigens auf der anderen Straßenseite ist. Nicht mehr auf der Beachsite.

    Dort haben wir uns leckere Fruchshakes und Nachtsich gegönnt. Hmmm... wie ich frittiertes Eisbällchen liebe! Einfach lecker!







    Im Three Monkeys war es einfach schön chillig, so wie wir es noch kennen. Anscheinend gibt es auf der anderen Seite bald ein neues Monkey Resort oder so, wenn ich das Plakat richtig verstanden habe.

    Nach dem leckeren Nachtisch haben wir uns wieder ins Hotel gemacht. Das Wetter ist so zwar ganz nett für ein Spaziergang, aber wir befürchteten immer in Regen zu geraten und darauf hatten wir heute gar keine Lust. Erst recht nicht mit Kind.

    Bevor wir ins Three Monkey gingen haben wir uns noch so einige DVDs an nem Stand besorgt, damit wir schon mal versorgt sind, wenn das Wetter schlechter weren sollte .

    Die Qualität der Filme, die noch nicht mal hier im Kino angelafuen sind lassen zu wünschen übrig. Ältere Filme haben aber gute VCD Qualität.

    Aber für 70 oder 80 THB kann man nix sagen ;)



    Chaweng Lake mit den Wolken wie es wirklich war



    und Chaweng Lake mit der Kamera verschönert



    Blick aus dem Songtheau

    und die andere Seite des Kandaburi Resort.


    Das war unser heutiger Tag und eimal kräftig gemeckert.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Sommer

    Registriert seit
    27.12.2007
    Beiträge
    163

    Re: Reisebericht / tagebuch 2009 Samui-Ayutthaya-Bangkok

    @dear
    Ich freu mich schon auf die Fortsetzung Deines wirklich schönen Berichtes, und die Bilder sind Spitze :bravo:

    Habt noch eine schöne Zeit.

    Herzliche Grüße
    Petra

  4. #43
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Reisebericht / tagebuch 2009 Samui-Ayutthaya-Bangkok

    Hei Piya, danke nochmals für den Livebericht Zum Thema "Ninja" - das war jahrelang mein Lieblingsrestaurant, war allerding vor 4 Jahren das letzte Mal dort - da ging es noch.

    Kannte es schon ein paar Jahre vorher, als es noch Geheimtipp war, allerding merkte man im Laufe der Zeit schon, dass sie an Ihrer Legende basteln...

    Schöne Zeit noch euch 3en...

  5. #44
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Reisebericht / tagebuch 2009 Samui-Ayutthaya-Bangkok

    Mein Mann hat auch schon gemeint, dass das Ninja sich ganz schön auf seinen Lohrbeeren ausruht. Das traurige ist ja, dass die Leute, die das erste Mal auf Samui sind und nach nem Reiseführer gehen dort einkehren und dann auch noch denken, dass das Essen so schmecken muss! :-(



    26.09.2009


    Da heute mal wieder nichts anstand gibt’s nur ein paar Fotos vom Tag.

    Frühstück
    Der Omelette-Maker ist jeden morgen da.





    Nick traut sich jetzt auch ohne uns durch die Gegend zu laufen und alles zu erkunden, während wir relativ entspannt sind und keine Angst haben, dass der Kleine in den künstlichen Teich fällt (vielleicht 50 cm Tief) sind so ziemlich alle (andere Gäste und das Personal) auf Zack sobald er sich der Kante nähert Wenn unser Sohn nicht grad abgelenkt wird ist er sehr sehr vorsichtig.



    Nach dem Frühstück ging es an den Strand. Es war mal wieder Ebbe und man konnte richtig schön weit raus waten, selbst bei Flut geht einem das Wasser nicht höher als die Hüfte.



    Hier mal mein Mozzarella Mann und der Grillkäse Nick (Mann ist der Kleine dunkel geworden!! Nick und ich schmieren uns täglich mehrmals dick mit Sonnenmilch ein und sind nie ohne Schutz in der Sonne und werden trotzdem täglich immer dunkler!)



    Meine zwei Jungs sind da hinten auf der Sandbank.



    Es wird nach den weißen Mini Krebsen gebuddelt.







