Ergebnis 1 bis 10 von 10

Paradies, Kokosnüsse und Drecksäcke

Erstellt von Spencer, 04.04.2015, 00:04 Uhr · 9 Antworten · 1.859 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.965

    Paradies, Kokosnüsse und Drecksäcke

    Hallo zusammen,

    seltsamer Titel ? Passt aber zu meinem kurzen Bericht über einen schönen Urlaub.


    Nach über einem Jahr im " Projekt" in Korat stand 1989 unser erster Urlaub an. Wir - ( Ehefrau, 4-jährige Tochter Anne und ich ) beschlossen damals : Ko Chang muss es sein !

    Ko Chang war zu dieser Zeit ein konsequent beschützter Nationalpark;

    Autos ?
    Fehlanzeige ! ( Ein einziger Polizei-Geländewagen war vor Ort ! )

    Häuser ?
    Keinerlei festen Bauwerke waren erlaubt; ausschließlich strohgedeckte Bambushütten fanden wir vor.

    Wir bestiegen ein Boot - nein : eine NUßSCHALE und erreichten nach 3-stündiger Fahrt ( Anne war mit niedlichen Schwimmreifchen an den Armen "gesichert" - Distanz Bootsoberkante / Wasserspiegel : ca. 30 cm ! ) die idyllische Insel Ko Chang.

    Nach einer strammen Bergtour waren wir an unserem Feriendomizil, einer Ansammlung von mehreren Bambushütten, umsäumt von prächtigen Kokospalmen, angekommen und bezogen unser Quartier.


    Ich selbst bin morgens immer recht früh munter und auch damals machte ich mich eines Tages bereits gegen 5 Uhr, mit einer Taschenlampe ausgerüstet auf den Weg -

    ZIEL : die nebenan liegenden "Toilettenanlage", ebenfalls errichtet aus Bambus und mit einem Strohdach gedeckt.

    Schön war es ...................... romantisch .................................
    ruhig und ungestört konzentrierte ich mich auf mein Geschäft und
    lauschte dabei der Meeresbrandung.


    Urplötzlich jedoch wurde meine Träumerei unsanft unterbrochen :
    mit einem unheimlichen Krachen durchschlug eine Kokosnuss das Dach der Hütte und sauste ca. 10 cm( ! ) rechts von mir in den Sand. Die Wucht war dermaßen gewaltig dass sich eine tiefe Kuhle im Sand gebildet hatte - die Nuss war fast im Sand verschwunden !

    Ich könnte es auch drastischer formulieren :

    hätte ich auch nur 10 cm weiter rechts gesessen, hätte es mich beim Sch.......... erschlagen !

    Ich möchte mir gar nicht ausmalen welches Bild ich dann geboten hätte ........ geschweige denn möchte ich mir den unästhetischen Akt der Entsorgung meines Kadavers vorstellen ........ welch unwürdiger Abgang !

    Zweifellos stand mir in diesem Moment ein Schutzengel zur Seite ( zum Glück auf der linken - sonst hätte es auch ihn erwischt ! ).

    Später habe ich dann Anne "vergattert" und ihr klar gemacht dass ab sofort ein großer Sicherheitsabstand um die überall herumstehenden Palmen strikt einzuhalten ist.

    Ko Chang war zu dieser Zeit ein beliebtes Ziel für junge Leute / Touristen / Studenten welche mit dem Rucksack das Land durchwanderten.
    Oh - stopp ...... heute sagt man ja nicht mehr wandern !
    "Trecking" nennt man das heute und die Rucksäcke werden entsprechend dann natürlich Trecksäcke (nach Urban Priol) genannt.

    Tagsüber sah man dann also häufig diese Drecksäcke - immer hübsch um die Palmen herum liegend, vor sich hinträumend und sich im siebten Himmel wähnend ..... ( und sie ahnten gar nicht wie nahe dem Tod sie waren ! )

    Kurzum : Das Paradies schlechthin !


    Tschüs
    Spencer

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832


    Durch fallende Kokosnüsse kommen weltweit ca. 150 Menschen ums Leben.

    25 shocking things more likely to kill you than a shark | WNYY 1470 AM Progressive Talk

    Mir hatte mal im alten Weekender am Lamai eine Kokosnuss das Palmdach durchschlagen und das Lavabo zerstört als ich eben das Bad verliess.

  4. #3
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.746
    Meinem Schwager hatte es vor ca. 10 Jahren mal erwischt,als ihm ausgerechnet auf heimischen Grund und Boden die Maphrao wie der Blitz traf. Es gibt noch Fotos von der Zeit danach-er guckte lange Zeit etwas komisch und hilfebedürftig in der Gegend rum. Nun, nach Jahren geht es ihm wieder "Roger"-allerdings bei gewissen Handlungen seinerseits könnte man schon darauf schließen,daß........

