Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

Nong aus dem Beauty Salon

Erstellt von manao, 07.07.2005, 02:21 Uhr · 45 Antworten · 4.372 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Thaifun

    Registriert seit
    21.10.2004
    Beiträge
    362

    Re: Nong aus dem Beauty Salon

    Ist das Meucheln hier im Forum erlaubt ?
    Nach Deinem Ende saß erstmal ein dicker Kloß in meinem Hals. Ich hoffe, es kommt noch mehr !!

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Modus

    Registriert seit
    09.05.2005
    Beiträge
    355

    Re: Nong aus dem Beauty Salon

    Zitat Zitat von manao",p="263246
    Zitat Zitat von mipooh",p="263242
    Uppsss, das war aber abrupt...
    Gruss
    mipooh
    ... nein, es geht natürlich weiter, und zwar so:

    Manao lügt, er hat mich sofort, als er am nächsten Morgen in
    Frankfurt angekommen ist angerufen ...
    Wir WARTEN!!!

  4. #33
    Avatar von manao

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    328

    Re: Nong aus dem Beauty Salon

    ... ok, morgen gehts weiter !! :-)

  5. #34
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Nong aus dem Beauty Salon

    moin manao,

    heute iss morgen

    hast ja noch 23h

    gruss :P

  6. #35
    Avatar von manao

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    328

    Re: Nong aus dem Beauty Salon

    Manao lügt, er hat mich sofort, als er am nächsten Morgen in Frankfurt angekommen ist angerufen um mir mitzuteilen, dass er gut in Deutschland angekommen sei. „Ja ich vermisse Dich auch, wann kommst du denn wieder“. „Mal sehen eigentlich wollte ich erst nächstes Jahr wieder kommen, „bist du gestern noch ins Nana Plaza gefahren?“ Ja das bin ich, ich habe mir ein Taxi genommen. „Wohin geht’s du schöne?“ „Soi, 4, bitte“ „Woher bist du, bitteschön?“ „Aus Nongkai und Sie bitte schon?“ „Ubon, Bitte“. „Hast du ein Farang an den Flughafen gebracht? Tollway? Bitte?“ „bitte!“ Hoffentlich fragt er mich jetzt nicht aus, ist er reich, warum gehst du mit einem Farang, wie alt ist er, hast du Kinder und das ganze … Er hat mich alles gefragt aber ich bin einfach nur müde, in den Laden, dann nach Hause und schlafen. Was wohl Bee macht? Ich habe sie den ganzen Tag nicht angerufen. Jetzt ist’s zu spät, Morgen. Bevor ich in der Soi 4 ausgestiegen ist hat er mich auch noch gefragt ob ich ihm meine Telefonnummer geben würde. Ich hab einfach gesagt, ich hätte kein Telefon, glücklicherweise hat es nicht geklingelt, konnte es ja auch gar nicht, der Akku war leer. Ich schnell hoch in den Laden an dem Tresen die Barfine bezahlt, „für heute auch noch ?“ Gut, dann bin ich nach Hause gegangen
    und habe mich schlafen gelegt.