    Zurück am Strand haben ihn die Vogel Mobiles wieder in den Bann geschlagen. Ich denke ich werde eins kaufen, die sehen ja auch sehr schick aus im Wind.





    Dann waren wir noch im Pool zum ordentlichen Planschen.





    Am Abend sind wir mal ganz faul im Hotel geblieben und haben das Thaibuffet mit Show genossen für 690 THB pro Person (für Kids bis 12 Jahren ist das hier immer gratis). Getränke gehen aber extra, so kamen wir am Ende auf ne stolze Rechnung von 1900 THB (fast 40 € - selbst in Deutschland zahlen wir nicht so viel beim Buffet!!!) Aber reden wir uns mal so raus, es gab ja auch was zu sehen.


    Neee, die Weinkarte war doch nix... .



    Die Band machte super Musik, hab mich schon gewundert, dass Thailänderinnen so gut englisch singen können, aber es waren keine Thais. Sie haben richtig schön bekannte Songs mit ner ruhigen fast karibischen Note versehen. Einfach nur schön. Nur meinen Wunsch, Suspicous Mind von Elvis haben sie etwas vergeigt. Das Lied kann man einfach nicht noch langsamer singen als der King, wenn dann schneller wie Helmut Lotti oder Wayne Newton ;) (absolut geil seine Version).

    Nick war auf jedenfall auch ganz begeistert von ihnen und auch später von den Thaimusikern und den Tänzerinnen.













    Nur der Tänzer in der Maske eines mhytischen Riesen hat ihm ganz schön Angst gemacht. Als er näher kam hat der Kleine gleich ganz schnell gewunken, damit er ja schnell wieder geht





    Irgendwann hat er Kleine angefangen zu spinnen und nur faxen gemacht, aber von der Süßen, nicht nervigen Sorte und wollte sich unebding sein Hemd ausziehen... warum auch immer (so warm war es auch wieder nicht).





    Nun ja, so kann man wohl besser die holde Weiblichkeit bezirzen (Er und ne Süße 4 Jährige haben sich dann an einen Tisch gesessen während wir Eltern uns unterhielten. Wie klein die Welt doch ist, das andere Pärchen mit den zwei Kindern wohnt grad mal ein Ort neben uns in Deutschland).



    Zum Schluss nochmal eine einfache Collage des besten Süßzeugs das Thailand zu bieten hat!!!
    Fehlt nur noch die Roti *schnief * (Pfannkuchen auf Thailändische Art).

    Es war aber leider nicht so lecker wie es sein sollte. Der Chef hat ganz schön mit dem Zucker gespart (das ist ein Fehler). Auf dem Markt sind die Teile auf jedenfall leckerer.

  6. #45
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Reisebericht / tagebuch 2009 Samui-Ayutthaya-Bangkok

    Supertoller Bericht. Und klasse Bildern.

    Dank dir Dear :bravo:

  7. #46
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Reisebericht / tagebuch 2009 Samui-Ayutthaya-Bangkok

    Na macht doch einen Eindruck, die Sandbank bei Ebbe ist richtig toll, super gut fuer den Nachwuchs...

    Ja, das Ninja, ich versteh es auch nicht, aber fast immer voll!

    fahr ich Abends dort mit dem Moped vorbei, stinkts nach altem Fritten-Bratfett, Hunde liegen unter den Plastetischen...

    War da Anfang des Jahres mal auf Einladung drin... billig, aber wirklich billig im Vergleich zu den Portionen und der "Qualitaet".. eher mies.

    Die Fruehlingsrollen (Poa Pia) das Pat Thai der Melonen Shake (Taengmo Bun) einfach unterste Schiene, also wer es schafft ein Pat Thai zu verhunzen, der hat wirklich nichts drauf!

    Ne billige Imbisstube mit stark farangisierten "Thai-Gerichten"
    .

    Habe auf irgendeiner Bewertungswebseite ein Post gelesen wo das Red Snapper mit dem Ninja verglichen wird und das Ninja angeblich VIEL besser sei.. ;-D das ist schlichtweg der Witz des Jahres!

    Da isst Mensch an JEDEM Thai-Suppen-Garkuechen-Stand oder auf dem Markt besser!


