Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 159

Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 18.09.2004, 09:49 Uhr · 158 Antworten · 14.318 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    re: Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.

    Der Farang Oeconomicus
    Was mich im Moment in Thailand aergert sind die vielen Farang, die hier auf Touri Visa dickes Geld machen, kein Satang Steuern zahlen, sich dann aber permanent ueber alles und jeden in Thailand beschweren.

    Es geht dann von der Mae Ban, die zu bloed ist, die Fenster zu oeffnen, bis zum teueren Auto, den schlechten Verkehrsverhaeltnissen, den betruegerischen Menschen, das zu scharfe Essen usw. usf. Man lebt zehn Jahre hier, manche sprechen noch immer nur kauderwelsch Englisch, so sie denn nicht von dort stammen, geschweige denn Thai, verlangen aber, das wirklich ein jeder sie versteht und am besten jedes Schild von Hat Yai bis Chiang Rai romanisch zu lesen ist. Aber die sind hier ja zu bloed, um eine zivilisierte Sprache zu sprechen.

    Sie setzen sich ueber alles hinweg, denken ihnen gehoert die Welt, sind sowieso cleverer und besser als alles was eine andere Augenform hat, und wenn es dann mal knallt, beschweren sie sich auch noch ueber eine ungerechte Behandlung.

    Auf der anderen Seite sind oft dann gerade diese Stolz darauf, Buergermeister und Polizisten ihre Freunde zu nennen, prahlen mit ihren ungemeinen femininen Erlebnissen, treiben sich auf Empfaengen herum und sind ueberhaupt angesehene Repraesentanten ihres Kulturkreises.

    Ich frage mich - was macht es letztenendes, dass sie dennoch bleiben?? Libido?? Das Geld ist bei den meisten ja nicht das Argument, wie oben bereits gesagt. Warum dann nicht Malaysia, Singapore, Indien, Vietnam????

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    re: Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.

    Die 2h Sperrstunde!! Die ja jetzt die es war mal 2h ist jetzt 1h Sperrstunde ist.

    Ich finde es absolut laecherlich, in einem Land wie Thailand und gerade in einer Stadt wie Bangkok um 2h die Buergersteige hochzuklappen - wobei diese ja sinnigerweise meistens um 2h runter geklappt werden.

    Manchmal sitzt man bis um 23h im Buero, da bin ich kein Einzelfall, und dann geht's duschen, und willst Du jetzt noch etwas weiter, z.B. an einem Mittwoch, dann bist Du um 0.30h in der Silom. Bis Du Dein erstes Pils erhaelst ist es 0.55h. Kannst Du schnell schlucken, kriegst noch eines auf den Weg.

    Da war ja meine Oma kulanter!

    Wenn ich dann erst an Inseln denke wie Samui - au weia....

    Und die besten Stunden waren eigentlich immer gerade die, die jetzt nicht mehr zugaenglich sind. Ich denke da an die Live Musik Schuppen, wo es erst nach 1h so richtig anfing. Oder die vielen Mor Ram oder Luk Thung Laeden in der oberen Sukhumvit, wo sich gegen 2.30h alles traf, was so in Bkk Restaurants und sonstigem arbeitete

  4. #13
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    re: Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.

    Die relative Introvertiertheit der Gesellschaft. Es ist schade, das Thailand eigentlich immer noch eher eine geschlossene Gesellschaft darstellt. Ein etwas offenerer Umgang mit der (Aussen-)Welt, auch in Form von Sprache und Mentalitaet, was nicht heisst, das diese uebernommen werde soll, aber verstanden, wuerde vielen thailaendischen Unternehmen helfen und somit auch einen positiven Beitrag zur gesamten Gesellschaft haben - oekonomisch und soziologisch.

    Fairerweise muss man betonen, das in den Vorkrisen Jahren 1995-1997 eine grosse Bereitschaft zu finden war, sich zu oeffnen, diese aber im Keim erstickt wurde.

    Das gilt nicht nur fuer Farang! Sondern eher fuer alle Nicht-Thai.

  5. #14
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    re: Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.

    Zitat Zitat von Serge",p="170373
    Der Farang Oeconomicus
    Was mich im Moment in Thailand aergert sind die vielen Farang, die hier auf Touri Visa dickes Geld machen, kein Satang Steuern zahlen, sich dann aber permanent ueber alles und jeden in Thailand beschweren.

    Es geht dann von der Mae Ban, die zu bloed ist, die Fenster zu oeffnen, bis zum teueren Auto, den schlechten Verkehrsverhaeltnissen, den betruegerischen Menschen, das zu scharfe Essen usw. usf. Man lebt zehn Jahre hier, manche sprechen noch immer nur kauderwelsch Englisch, so sie denn nicht von dort stammen, geschweige denn Thai, verlangen aber, das wirklich ein jeder sie versteht und am besten jedes Schild von Hat Yai bis Chiang Rai romanisch zu lesen ist. Aber die sind hier ja zu bloed, um eine zivilisierte Sprache zu sprechen.

