Ergebnis 1 bis 2 von 2

Regenbogen

Erstellt von Chonburi's Michael, 19.05.2004, 13:49 Uhr · 1 Antwort · 733 Aufrufe

  1. #1
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Regenbogen

    Der Himmel ist voll von schweren schwarzen Wolken. Es sieht nach Gewitter aus. Der Wind wirbelt die Blaetter hoch in den Himmel um sie loszulassen damit er diese kurz vor dem Boden wieder sanft auffangen kann um sie wieder steigen zu lassen. Die Energie geladenen Luft ist ein guter traeger von Stimmen und Gerueche die vom nahegelegenen Markt kommen. Das Gefuehl jedes Wort zu verstehen ist nur ein Trugbild und doch sind die Geraeusche die vom Markt kommen realistisch. Ich stelle mir vor, wie die Marktfrauen nun hektisch - chaotisch und doch mit einer gewissen routine, in aller Eile die Verkaufsstaende Regen und Sturmdicht machen. Und sie werden warten bis der Regen aufhoert, um dann alles wieder fuer den Nachtmarkt herzurichten. Sie sind schon frueh auf den Beinen.

    Der Aufbau beginnt drei Uhr frueh. Und jetzt ist es kurz nach Mittag. Dieser Regen bedeutet, das sie eine kleine Ruhepause haben. Entweder zum schlafen oder auch nur um zusammen zu essen und dabei spass haben. Die Kinder sind am Teich um zu schwimmen und herumzutollen , schliesslich haben sie Semesterferien und da kann man nun nach Herzenslust austoben. Schulstress und Pruefungsangst sind vergessen. Ich befinde mich auf meinen Spaziergang zum Fischteich, um die Fischer bei ihrer Arbeit zuzusehen. Wie sie die Netze reparieren und die Boote fuer den naechtlichen Fischfang herrichten. Es ist ein Erlebnis diese einfachen Menschen bei den Vorbereitungen zu beobachten. Mit einfachen Werkzeugen, die geschickt von den vernarbten Haenden gefuehrt werden, wird Masche um Masche geflochten und der Fischfang wird wieder ein Erfolg.

    Ich spaziere den Feldweg entlang. Die Bananenstraeuche sind voll von jungen gruenen Bananen, die Kopfueber wachsen. Es dauert noch eine Weile bis sie reif sind um dann als suesse Nachspeise auf den Tisch zu kommen. Kokosnussbaeume, halten ihre Fruechte fest, und der starke Wind hat keine Chance sie von den Baeumen zu schuetteln. Das ferne Donnergrollen veranlasst die Tiere sich schutzsuchend unter die Baeume zu kriechen. Ich beschleunige meine Schritte um zu den Fischern zu gelangen. Kinderlaerm sagt mir das ich bald am Ziel bin. Ich sehe sie nun. Sie winken mir zu. Die Kinder und die Fischer haben ein kleines Dach aus Bananenblaettern unter einen Baum gebaut und sitzen nun darunter. Als ich naeher kam, ruecken sie zusammen. Ich setze mich neben ihnen. Ich spuere ihre Koerperwaerme und fuehle mich wohl.

    Es ist eine Spannung in der Luft. Die Hitze ist stark und ich hoffe das der Regen ein wenig abkuehlung bringt. Ploetzlich der Regen begann. Dicke grosse Regentropfen klatschten auf das Bananendach. Die Lotosblueten schlossen ihre Blueten. Grosse Wasserblasen im Teich, die von den Regentropfen entstanden, lies das Wasser lebendig erscheinen. Allmaehlich wurde der Regen leichter und die Wolken zogen weiter. An manchen stellen lugte stattdessen der blaue Himmel hervor. Michael, kennst du die Geschichte vom Regenbogen?, fragen sie mich. Sie streiten sich wer mir die Geschichte vom Regenbogen erzaehlen darf. Die Maenner schauen belustigt zu. Sie haben diese Geschichte sicher schon tausendmal gehoert. Ich sehe das sie sich freuen, wieder einmal von den Alltagssorgen abgelenkt zu werden.

    Der Regenbogen ist eine Strasse der Engeln. Gott macht den Regenbogen den Menschen zum Geschenk. Die Strasse fuehrt direkt ins Herz und dann wirst du gluecklich. Der Regenbogen zeigt dir, das wenn auch vieles schwer und stürmisch im Leben ist, das es immer eine Strasse ins Glueck gibt. Wenn Kinder den Regenbogen sehen werden sie Clever. Sie versicherten mir das sie glauben, das der Gott vom Farang gut ist und den Menschen Freude machen moechte. Wir sassen ganz dicht beieinander und ich spuerte das Herzklopfen. Das Klopfen war ein klopfen an meine Herzenstuer. Ich machte diese Tuer in diesem moment ganz weit auf. Ich lies alle Gefuehle die mich schlecht fuehlen liessen raus. Alle Gefuehle der Zuneigung von diese Menschen in dem Dorf, wo ich aufgenommen wurde, fuellten mich.

    Der Regen hatte aufgehoert. Die Natur strahlte in ihrer ganzen Pracht. Die verstaubten Blaetter sind reingewaschen. Die Voegel die nicht rechtzeitig vor dem Regen schutz fanden, sitzen auf den Baeumen und spreizen die Fluegel, damit die Sonnenstrahlen das Gefieder trocknet. Ein farbenpraechtiger Regenbogen schien die Erde zu kuessen. Ja, nach Sturm und Regen kommt ein Regenbogen, wie in einer Partnerschaft. Vergessen ist die Sorge, nur der Moment zaehlt. Wunderbarer Regenbogen. Im Maerchen ist an deinem Ende ein Schatz. Ich glaube es. Ich glaube das es eine Strasse zum Glueck ist. In meinem Herzen ist Freude.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Regenbogen

    hatten wir hier nicht mal jemand, der mt seinem Finger auf den regenbogen gezeigt hat? Das war auch ein lustiges Thema.

Ähnliche Themen

  1. Regenbogen über Bangkoks Uni
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.05, 12:15