    Das "Liquid Lounge" am Strand zwischen Ark Bar und "7 Sea's", mal auf der Strandliege zum Dinner niederlassen


    Meine Empfehlung... oder fuer Fisch "Pi Soon's" am Chaweng Seafood Market - (Verbindungsstrasse Ringroad-Beachroad, gleich hinter dem 7/11) "Moo Kata" vor der Bophut Ampel linke Seite, nicht zu uebersehen wegen der vielen Fahrzeuge.... essen soviel ihr koennt fuer 89 Baht pro Nase... Getraenke, Eis extra..

  8. #47
    Avatar von Thaibär

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    470

    Re: Reisebericht / tagebuch 2009 Samui-Ayutthaya-Bangkok

    Dear, Dein Bericht ist toll und die pics Deiner netten Family gefallen mir sehr gut. Deine Story hebt sich so erfrischend ab, von vielem was sonst hier gepostet wird (Fred2, würg..... :-( )
    Vielen Dank und Gruss an Deine Männer

  9. #48
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: Reisebericht / tagebuch 2009 Samui-Ayutthaya-Bangkok

    30.09.2009

    Heute ist unser letzter ganzer Tag auf Koh Samui. Morgen früh um 9.30 Uhr geht unser Flieger nach Bangkok.

    Heute wollten wir eigentlich einen faulen Tag machen, aber ein Süßer 6 Jähriger Namens Noah und seine nicht weniger süße 4 Jährige Schwester Sophie haben uns bereits während dem Frühstück einen Strich durch die Rechnung gemacht

    Die beiden Vietnamesisch-Deutschen Kids haben einen kleinen Narren an Nick gefressen – obwohl das Wetter sehr umgemütlich aussah haben wir uns dann überreden lassen nach dem Frühstück auch in den Pool zu hüpfen.

    Die Mutter der beiden und ich haben dann beschlossen zum Mittagessen ins Big C (für die Nichtkenner: ein Supermarkt wie das Tesco. Nur ist das Big C auf Samui noch bigger und hat mehr zur Auswahl als ich es von den Cs in Bangkok kenne. Neben dem eigentlichen Supermarkt gibt es viele Kleidungsstände, Schuhe, Klimperkrams und ein Sportgeschäft in dem die original Lacoste Turnschuhe 60 € anstatt die 130 € in Deutschland kosten!!!! Da schlagen wir natürlich zu, aber erst in Bangkok - evtl. bekommen wir sie da noch günstiger, weil die Schuhe hier alle auch aus Bangkok rübergeschifft wurden wie der Verkäufer erzählte.
    Ok, wir waren Essen, die großen Kids haben sich total lieb um Nick gekümmert so dass wir auch mal in Ruhe essen konnten und anschließend konnte ich auch in Ruhe ein wenig shoppen gehen

    Danach waren René und ich bei der Mewaya Massage, ich bekam ne Thaimassage und René bekam die Füße massiert während Nick die Süßigkeiten der Chefin verdrückte und Unsinn machte... . Aber es hat alles besser geklappt als wir dachten. Für das Babysitten gab es nochmal extra Trinkgel

    Das war bisher unser Tag.

    Gestern am 29.09.

    waren wir an den Hinta und Hinyai Felsen weil mir eingefallen ist, dass meine Tante (zu der wir morgen fahren) sooo gern die Samuiische Speziaität mag. Diese Dreieckigverpackten Karamelleckereien. Hab den Namen schon wieder vergessen... . Giaugo oder so... * glaub ich*



    Hier bekommt man auch übrigens super leckeren Thai Eistee von nem absolut süßen Kerl













    Am Montag den 28.09. war schon etwas mehr los.

    Für die letzten zwei Tage hatten wir anstatt den Minivan einen Kleinwagen bekommen. Ich muss sagen, auf Samui ist es doch beruhigter zu fahren wenn man höher sitzt. In dem Autochen jetzt kam ich mir so verloren vor.


    Nick fand aber auch das natürlich Klasse.

