Seite 111 von 114 ErsteErste ... 1161101109110111112113 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.101 bis 1.110 von 1139

Operation Germany - Rückwanderung nach 23 Jahren Thailand

Erstellt von x-pat, 22.04.2016, 10:33 Uhr · 1.138 Antworten · 72.489 Aufrufe

  1. #1101
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.598
    Er war insgesamt 6 Jahre in Deutschland .
    Hat ca. ein Jahr in Frankfurt deutsch gelernt u. 5 Jahre in Marburg studiert .
    Er kennt Frankfurt besser als du und ich !!!!!!!!
    Das Bahnhofsviertel in Frankfurt war schon immer das Rotlichtgebiet und entsprechend sah
    es dort auch aus .
    Aber heute ist es nur noch eine Katastrophe , mit 90% ausländischem Gesindel .
    Kann ja sein , daß es in Hamburg besser ist , war bestimmt schon 20 Jahre nicht mehr da .




    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Dann war der aber vor 35 Jahren nicht in Frankfurt oder eine anderen Großstadt in Bahnhofsnähe, insofern ist das ein etwas unfairer Vergleich und beweist keine Veränderung. Im Gegenteil, zumindest in Hamburg hat sich an vielen ehemals schmuddeligen Orten vieles zum Besseren gewandelt.

  2.  
    Anzeige
  3. #1102
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.220
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Das Bahnhofsviertel in Frankfurt war schon immer das Rotlichtgebiet und entsprechend sah
    es dort auch aus .
    Aber heute ist es nur noch eine Katastrophe , mit 90% ausländischem Gesindel .
    .
    Es war dort früher sicherer für den normalen Besucher als in so manchen Suburbs deutscher Städte. Ähnlich wie auf St. Pauli wurde darauf geachtet, dass sich Gesindel nur bis zu einer gewissen Schmerzgrenze "frei entfalten" kann, ganz einfach aus geschäftlichen Motiven.
    Es gab die Junkies, die zwar unapptetitlich und lästig waren, aber niemandem was getan haben und die Albaner, die Hütchenspieler
    Die waren allerdings umgänglicher und korrekter, als so mancher vielleicht vermuten würde. Die haben halt Deppen und Touristen über den Tisch gezogen.
    Die gefährlichsten Menschen für Besucher damals war eine Clique ungeheuer rabiater Schwarzafrikanerinnen die alle im letzten Stockwerk eines Laufhauses "arbeiteten". Da wurden die Freier regelrecht ausgeraubt. Wenn man weiss, dass die vorher 50 Liter Wasser 20 Kilometer getragen haben, kann man sich ungefähr vorstellen, wie die Sache ausgeht, wenn drei von denen loslegen. Wehrte man sich wurde "Alarm gemacht" und es gab noch was auf die Glocke vom Wirtschafter. Irgendwann hatten die aber auch die Schnauze voll und schmissen die zarten Gazellen raus.

    In den Häusern war ansonsten nicht EINE Russin, oder sonst welche Osteuropäer anzutreffen, soweit war man sich untereinander einig, denn man konnte in Hamburg schon viel früher sehen wohin mit denen die Reise geht.

    Mit der Verschärfung der Visa-Bestimmungen für Thais und Südamerikanerinnen blieben allerdings die Zimmer leer und Zimmer wollen vermietet werden.
    Also biss man zähneknirschend in den sauren Apfel und liess Russinnen, Rumäninnen, etc. zu und mit denen kam dann selbstverständlich auch das Gesocks. Die bulgarischen Hartgeldloddel haben auch keine Hemmungen alle 20 Minuten in den 4 Stock zu rennen und an die Tür ihrer "Cousine" zu klopfen, ob sie sich schon wieder einen Zwanziger abholen können.
    Die haben da richtig Arbeit damit, die Ar.schlöcher.

    Dazu kam dann noch der "wilde Strassenstrich" der Vulgaren und Muränen die die Freier direkt an den Häusern abpassten und teilweise beklauten.
    Darauf hin dachte sich ein rotweisser Motorradclub, dass man sich so eine Kagge nicht länger gefallen lässt und es hagelte Ohrfeigen. Alle ansässigen Geschäftsleute vom Kioskbesitzer bis zum Sonnenstudio begrüssten die nette Aktion, da natürlich die Babbsäcke sofort fernblieben.
    Dass dies die einzige Sprache ist, die die verstehen, konnte natürlich die Stadt und die Polizei nicht dulden und somit war bald wieder Schluss mit der Ruhe.

    Mittlerweile hat die "Führung" wohl auch resigniert und man lässt es halt laufen.

    Vor ein paar Wochen bin ich in den Mittagsstunden mal mit meiner Frau durchgefahren um ihr das mal zu zeigen, da steht so ein Penner (vermutlich Nordafrika) mitten auf der Strasse mit der Flasche in der Hand und schreit die Wände an. Ich hätte den Psychopathen beinahe umgefahren. Das mag man sich gar nicht vorstellen, dass man sich das Auto für sowas zerkratzt.

