Seite 53 von 69 ErsteErste ... 343515253545563 ... LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 685

Operation Germany - Rückwanderung nach 23 Jahren Thailand

Erstellt von x-pat, 22.04.2016, 10:33 Uhr · 684 Antworten · 45.595 Aufrufe

  1. #521
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    925
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ... aber die Fahnen und Banner werden allmählich ein bischen viel. ...
    Welche meinste, die schwarz-rot-goldenen oder die grün-weiß-roten?

    Da solltest Du aber abgehärteter sein. Da hängen in Thailand an normalen Tage teilweise mehr Fahnen rum. Hat dich das dort auch schon gestört und bist deswegen zurück.

  2.  
    Anzeige
  3. #522
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.677
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Wann ist das eigentlich in Deutschland Mode geworden?
    So richtig trendig wurde das während der WM 2006. Vorher wurde man mitunter noch leicht schräg angeschaut, wenn man zu solchen Anlässen laut und siegestrunken durch die Straßen zog bzw fuhr. Aber spätestens seit 2006 ist es auch 100% im Medienmainstream angekommen, und damit auch unter politischen Korrektheitsgesichtspunkten voll zulässig. Schließlich haben wir seitdem auch soundsoviele Nationalspieler mit Migrationshintergrund.

    Es ist also nicht mehr so wie früher, als nur Rechtsradikale und Proleten Fußballsiege lautstark feierten, und der Rest der Nation allenfalls mal nach dem Gewinn einer Weltmeisterschaft mit einem Sektglas raus auf die Straße ging, um mit den Nachbarn anzustoßen.

  4. #523
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.309
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    So richtig trendig wurde das während der WM 2006. Vorher wurde man mitunter noch leicht schräg angeschaut, wenn man zu solchen Anlässen laut und siegestrunken durch die Straßen zog bzw fuhr. Aber spätestens seit 2006 ist es auch 100% im Medienmainstream angekommen.......
    Nicht ganz, dass man einen leichten Achtelfinalsieg gegen einen Underdog mit Hupkonzerten feiert, ist in der Tat neu und einen WM Titel feierte man schon 1990 frenetisch auf der Strasse.

    Zumindest in Muenchen.

  5. #524
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.094
    Die Fahnen als Symbol ohne Scheu in der Masse, das ist das Neue, und auch das was Xpat verwunderte.

    Ja, es ist nicht mehr peinlich und wird immer selbstverständlicher, fast schon trotzig, Nationalsymbole und Stolz zu zeigen.

  6. #525
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.677
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Zumindest in Muenchen.
    In Bayern und im Osten ging es halt etwas anders zu als im Rest des Landes. Aber Deutschlandfahnen an den Häusern, Euphorie auf den Straßen, Autokorsos und "Public Viewing" waren bei den WM-Finals 1986 und 1990 in der normalen Bundesrepublik noch Fremdworte.

  7. #526
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.309
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen

    Ja, es ist nicht mehr peinlich und wird immer selbstverständlicher, fast schon trotzig, Nationalsymbole und Stolz zu zeigen.
    Du singst sicher in der Badewanne die Nationalhymne und steigst dann in einen schwarzrotgoldenen Bademantel