    Dieser Tag fing mit einer irren Irrfahrt zum Paradise Park Farm an. Der offizielle Weg war nicht passierbar wegen der kaputten Straße, also sind wir ein wenig anderster gefahren. Um es kurz zu machen, nach ner Stunde haben wir es doch endlich gefunden nachdem wir ein Straßenstück dreimal passiert hatten. Wir trauten uns nicht in die eine Richtung abzubiegen, weil grad die Straße gemacht wurde und wir nicht gedacht hätten, dass man mit dem Auto noch durch die Baustelle passt. Wer ne thailändische Baustelle kennt, der kennt auch unsere Bedenken ;)

    Letzendlich, nach einem Telefonat mit der Farm mussten wir aber da durch und es ging mit Hilfe der sehr netten Straßenarbeiter wirklich. Die Herren haben uns durchgewunken.

    300 THB pro Person haben wir dann am Eingang des Parks dagelassen (Nick zahlte natürlich nichts. Bis 12 Jahren müssen die Kleinen auf Samui nichts bezahlen – hab ich das schon erwähnt?).

    Tierhaltungsmäßig sag ich mal nichts dazu, wobei es den Tieren hier wirklich besser geht als in manch anderen Zoos. Aber deutschen Standard darf man erst recht nicht erwarten. Aber ich bin nicht in Tränen ausgebrochen wie damals in Pattaya. Es geht den Tieren wirklich nicht allzu schlecht. Die Mitarbeiter sind wirklich bemüht und ich hab ein Gespräch mitgehört wie traurig sie dann waren, weil einige Küken eingegangen waren.

    In der Vogelvolliere hab ich auch gemerkt, dass die eine Mitarbeiterin sich viel mit den Vögel beschäftigt. Sie erzählte davon wer von den ganzen Vögel (die für mich alle gleich aussahen) sehr schüchtern ist, wer sehr forsch.
    Nick fand es klar: Klasse









    Die Aussicht war trotz Dunst einfach wunderschön! Bei Sonnenschein hätte man bestimmt noch viel weiter sehen können.


    Viel Treppensteigerei ist da auch.

















    Den Pool kann man bei schönem Wetter bestimmt auch gut geniesen. Am Montag aber war es in den Bergen einfach zu kühl.


    wer findet den Frosch?





    Der Affe war sooo kuschelig, den hätte ich gern mitgenommen... .




    "Ich komm mit, ich steig gleich ein!"








    Nick war aber froh seinen Papa dann wieder nur für sich zu haben




    Mittagessen gab es im The Cliff, dort haben wir dann wieder 2500 THB von den Marriottgutscheinen eingelöst. Das Essen dort ist ok, aber die Preise sind einfach zuu hoch. Aber da wir es nicht selber gezahlt haben konnten wir es doch geniesen. Es Spaghetthi für Nick und mich und Thai Chilli Huhn vom Grill für René. Richtiges asiatisches Essen sucht man vergebens auf der Karte – sehr schade.

    Die wunderschöne Aussicht macht es aber wieder gut.








    Bäh ist das sauer...


    ... da Papa iss mal!


    Nach dem Mittagschlaf haben wir uns gedacht: Schauen wir doch mal in Bar Ice vorbei. Während es mich die ganze Zeit nicht sonderlich interessierte, trotz der vielen Werbung auf der Insel, hat mich dann ein Prospekt im the Cliff neugierig gemacht. Die ersten Eiskalte Bar (-7 Grad) in den Tropen ... .

    Ok. 425 THB Eintritt bezahlt (inkl. Getränk) für René und mich und nun können wir mit nem Metzger ein Gespräch über Kühlhäuser führen... .

    Wenn man die Bar reinkam war es schon etwas kühler, aber vergleichbar so kalt wie in ner Bank in Bangkok (ich weiß nicht warum es dort immer so extrem kalt sein muss, tut es dem Geld vielleicht gut?) - Nachdem man ein haufen Kohle bezahlt hat bekommt man oben rum ne schöne warme Montur, die Beine dürfen frieren... . Dann wird man in eine 7x4 Meter Kühltruhe geführt und darf einige nette Skulpturen und den original size Tuk Tuk, mit dem sie werben, betrachten... . Uiiii Toll!

    Einige Fotos geschossen und wir waren wieder draußen.









    Nachdem wir uns beschlossen weder Minigolf (Anlage auch nichts besonderes als in Deutschland und 300 THB pro Person!) noch Footballgolf (eine große Wiese mit Löchern, in denen man Fußbelle kicken muss) zu spielen dachten, dass wir eben Geld auf diese Weise los werden.