    Es war schön in Koh Chang, schade , dass Bee nicht dabei war und Mama. Sie war ihr ganzes Leben noch nie am Meer, nicht mal in Pattaya. Morgen werde ich ihr 5000 Bath schicken. Dann kann sie für den Laden einkaufen. Manao … Irgendwie war er ja ganz witzig. Heute gehe ich auf jeden Fall in den Laden, der Japaner ist schon ganz nervös, ich nenne ihn „Ichi“, aber der nervt vielleicht, das ewige fummeln geht mir auf die Nerven … aber er zahlt gut. 3000 Bath sind drin. Ich ging in den Laden, ich musste nicht mal tanzen, er hat schon auf mich gewartet. Dazu noch short time und dann nach Hause. Am nächsten Morgen ein Anruf aus Deutschland. Wieder Manao … „ja ich war weg gestern“, „ja mit einem Kunden“ „nein nur short-time, mit dem Japaner von dem ich Dir erzählt habe, hast du schon gegessen?“. „Nein nichts, keiner der mir kocht, alleine essen macht eben auch keinen Spaß, ja und außerdem bin ich immer noch zu dick“, „stimmt“. … Er erzählt mir von seinem Leben, ich ihm von meinem, er will ja auch wirklich alles wissen. „pass auf Dich auf, ich vermisse Dich auch“. Na das war doch eine halbe Stunde. Ich glaube der meint es ernst. Am Abend wieder in den Laden,
    vorher noch zuhause angerufen, die Kleine weint am Telefon. Warum sind wir den keine Familie, vielleicht
    wird’s was mit Manao. Bei strömendem Regen mit dem Moped in die Soi 4, nein ich nehm lieber ein Taxi …. und den ganzen Abend getanzt. Keine Gäste, ich bin müde, es ist der 31. Morgen gibt es Lohn. Der Kleinen geht es gut, das Geld ist auch schon zuhause angekommen. Mal schauen ob er wieder anruft. Er rief an. Und er sagte er wolle sobald wie möglich zurückkommen und mit mir und der Kleinen nach Koh Chang fahren. Na der ist doch nett. Und vorher noch nach Nongkai, wo er noch nie war. Oh je und wie es bei uns zuhause aussieht…
    Der wird einen Schreck kriegen, muß halt Schwesterherz ein bisschen aufräumen.
    Na vielleicht kommt er auch nicht. Ich hab auf jeden Fall meinen Lohn am nächsten Tag abgeholt und bin nach Hause gefahren. Ich hatte genug von Bangkok. Genug vom tanzen, den gierigen Blicken, den fremden Betten. Mit dem Nachtbus nach Nongkai. Am andern morgen tat mir vielleicht der Po weh. Papa hat mich am Bahnhof abgeholt, ich hab ihm gleich noch das Geld fürs Auto gegeben. Am 4. muss bezahlt werden. Er ist so stolz auf das Auto. Alles ist mit Zeitungspapier ausgelegt, schön siehts nicht gerade aus aber so bleibt das Auto innen sauber. Es ist sein ein und alles. Manao und Papa, die sind fast gleich alt und so verschieden. Papa hütet Büffel und Manao sitzt am Computer. Davon habe ich leider keine Ahnung. Er hat ein paar e-mails geschrieben und Fotos gemailt. Ich kanns ja nicht mal lesen. Er weiß es und hat gesagt , dass ich das alles lernen muß. Das kapiere ich nie. Ob das mit dem was wird, wenn ja was ? Ich vermisse Bol. Bees Vater. Aber daraus wird im Leben nie mehr was. Noi ist schon zum zweiten Mal schwanger und die Eltern haben eben Geld und wir sind arm. Ich bin nicht mehr nach Bangkok zurück gefahren. Ich bleibe zuhause bis Manao kommt. Er ruft täglich an es macht Spaß mit ihm zu quatschen, er will alles wissen. Natürlich ein bisschen langweilig ist es schon aber es ist schön, bei Mama, Papa, die Kleine, Schwester und all die anderen die alle schon wissen dass ich einen Farang habe. Mal kommt einer vorbei und kauft was ein, aber mehr als 500 Bath sind am Abend nie in der Kasse. Fast täglich regnet es. Ich warte bis er endlich in zwei Wochen kommt, Manao der Farang. Ich werde ihn abholen am Flughafen.