  8. #527
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.470
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Die Fahnen als Symbol ohne Scheu in der Masse, das ist das Neue, und auch das was Xpat verwunderte.
    Ja, es ist nicht mehr peinlich und wird immer selbstverständlicher, fast schon trotzig, Nationalsymbole und Stolz zu zeigen.
    Ein Prozeß, der langsam seit dem Gewinn der Weltmeisterschaft 1990 an Fahrt aufnahm, mit Höhepunkten während des "Sommermärchens" bis zum Scheitelpunkt 2014 mit dem WM-Titel. Abseits der Fanmeile in Berlin scheinen die Leute satt zu sein, die Lästigen Pflichtaufgaben Gruppenphase und Slowakei genoss man zu Hause oder in der Kneipe. Das wird sich aber mit der nächsten Aufgabe gegen den Sieger aus Spanien vs Italien ändern, wenn man denn weiterkommt. Dann wird auch wieder gefeiert, ev mit leicht angezogener Handbremse.
    Nachdem jetzt zum dritten Mal die türkische Flagge vom Vordach unseres Hauptbahnhofs abgeknickt wurde, ist der syrische Täter wohl der Psychatie zugeführt worden. Nach einigen Diskussionen, wo nach keine Türkeifahne mehr das Vordach "zieren" sollte, wurde sie neu installiert und wird extra bewacht.
    Wir brauchen uns in diesem Falle keinerlei Sorgen um die richtige Betrachtungsweise unserer nationalen Symbole zu machen (das macht im Fall der Fälle unsere Grüne Jugend), es geht um Anderes, wo wir wieder mal nur Zuschauer sind.

  9. #528
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.812
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    So richtig trendig wurde das während der WM 2006. Vorher wurde man mitunter noch leicht schräg angeschaut, wenn man zu solchen Anlässen laut und siegestrunken durch die Straßen zog bzw fuhr. Aber spätestens seit 2006 ist es auch 100% im Medienmainstream angekommen, und damit auch unter politischen Korrektheitsgesichtspunkten voll zulässig. Schließlich haben wir seitdem auch soundsoviele Nationalspieler mit Migrationshintergrund.

    Es ist also nicht mehr so wie früher, als nur Rechtsradikale und Proleten Fußballsiege lautstark feierten, und der Rest der Nation allenfalls mal nach dem Gewinn einer Weltmeisterschaft mit einem Sektglas raus auf die Straße ging, um mit den Nachbarn anzustoßen.
    Ich erinnere mich noch an die WM 1990. Das war der erste Fussball- Korso, den ich erlebt habe. Bin mit der Vespa hupend mitgefahren.
    Kann mich aber nicht erinnern, ob Fahnen involviert waren.

  10. #529
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.094
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Du singst sicher in der Badewanne die Nationalhymne und steigst dann in einen schwarzrotgoldenen Bademantel
    nein, ich habe keine Fahnen, bin nicht zum Bund gegangen und bin allem Nationalem eher abgeneigt.

    Deswegen kann ich recht gut analysieren was um mich herum passiert ohne Voreingenommenheit.

    Was ich allerdings richtig finde ist endlich diesen Schuldkomplex des zweiten Weltkriegs abzustreifen. Ich hab nichts dagegen wenn einfache Gemüter eine Nation oder Idee oder einen Fußballverein als kleinsten gemeinsamen Nenner finden und sich dabei friedlich feiern.

    Mir geht dabei keiner ab, wenn Deutschland Weltmeister ist oder wir Papst, dann hat das mit mir wenig bis garnichts zu tun. Ich staune immer wieder wie wenig Du anscheinend verstehst oder verstehen willst was andere Leute (in diesem Falle ich) schreiben.

  11. #530
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.317
    Also wenn ich mir meine sämtlichen Steuer- und Abgabenbescheide anschaue. Und dann "blüh im Glanze dieses Glückes" singen ...

    Andererseits, dafür das Deutschland den Krieg so gründlich verlohren hat und für alles und jeden den Zahlesel machen darf, geht es uns doch eigentlich noch recht gut.

Seite 53 von 69 ErsteErste ... 343515253545563 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. opa tot.Nach 2 jahren budhistisches zeremonie?/fest
    Von maxicosi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.10.05, 20:09
  2. Nach dem Tsunami: Thailand lächelt wieder
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.09.05, 21:49
  3. Nach 3 Jahren Ehe keine Visa-Verlängerung ?
    Von KhonKaen-Oli im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.10.04, 11:19
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.04, 13:31
  5. SMS nach und von Thailand
    Von Tomcat im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.04, 16:10