    Beim Footballgolf waren die Parkmariekierungen und die rießige Skulptur interessant. Alles aus Kokosnüssen. Die Parkmarierungen waren Kokosnüsse, die wie Fußbälle angemalt wurden. Haben wir erst daran erkannt, weil bei dem einen „Ball“ was grünes rauswuchs



    Abendessen gab es dann im Big C. Nick war natürlich wieder in der Spielecke.



    Und an dem Tag konnte ich endlich einen dieser Molotofcocktailstände (oder wie auch immer das geschrieben wird) fotografieren



    René meinte schon wenn ein Bürgerkrieg ausbricht könnte man mit einem Taschentuchstand ne Marktlücke entdeckt haben... .

    Zur Berhuigung: Bei den Flaschen handelt es sich zwar um Benzin, aber nur für die Roller und Motorräder . Noch vor vier Jahren mussten wir immer ausschau nach ner großen Tankstelle halten wenn unser Motorrad durst hatte – mittlerweile gibt es diese Stände mit den Flaschen an jeder Ecke dreimal!

    Den 27.09., verbrachten wir ganz sonntäglich mit Nichtstun und einem Abendessen im No. 1 dem kleinen Lokal nebem dem Ninja. Und wie erwartet: Es war dort leckerer und angenehmer und die Getränke waren in einer Minute auf dem Tisch.

    Die Tische und Stühle sind dort abgegriffener als im Ninja, aber das stört einem Thailandfan mal gar nicht. Der Laden ist auf sehr einfache aber liebevolle Weise eingerichtete worden mit sehr netten Schreibfehlern auf der Karte und den diversen Holzschildern, die die Cocktails preisen.

    „Dring List“ oder „Caipyranya“ sind die lustigsten Exemplare unter denen die man finden kann


    Also Leute, stoßt das Ninja vom unverdienten Thron und geht neben an ins No 1, die sind vor allem sauberer dort und komischerweise, obwohl nur einige Meter voneinander entfernt: Keine Fliegen die herumschwirren, während das Ninja voll von denen war.

    Bevor wir ins Hotel gingen waren im Restaurant direkt neben dem Hotel auf zwei sehr 5exy Cocktails




    So, das waren die letzten Tage unsere letzten Tage auf Koh Samui und wir wollen gar nicht mehr weg obwohl das Wetter nicht mehr so sonnig ist wie in unserer ersten Woche.

    Es stehen nun noch sechs Tage Ayutthaya und drei Tage Bangkok bevor. Hoffe es wird was mit unseren Ausflügen, in den Nachrichten zeigen sie auf dem Festland jede Menge Regen und Warnungen für Gebiete um Bangkok und Ayutthaya. An der Andamansee heißt es, dass Schiffe für die nächsten drei Tage nicht rausfahren sollten so weit ich verstanden habe. Zum Glück regnete es bisher nur Abends, hoffentlich auch morgen.

    Ein letzter Gruß aus Samui. Weiter geht’s in der Stadt

  10. #49
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.166

    Re: Reisebericht / tagebuch 2009 Samui-Ayutthaya-Bangkok

    ........der Frosch :???: - in der viereckigen Aussparung , es sei denn es ist das "Fröschlein" in Euerer Mitte (auf dem nächsten Bild) gemeint....... :-) :-)

    ........ hat schon jemand gesagt, das das ein toller Bericht ist....... :bravo:

  11. #50
    Avatar von eifelmatti

    Registriert seit
    31.07.2009
    Beiträge
    114

    Re: Reisebericht / tagebuch 2009 Samui-Ayutthaya-Bangkok

    Wirklich ein schöner Bericht! :bravo: :bravo: :bravo:

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reisebericht Juli 2009
    Von Airman im Forum Literarisches
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 25.02.10, 21:45
  2. Routenplaner Bangkok-Ayutthaya
    Von dear im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.08.09, 14:04
  3. Reisebericht BKK-Samui-BKK die Zweite
    Von dear im Forum Literarisches
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 10.07.06, 14:35
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.06, 07:11
  5. Reisebericht von Samui-Fan
    Von Luftretter im Forum Literarisches
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.02.06, 11:08