  5. #4
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.492
    Wir saßen bei meinem Vatta in Slovenien im Garten beim Frühstück als es oben auf der Bergstraße heftig rummste.
    Wie in Zeitlupe schob sich die Unterseite eines PKWs in den Himmel um dann sehr schnell näher zu kommen.
    Die Karre schlug dann doch knapp 10 meter neben dem Tisch auf dem Zaun zum Nachbargarten ein.
    Wirklich sicher ist man wohl nirgens.

  6. #5
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Das war wahrliche eine Nussschale. Die 5 Km vom Festland nach Koh Chang paddelt man in einer Stunde. Lebe über 25 Jahre unter den Palmen am Meer in Thailand und früher in den stürmischen Jahren, Anfang/Mitte der 90er krachten nicht nur Kokosnüsse durch das Dach wie Kanonenkugeln, sondern auch riesige, schwere Palmenblätter, Äste, Holzstücke und solcherart Diverses peitschen sich mit irrsinniger Wucht senkrecht daher und herum. Lange Stromausfälle, bis zu einer Woche, waren an der Tagesordnung. Terrasse komplett überflutet und voll dem Zeugs, Wasserströme ergossen sich durch die Spalten der Eingangstür und der Fenster.
    Diese jährlichen, ununterbrochen über Wochen vom Meer aus daherrollenden, gewaltigen Sturmwände waren dermassen intensiv, daß man manchmal meinen konnte, jetzt reisst gleich das ganze Haus ab.

  7. #6
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Urplötzlich jedoch wurde meine Träumerei unsanft unterbrochen :
    mit einem unheimlichen Krachen durchschlug eine Kokosnuss das Dach der Hütte und sauste ca. 10 cm( ! ) rechts von mir in den Sand. Die Wucht war dermaßen gewaltig dass sich eine tiefe Kuhle im Sand gebildet hatte - die Nuss war fast im Sand verschwunden !


    Ist mir auch mal passiert. Ich saß meinem Freund in einer Strandbar gegenüber als plötzlich eine Kokosnuss durch das Palmendach krachte und genau zwichen uns auf dem Tisch landete. Auf den Schreck haben wir die Nuss öffnen lassen und mit reichlich Bacardi getrunken. Das war auf der Nachbarinsel Ko Mak.

    Cheers, X-pat

  8. #7
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941
    Es sollen ja dem Vernehmen nach mehr Menschen von Kokosnüssen erschlagen werden, als von Haien gefressen.

    ah, sorry, sehe gerade, das hat schon einer festgestellt und sogar mit einem Link belegt.

  9. #8
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    704
    oh mann,ich habe ja so eine sehnsucht nach so was.

    keine autos,keine bekloppten,kein beton.

    als einziger natürlicher feind des ruhebedürftigen menschens lauert die gemeine kokosnuss.




    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Meinem Schwager hatte es vor ca. 10 Jahren mal erwischt,als ihm ausgerechnet auf heimischen Grund und Boden die Maphrao wie der Blitz traf. Es gibt noch Fotos von der Zeit danach-er guckte lange Zeit etwas komisch und hilfebedürftig in der Gegend rum. Nun, nach Jahren geht es ihm wieder "Roger"-allerdings bei gewissen Handlungen seinerseits könnte man schon darauf schließen,daß........

    übrigens: das thailändische statistikministerium - sofern es dieses überhaupt gibt - hält seit 1995 oder 1985 oder so,die trefferstatistik kokosnuss-eingeborener unter strengsten sicherheitsbestimmungen in einer hochsicherheitspalmenhütte auf einer abgelegenen insel gefangen.
    gutunterichtete kreise munkeln,dass die quote bei 99 nüssen pro 100 einwohnern im alter von über 14 jahren steht.
    98 davon sollen direkte einschläge oberhalb der augenbrauen sein.

  10. #9
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Happy New Year @ Freiberger.
    Ein Hoch auf die Kokosnuss.

  11. #10
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    Erinnert mich an die Schlussszene von "Mein Schwiegervater der Stinkstiefel"



    (Bei 1:15:57 ff.)

    Immer schön den Kopf einziehen Schön das du noch da bist Spencer

Ähnliche Themen

  1. Zurück aus dem Paradies-und dann?
    Von Jigme im Forum Treffpunkt
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 29.01.06, 20:12
  2. Dem Paradies so nah und so fern
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.05, 17:59
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.12.04, 11:28
  4. Der Neue und seine Geschichte I
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.01, 20:43
  5. Ein Link zur Ehe und Familie
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.01, 11:10