  7. #36
    Avatar von manao

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    328

    Re: Nong aus dem Beauty Salon

    So könnte die Geschichte enden aber sie tut es nicht. Als ich wieder zuhause war telefonierten wir täglich. Ich erfuhr so vieles über Nong denn wir hatten ja nicht so viel Zeit in Koh Chang. Nong ging noch zwei drei Tage ins Nana Plaza tanzen, dann hatte sie genug und nahm den Nachtbus nach Nongkhai. Nachhause. Sie hatte Heimweh nach Bee, Heimweh nach Papa und Mama. Ich konnte mir richtig gut vorstellen wie es bei Ihr zuhause sein mochte. Wenn ich sie anrief war sie meistens daheim und hütete den Laden. während der Vater auf dem Feld die Rinder hütete und Mama im Reis arbeitete. Schön war es für sie wenn am Nachmittag Bee von der Schule nach Hause kam. Nogn vermisste mich und ich sie auch. Sie brauchte auch ein wenig Geld um die Miete für das Zimmer in Bangkok zu bezahlen außerdem sollte Papa das Moped nach Nongkhai holen denn sie wollte lieber zuhause bleiben … keine Lust mehr zum tanzen. Ich dachte gut, vielleicht fliege ich noch mal nach Thailand.
    „Gut, aber dann nehmen wir Bee mit und machen Ferien in Koh Chang.“ Der Plan war zuerst wollte ich nach Nongkai fliegen, ihre Eltern kennenlernen und dann „ab in den Süden!!“ Ich überlegte mir was ich an Geschenken mitbringen könnte und orientierte mich ein wenig an den Tips von erfahrenen Tailandreisenden aus einem Forum . Ich glaubte Nong immer besser zu kennen, wir unterhielten uns wie alte Freunde, „Guten morgen, gut geschlafen, schon gegessen, …“ Ab und zu rief sie an wenn es ihr langeweilig wurde und
    ich rief zurück. Die Tage bis zu meiner Abreise vergingen in Zeitlupe. Ich dachte ich erlebe es nicht mehr. Doch dann war es soweit, an einem verregneten kalten Sommernachmittag bestieg ich die Maschine nach Bangkok. Am nächsten morgen strahlten mich zwei Augen
    an die ich so lange vermisst habe. Wir gaben uns einen eher schüchternen Begrüßungskuss.
    Nong hatte ihre Reisetasche dabei und wollte gleich nach Nongkhai fliegen aber die Maschine war ausgebucht. So verbrachten wir den Tag mit einem Ausflug auf dem Chaopaya, ich war noch nie im Wat Po … und am Nachmittag gab es doch noch zwei Plätze. Papa , Mama und die ganze Familie sollten uns am Flughafen abholen, mit dem schicken Pick Up auf den Papa so stolz ist. Wie soll ich Papa denn ansprechen, er ist doch jünger als ich. „Vielleicht mit Nong“? Nong lachte. Ihr Lachen war so schön wie immer. Ihre Haare hatte sie wieder sorgsam hochgesteckt und trug weiße Hosen die leicht übers Knie reichten. „Sag einfach, khun, und zu Mama auch! Aber du mußt wissen das Haus ist noch nicht fertig, also wundere Dich nicht. Es ist noch nicht so schön“. Na ja, das wusste ich ja schon alles von unseren Telefonaten, ihre Schwester musste den zweiten Stock saubermachen. … alles wegen mir. „Ich glaube wir werden im Hotel übernachten, wir haben keine richtige Toilette und keine Aircon“. „Wir werden sehen…“

