Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 77

Reisebericht Juli 2009

Erstellt von Airman, 01.02.2010, 10:31 Uhr · 76 Antworten · 7.188 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Airman

    Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    78

    Reisebericht Juli 2009

    Wie kam es zu meinem ersten Thailand Urlaub?


    Jaaa wenn ich so an Anfang 2009 zurückdenke, weiß ich noch ziemlich genau wie mein Vater mich und meinen Bruder auf einen gemeinsamen Sommerurlaub ansprach. Er wolle uns gerne einladen und zwar nach Thailand ... hierzu muss man wohl sagen, dass ich mit meinen 23 Jahren schon etliche Jahre alleine wohne, mein Bruder bei meiner Mutter lebt und wir nicht immer den besten Kontakt zu unserem Vater hatten. Aber mein Bruder sollte sein Abi machen, ich sollte meine Ausbildung zum Event-Manager beenden, also wollte er uns einladen. Unsere erste Frage natürlich: Wohin?
    Und da kam die ersehnte Antwort: Thailand!
    Meine ersten Gedanken drehten sich eigentlich um die üblichen Vorurteile wie 5extourismus und billig leben, allerdings gar nicht so negativ bewertet. Es waren einfach die ersten Gedanken zu diesem Urlaubsort.
    Mein zweiter Gedanke war, wie bringe ich das meiner Freundin bei, dass ich nach Thailand fliegen werde...

    Naja ... ganz mir selbst treu, alle Gedanken weggewischt und mir gedacht: das wird schon werden, wird bestimmt ein geiler Trip

    Vielleicht noch kurz dazu warum mein Vater Thailand favorisiert. Er hat vor ca. 4 Jahren im damaligen Thailandurlaub mit seiner deutschen Freundin im Flieger nach Bangkok eine Thaifrau kennengelernt, die aus Holland zurückgeflogen ist. Mein Dad ist jetzt seit fast 4 Jahren mit dieser Frau zusammen. Sie war jetzt schon 3 oder 4 mal hier in Deutschland jeweils für 3 Monate und mein Dad hat jedes Jahr mindestens einmal Urlaub dort gemacht, kommt aber auch geschäftlich ab und an im Jahr nach Thailand, so dass sie sich schon sehr regelmäßig sehen konnten über die letzten Jahre. In 1 oder 2 Jahren soll sogar geheiratet werden.

    Nun gut ... soviel zu den Umständen warum es für mich zum ersten Mal nach Thailand gehen sollte ;)

    Nun gut, meiner Freundin (seit 4,5 Jahren) erst ein paar Wochen vor unserem Abflug Mitte Juli davon erzählt... vorher immer damit rausgeredet, dass der Urlaub zwar fest steht, aber mein dad uns nicht sagen will wo es hingeht, ganz nach dem Motto: Überraschung! ;)
    Irgendwann musste ich es ihr dann halt doch verraten und ich musste durch dieses sehr misstrauische und lange Gespräch bezüglich des 5extourismus. Nach vertrauenserweckenden Beteuerungen meinerseits fasste sie Vertrauen in mich und freute sich für mich mit (zumindest gab sie sich sehr viel Mühe es so wirken zu lassen :P). Dazu muss ich sagen, dass ich in den über 4 Jahren Beziehung schon den ein oder anderen Fehler gemacht habe, sie jedoch immer wieder zu mir hält. Ich bin da mal ehrlich, ihr Misstrauen war nicht unberechtigt.

    Weiter ging es mit den Reisevorbereitungen. Tickets waren gebucht, und die Vorfreude konnte weiter steigen ...

    Ich fing an mich über die thailändische Kultur, Sprache und Gegebenheiten vor Ort zu informieren. So kam ich übrigens auch hier auf das Nittaya-Forum und merkte recht schnell, dass es ein wohl sehr interessanter Urlaub werden würde...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Reisebericht Juli 2009

    Na, da freu ich mich schon mal. Duerfte Thailand aus ner ganz anderen Situation geworden sein ;-D

  4. #3
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007

    Re: Reisebericht Juli 2009

    ...klingt so, als würde es interessant werden...

    Bin gespannt!