    Clevere Makler versuchen diesen Müllhaufen ja als das neue " hippe Trendviertel" zu verkaufen - ich hab mich weggeschmissen, als ich da die Preise für Wohnungen gesehen habe. Da muss man doch geistig behindert sein um da leben zu wollen und noch ein Haufen Kohle dafür zu zahlen.

    Aber wenns schee macht......

  4. #1103
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.252
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Insofern dich die Verhaeltnisse in dem Land in dem du angeblich lebst nicht weiter interessieren, gar nichts und.
    Ansich hatte ich die schwache Hoffnung, dass du mal etwas mehr in die Details gehst,

    wie man es von einem angeblichen Expat erwarten koennte,

    aber wie so oft kommt da nichts von dir.

  5. #1104
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.252
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    . . zudem . . .auch bei den amsel'schen Schönen, Reichen und Einflussreichen hält sich die Intelligenz in engen Grenzen. Mit ganz grosser Ausnahme bei solchen, die im Ausland studiert haben. Und diese sind rar gestreut.
    Kennst du Reiche und Einflussreiche, um zu beurteilen in welchen Grenzen sich ihre Intelligenz bewegt?

  6. #1105
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.252
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    So entspannte Menschen wie der Taxifahrer, der letzte Nacht einen Kumpel von mir mit einem Schwert angreifen wollte, nur weil der auf die Ablehnung der Tour hin die Tür zugeknallt hat?
    Ein Unbeherrschter trifft auf einen anderen Unbeherrschten - da kann es "ordentlich" zur Sache gehen.

    Das ist nicht nur in Thailand so. Wer so lange wie ich in Thailand lebt weiss das und richtet sich danach.

    Ich lebe nach wie vor ein e n t s p a n n t e s Leben hier in Bangkok.

  7. #1106
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    6.730
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Kennst du Reiche und Einflussreiche, um zu beurteilen in welchen Grenzen sich ihre Intelligenz bewegt?
    auf diese Frage habe ich gewartet, die musste kommen.

    Aber sicher habe ich schon reiche und angesehene Thais kennen gelernt im Zuge meiner Beschäftigungen

    zB aus der Filmindustrie.

    Die halten alle etwas von sich, sind cleverer als der Rest, aber Clever sein oder gebildet sein, ist nicht dasselbe

  8. #1107
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.971
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Ein Unbeherrschter trifft auf einen anderen Unbeherrschten - da kann es "ordentlich" zur Sache gehen.

    Das ist nicht nur in Thailand so. Wer so lange wie ich in Thailand lebt weiss das und richtet sich danach.

    Ich lebe nach wie vor ein e n t s p a n n t e s Leben hier in Bangkok.
    Du sprachst aber von entspannten Menschen, nicht davon, ob du ein entspanntes Leben führst. Und das Beispiel, das ja nur eines von vielen ist, wie man täglich lesen kann, zeigt deutlich, das viele Menschen eben überhaupt nicht entspannt sind.

    Ich finde es auch nicht so entspannt, wenn ich ständig aufpassen muss, das mein Gegenüber nicht sein Gesicht verliert.

  9. #1108
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.698
    Eine gewisse Entspannung stellt sich zwangsläufig bei Hitze ein .......

  10. #1109
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    17.871
    Wie man irgendwo klarkommt hat sicherlich zunächst mal mit dem eigenen angepassten Verhalten zu tun. Ich habe in den letzten 30 Jahren weder hier noch in Thailand oder sonstwo heftigen Stress mit Leuten gehabt der so derartig eskaliert wäre das es mir geschadet hätte.

    In Thailand gelten thailändische Regeln und in Deutschland????? naja.... auch hier hat man es jetzt mit anderen Leuten zu tun die schneller mal die Fassung verlieren und gegebenenfalls dramatisch aggressiv werden könnten.

    Klar ist auch das es in Thailand recht häufig zu Gewaltexzessen kommt vielleicht bedingt dadurch das die Leute lange Zeit sich zusammenreißen konnten und entspannt wirkten bis es eben irgendwann nicht mehr geht. Vom Lächeln in den Gewaltmodus umzuschalten ist bei Thais nicht so einfach vorherzusagen wie beim Deutschen dessen Verhalten berechenbarer ist für einen anderen Deutschen.

  11. #1110
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.892
    Pöbeln, Nerven verlieren, laut werden ist in Thailand verpönt. Dafür sind Schusswaffen ungleich zugänglicher und verbreiteter als in D.

Ähnliche Themen

  1. opa tot.Nach 2 jahren budhistisches zeremonie?/fest
    Von maxicosi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.10.05, 20:09
  2. Nach dem Tsunami: Thailand lächelt wieder
    Von Rene im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.09.05, 21:49
  3. Nach 3 Jahren Ehe keine Visa-Verlängerung ?
    Von KhonKaen-Oli im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.10.04, 11:19
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.04, 13:31
  5. SMS nach und von Thailand
    Von Tomcat im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.04, 16:10