Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Notizen aus der Provinz

Erstellt von alhash, 02.03.2004, 11:19 Uhr · 24 Antworten · 1.707 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Notizen aus der Provinz

    Es war mal wieder Tambun angesagt, die Vorbereitungen wurden schon einige Tage vorher abgesprochen. Einen Tag vor dem Ereignis wurden dann Berge von Lebensmittel angekarrt. Den ganzen Tag waren die Frauen mit der Zubereitung des Essens beschaeftigt. Am darauf folgenden Tag beschloss ich dann etwas zur Verbesserung meiner Visage beizutragen und goennte mir eine Rasur, ich muss gestehen, ich laufe meistens wie ein Raeuber durch die Gegend, vielleicht dient es der Abschreckung ;-D Gegen Mittag erschien dann die Moenchtruppe, ein etwa 50 jaehriger, dann ein 25, 15 und ein 6 jaehriger, eine huebsche Abstufung . An jedem Platz der Moenche stand der uebliche Eimer mit Utensilien des taeglichen Bedarfs, ferner eine Flasche Cola und Wasser und ein Spucknapf ;-D Waehrend der Zeremonie schien der Obermoench des oefteren den Faden zu verlieren und musste gelegentlich auf einen Zettel schauen oder reagierte erst auf bestimmte Zurufe, offenbar war die Liste der Wuensche die er absegnen sollte etwas zu lang . Der 15jaehrige war recht haeufig am gaehnen, musste er in der vorausgegangenen Nacht Strafarbeiten verrichten? Nach der dann folgenden Wasserspritzerei wurde den Moenchen das Essen gebracht, ich war richtig neidisch ob der erlesenen Speisen Da ich kurzfristig nach draussen ging, konnte ich nicht sehen, ob sie etwas zu sich nahmen oder das Essen nur absegneten, jedenfalls waren die Teller nach ihrem gehen noch gefuellt. Kurze Zeit darauf verliess die Truppe das Haus und bestieg einen TukTuk. Man entschuldige meine etwas respektlose Schilderung, aber Religion ist nicht so mein Fall. Dann ging die Voellerei los. Die juengere Tochter (19) ist ja schon ein ziemlich wohlbeleibtes Weib, jedenfalls erstaunte es mich immer wieder welch unglaubliche Mengen sie verschlingen konnte. Waehrend andere schon ermattet aufgaben, war sie immer noch mit dem Verzehr beschaeftigt, erstaunlich, was in einem Magen so alles reinpasst :O

    Es war mal an der Zeit, der haeuslichen Enge zu entfliehen, es fand sich auch ein Verwandter bereit uns mit seinem Auto zu einem bekannten Ausflugsziel zu fahren. ChumPhae liegt am Rand einiger grosser Nationalparks Richtung Phitsanoluk, die landschaftlich sehr schoen sind und auch einige Stauseen enthalten. Gott sei Dank habe ich die Parks schon vor der 200 Baht Eintrittsgebuehrenregelung gesehen, ich weigere mich seitdem aus Prinzip diesen Preis zu zahlen, aber das Thema hatten wir ja schon. Das Ausflugsziel befand sich am Rande einer huegeligen Landschaft und wurde von einem Bach durchquert. Wir waren schon des oefteren dort, das Gelaende war immer gut besucht mit meist jugendlichen Besuchern. Erstaunlich, wie besoffen ich dort manches Maedel durch die Gegend torkeln sah und mancher zugeworfene Blick war laenger als normal. Soviel zu der ach so schuechternen bzw. wohlerzogenen Jugend von heute...
    Nun, unser Besuch beschraenkte sich hauptsaechlich auf die Bestellung und Vertilgung des Essens (wie ueblich wieder ein Haufen Fisch), sowie der schnellen Einnahme des Biers. Die Kinder vergnuegten sich im Wasser, waehrend die Erwachsenen mehr drin sassen und sich die Haare wuschen. Wenn Thais spazieren gehen, dann hauptsaechlich um irgendwo essen zu gehen und nicht um irgendwelche Steine oder so ein Zeug anzusehen.

    Gegen Abend, wir waren wieder Zuhause, kochte meine Frau Krebse. Das war mir doch zuviel, ich kann mit diesem ganzen Schalengetier nicht umgehen und meine hilflosen Versuche, dieses Krustenzeug (dazu zaehlen ja auch Langusten und was es sonst noch so gibt) zu knacken um an das Fleisch zu kommen, werden immer mit einem Grinsen quittiert.

    Es war Mitternacht, der Hund schlug an. Fuer die Erbsenzaehler unter euch, nicht die Kirchturmuhr schlug, ich war kurze Zeit vorher ins Bett gegangen und noch nicht ins Reich der Geister eingetreten. Meine Frau sah aus dem Fenster und vernahm eine leise Stimme. Sogleich eilte sie nach draussen und ich vernahm einen freudigen Willkommensgruss. Ich beschloss auch einen Blick nach draussen zu werfen und fiel dann auf die Matte zurueck. Es war die aeltere Tochter aus Berlin die vor der Tuer stand. Am naechsten Tag begutachtete ich die Person (ich muss zugeben, einer der wenigen Faelle, wo ich keine gute zwischenmenschliche Beziehung aufbauen konnte). Sie schien in einer desolaten seelischen Verfassung zu sein. Am darauf folgenden Tag rief Schwiegersohn aus Berlin an und teilte mir mit, dass er das Rueckflugtickett einbehalten habe und die Scheidung einreichen wolle, ich hatte ein Problem am Hals. An dieser Stelle endet diese Story, da sie erstmal privat behandelt werden soll. Ich hoffe ihr versteht das.

    Bis zum naechsten Mal

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Notizen aus der Provinz

    Wie, wo es gerade spannend wird hörst du auf?
    Aber verständlich ist das schon.

  4. #23
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: Notizen aus der Provinz

    Zitat Zitat von alhash",p="117333
    Bis zum naechsten Mal
    Hallo alhash

    Ich sehe gerade, dass Du online bist. Wann geht Deine Geschichte weiter . Du hast vor 22 Tagen das letzte Mal geschrieben!

    khontingtong

  5. #24
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Notizen aus der Provinz

    @allhash schrieb: "an dieser Stelle endet die story".

    Was soll er also noch schreiben :???:

  6. #25
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Notizen aus der Provinz

    Nö, ich hab' auch keine Lust, da ich gemerkt habe, daß mein Schreibstil der Mehrheit nicht so zusagt. Ich überlasse das Feld Kali oder Otto, die können das wesentlich besser.

    Sorry, vielleicht habe ich schlechte Laune weil ich wieder im Jammerland bin.

    AlHash

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Provinz Rayong
    Von dimi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.11, 14:44
  2. 10.000 Enten sterben in der Provinz
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.02.10, 13:50
  3. Die rote Provinz
    Von atze im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.09, 11:00
  4. Die schmutzigste Provinz in Thailand
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 19.11.08, 07:42
  5. Schweizer Provinz
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.03, 22:26