    Gruß, Chris

  5. #4
    Avatar von Airman

    Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    78

    Re: Reisebericht Juli 2009

    Der Abflugtag war ein Freitag und abends gegen 23 Uhr sollte der Flieger von Frankfurt über Abu Dhabi mit 2h Aufenthalt nach Bangkok losfliegen. An diesem Freitag war ich bis ca. 16 Uhr noch normal im Büro arbeiten und machte mich dann direkt von meiner Arbeit aus auf den Weg zu meinem Dad, wo mein Bruder und mein Dad bereits auf mich warteten. Gegen 17 Uhr dann die Abfahrt zum Frankfurt Flughafen, den wir mehr als pünktlich gegen 20 erreicht hatten. Das Auto wurde geparkt und wir konnten noch gemütlich ein Pils wegzischen und uns auf den Urlaub einstimmen. Nach dem Check-In noch ne kleine Restaurant/Bar gefunden und weitere Pils gezischt... alles in allem ein total stressfreier Start in den Urlaub

    Der Flug mit Etihad war wirklich sehr angenehm, ein gut ausgestatte Filmauswahl, akzeptables Essen, sowie freie Getränke (incl. alkoholischer Getränke) machten den Flug sehr angenehm ;)

    Jetzt wurde es Zeit für den Kulturschock, auch wenn ich es im Nachhinein einfach nur als faszinierend und interessant erlebt habe, aber ein Schick war es irgendwie schon, nur nicht so negativ belastet.
    Es ging schon am Flughafen los... Noi (die Freundin meines Dads) holte uns ab und bereits bei dem ersten Schritt aus dem Flughafen raus wurde ich erschlagen von der Temperatur...Weiter ging es dann mit Noi´s Auto durch Bangkok in ein kleines aber sehr schönes Hotel (Name weiß ich leider nicht mehr). Und nach einer kurzen Dusche gingen wir in ein kleines Restaurant am Fluss. Hierzu muss ich sagen, dass ich im Nachhinein sehr dankbar war für diese Erfahrung. Sowohl unser Hotel als auch das Restaurant lagen völlig ab von jeglichen Touristengegenden, was ich an diesem ersten Tag jedoch noch nicht in diesem Sinne wertschätzen konnte, da ich von den ganzen Eindrücken einfach nur völlig fasziniert war. Ich konnte die Nacht im Flieger durch die alkoholischen Freigetränke nachher sehr gut und lange schlafen, so dass ich in einem recht fitten Zustand an diesem ersten Abend einfach nur sämtliche Eindrücke fasziniert aufnahm. Alleine das Bestellen des Essens, dass Noi in Absprache mit uns übernahm und das einfache Begrüßen als Gast in einem Restaurant, bis hin zum Genuss dieses unglaublich leckeren Essens, das total gesellig und gemütlich bei dem ein oder anderen leckeren Singha-Bier gegessen wurde.
    Alles in allem ein schöner, interessanter und faszinierender erster Tag. Als wir nach dem Restaurantbesuch dann ins Hotel gingen und es nach thailändischer Zeit auch schon wieder gegen Mitternacht wurde, gingen wir doch ins Bett und merkten als wir erst ca. 12h später erwachten, doch im Nachhinein noch die Nacht im Flieger. Jetzt war mein Zeitgefühl dafür direkt gut angepasst: lange schlafen ;)
    Am nächsten Tag sollte es weiter nach Prachuap Khiri Khan gehen, eine kleine Provinz etwa 250km südwestlich von Bangkok...

  6. #5
    Avatar von Airman

    Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    78

    Re: Reisebericht Juli 2009

    Ach bevor ich es vergesse...

    Kritik, Anregungen und/oder Nachfragen sind nicht verboten

  7. #6
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Reisebericht Juli 2009

    Also bisher keine Kritik. Gefaellt mir

  8. #7
    Avatar von Airman

    Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    78

    Re: Reisebericht Juli 2009

    Wie schon erwähnt, haben wir alle bis ca. 12 Uhr geschlafen und wollten an diesem Tag noch weiter nach Prachuap Khiri Khan fahren. Nach dem Aufstehen und Auschecken, verstauten wir unser handliches Gepäck in Noi´s Auto und haben ein sehr leckeres Nudelgericht an einer Garküche zu uns genommen. Ja das war meine erste Erfahrung mit diesen mobilen Garküchen und seit diesem Tag an bin ich begeistert von ihnen und habe in meinem Urlaub noch oft von ihnen gegessen und bin bis heute fasziniert von diesem leckeren, einfachen und preiswertem Essen.

    Ihr müsst euch das mal richtig vorstellen ... ich bin ein 23-jähriger junger Mann am Ende seiner Ausbildung und bin zwar sehr aufgeschlossen, aber halt doch irgendwie europäisch geprägt. Durch meine aktuelle Freundin (Mutter kommt aus Taiwan) kannte ich zwar schon einige asiatische (taiwanesische) Kulturdifferenzen und auch verschiedenste Gerichte und Speisen, aber das taiwanesische entspringt ja doch eher der chinesischen Linie, ohne das grob verallgemeinern zu wollen...
    Kurzum: Ich habe unglaublich viele neue Eindrücke in diesem Urlaub gesammelt und gerade in den ersten Tagen war ich einfach nur fasziniert und überwältigt.

