Ergebnis 1 bis 2 von 2

Ohne Worte ...

Erstellt von olisch, 06.07.2007, 16:23 Uhr · 1 Antwort · 1.058 Aufrufe

  1. #1
    olisch
    Avatar von olisch

    Ohne Worte ...

    Wer meine Threads in den letzten Wochen und Monaten aufmerksam verfolgt hat, konnte leicht feststellen, dass sich vieles bei mir um die Schaffung der Voraussetzungen für eine multinationale Eheschließung drehte (z.B. Frage zu Ledigkeitsbescheinigung). Ende Mai war es nach fast fünf Monaten soweit und Poom hatte das lang ersehnte Visum in ihren Händen. Bevor sie nun den langen Weg nach Deutschland antreten konnte, musste allerdings noch eine wesentliche Bedingung erfüllt sein, damit ihr Vater und ihre Brüder ihrer Ausreise zustimmen: die traditionelle thailändische Hochzeitszeremonie musste vollzogen werden.

    Ihr Bruder hatte in einem wenig nachvollziehbarem Verfahren anhand unserer Geburtsdaten den 21. Juni als glücksbringenden Tag ermittelt. Der Tag der Zeremonie, die in der Sri Sa Ket Provinz stattgefunden hat, war von Pooms beiden Schwestern sowie einer sehr guten Freundin mit seiner viel Einsatz und Liebe hervoragend vorbereitet worden und es wurde zu einem unvergesslichem Erlebnis.

    Da es einigen hier im Forum aber offensichtlich schwer fällt bei dem ursprünglichen Thema eines Threads zu bleiben, werde ich ihn zunächst sperren. Diskussionen über Sinn und Unsinn von Sinsod, saufende Verwandschaft im Isaan, Glücksspiel und Prostitution von Thailänderinnen in Deutschland und ähnliche Auswüchse möchte ich hier nicht haben. Wer sich zu diesen Themen äußern möchte, kann dieses gerne in einem separatem Thread tun.

    Der Thread soll vor allem dazu dienen, dass diejenigen, die auch im Isaan geheiratet haben, sich ggf. noch einmal mit einem lächelnden Auge an ihre eigene Zeremonie zurückerinnern sowie diejenigen, die auch vorhaben im Isaan zu heiraten, einen Eindruck zu vermitteln, was sie an diesem Tag ansatzweise zu erwarten haben



    edit: Thema für andere gesperrt

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Ohne Worte ...





















    Wir haben sowohl Sinsod als auch das Gold im vollen Umfang wieder nach Bangkok mitgenommen, von daher ist jedwede Spakulation überflüssig




















Ähnliche Themen

  1. Versailles ohne Krieg, Transferzahlungen der Deutschen ohne Ende
    Von resci im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.12.10, 10:17
  2. Kein Mitleid - Ohne Worte
    Von Viktor im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.01.08, 15:53
  3. Die Macht der Worte . . .
    Von wedelich im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.06, 10:21
  4. Ohne Worte.....
    Von ph986 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.12.04, 10:27