    Sie setzen sich ueber alles hinweg, denken ihnen gehoert die Welt, sind sowieso cleverer und besser als alles was eine andere Augenform hat, und wenn es dann mal knallt, beschweren sie sich auch noch ueber eine ungerechte Behandlung.

    Auf der anderen Seite sind oft dann gerade diese Stolz darauf, Buergermeister und Polizisten ihre Freunde zu nennen, prahlen mit ihren ungemeinen femininen Erlebnissen, treiben sich auf Empfaengen herum und sind ueberhaupt angesehene Repraesentanten ihres Kulturkreises.

    Ich frage mich - was macht es letztenendes, dass sie dennoch bleiben?? Libido?? Das Geld ist bei den meisten ja nicht das Argument, wie oben bereits gesagt. Warum dann nicht Malaysia, Singapore, Indien, Vietnam????

    Aber Fairer Weise muss man auch sagen: "der Otto ist doch anders".

  6. #15
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    re: Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.

    Zitat Zitat von dawarwas",p="170381
    Aber Fairer Weise muss man auch sagen: "der Otto ist doch anders".
    Otto?? Hab gar nicht an Otto gedacht. Hab nur diejenigen mit Business etc. hier angesprochen. Da gehoert Otto ja nicht dazu

    Wenn Du so willst, die Rosinenpicker.

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.804

    re: Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.

    Zitat Zitat von Serge",p="170377
    Die relative Introvertiertheit der Gesellschaft. Es ist schade, das Thailand eigentlich immer noch eher eine geschlossene Gesellschaft darstellt.
    ...
    Fairerweise muss man betonen, das in den Vorkrisen Jahren 1995-1997 eine grosse Bereitschaft zu finden war, sich zu oeffnen, diese aber im Keim erstickt wurde.
    Die Sparprogramme des IMF-Diktates wurden oft als ungerecht und willkürlich empfunden, und führten zu der Rückbesinnung Thai Rak Thai.

    US-Konzerne, wie Mc-Doof, die ihr hire and fire Konzept in Krisenzeiten auf Thailand anwenden wollten,
    taten ihr übriges.
    Auch deut. Automobilkonzerne, die auf höhere Umweltauflagen ihrer Zulieferbetriebe reagierten, indem sie den Produktionsstandort in ein anderes Land verlegten,
    förderten diese Entwicklung.

    Auch war es Thailand leid, wegen ihrer Anti-Yaba Programme und ihrem Rest-5ex-tourismus in der globalen Diskussion zu sein.
    Man verbat sich äußere Einmischungen, versuchte das Nachtleben durch die Öffnungszeiten zu reduzieren, und das Yaba Problem durch das bewährte asiatische Abschreckungsprinzip einzudämmen.

    Durch die Erfahrung der Vergangenheit, das zuviel Offenheit gegenüber dem Westen, bestraft wird mit Kritik an kulturellen Unterschieden, wurde der Abschottungsprozess gefördert.

    Also alles nur eine Entwicklung von Ursache und Wirkung.

  8. #17
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    re: Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.

    Mich nervt auch was ganz gewaltig an Thailand:
    Das verdammte Wetter während der Regenzeit. Heiss und schwül und die Sosse läuft einem aus den Ohren raus und am Arsch runter.
    Ansonsten bin ich ja nur im Urlaub da und habe meine pinkfarbene Ray Ban auf.

    PengoX

  9. #18
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    re: Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.

    Wir werden uns wahrscheinlich am Sonntag Abend nochmal das Spektakel im Alangkarn Theater ansehen.

    Alangkarn Spektakel incl. Buffet anklicken

    Eintritt für Show und reichhaltigem leckerem Buffet .....

    für Farang : 1200,- Bath
    für Thai : 800,- Bath

    Ob das ungerecht ist ?

    Auf jeden Fall ist das für mich günstig und sein Geld wert.

    Aber es ärgert mich doch ein bisschen weil das immerhin 400,- Bath unterschied ist.

    Aber trotzdem schau ich es mir das zweite mal an.Und das Buffet kann sich locker mit dem Duisit messen.

  10. #19
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    re: Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.

    Was mich so ärgert in Thailand?

    Dass man Krankenwagen und Feuerwehrfahrzeugen keine Vorfahrt gewährt, ja sie sogar noch versucht zu überholen, um sie an der nächsten roten Ampel auszubremsen!
    Mehrmals persönlich beobachtet. Finde ich so richtig sch...
    Könnte ja nur um einige Menschenleben gehen...

    Gruß

    Jim Thompson

  11. #20
    soi1
    Avatar von soi1

    re: Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.

    das wir farangs meinen es ist das gelobte land!!!


    gruss chris

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Erlebnisse in Thailand
    Von Freulein im Forum Literarisches
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 06.11.11, 11:36
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.10, 18:06
  3. Was micht freut, positive Erlebnisse in Thailand
    Von bmei im Forum Literarisches
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.04.05, 17:41
  4. Was soll ich nun essen in Thailand?
    Von ratana im Forum Treffpunkt
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 20.01.05, 19:00