    Naja im Anschluss an das Essen der Garküche ging es weiter zu einer traditionellen Thaimassage und ich fühlte mich trotz einiger Schmerzen bei der Behandlung im Nachhinein unglaublich gut . Ich möchte auch hier nochmal erwähnen dass wir nicht in den typischen Touristenvierteln unterwegs waren und diese erst am Tage vor unserem Abflug kennengelernt haben.

    Am Nachmittag dann die Weiterfahrt “aufs Dorf” ;)
    Hier befindet sich eine thailändische Militäranlage und wir checkten in ein sehr schönes Hotel innerhalb dieser Anlage ein, es lag direkt am Strand und hatte einen wunderschönen Pool. Die Zimmer waren sehr groß, mit Balkon, AC und das Personal war sehr freundlich. Der Strand “Ao Manao” ist zwar nicht mit den traunhaften Inselstränden vergleichbar, die ich von Bildern kannte, aber sehr schön und hier machen wohl hauptsächlich Thai´s Kurzurlaub an den Wochenenden.

    Man konnte direkt am Strand in den Liegestühlen sich das Essen bringen lassen, welches man 1h vorher noch gesehen hat wie der Fischer seinen Fang zur Küche geschleppt hat. Es schmeckte entsprechend frisch und ich konnte mich scheinbar nicht satt essen an der thailändischen Küche. Und das trotz der Erfahrung, dass wenn man als Europäer gerne “spicy” isst, man hier trotzdem sehr vorsichtig sein sollte ;)

    Abends waren wir in einem kleinen Restaurant und wir lernten Noi´s Cousin kennen. Noi ist 37 Jahre alt und ihr Cousin so geschätzte 22-25. Auf jeden Fall gingen wir nach dem gemütlichen Essen und Trinken dort (also nur der Cousin und ich :P) in ein typisch thailändisches Tanzlokal...Wir soffen wie die Schweine und ich war der einzige Farang in dem proppevollen Laden und hörte die ein oder andere interessierte Nachfrage. Es entwickelten sich Gespräche mit dem ein oder anderen Kumpel des Cousins und ich erkundete die thailändischen hauptsächlich männlichen Charaktere. Die Mädels tanzten in dieser Bar nur etwa eine Stunde lang, aber blieben angezogen und verschwanden auch nach dem Tanz auf der Bühne wieder hinter eben diese...Kurzum ich kam voll wie ein Eimer morgens nach Hause, aber alleine... ;)

  9. #8
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Reisebericht Juli 2009

    Moin-Moin Airman!

    Feiner Bericht. Schön dass Du (teils)informiert aber im Prinzip offen auf LOS reagieren kannst und davon schreibst.

    Prachuap Khirikhan wären wir diesen Sommer (29.7.) auch beinahe aufgeschlagen waren mit dem Zug von BKK nach Surat unterwegs und hatten durch einen Pickup aufm Bahnübergang den ersten Zug geschraddelt bekommen, mit Ersatzzug irgendwann weiter und eben vor Prachuap Khirikhan dann mit dem neuen Zug eine Kuh erledigt. Knallte auch nicht schlecht war Schienenbus also keine dicke Lok vorn die besser was wegräumt.

    Auf dem Bahnhof haben wir dann gegen ca. 16:00 länger gewartet, Drehgestelle wurden gecheckt besonders das an dem noch etwas Kuh dranbackte. Und ich habe vorgeschlagen diesen offenbar durch "Bad Karma" behafteten Zug zu verlassen, uns ne günstige Klitsche zu suchen und den nächsten Tag mit einem weniger fluchbeladenen Zug weiterzufahren. Hätte ich ausgegeben.

    Wurde aber überstimmt und so ging es OHNE weitere Crash-Szenen nach Surat wo wir gegen 22:00 eintrudelten.

    Prachuap Khirikhan also vielleicht ein andermal ...