    Es war ein heißer Tag in Nongkai als unsere Maschine landete. Keine Wolke am Himmel. Man sah vom Flugzeug aus schon viele Abholer die auf ihre Angehörigen und Freunde aus Bangkok warteten. „Ich habe Bee und Papa schon gesehen“ Nong freute sich und war sichtlich aufgeregt. Unser Gepäck war das erste auf dem Band und wir traten in die Halle.
    Doch von Nongs Familie war nichts zu sehen, kein Papa, keine Mama und keine Bee.
    Ihre Augen waren traurig und enttäuscht, wir warteten und als alle anderen abgeholt waren
    standen wir draußen alleine vor dem Fughafengebäude. Ich konnte es nicht verstehen. Ich dachte, das Mädchen tut alles für die Familie und jetzt wo sie aus Bangkok nach Hause kommt erwartet sie keiner. Wir warteten eine halbe Stunde draußen vor der Tür, dann kamen sie… Papa und Mama vorne Schwester und Bee hinten auf der Ladefläche. Die Begrüßung war war wenig spektakulär. Wir begrüßten uns höflich mit einem Wai. Ich zwängete mich auf den Rücksitz und Bee, die in Wirklichkeit viel hübscher war als auf dem kleinen Foto welches mir Nong beim MK Suki von ihr zeigte, schlang ihre kleinen Arme zärtlich um den Hals von Nong und würdigte mich keines Blickes. Sie hatte ein hübsches kariertes Kleidchen
    an und Nong streichelte zärtlich ihren Bubikopf. Zuerst fuhren wir auf dem Markt zum einkaufen. Essen und ein paar Stümpfe für Mama. Mit Mama konnte ich mich nicht unterhalten sie sprach nur Lao , sie schien mich aber zu verstehen. Auch sie schien meinen
    Blicken auszuweichen. Schließlich kamen wir zuhause an, es war noch hell und ich war hundemüde. Dennoch war alles genau so wie ich es mir vorgestellt hatte, Der Rolladen hob sich und der Laden war in seiner ganzen Pracht zu bewundern. Ehrlich gesagt es sah eher aus wie in einer Rumpelkammer, ein paar überreife Bananen auf dem Tresen. Vor dem Haus ein
    kleiner Müllhaufen. Aber auch im Haus war von teutonischer Ordnung keine Spur. Hinter dem Laden stand ein Doppelbett sonst war nichts Raum außer einer Vitrine mit ein paar Fotos, hinten die Tür zum Waschäuschen hinterm Haus. Na ja, schlafen wir doch lieber im Hotel. „Riverview“ oder „Grandview“, Papa meint „Riverview“ wäre nicht so teuer.
    Doch als erstes die Geschenke auspacken. Die Geschenke werden verteilt, Sekt für Tante,
    Schnaps für Papa, nur Bee scheint sich wirklich zu freuen, Sandkastenspielzeug.
    Langsam kommen die Nachbarn. Ich begrüße alle höflich und artig mit dem Wai. Schließlich wird beschlossen zur Freunde des Tages essen zu gehen. Ich will aber ins Hotel. Macht nichts. Papa, Mama und die ganze Familie gehen „Buffet“ essen, koreanischer Grill, der Bürgermeister geht auch mit …und alles was auf dem schicken Pick Up Platz hat. Nong fordert 3000 Bath, um die zu erwartende Zeche zu bezhalen. Was solls, wenn das alles ist.. Ich werde am Grand View Hotel abgesetzt und schlafe ein, allein.

  8. #37
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Nong aus dem Beauty Salon

    Hab's heute erst gelesen,
    weiß nicht, wie ich mein Gefühl beschreiben soll,
    weiß nicht, warum es mir (irgendwie) vertraut vorkommt.
    Vielleicht weil es erst der Anfang ist?
    Vielleicht weil der Ausgang offen ist?
    Wahrscheinlich, weil es echt ist.

    Da hast du jetzt was angerichtet...


    P.S. Willkommen zurück...
    ...im kalten Sommer.

  9. #38
    Avatar von manao

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    328

    Re: Nong aus dem Beauty Salon

    oh, ich bin schon lange wieder zurueck. ... hatte heute Zeit weiterzuschreiben nachdem ich gestern meinen Flieger nach Hanoi verpasst habe. Ich hatte ein paar pns, obs nicht weiterginge ... Ich hoffe ich kann morgen weiterschreiben ...
    Lust hätte ich schon !!!

  10. #39
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Nong aus dem Beauty Salon

    Hallo Manao,

    mach ruhig weiter. Wir freuen und schon.

    Gruß Peter

  11. #40
    dschai dii
    Avatar von dschai dii

    Re: Nong aus dem Beauty Salon

    hallo @ manao

    tolle geschichte, bitte weiter so, aber bitte mit happy end???

    Zitat Zitat von manao",p="270026
    ... hatte heute Zeit weiterzuschreiben nachdem ich gestern meinen Flieger nach Hanoi verpasst habe.
    ...wenn du nur (weiter) schreiben kannst, wenn du deine flieger verpasst, dass kann man organisieren ...... ;-D ;-D ;-D

    also gleich gehts weiter, oder ????

    grüße aus bkk sendet euch dschai dii

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BIZARRER BEAUTY-TIPP
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.09.08, 18:11