    Lukchang

  10. #9
    Avatar von Airman

    Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    78

    Re: Reisebericht Juli 2009

    Die nächsten 5 Tage verbrachten wir hier, weil es uns einfach sehr gut gefiel... Ich habe glaube ich in diesen 5 Tagen insgesamt 6 andere Farangs gesehen und davon war ein Elternpaar mit ihrem kleinen Kind schon drei Leute ;)
    Den nächsten Tag verbrachten wir am Strand mit Baden, Essen und Entspannen an einem nahezu völlig leerem Strand. Es war wirklich ein Traum
    Am Abend ging ich mit einem Kumpel von Noi´s Cousin wieder on tour, doch diesesmal fragte ich nach einer Bar mit Lady´s... so wie ich über diese bars vorher gelesen hatte im Netz gab es dir hier auf dem “Dorf” nicht, aber wir veranstalteten eine ordentliche Sauftour und zum Abschluss fuhren (ja Thai´s können bekanntlich immer fahren, und auf dem Dorf macht das wohl keinen Stress, denn die Polizisten sind nach seiner Aussage Saufbrüder von ihm gewesen) wir dann gemeinsam in ein Privathaus mit einigen Frauen. Kurzum wir lösten zwei junge Damen aus, gingen mit ihnen noch eine Kleinigkeit essen und tranken noch ein wenig gemütlich zusammen sitzend.
    Und trotz aller guten Vorsätze, nahm ich “Dear” dann mit auf mein Hotelzimmer. Wir verstanden uns sehr gut und so blieb sie die restlichen Tage, die wir in Prachuap Khiri Khan verbrachten bei mir...

    Hier würde ich gerne eine kleine Erläuterung einschieben ...
    Ich habe schon vor meinem urlaub an einigen Stellen über diesen bestimmten “Charme” der thailändischen Frauen gelesen, habe aber ehrlich gesagt immer gedacht... ey das kann dir nicht passieren, ohne das es blöd klingen soll...ich habe seit ich 14/15 jahre alt bin eigentlich immer Freundinnen, Bekannte oder was auch immer gehabt... konnte mich tatsächlich nie beklagen, aber ... Dann kam der Tag an dem wir weiter nach Hua Hin fahren wollten und ich muss ehrlich zugeben, es fiel mir schwer sie einfach wegzuschicken. Ein Blick in ihre Augen und mir war klar, was ich vorher so zahlreich gelesen hatte, es machte tatsächlich doch Sinn :P
    Kurz und bündig, ich verabschiedete mich bevor es noch schlimmer werden könnte und erlebte so meine ersten Tage mit einer sehr netten jungen Frau

    Die Tage dort vor Ort verliefen alle sehr ähnlich, meist schliefen wir recht lange, trafen uns mittags am Strand mit meinem Dad, Bruder und Noi. Wir haben dann meist zusammen gegessen und haben den Tag meist sehr gut relaxed. Falls mal jemand dorthin kommt, vielleicht ähnlich wie Luk, es gibt in diesem thailändischen Militärbereich eine Art Museum mit Unterwassertieren und allerlei interessantem Kram. Für 20 Baht Eintritt und dafür steht nen kostenloser Rechner mit Internet zur Verfügung ist wirklich fast geschenkt und absolut einen Besuch wert.
    Abends dann gemütliches Beisammensitzen mit unserer Stammkellnerin im einzigen Restaurant der “Stadt” ;) Mae war früher eine Barmanagerin in Patpong Bangkok wie sie uns mit der Zeit berichtete...nach feierabend saßen wir oft noch mit ihr und den anderen Angestellten zusammen und haben die ein oder andere Pulle Thai-Whiskey geleert ;)

    Im Nachhinein muss ich einfach sagen, dass es in Prachuap Khiri Khan für mich ein unglaublich schöner und wenig touristisch geprägter Einstieg in das Land des Lächelns war...nach diesen Tagen verstand ich wo der Name LOS herkommt und lernte von Tag zu Tag besser die Thaimentalität kennen und schätzen.
    Auch gerade dieses Zusammensitzen mit einigen Thais bis spät in die Nacht und eine Verständigung irgendwo zwischen Thai, Englisch, Händen und Füßen hat einfach unglaublich viel Interesse geweckt und es sind tolle Kontakte entstanden. Mit einigen Leuten schreibe ich jetzt ein gutes halbes Jahr später noch E-Mails.

  11. #10
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Reisebericht Juli 2009

    Ich will ja nicht meckern, schoener Bericht, aber..... keine Bilder?
    oder kommen die noch konzentriert? :-)

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 20. Juli 1944
    Von antibes im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.10, 10:45
  2. Koh Phangan im Juli ?!
    Von danydan1160 im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.10, 10:55
  3. Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 25.10.09, 22:13
  4. Newsletter, Juli 2009, der dtsch. Botschaft in Bangkok
    Von pumlakum im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.07.09, 16:45
  5. Tauchen im Juli!?
    Von Marco im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.02.04, 21:38